L

Löwefrau_geloescht

  • #152
Beiträge
76
Likes
0
  • #153
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Zitat von Heike:
Meine Erfahrung ist, daß alle Online-Mentalistas, die mir je begegnet sind, recht armselige Figuren waren und irgendwie einen an der Waffel hatten.
[...]
Dafür verbitte ich mir jegliche Respektlosigkeit, jeden persönlichen Angriff und jegliche Unterstellung.
Liebe Heike,
Sie schreiben, dass Sie sich "jegliche Respektlosigkeit" und "jeden persönlichen Angriff" verbitten, bezeichnen aber noch im gleichen Beitrag ziemlich eindeutig die Nutzerin Mentalista als "armselig". Wir möchten Sie bitten, sich gegenüber den anderen so zu verhalten, wie Sie es sich auch von anderen wünschen und andere Nutzer nicht als armselig hinzustellen.

Besten Dank,
Ihre Anneke
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #154
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Ich bin auch eher ein 'Symetrie' Fan - werde gern mal gejagt. Frauen, die ganz ohne langweiliges Rollenverständnis antreten, die selbstverständlich, offen und unverkrampft auf einen zugehen trifft man allerdings selten. Wenn - ist es eine schöne, eine aufregende Erfahrung. So ein Schritt kann eine Menge Motivation freisetzen da mit zu halten - vor allem wenn es geschickt und fantasievoll rüber kommt. Dauernd mit einer passiven 'eh mach mal eh' Routine konfrontiert zu werden nervt! Wer den 'Erstkontakt' initiiert sollte unerheblich sein. Mal scheitern ist kein Weltuntergang, keine 'persönliche' Niederlage - zieht keine dramatischen Konseqenzen nach sich. Die aktive Rolle ist eher eine Chance selbst mal was in die Hand zu nehmen - ins Rollen zu bringen - mehr nicht.
 
Beiträge
1.557
Likes
1.987
  • #155
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Zitat von Heike:
War hier nicht mal jemand, der jedes seiner Posts mit einer Formulierung wie "Schlimm, wie mir die Frauen immer so mitspielen." beendete? Daran fühle ich mich gerade sehr erinnert.
...
Da war mal einer... hies cato und sagte am Ende immer: Ceterum censeo Carthaginem esse delendam
Meinst du den?
Dachte immer das wär was romantisches... ;)
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #156
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Zitat von Anneke:
Liebe Heike,
Sie schreiben, dass Sie sich "jegliche Respektlosigkeit" und "jeden persönlichen Angriff" verbitten, bezeichnen aber noch im gleichen Beitrag ziemlich eindeutig die Nutzerin Mentalista als "armselig". Wir möchten Sie bitten, sich gegenüber den anderen so zu verhalten, wie Sie es sich auch von anderen wünschen und andere Nutzer nicht als armselig hinzustellen.

Besten Dank,
Ihre Anneke
Aber Anneke !!!! Das war doch nur ein höchst ironisches Spiegel-Vorhalten ! Ein guter Trick, um vielleicht zur Erkenntnis zu kommen, aber doch nicht inhaltlich bierernst zu nehmen !!
 
Beiträge
588
Likes
41
  • #157
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Zitat von Schreiberin:
Aber Anneke !!!! Das war doch nur ein höchst ironisches Spiegel-Vorhalten ! Ein guter Trick, um vielleicht zur Erkenntnis zu kommen, aber doch nicht inhaltlich bierernst zu nehmen !!
Das sehe ich auch so. Danke Schreiberin.
 
W

winzling_geloescht

  • #158
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Liebe Anneke,

Heike hat sich hier lediglich der Mittel einer Mentalista bedient, wie sie in nahezu jedem Thread problemlos und vielen Nutzern gegenüber zu entdecken sind. Heike hat ein paar von Mentalistas verwandten Begriffen, die eindeutig auf eine Verletzung eines Gegenübers abzielen bzw. Häme darüber ausdrücken, wenn es ihr als gelungen erscheint, schon vornehm außen vor gelassen.

Aus eigener Erfahrung kann ich Heikes Erfahrungen mit online-Mentalistas nur bestätigen. Und wenn ich jemanden als armselig empfinde, dann hat das gute Gründe und dann möchte ich das auch so schreiben dürfen. Es gibt nun mal auch virtuelles Verhalten, das einfach nur arm ist, das ist eine wesentliche Erkenntnis, die ich hier als absoluter Neuling in einem virtuellen Forum gewonnen habe.

Ich empfinde diese Art der Moderation als sehr einseitig, oder warum wird nur Heike um Mäßigung gebeten? Weil sie etwas hat, was Mentalista nicht hat? Wenn der Klügere immer nachgibt, herrschen irgendwann die Dummen. Sollte das in diesem Forum so gewünscht sein, dann fänd ich es fair, das bei einer beabsichtigten Anmeldung so auch mitgeteilt zu bekommen. Falls doch nicht gewünscht, dann fänd ich eine ausgewogene Moderation sehr hilfreich. Ist der Weggang eines guten Moderators denn so ein Schlag in's Kontor des Moderatoren-Teams?

Und nein, liebe Anneke, mir geht's hier nicht darum, Heike zu verteidigen, das kann die gut allein, wenn sie das möchte. Ich befinde mich auch keineswegs im Zustand gesteigerter Erregung oder so. Heike wehrt aber nur die Pampe ab, mit der sie beworfen wird, es könnte daher nicht schaden, mal auf den zu gucken, der ständig mit Pampe schmeißt.

In diesem Sinne sonnige, matschfreie Grüße
ein winzling
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #159
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Zitat von Mentalista:
Würdest du, aufgrund von Meinungen, Erfahrungen wildfremder Menschen aus einem Forum deine Meinung, deine Erfahrungen usw., nur weil die ständig versuchen auf einem rumzuhacken, ändern? Sei mal ehrlich?

Ich beantworte dir das in dem Thread "Warum wir hier schreiben", denn es wäre schade, wenn dieser Thread wegen OT geschlossen würde.....
 
Beiträge
1.918
Likes
39
  • #160
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Zitat von Anneke:
Liebe Heike,
Sie schreiben, dass Sie sich "jegliche Respektlosigkeit" und "jeden persönlichen Angriff" verbitten, bezeichnen aber noch im gleichen Beitrag ziemlich eindeutig die Nutzerin Mentalista als "armselig". Wir möchten Sie bitten, sich gegenüber den anderen so zu verhalten, wie Sie es sich auch von anderen wünschen und andere Nutzer nicht als armselig hinzustellen.

Besten Dank,
Ihre Anneke
Und noch ein Beitrag zum Thema:
Eine genaue Exegese des Beitrags der Userin Heike ergibt, dass sie keineswegs die Nutzerin Mentalista als "armselig" bezeichnet hat. Sie sprach von allen "online-Mentalistas, die mir je begegnet sind", und die ihrer Erfahrung nach "alle recht armselgie Figuren waren". Diese Aussage bezieht sich demnach erstens auf alle "online-Mentalistas" und somit keineswegs auf eine einzelne, gar die hier in diesem Forum schreibende Mentalista. Dies nur insofern als dass sie zur Gattung der online-Mentalistas zu zählen wäre, was aber durch nichts zu belegen ist. Die Namensgleichheit legt lediglich die Vermutung nahe, dass sie zu dieser Gattung zu zählen sein könnte, aber die Namensgleichheit allein ist noch kein Beweis für die Übereinstimmung einer Identität, und somit des Zutreffens des Verdikts "armselig". Und zweitens ist Mentalista lediglich ein Nick und nicht identisch mit der Userin, die sich den Nick Mentalista zugelegt hat. Insofern hat Heike die Userin Mentalista nicht als armselig hingestellt.
Als weiteres Indiz für die These mag der fehlende Ironiehinweis gelten. Hätte die Userin mit Nickname Heike ihren Beitrag als Ironie gekennzeichnet, spräche dies für Ihre Annahme, sie habe die Userin Mentalista als armselig hinstellen wollen. So ist Heikes Beitrag als das zu lesen, was sie selbst aussagt: als Beschreibung ihrer persönlichen Erfahrungen.
 
Beiträge
1.244
Likes
2
  • #161
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Boah Else!

Bist du Juristin? ;-)

Carlo
 
Beiträge
859
Likes
77
  • #162
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Zitat von Schreiberin:
Aber Anneke !!!! Das war doch nur ein höchst ironisches Spiegel-Vorhalten ! Ein guter Trick, um vielleicht zur Erkenntnis zu kommen, aber doch nicht inhaltlich bierernst zu nehmen !!
Zitat von winzling:
Liebe Anneke,
Heike hat sich hier lediglich der Mittel einer Mentalista bedient, wie sie in nahezu jedem Thread problemlos und vielen Nutzern gegenüber zu entdecken sind.
liebe anneke, das sehe ich auch so. die zeitgleiche "abmahnung" im "mutter datet verlierer" thread stützt auch meine wahrnehmung von einseitigkeit.
@ else, feinste analyse, chapeau! :)
 
Beiträge
76
Likes
0
  • #165
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Liebe Foristen,
nach den letzten Beiträgen, in denen ich immer wieder darauf hingewiesen wurde, dass Heike weder Mentalista angegriffen noch sich selbst widersprochen hat, habe ich mir den Thread nun nochmals genauer durchgelesen.
Ich musste feststellen, dass ich den Beitrag von Heike tatsächlich falsch verstanden habe, was darauf zurückzuführen ist, dass ich einzig ihn beurteilte, ohne den genauen vorherigen Verlauf genau zu kennen. Dies war zugegebenermaßen reichlich einfältig von mir. Da ich nun aber alles gelesen habe, habe ich gemerkt, dass Heike hier wirklich bloße Ironie anwendet. Ich möchte mich daher bei Ihnen, Heike, für die Ermahnung entschuldigen, zugleich ich dennoch das Wort "armselig" etwas harsch formuliert finde.
Dass Sie die Moderation als einseitig empfinden ist sehr schade. Dazu muss ich jedoch sagen, dass mir zwar aufgefallen ist, dass im Forum derzeit ein genereller Konflikt zwischen Mentalista und anderen Foristen vorherrscht, aber rein auf Basis dieses Threads, die Beiträge von Mentalista noch akzeptabel sind. Dass ich nun gerade Heike heute zweimal ermahnte ist verständlicherweise etwas auffällig und ich möchte es damit begründen, dass der weiter oben zitierte Beitrag doch sehr auffällig war mit seinem Widerspruch und der etwas direkten Wortwahl. Ich kann mich nur nochmals entschuldigen, dass ich zu dem Zeitpunkt nicht ganz im Klaren über den Verlauf des Themas war.
Doch möchte ich auch Mentalista zitieren:
Zitat von Mentalista:
Letztendlich habe ich das Gefühl, es geht gar nicht mehr um die Frage "Auch Männer wollen erobert werden..." [...]
Dann wurde sogar in einem anderen Thread versucht [...] wieder mich ans Tageslicht zu holen, damit man auch dort auf mich "zugreift". Ich finde es auch dem Eingangs-User gegenüber respektlos, weil auf sein Problem bzw. Frage gar nicht mehr eingegangen wird, sondern ich zum Hauptthema gemacht wurde, was nie mein Ansinnen war [...]
Ich würde Sie daher bitten, sich wieder dem eigentlichen Thema zuzuwenden. Nicht, weil ich hier Mentalista in Schutz nehmen möchte, sondern aus dem Grund, dass es dem Themenersteller nur fair gegenüber ist.
Ich hoffe, Sie alle können mir meinen Fehler verzeihen und betrachten meinen obigen Beitrag an Heike nun als nichtig, denn dies soll er nun sein.

Ihre Anneke
 
W

winzling_geloescht

  • #166
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Ich gehe davon aus, dass Mentalista sich beschwert und Anneke auf den Plan gerufen hat. Demzufolge gehen beide davon aus, dass Mentalista zu den beschriebenen online-Mentalistas gehört. Können sie ja tun, tu ich übrigens auch, aber dann, so meine ich, sollte man ruhig auch mal Klartext reden. Dann eben nicht nur die Dinge aus Mentalistas Sicht betrachten, sondern auch mal aus der Sicht diverser anderer Forianer.

Klasse Analyse, Else, prima aufgedröselt!
 
W

winzling_geloescht

  • #167
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Auch wenn Männer erobert werden wollen, möcht ich meinen Hut noch eben vor Else ziehen.

Entwickelt sich das Forum jetzt dahingehend, dass Mentalista ständig das Beschwerdeknöpfle drückt, denn davon ging und geh ich hier aus, ihr eigener Rundumschlag sich aber aufgrund des gelassenen Umgangs der anderen Nutzer mit ihr, weil sie eben von Beschwerden an die Moderatoren absehen, ungehindert ausbreiten darf, dann find ich es sehr schwierig mit solchem Ungleichgewicht. Vieles kann man bitte auch unter sich hier regeln und es wär schön, das zu dürfen. Wenn sich jetzt hier jeder über jeden beschwert wegen irgendeines pillepalle, dann macht's Diskutieren einfach mal keinen Spaß mehr.

Damit übergeb ich an Tim und wünsche viel Spaß:

Zitat von Tim1987:
[...]Was machen dann die Männer, die keine Frauen erobern, sondern lieber von vornherein mit ihnen auf einer Stufe stehen wollen?
Die müssen auf Eroberung hoffen. Und sich auf der richtigen Stufe platzieren.
 
Beiträge
1.135
Likes
24
  • #168
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Zitat von Anneke:
Ich hoffe, Sie alle können mir meinen Fehler verzeihen und betrachten meinen obigen Beitrag an Heike nun als nichtig, denn dies soll er nun sein.
Ihre Anneke
Hallo Anneke,
ich finde es gar nicht schlecht, wenn von Zeit zu Zeit in die Threads eingehakt wird. Mir gefällt es aktuell auch nicht, wie sich manche Threads entwickeln. Da wird teilweise über mehrere fast eine Art "Kleinkrieg" geführt und seitenlang zietiert. Die Themen der Threads sind nach wenigen Seiten oft kaum noch erkennbar. An manchen Tagen ist es schon fast unmöglich, sich allein in einen Thread hineinzulesen, geschweige denn, auch etwas zu schreiben.
Ich fand es zwar auch schade, daß es jetzt gerade Heike getroffen hat. Letztlich kann es aber vielleicht dazu führen, daß sich die Beteiligten hoffentlich daran erinnern, daß das Forum im römischen Sinne gebraucht werden sollte, als einen Marktplatz, auf dem man sich austauscht, auch kontrovers, doch vielleicht auch mit notwendigem Respekt gegenüber anderen Meinungen.
Den in einem Thread angesprochenen Cato den Älteren und sein "Ceterum censeo, carthaginem delendam esse" mag ich hier nicht gern erleben. Das war, schon dem Wortlaut entsprechend, einfach nur zerstörerisch.
Eine Einladung an neue Mitleser und Mitschreiber sehe ich in den letzten Tagen in vielen Beiträgen nicht.
Daß du hier auch nicht den Überblick wahren kannst - wen wundert es. Ich hab in den letzten Tagen extrem viel Zeit im Forum verbringen können, während ich auch geschäftlich am Rechner saß, so daß mir manche Entwicklungen fast wie eine Lawine erschienen, die von einem Schneeball ausgelöst wurde. Ein Schneeball, der in keiner Absicht der Zerstörung in den Ring geworfen wurde, dann aber zur unkontrollierbaren Masse wurde.
Schade!
Ich kann zwar den Wunsch nach Verteidigung der eigenen Position und Meinung verstehen, den Kampf aber so führen zu müssen, daß quasi jeder Thread dafür gekapert wird. Das find ich echt nicht gut. Ich bin gespannt, ob und wie andere Forumsleser oder Forumsschreiber reagieren.
Nettmann
 
Beiträge
16.055
Likes
8.096
  • #169
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Zitat von winzling:
Auch wenn Männer erobert werden wollen, möcht ich meinen Hut noch eben vor Else ziehen.

Entwickelt sich das Forum jetzt dahingehend, dass Mentalista ständig das Beschwerdeknöpfle drückt, denn davon ging und geh ich hier aus, ihr eigener Rundumschlag sich aber aufgrund des gelassenen Umgangs der anderen Nutzer mit ihr, weil sie eben von Beschwerden an die Moderatoren absehen, ungehindert ausbreiten darf, dann find ich es sehr schwierig mit solchem Ungleichgewicht. Vieles kann man bitte auch unter sich hier regeln und es wär schön, das zu dürfen. Wenn sich jetzt hier jeder über jeden beschwert wegen irgendeines pillepalle, dann macht's Diskutieren einfach mal keinen Spaß mehr.
Ich habe kein Beschwerdeknöpfele gedrückt und habe mich auch nicht bei einem Moderator beschwert. Das zu vermuten bzw. zu behaupten, finde ich echt frech. Manche müssen sich immer wieder in den Vordergrund drängen.
 
Beiträge
16.055
Likes
8.096
  • #170
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Zitat von Anneke:
Ich würde Sie daher bitten, sich wieder dem eigentlichen Thema zuzuwenden. Nicht, weil ich hier Mentalista in Schutz nehmen möchte, sondern aus dem Grund, dass es dem Themenersteller nur fair gegenüber ist.
Ich hoffe, Sie alle können mir meinen Fehler verzeihen und betrachten meinen obigen Beitrag an Heike nun als nichtig, denn dies soll er nun sein.

Ihre Anneke
Es wäre aber mehr angemessen, wenn Heikes Beiträge als richtig bewertet werden, dann auch meine Postion fair zu bewerten, was ich hier nicht so lese, sondern es wird sich geschickt, mit meinem Argument auch noch, aus der vorherigen falschen Bewertung heraus gebracht. Das hinterlässt bei mir einen nicht fairen Nachgeschmack.

Es ist nicht nachvollziehbar, sich angebliche Respektlosikeit usw. zu verbitten, aber eigentlich damit angefangen zu haben, alles dann ins lächerliche und ironie Spiegelhafte zu verkleiden, sehr schickt mit Worten zu spielen, Hut ab, über gewisse User so abzulästern, dass sie einen an der Waffel haben, das ist eine Abwertung und dass wird dann noch von einem Moderator als normal abgesegnet. Für mich nicht nachvollziehbar.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
16.055
Likes
8.096
  • #171
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Zitat von Nettmann:
Ich kann zwar den Wunsch nach Verteidigung der eigenen Position und Meinung verstehen, den Kampf aber so führen zu müssen, daß quasi jeder Thread dafür gekapert wird. Das find ich echt nicht gut. Ich bin gespannt, ob und wie andere Forumsleser oder Forumsschreiber reagieren.
Nettmann
Mein Ziel war es nicht, dass der Thread gekappert wird. Ich mag keinen Kampf und habe nicht angefangen zu sticheln und abzuwerten. Ich habe nur von meinen Erfahrungen, Eindrücken usw. berichtet nicht mehr.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #172
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Zitat von Anneke:
Ich möchte mich daher bei Ihnen, Heike, für die Ermahnung entschuldigen, zugleich ich dennoch das Wort "armselig" etwas harsch formuliert finde.
Angenommen!
Übrigens habe ich auch das harsche Wort "armselig", falls mich meine Erinnerung nicht täuscht, einem Beitrag von Mentalista entnommen, die damit eine Gruppe von Menschen bezeichnete, zu der vermutlich auch viele Foristen gehören. Wenn ich mich dabei doch täuschen sollte, tausche ich dieses Wort gerne durch ein noch harscheres aus, daß ich ihren Posts finde. Geben Sie bei Bedarf bitte bescheid!

Zitat von Anneke:
Dass ich nun gerade Heike heute zweimal ermahnte ist verständlicherweise etwas auffällig
Das finde ich nicht nur auffällig, sondern auch etwas seltsam. Sie beziehen sich vermutlich auf ihre Äußerung:

Zitat von Anneke:
@ Heike: wie klar zu erkennen, bezieht sich das Wort „Verlierer“ im Titel auf eine Person, die nicht aus dem Forum stammt, sondern um einen anonymen Jemand, der somit nicht bloßgestellt oder beleidigt werden kann. Wir dulden es allerdings nicht einen Foristen so zu titulieren.
Ist das eine Ermahnung? Ich dachte, Sie wollten einfach nur freundlicherweise meine Frage beantworten, die ich dort vor sechs Wochen gestellt hatte:
Zitat von Heike:
Ist "Verlierer", wenn so allgemein hingeschrieben und offenbar nicht konkret beispielsweise auf das Halmahalbfinalspiel vorletzen Mittwoch beim Spieleabend im Kleintierzüchterverein bezogen, beleidigend? Wenn ja, wieso darf das eigentlich sogar im Titel stehen? Wenn nicht, darf ich dann ab jetzt den Threadstarter als Verlierer bezeichnen?
@Moderatoren, ich freue mich auf eine Antwort!
Sind Sie sicher, dass sie mich dafür ermahnen möchten, diese Frage zu stellen? Das fände ich doch recht schwer verständlich. Da würde ich mich über ein klärendes Wort doch sehr freuen. Bitte nicht per Email, sondern genauso öffentlich wie ihre Bezeichnung als Ermahnung auch öffentlich ist und Sie somit mir öffentlich unterstellen, ich hätte mit der Frage etwas zu Ermahnendes geschrieben.
Daß das hier in diesem THread stattfindet und Sie dafür nicht einen eigenen Thread geöffnet haben, dafür kann ja weder ich noch der hieisge Threadstarter was.

Zum Inhalt: Ich verstehe, dass Sie einen Unterschied im Schutz vor verbalen Angriffen machen möchten zwischen Foristen und Nichtforisten. Aber schauen Sie, ganz so, wie Sie es nun schreiben, kann es doch nicht sein. Wenn hier im - irgendwie ja doch öffentlichen - Forum der Freund der Mutter eines Foristen nicht beleidigt werden kann, weil er anonym ist, wie kann dann dieser Forist beleidigt werden? Und wenn Davide nun nicht mehr im Forum aktiv ist? Dann kann ich ihn ja in Ihrem Sinn nicht mehr beleidigen und bloßstellen und darf ihn nun plötzlich “Verlierer” nennen. Und wenn dafür nun der Freund seiner Mutter plötzlich das Forum betrifft. Wird dann der Threadtitel, der zuvor nicht beleidigend war, nun plötzlich beleidigend und muß gelöscht werden?
Ich persönlich halte es übrigens so, dass ich es vertretbarer finde, jemanden, der in meinem Beisein andere Verlierer nennt, eher meinerseits “Verlierer” ins Gesicht sagen, als zu warten, bis er von der Bildfläche verschwunden ist und dann hinter seinem Rücken über ihn als Verlierer ablästern. Ist vielleicht eine Frage von Stil auch. (Hallo, Cato!) Letzteres fänd ich unanständiger. Und fände es schade, wenn diese Unanständigkeit Bestandteil der Forenteilnahmeregeln sein sollte. Da nehme ich lieber an, dass das eine Fehlinterpretation wäre.
Aber gern frage ich noch mal nach. Davide war seit über sechs Wochen nicht mehr im Forum aktiv laut seiner Beitragsliste. Darf er nun als “Verlierer” bezeichnet werden, oder wie lange muß gewartet werden, dass er als genauso unbeleidigbar und anonym gilt wie der Freund seiner Mutter?

Und würden Sie ein Thema mit dem Titel "Rothaarige sind Schweine" freischalten, wenn ich das öffnete und klar wäre, daß ich das wirklich behaupte und es sich nicht nur um einen ironischen Spaß handelt?

@Alle, die zum Verständnis meiner obigen Äußerung beigetragen und/oder mich implizit oder explizit verteidigt haben, einen herzliches Dank!
 
W

winzling_geloescht

  • #174
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Zitat von Mentalista:
Ich habe kein Beschwerdeknöpfele gedrückt und habe mich auch nicht bei einem Moderator beschwert. Das zu vermuten bzw. zu behaupten, finde ich echt frech. Manche müssen sich immer wieder in den Vordergrund drängen.
Mentalista, ich bin beim Löschen meiner Beiträge hier auf diverse geschlossene Threads oder Hinweise gestoßen, bei denen es laut Aussage des schließenden/hinweisenden Moderators "viele Beschwerden" gab. Es gibt hier scheinbar neben vielen anderen auffälligen Mentalitäten auch eine Drückebergermentalität im wahrsten Sinne des Wortes, da scheut jemand die Auseinandersetzung und drückt lieber schnell den Beschwerdeknopf. Moderator hilf und schon eilt dieser helfend herbei und eben dies nahm ich an, da Anneke sich so eilfertig auf deine Seite schlug. Dass du dieses magische Knöpfle nicht gedrückt hast, lässt diesen öffentlichen Hinweis an Heike noch fragwürdiger erscheinen. Ist aber bäh, das Wort, an das ich grad denke. Was du frech findest und was nicht, das interessiert mich nach deinen vielen verbalen Entgleisungen gegenüber sehr angenehmen Nutzern schon lange nicht mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
16.055
Likes
8.096
  • #180
AW: Auch Männer wollen "erobert" werden! :)

Zitat von winzling:
Mentalista, ich bin beim Löschen meiner Beiträge hier auf diverse geschlossene Threads oder Hinweise gestoßen, bei denen es laut Aussage des schließenden/hinweisenden Moderators "viele Beschwerden" gab. Es gibt hier scheinbar neben vielen anderen auffälligen Mentalitäten auch eine Drückebergermentalität im wahrsten Sinne des Wortes, da scheut jemand die Auseinandersetzung und drückt lieber schnell den Beschwerdeknopf. Moderator hilf und schon eilt dieser helfend herbei und eben dies nahm ich an, da Anneke sich so eilfertig auf deine Seite schlug. Dass du dieses magische Knöpfle nicht gedrückt hast, lässt diesen öffentlichen Hinweis an Heike noch fragwürdiger erscheinen. Ist aber bäh, das Wort, an das ich grad denke. Was du frech findest und was nicht, das interessiert mich nach deinen vielen verbalen Entgleisungen gegenüber sehr angenehmen Nutzern schon lange nicht mehr.
So früh auf, um schon wieder Gift zu verstreuen? Du kannst die Moderatoren gerne fragen, ich wars nicht mit den Knöpfen, warum auch? Aber danke für die Infos, dass es viele User hier gegeben haben muss, die sich beschwert haben. Es gibt also doch User, die deinen Stil und den von Heike auch nicht in Ordnung finden. Diese User dann als Drückeberger zu bezeichnen, ist nicht abwertend?

Es ist anscheinend hier so, wer nicht deiner oder der Meinung deiner Gleichgesinnten entspricht, wird über kurz oder lang aufs Korn genommen, rund um die Uhr, habt ihr nicht anderes zu tun? Diese Drückeberger haben vielleicht noch was anderes zu tun und gehen einen anderen Weg, mitzudiskutieren. Mit Recht auch. Warum sollten sich diese User so verhalten, wie du es für richtig hältst?

Ich lese es nicht so, dass Anneke sich auf meine Seite geschlagen hat. Es müssen ja massive Beschwerden von dir&CO. gekommen sein, weil sie nicht in der Lage war, den ironischen Hintergrund von Heikes Zeilen zu verstehen. Ihren verbaler Kniefall danach vor euch kann ich nicht nachvollziehen, muss ich ja auch nicht. Mein "Auftrag" ist hier ja erfüllt.