G

Gast

Gast
  • #121
Manche bevorzugen Obi gegenüber Bauhaus.
 

Lichtstaub

User
Beiträge
171
  • #122
Zitat von Bauhaus:
ich glaube das ist nicht so meine welt. Feuerkörbe, JVA, Porsche und Colani. was es nicht alles so gibt. ^^
colani ist nicht edel, der ist zwar kommerziell erfolgreich aber bei uns nicht hoch angesehen.


ja..und in einem Porsche kann man absolut nichts transpotieren...witzlos das Ding...

Hab neulich auf der Autobahn ein Auto von Peugeot gesehen, dass sowas wie ein Porsche sein sollte. Ich bin lange hinterhergefahren und habe überlegt, an was mich diese mittlere Delle im windschnittigen Dach erinnert...als ich es raus hatte, hab ich schnell überholt und war weg..:)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Bauhaus

User
Beiträge
1.010
  • #127
Zitat von Lichtstaub:
ja..und in einem Porsche kann man absolut nichts transpotieren...witzlos das Ding...
darum geht es weniger, zum transportieren nimmt man sowieso andere wagen.
porsche ist außerdem eher was für leute die etwas kompensieren wollen. es gibt auch andere sehr schöne und schnelle autos, die nicht so ein gewolltes aufreißer Image haben.
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #133
Zitat von Lichtstaub:
na siehst du, deine Bedenken waren also völlig umsonst...wenn er für sowas so viel Geld ausgibt, nur um dir eine Freude zu machen..das ist ja fast wie aus dem Fenster geworfen..

Danke, zu gütig! Stimmt schon! Ist halt exquisit, waren ja auch seine Worte; hat sich so viel Gedanken gemacht, ganz, ganz viele ... undankbar bin ich, aber wie!
 

Bauhaus

User
Beiträge
1.010
  • #134
was wäre gewesen wenn er dir etwas für 80 € geschenkt hätte, hättest du dich dann auch getrennt?
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #135
Zitat von Bauhaus:
was wäre gewesen wenn er dir etwas für 80 € geschenkt hätte, hättest du dich dann auch getrennt?

Es ging um das letzte Wochenende. Weil ich ca. 6 Wochen zunächst gerne kochte, einkaufte, Getränke ranschleppte, er lediglich einige wenige Male (zwei- oder dreimal) ne Flasche Vino mitbrachte oder mich zu wenigen Restaurantbesuchen einlud (bei dem er einmal seinen Geldbeutel vergaß und dies auch früh sagte, sodaß ich schon wusste, dass ich das auch noch zahlen durfte), ansonsten mit seinen 60 Cent abgepackten Gummibärchentüten aus der Bäckerei bei ihm am Ort ankam, ich das zu Anfang noch witzig fand, aber immer mehr "verstand", der meint das wirklich ernst, machte er mir das Angebot, dass er sich gerne bei mir mal für alles durch ein "All-inclusive-Angebot" am weekend revanchieren möchte. So mittags gegen 2 oder 3 nach ausgiebigem Frühstück hatte ich auf der Radtour Durst und Hunger - es ist doch toll, wenn man dann gemeinsam in irgendeinem Biergarten, auf der Hälfte der Strecke, einkehrt - ist normal für mich ... wir fuhren aber an beiden Tagen dran vorbei ... ich hatte Hunger und Durst und er machte keine Anstalten, mir mal was anzubieten, sondern meinte, er hielte noch locker bis abends durch, oder "ein paar Kugeln" Eis wären jetzt nicht schlecht. Insgesamt hat mich sein Geiz und seine Erbsenzählerei angewidert. Es hat sich insgesamt einfach zu sehr gehäuft. Statt jetzt mal großzügig zu sein, wie behauptet, knauserte er auch jetzt, während er bei mir immer nur mein Bestes, Schönstes, Wertvollstes bekam. Das war stark im Ungleichgewicht, ich fühlte mich ausgenutzt, die Waagschale ging immer mehr auseinander meiner Meinung nach - das meinte ich ja gerade mit "Behauptung" und "Handeln" - nicht authentisch. Und so war es bei dem Geschenk auch schon zu meinem Geburtstag. Ich habe nicht erkennen können, dass ich etwas "wert" bin, was durch ein Geschenk ausgedrückt würde. Ein schöner Blumenstrauß, paar "ordentliche" Pralinen, halt Standard, aber nicht so geringwertige Dinge, von denen er selbst noch sagte, dass er ein Schnäppchen gemacht habe, dies und das reduziert bekommen habe.

Für ihn muss alles reduziert sein; Urlaub spart er so an, dass er jeden Tag 2 Euro in ein Töpfchen legt, er ist ja Naturwissenschaftler / Mathematiker, was solls, ich kann damit gar nicht umgehen - ich will mich nicht bereichern, aber ich will mich nicht ausnutzen lassen, und das Gefühl wurde von Treffen zu Treffen größer. Anfangs habe ich mich aber nicht getraut, etwas dazu zu sagen, weil ich dachte, es entwickelt sich ja erst, mein Eindruck kann ja auch falsch sein oder es kommt ne Erklärung für sein Verhalten (siehe oben, andere Verpflichtungen und so weiter); stattdessen erzählte er mir von Bargeld zuhause, Gold, Aktien usw.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #137
Zitat von Bauhaus:

Ja, dann schon, da war ich aber schon etwas pampig. Er fragte dann, ob ich schlechte Laune bekomme, wenn ich Hunger habe, meine Antwort war "ja", sehr, so wie jetzt. Die Stimmung war schon im Keller, weil wir an dem Ziel angelangt waren, wo wir etwas essen wollten, aber immer und immer wieder an Restaurants, Eiscafes und Konditoreien vorbeigingen, ohne, dass er irgendwelche Anzeichen machte, ob ich hier oder dort einkehren möchte ...

... in der Woche isst er nach nem frühen Frühstück bereits spätestens um 11:45 Uhr in der Firmenkantine, das passt nicht zusammen finde ich. Ich habe es definitiv so interpretiert, dass er wieder sparen wollte.
 

Bauhaus

User
Beiträge
1.010
  • #138
es gibt leute die muß man erst mit der nase draufstupsen daß man hunger hat. denen reicht was morgens und abends wollen sie nichts mehr. die denken dann andere sind genauso. ich kann aber gut verstehen daß dir seine art nicht gefallen hat.
 

Bauhaus

User
Beiträge
1.010
  • #139
der typ vom letzten jahr war auch so drauf. alles reduziert. zu irgendeinem ereignis bekam ich mal pralinen von Käfer. dabei mag ich keine pralinen. im kaufhof sah ich dann daß ausgerechnet diese käfer pralinen halber preis waren. er geht samstags immer in den kaufhof.
einkehren mit dem war auch nicht. der aß lieber zuhause seine brote. mittags gabs kantine und abends mit mir kochen war nicht sein horizont.
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #140
Zitat von Bauhaus:
der typ vom letzten jahr war auch so drauf. alles reduziert. zu irgendeinem ereignis bekam ich mal pralinen von Käfer. dabei mag ich keine pralinen. im kaufhof sah ich dann daß ausgerechnet diese käfer pralinen halber preis waren. er geht samstags immer in den kaufhof.
einkehren mit dem war auch nicht. der aß lieber zuhause seine brote. mittags gabs kantine und abends mit mir kochen war nicht sein horizont.

Aber er konnte es gut?

Ich möchte so nicht leben, es muss noch irgendwo jemand rumlaufen, der auch in dieser Hinsicht besser zu mir passt.

Ja, so wie du den Menschen da beschreibst, passt er null und nichtig zu dir. Soll halt weiter Stullen essen. Ok, wenn du verliebt warst, ist eben die Überlegung, wie damit umgehen, tolerieren, ansprechen, ist das Änderungspotential dafür da ... aber man ahnt schon, dass es ein sehr mühseliger Weg sein wird und es ist auch nicht klar, ob das Ziel erreicht werden kann.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Bauhaus

User
Beiträge
1.010
  • #141
er konnte eine sache gut, ja ^^
 

Bauhaus

User
Beiträge
1.010
  • #143
ich war nicht verliebt.
er war "deswegen" noch gelistet. jetzt nicht mehr da er nun mit meiner BF zusammen ist von der ich nie wieder was gehört habe.
ich muß jetzt los. demnächst gerne mehr.
 
G

Gast

Gast
  • #144
Das ist eine der grundlegenden Forumsfragen: Wer paßt besesr zu einer Schnäppchenjägerin: ein Schnäppchen oder ein Schnäppchenjäger?
Wer paßt besser zum Fröschlein: ein Prinz oder ein Frosch?
Wer paßt besser zum Egoisten: einer, der sich ausnutzen läßt, oder einer, der ausnutzt?
...
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #145
Zitat von Bauhaus:
ich war nicht verliebt.
er war "deswegen" noch gelistet. jetzt nicht mehr da er nun mit meiner BF zusammen ist von der ich nie wieder was gehört habe.
ich muß jetzt los. demnächst gerne mehr.

Salut, dachte ich mir irgendwie, dass ER das ist ... man sieht sich ja immer zweimal ... wer weiss.
 

Lucas76

User
Beiträge
14
  • #146
Bei den Ratgeber-Videos wird das Thema ja auch behandelt. Was haltet ihr davon? Die Hälfte der Befragten einer Umfrage meint, dass getrennt bezahlen generell in Ordnung ist, die andere Hälfte meint, der Mann soll alles bezahlen. Allerdings dürften durch das Ratgeber-Video mehr Frauen zu der Ansicht gelangen, dass der Mann alles bezahlen soll. Insofern danke (!) für das Video...! ;-)

Allerdings ist es wohl so, dass das erste Date kleine Kosten verursacht, weil man einen Kaffee trinken geht. Also kann der Mann tatsächlich alles zahlen. Zumal der durchschnittliche Mann beim Online Dating nicht jeden Tag ein Real-Date hat. ;-) Oft sollen Real Dates seltener als eins pro Woche sein.
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.056
  • #147
Mal etwas provokant formuliert: Jammern auf höchsten Niveau! So manch eine(r) wäre sicher froh, wenn er/sie überhaupt mal bis dahin kommen würde, ein Date zu haben.......
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #148
Zitat von Dreamerin:
Mal etwas provokant formuliert: Jammern auf höchsten Niveau! So manch eine(r) wäre sicher froh, wenn er/sie überhaupt mal bis dahin kommen würde, ein Date zu haben.......

Dreamerin, worauf beziehst du denn deine Äußerung, ich kann das gerade nicht einordnen.
 

Dreamerin

User
Beiträge
4.056
  • #149
Zitat von Yvette:
Dreamerin, worauf beziehst du denn deine Äußerung, ich kann das gerade nicht einordnen.

Na ja, Einige beklagen ja hier momentan eher, dass sie erst gar nicht soweit kommen, ein erstes Date zu haben. Diese Hürde schaffen sie erst gar nicht, so weit zu kommen. Daher stellt sich die Frage nach dem Bezahlen erst gar nicht.
 

Yvette

User
Beiträge
1.923
  • #150
Zitat von Dreamerin:
Na ja, Einige beklagen ja hier momentan eher, dass sie erst gar nicht soweit kommen, ein erstes Date zu haben. Diese Hürde schaffen sie erst gar nicht, so weit zu kommen. Daher stellt sich die Frage nach dem Bezahlen erst gar nicht.

Ah, ok, ich verstehe ... dann müsste die Frage wohl ein wenig anders lauten ... also "wie komm ich an ein date" oder so