Beiträge
6
Likes
5
  • #1

Abwarten oder Trennung

Hallo, ich, 40,bin seit einem halben Jahr mit meinem Freund zusammen und eigentlich läuft alles richtig gut. Wir lieben uns, können gemeinsam lachen und reden und haben eine gute Zeit zusammen. Auch einen gemeinsamen Urlaub hatten wir schon, der nächste ist in Planung.

Leider habe ich ein Problem damit, das wir eine Wochenendbeziehung führen. Für ihn ist es, wie es im Moment läuft, gut so. Er genießt seine Zeit und freut sich darauf, mich zu sehen.
Natürlich haben wir über das Thema wie oft sehen, schon sehr viel geredet, sind aber bisher nie auf einen gemeinsamen Nenner gekommen. Wir standen deshalb auch schon kurz vor einer Trennung.
Alle meine Freunde sagen, ich soll ihm einfach weiterhin die Zeit geben die er aktuell noch braucht. Vom Bauch Gefühl her kann ich das auch. Aber mein Herz ist so traurig darüber.
Es ist nicht so, daß ich unter der Woche nichts zu tun hätte, aber gerade abends auf dem Sofa alleine, da fehlt er mir einfach.
Ich habe auch keine Torschlusspanik, denn Familie und Kind habe ich bereits hinter mir.

Was würden Sie mir raten. Ihm die benötigte Zeit geben oder mich trennen, da es mich häufig, nicht immer, unglücklich macht.
Dankeschön
 
Beiträge
482
Likes
209
  • #2
Hallo Sandy123,

es klingt ganz so, als ob sie beide einiges verbindet und die Beziehung – abgesehen von der räumlichen Distanz – auf einem guten Weg ist. Eine Fernbeziehung zu führen ist immer auch eine Herausforderung. Für Ihren Partner scheint es im Moment so ok zu sein, Sie vermissen die Zweisamkeit aber in bestimmten Situationen. Gut, dass Sie ihm Ihre Empfindungen mitgeteilt haben, auch wenn die Gespräche bisher noch zu keiner Lösung geführt haben. Häufig versuchen Paare in Fernbeziehungen, problematische Aspekte unter den Teppich zu kehren und auszusparen, um die begrenzte und kostbare gemeinsame Zeit nicht zu belasten, was zwar verständlich, leider aber genauso falsch ist.

Aus meiner Sicht müssen in erster Linie zwei Dinge erfüllt sein, damit eine Beziehung auf Distanz gelingen kann: zum einen müssen beide Partner über eine stabile Bindungssicherheit verfügen und vertrauen können, zum anderen benötigt das Paar eine gemeinsame Perspektive – im Idealfall also einen konkreten Plan, wann und wie aus der Fernbeziehung eine „Nahbeziehung“ werden kann. Diese Perspektive kann beiden Sicherheit geben und die Phasen des Vermissens werden dadurch erträglicher. Mein konkreter Ratschlag an Sie ist deshalb, nicht an Trennung zu denken, sondern diesen Aspekt der gemeinsamen Perspektive mit Ihrem Partner zu besprechen und zu schauen, wie er darauf reagiert. Nur wenn Sie hier dauerhaft zu keinem Ergebnis kommen und die Phasen der Traurigkeit zunehmen, sollten Sie entsprechende Konsequenzen ziehen.

Alles Gute, Gesundheit und herzliche Grüße aus Hamburg,
Markus Ernst
 
Beiträge
6
Likes
5
  • #3
Ich danke Ihnen für Ihre Antwort.
Werde mir Ihren Rat zu Herzen nehmen und mich in Geduld üben.

Ich wünsche Ihnen ebenfalls alles Gute und Gesundheit
 
Beiträge
14.946
Likes
7.415
  • #4
.....weiterhin die Zeit geben die er aktuell noch braucht. Vom Bauch Gefühl her kann ich das auch. Aber mein Herz ist so traurig darüber.

Was würden Sie mir raten. Ihm die benötigte Zeit geben oder mich trennen, da es mich häufig, nicht immer, unglücklich macht.
Warum braucht er aktuell noch Zeit, für was?

Ihr kennt euch noch nicht so lange? Was wünscht du dir? Das er zu dir zieht, oder du zu ihm, dass ihr euch jeden Abend seht?

Oder geht es dir derzeit abends nicht so gut, wegen der Corona-Krise?

Wenn du dich trennst, geht es dir da besser? Kann ich mir nicht vorstellen. Kann es sein, dass hinter deinem Herzschmerz was anderes steckt, was mit diesem Mann nix zu tun hat?
 
Beiträge
6
Likes
5
  • #5
Warum braucht er aktuell noch Zeit, für was?

Ihr kennt euch noch nicht so lange? Was wünscht du dir? Das er zu dir zieht, oder du zu ihm, dass ihr euch jeden Abend seht?

Oder geht es dir derzeit abends nicht so gut, wegen der Corona-Krise?

Wenn du dich trennst, geht es dir da besser? Kann ich mir nicht vorstellen. Kann es sein, dass hinter deinem Herzschmerz was anderes steckt, was mit diesem Mann nix zu tun hat?
Nach seiner letzten Beziehung, da wohnte er mit seiner Freundin zusammen, genießt er es einfach jetzt seine "Freiheit".
Mir geht es eigentlich nur darum, ihn einen Tag unter der Woche zu treffen. Klar, in der aktuellen Situation schwer genug, aber vielleicht klappt es ja im Sommer, wenn die Tage länger sind um sich nach der Arbeit mal zu sehen.
Ausgeschlossen hat er es nicht, das man sich mal treffen könnte. Aber es bleibt doch etwas Ungewissheit.

Er denkt nicht viel über die Zukunft nach und genießt es so wie es grad ist und lässt alles auf sich zu kommen.
 
Beiträge
11.908
Likes
6.008
  • #6
Nach seiner letzten Beziehung, da wohnte er mit seiner Freundin zusammen, genießt er es einfach jetzt seine "Freiheit". ...
Er denkt nicht viel über die Zukunft nach und genießt es so wie es grad ist und lässt alles auf sich zu kommen.
Er führt keine Partnerschaft, sondern so ein F+ / Affärending. Wenn es nicht das ist, was Du möchtest, dann sag ihm das und zieh Deine Schlüsse aus seiner Reaktion.
 
Beiträge
14.946
Likes
7.415
  • #7
Nach seiner letzten Beziehung, da wohnte er mit seiner Freundin zusammen, genießt er es einfach jetzt seine "Freiheit".
Mir geht es eigentlich nur darum, ihn einen Tag unter der Woche zu treffen. Klar, in der aktuellen Situation schwer genug, aber vielleicht klappt es ja im Sommer, wenn die Tage länger sind um sich nach der Arbeit mal zu sehen.
Ausgeschlossen hat er es nicht, das man sich mal treffen könnte. Aber es bleibt doch etwas Ungewissheit.

Er denkt nicht viel über die Zukunft nach und genießt es so wie es grad ist und lässt alles auf sich zu kommen.
Warum machst du das alles mit?
 
Beiträge
6
Likes
5
  • #8
Er führt keine Partnerschaft, sondern so ein F+ / Affärending. Wenn es nicht das ist, was Du möchtest, dann sag ihm das und zieh Deine Schlüsse aus seiner Reaktion.
Das dachte ich am Anfang auch... Aber er ist immer für mich da, steht zu mir und unterstützt mich in meiner beruflichen Situation. Kennt meine Tochter und sorgt sich auch um mich und sie wenn wir Probleme haben. Alles das, würde eine F+ wohl nicht machen!
 
D

Deleted member 25487

  • #9
Das dachte ich am Anfang auch... Aber er ist immer für mich da, steht zu mir und unterstützt mich in meiner beruflichen Situation. Kennt meine Tochter und sorgt sich auch um mich und sie wenn wir Probleme haben. Alles das, würde eine F+ wohl nicht machen!
Mein Mann und ich führten 1,5 Jahre eine Fernbeziehung, bevor wir zusammengezogen sind. Das hatte familiäre und berufliche Gründe. In der Zeit der Fernbeziehung haben wir die Wochenenden miteinander verbracht und versucht uns auch innerhalb der Woche zu sehen (war aber nicht immer möglich).
Wenn man zusammenzieht, muss mindestens ein Partner seine gewohnte Umgebung aufgeben. Das will gut überlegt sein. Trotz der Ausnahmesituation sind nach meiner Erfahrung gemeinsame Urlaube gute Indikatoren, ob es funktionieren kann.
Ich würde an deiner Stelle noch nicht aufgeben und die gemeinsame Zeit genießen. :)
 
Beiträge
6
Likes
5
  • #10
Mein Mann und ich führten 1,5 Jahre eine Fernbeziehung, bevor wir zusammengezogen sind. Das hatte familiäre und berufliche Gründe. In der Zeit der Fernbeziehung haben wir die Wochenenden miteinander verbracht und versucht uns auch innerhalb der Woche zu sehen (war aber nicht immer möglich).
Wenn man zusammenzieht, muss mindestens ein Partner seine gewohnte Umgebung aufgeben. Das will gut überlegt sein. Trotz der Ausnahmesituation sind nach meiner Erfahrung gemeinsame Urlaube gute Indikatoren, ob es funktionieren kann.
Ich würde an deiner Stelle noch nicht aufgeben und die gemeinsame Zeit genießen. :)
Danke dir für die aufmunternden Worte!
 
Beiträge
4.606
Likes
4.899
  • #11
Und wie läuft es gezz so ? @Sandy123
Ich mein an Ostern ..
Da trennte sich doch Feind von Freund ? Oder habt ihr euch nicht jesehen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
6
Likes
5
  • #12
Und wie läuft es gezz so ? @Sandy123
Ich mein an Ostern ..
Da trennte sich doch Feind von Freund ? Oder habt ihr euch nicht jesehen?
Hallo und danke der Nachfrage.

Ostern war sehr schön und in der letzten Woche hatten wir ein sehr schönes Gespräch darüber, das man doch mal versuchen könnte sich im Sommer unter der Woche mal zu treffen. Er meinte zwar, das ich da nicht zu viel von ihm erwarten soll, da er wahrscheinlich ziemlich müde sein wird nach der Arbeit, aber für Kino oder Biergarten, wenn irgendwann mal wieder offen, können wir uns gerne treffen.

Außerdem wird er mich demnächst nach einer ambulanten geplanten Operation unterstützen.

Es scheint gut zu werden.
 
Beiträge
4.606
Likes
4.899
  • #13
Wenn das alles so klappt, dann kannst du vorsichtig optimistisch sein :)
An seinen Taten sollst du ihn messen.
Bonne chance 🧚‍♂️
 
Beiträge
336
Likes
292
  • #14
Er führt keine Partnerschaft, sondern so ein F+ / Affärending. Wenn es nicht das ist, was Du möchtest, dann sag ihm das und zieh Deine Schlüsse aus seiner Reaktion.
hallo fafner, ich würde nicht gleich ein f+ding draus machen...ich kann da nur aus meiner erfahrung sprechen...ich hatte erst eine beziehung mit einem mann der nach einem halben jahr bei mir eingezogen war...es war f.mich viel zu früh...ich wollte ihn nicht verletzten...letztendlich hat es nicht gehalten, auch weil es f. mich zu früh so eng war...jetzt bin ich dann ein vierteljahr mit meinem neuen freund zusammen u. ich würde es nicht wollen nach einem halben jahr schon solche entscheidungen treffen zu müssen...lass ihm zeit....das mit dem einen tag i. d. woche klingt doch schon ganz gut....natürlich ist es wichtig dass er um deine bedürfnisse weiss...darüber reden, wie ihr euch die zukunft miteinander vorstellt wär doch eine möglichkeit zu erkennen was jeder sich wünscht
 
Zuletzt bearbeitet: