Beiträge
1
Likes
0
  • #1

Auf 80% meiner Anschriften werde ich sofort Blockiert....

Ich bin seit gut einem halben Jahr bei Parship. Gerade Anfangs war ich sehr proaktiv bei der Partnersuche. Ich habe mich im Schnitt 2 mal die Woche bemüht meine Partnervorschläge zu durchforsten und ansprechende Leute anzuschreiben. Dabei habe ich im Schnitt vielleicht 10 Leute pro Woche angeschrieben.

Als Anfang 30er haben mich natürlich primär Frauen Ende zwischen 26 und 32 angesprochen....eine Zielgruppe die auf jeder Datingplattform mehr als genug Aufmerksamkeit bekommt.

Nach Mittlerweile 6 Monaten und ein halbes Dutzend Dates bin ich jedoch sehr ernüchtert. Mittlereile schaue ich mir nur knapp einmal im Monat neue Partner an und schreibe vielleicht eine handvoll davon an.

Das große Problem ist dass ich auf ca. 80% meiner Anschriften direkt mit "Blockade" reagiert wird. Man bekommt also nie die Gelegenheit auch nur einen 2. Satz zu äußern. Dabei sind meine Anschriften recht kurz und knacking. Meist versuche ich einen witzigen Bezug zu ihrem Profil zu finden oder irgendeine Anmerkung oder Gemeinsamkeit aufzugreifen. Im Prinzip etwas was man in einer Bar auch als Eisbrecher nutzen würde. Also nichts Plumpes, Primitves.

Leider mit sehr verhaltenem Erfolg, so dass ich mich wirklich Frage inwiefern Parship anders sein möchte als andere Dating-Plattformen. Denn die Erfahrung ist letztenendes die Selbe. Und nein, ich bin nicht unattraktiv.

Folgende Fragen daher:

An Männer Anfang 30:
Wie ist eure Parship Erfahrung bisher?
Werdet ihr auch oft auf Anhieb blockiert?
Mit welchen Ansprachen hattet ihr bisher am meisten Erfolg. Was funktioniert nicht? Irgendwelche Lehren die ihr teilen könnt?

And Frauen um die 30:
Wieviele Nachrichten bekommt man so / Woche?
Ist es wirklich so viel dass man krass filtern muss?
Was für Nachrichten kommen bei euch gut an?
Was sind die beste Art von Eisbrecher?
Worauf legt ihr Wert?
Wonach entscheidet ihr ob ihr antwortet?
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.202
Likes
1.772
  • #2
Sehr viel besser als erwartet. Ohne Keks, ich bin überrascht. Bis auf ganz, ganz seltene Ausnahmen keine schlechten Erfahrungen gemacht und auch die waren schnell vergessen :) Sonst nur Gutes.

Sehr selten, dann ist sie in der Regel "frisch verliebt" ;)

Mit welchen Ansprachen hattet ihr bisher am meisten Erfolg. Was funktioniert nicht? Irgendwelche Lehren die ihr teilen könnt?
Gibt kein 08/15 Schema. Fasse dich kurz, das gilt eigentlich immer, und bleib locker in der Nachricht. Sag Hallo, lass erkennen, dass sie dich interessiert und warum du sie interessant genug fandest mal hallo zu sagen. Und gib ihr Raum genug in möglichen Fragestellungen, um etwas über sich zu sagen. Also offene Fragen, keine geschlossenen. Nicht löchern in der ersten Nachricht, dafür hat man später noch genug Zeit um Fragen einzuflechten.

Und nicht zu lange fackeln und hin- und herschreiben, aber das ist dann schon der 2. Schritt. Der Ansatz wie im normalen Leben zu schreiben ist schon genau richtig. Denn die Standardnachrichten a la "Sag Hallo, liste 2-3 Punkte aus ihrem Profil, suche verzweifelt nach Gemeinsamkeiten und unterstreiche diese bevor du natürlich mit einem Witzchen (haha) dich verabschiedest", die sind so schablonenhaft und wenig individuell.


P.S.: Und hier kommt noch mal so ein Eisbrecher, wie man ihn früher gerne so um halb zwei morgens rausgehauen hat: "Kannst du mir sagen, wie viel ein Eisbär wiegt?" * sie schaut irritiert, rät irgendwas, ist auch total egal* "Naja, anscheinend genug, um das Eis zu brechen". Der ist so schlecht und so unlustig, dass er schon wieder lustig ist :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
514
Likes
363
  • #3
Meine Befürchtung ist ja folgende: Mit der Überarbeitung des Nachrichten-Systems von Parship ist es mit den rigorosen Verabschiedungen noch wesentlich schlimmer geworden als früher. Durch diese tabellarische Nachrichten-Übersicht der Kontakte kann es bei jemanden, der häufig Nachrichten bekommt, leider sehr unübersichtlich werden. Natürlich möchte man die Kontakte, die einem wirklich wichtig sind, sehr weit oben in dieser Tabelle haben. Wenn dann sozusagen jemand Neues mit einem Anschreiben "stört" und sich sozusagen ganz oben in diese Tabelle "reinschummelt", kann man schnell und einfach diese Person mit der Verabschiedung wieder rauskicken.

Es dient also in vielen Fällen wohl tatsächlich nur der besseren Übersichtlichkeit, wenn man auf dieser Plattform häufig verabschiedet wird.

Zu deinen Fragen (auch wenn ich schon Ende 30 bin):
Meine Erfahrung deckt sich mit deiner. Sehr oft hier nach dem ersten Anschreiben die Verabschiedungsnachricht kassiert, teilweise nach nur wenigen Minuten.
Erfolg hatte ich, weil ich zur richtigen Zeit die richtige Frau angeschrieben habe. Die hatte zu der Zeit einen etwas merkwürdigen, schriftlichen Kontakt mit einem anderen Mitglied. Der hat ihr irgendwas erzählt, dass er sich unsterblich in sie verliebt hat, obwohl sie sich noch überhaupt nie getroffen und noch nicht mal telefoniert haben (obwohl sie das schon vorgeschlagen hat). Da fand sie mein Anschreiben richtig angenehm, weil ich gleich ein Telefonat und daraufhin ein zeitnahes erstes Date vorgeschlagen hab. Weil ich von Anfang an gesagt hab, dass man sich ja zuerst mal kennenlernen muss um dann zu schauen, ob es denn passen könnte oder eben nicht. Das fand sie im Gegensatz zu ihrem vorherigen Kontakt richtig angenehm, weil sie auch so denkt, bei ihren bisherigen Kontakten aber schon etwas am Verzweifeln war, ob es denn überhaupt noch "normale" Typen auf dieser Plattform gibt.

Wie schon gesagt, man braucht hier etwas Geduld und dann auch eine gute Portion Glück, um hier die Passende zu finden. Parship legt einem hier leider auch noch bewusst Steine in den sowieso schon nicht einfachen Weg, was die Suche hier überhaupt nicht einfacher macht...
 
  • Like
Reactions: LondonEye

rac

Beiträge
210
Likes
251
  • #4
Bin mitte 30 und mir gehts auch nicht besser...
Da sollte sich Parship mal was überlegen wegen Verabschiedungen. Ich frag mich wo da der "hohe Standard" sein soll, wenn so kommuniziert wird?
Bin jetzt 1 Monat dabei und hab bis dato keine einzige Nachricht erhalten (Komplimente, Lächeln zählt für mich nicht als Nachricht).
 
  • Like
Reactions: Osterholz
D

Deleted member 20013

  • #5
(w, 33)

Nachdem ich nicht mehr als 'NEU' gehandelt werde, ca 1 pro Woche, im Schnitt. Es sind aber sicher auch schon 2 oder 3 Wochen ohne Nachricht ins Land gegangen.



Ist es wirklich so viel dass man krass filtern muss?
Müssen tut man bestimmt nicht.
Ich filter nicht stärker, als auch offline. Ich würde sagen, dass ich online wohl eher wohlwollender bin, weil ich noch etwas mehr von der Person erfahre und ihr nicht nur vor den Kopf schaue. Dafür fehlt online aber oftmal das Charisma, wenn es nicht gelingt es in den Fotos durchscheinen zu lassen, was verdammt schwer ist - sowohl für Model, als auch für Fotograf. Aber das ist ja klar und wird von mir berücksichtigt - rede ich mir zumindest ein.




Alles zwischen Einzeiler und Roman (nicht einschließlich). Alles ohne 'oooohhhh.... es ist soooooo schwer was zum Schreiben zu finden, aber ich probiere es trotzdem....'.

Was sind die beste Art von Eisbrecher?
Worauf legt ihr Wert?
Herrjeh... sei du selbst.... Eine Anleitung wird dir auch nicht helfen, denn beim weiteren Kennenlernen, hast du (hoffentlich) auch keinen Souffleur dabei.
Einfach auf irgendetwas (vielleicht auch Abwesendes) im Profil eingehen.
Was du so schreibst, klingt doch ganz gut.
Natürlich kann PS nicht groß anders sein, als andere Plattformen. Am Ende sind es die Menschen, die dort miteinander kommunizieren. Der einzige Vorteil ist wohl die hohe Zahl an Mitgliedern und die Abweseheit echter Fakes, der sofort davon zu nichte gemacht wird, dass man keine Ahnung hat, wer Premium ist und es wohl unzählige Karteileichen gibt. Wenn du also Premium bist, evtl immer gleich alternative Kontaktmöglichkeit angeben (aber auch das kann das Pinzesschen in den falschen Hals kriegen, was kein Problem ist, wenn Prinzessinnen eh nicht deine Zielgruppe sind).

Ich antworte immer. Darunter zählen auch Verabschiedungen.
Wenn ich nicht antworte, bin ich entweder unentschlossen oder fühle mich grad gehetzt und will mir "später" Zeit für eine angemessene Antwort nehmen.


(Komplimente, Lächeln zählt für mich nicht als Nachricht).
Das ist ein hausgemachtes Problem. Wer es sich leisten kann.... ;)
Ich betrachte Lächeln/Komplimente (welche in meine o.g. Nachrichtenanzahl eingeflossen sind) als 'Guck mal bei mir vorbei. Wenn dir gefällt, was du siehst, freue ich mich von dir zu hören.' Falls ich nicht abgeneigt, vom Profil aber auch nicht vom Hocker gerissen werde, wird zurück gelächelt/komlimentiert. Und wenn darauf nichts kommt, was soll's...? Falls ich vom Profil abgeneigt bin, wird halt verabschiedet.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Rotkohl, Feigeneis, Friederike84 und 2 Andere
Beiträge
514
Likes
363
  • #6
Da sollte sich Parship mal was überlegen wegen Verabschiedungen. Ich frag mich wo da der "hohe Standard" sein soll, wenn so kommuniziert wird?
Vielleicht wäre eine Standard-Benachrichtigung für Mitglieder, die andere häufig verabschieden, durchaus sinnvoll. Ab dem 5. mal, wenn man diesen Botton klickt, könnte doch so eine Mitteilung aufploppen. Vielleicht mit folgendem Text: "Wussten Sie schon, dass Sie ihr Profil auch auf unsichtbar stellen können? Klicken Sie dazu rechts oben auf ihr kleines Profilbild, danach auf "Daten & Einstellungen" und klicken dann beim Regler "Profilstatus" auf nicht sichtbar. So werden Sie anderen Mitgliedern nicht mehr länger als Partnervorschlag angezeigt und somit auch nicht mehr länger mit weiteren Kontaktanfragen belästigt..."
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Osterholz and Jann78
Beiträge
89
Likes
63
  • #7
Bin mitte 30 und mir gehts auch nicht besser...
Da sollte sich Parship mal was überlegen wegen Verabschiedungen. Ich frag mich wo da der "hohe Standard" sein soll, wenn so kommuniziert wird?
Bin jetzt 1 Monat dabei und hab bis dato keine einzige Nachricht erhalten (Komplimente, Lächeln zählt für mich nicht als Nachricht).
Schreibst du selber keine Nachrichten?…
 

rac

Beiträge
210
Likes
251
  • #8
Klar schreib ich auch selbst Nachrichten;)
Aber ich finde das System mit den Verabschiedungen fürchterlich, vor allem wenn man keine Massenmails versendet und man nur eine Verabschiedung retour bekommen.
Da wär es mir persönlich lieber ich würde keine Benachrichtigung von der Verabschiedung bekommen. Deshalb @Parship wo bleibt da der angepriesene Qualitätsstandard?
 
J

Jann78

  • #9
bin männlich, Ende 30 und kann dies ebenso bestätigen. Ca. 6 Monate parship. Prozentual nur wenige beantwortete Nachrichten. Alle Kontakte im Sande verlaufen - immer von Seiten der Frau. Kein einziges Date. Immer wieder mal pausiert...habs jetzt aufgegeben trotz laufendem Premium-Abos...laut parship schreiben Männer viele Nachrichten und die Frauen werden teils überschüttet...da ist es schwer Aufmerksamkeit zu erregen...ist leider so..muss jeder selber wissen, ob man(n) sich zum Massenprodukt machen will...
 
Beiträge
1.293
Likes
2.335
  • #10
@Dee-Jay: bin zwar eher fast 50 als um die 30, aber ein altersgruppenunabhängiger tipp kann ja nicht schaden ;-)

so wie du deine ansprache beschreibst, machst du m.e. eigentlich alles richtig und ich schreibe ebenso wie du eher kurz, aber prägnant und mit persönlichem bezug. evtl. liegt es also am profil bzw. den fotos, wenn eine verabschiedung folgt. und nicht an der art und weise, wie du das anschreiben formulierst. kann ja nicht schaden, das profil mal im forum checken zu lassen...

und ja, ich würde auch gern nicht informiert werden, wenn sich ausgerechnet jemand verabschiedet, auf dessen nachricht man besonders gehofft hat. :eek:
 
Beiträge
13
Likes
8
  • #11
(Noch knapp Mitte 30 :D)

Ich glaube das hat jeder schon erlebt mit dem „blockieren“. Sei es über die Auswahlmöglichkeit oder über pure Ignoranz.
Wenn sich jemand Mühe gibt beim Anschreiben, dann schreibe ich freundlicherweise 2-3 nette Zeilen zurück und wünsche der Person weiterhin viel Glück wenn ich nix im Profil/Bild entdeckt habe was mich interessiert.
Ja ok, danach drücke ich dann auch den „out“-Buzzer.
Aber ich finde das ist immer noch wertschätzender als alles andere. :oops:

Viellleicht ist das auch alles wieder nur ein Generation-Issue :eek:o_O
 
  • Like
Reactions: HarryLime and Feigeneis
Beiträge
89
Likes
63
  • #12
bin männlich, Ende 30 und kann dies ebenso bestätigen. Ca. 6 Monate parship. Prozentual nur wenige beantwortete Nachrichten. Alle Kontakte im Sande verlaufen - immer von Seiten der Frau. Kein einziges Date. Immer wieder mal pausiert...habs jetzt aufgegeben trotz laufendem Premium-Abos...laut parship schreiben Männer viele Nachrichten und die Frauen werden teils überschüttet...da ist es schwer Aufmerksamkeit zu erregen...ist leider so..muss jeder selber wissen, ob man(n) sich zum Massenprodukt machen will...
Vergleichsweise zugeschüttet mit Nachrichten wurde ich jeweils nur in den ersten paar Monaten. Danach kam lange nur noch 1x pro Woche eine Nachricht (danach null, nada), weil mich der PS-Algorithmus „nach hinten“ geschoben hat. Weiss nicht, ob das immer noch so ist. Vielleicht wenn du direkt irgendwo im hinteren Bereich der Vorschläge suchst und anschreibst?
 
Beiträge
514
Likes
363
  • #14
super Idee. Schon probiert. Direkt mit Fotofreigabe. 66% lange und sehr nette Antworten. Meine Folgenachricht jedoch ignoriert. Ausbeute 0%, leider..
Hört sich ganz nach Basis-Mitglieder an, die ja bekanntlich nur die allererste Nachricht lesen und darauf antworten können. Den Ratschlag, gleich eine E-Mail Adresse oder eine (Prepaid) Handynummer in dieser ersten Nachricht mitzusenden, wird hier ja öfters mal gegeben. Wirst du wahrscheinlich machen, oder?

Ansonsten, ja leider, es ist hier ein Glücksspiel, genau zur richtigen Zeit die richtige Frau anzuschreiben. Diese Suche kann vor allem bei häufigen Verabschiedungen sehr frustrierend sein. Ich habe diese Funktion auch oft genug verflucht. Hast du denn irgendwelche Ziele im Leben, die du dir auch alleine erfüllen kannst? Mir hat das zur damaligen Zeit geholfen...
 
Beiträge
89
Likes
63
  • #15
super Idee. Schon probiert. Direkt mit Fotofreigabe. 66% lange und sehr nette Antworten. Meine Folgenachricht jedoch ignoriert. Ausbeute 0%, leider..
Könntest du dir nach einer netten und langen Antwort einer Dame vorstellen, direkt oder indirekt nach einem ersten Date zu fragen? Ich gehöre zwar nicht zu deiner Altersgruppe, viel schreiben löste bei mir mehr Unbehagen und Ungeduld aus als sonst was. Eine Einladung zu einem Kaffee oder Drink hat mich meistens gefreut.
 
F

Friederike84

  • #16
Vielleicht wäre eine Standard-Benachrichtigung für Mitglieder, die andere häufig verabschieden, durchaus sinnvoll. Ab dem 5. mal, wenn man diesen Botton klickt, könnte doch so eine Mitteilung aufploppen. Vielleicht mit folgendem Text: "Wussten Sie schon, dass Sie ihr Profil auch auf unsichtbar stellen können? Klicken Sie dazu rechts oben auf ihr kleines Profilbild, danach auf "Daten & Einstellungen" und klicken dann beim Regler "Profilstatus" auf nicht sichtbar. So werden Sie anderen Mitgliedern nicht mehr länger als Partnervorschlag angezeigt und somit auch nicht mehr länger mit weiteren Kontaktanfragen belästigt..."
Was ja so leider auch nicht stimmt.
Selbst wenn mein Profil "unsichtbar" ist, bleibt es für Leute, die mich bisher aufgerufen oder auf ihrer Merkliste gespeichert haben, immer noch sehr sichtbar und ich erhalte auch dann noch Nachrichten.
Das ist - in diesem Thread - völlig unpassend und Jammern auf hohem Niveau. Sorry!

Was mich interessieren würde, @Dee-Jay , was passiert mit den anderen 20%? Warum kam es bloß zu so wenigen Dates und was lief bei den stattgefundenen Treffen schief? Fandest du auch mal eine interessant und hättest sie gerne wiedergesehen oder quältest du dich durch gähnend langweilige Weinabende und zähe Espressonachmittagsstündchen und warst froh endlich wieder im Auto zu sitzen anschließend?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
240
Likes
398
  • #17
And Frauen um die 30:
Wieviele Nachrichten bekommt man so / Woche?
Ist es wirklich so viel dass man krass filtern muss?
Was für Nachrichten kommen bei euch gut an?
Was sind die beste Art von Eisbrecher?
Worauf legt ihr Wert?
Wonach entscheidet ihr ob ihr antwortet?
- Im Schnitt 4 bis 5 Anfragen pro Woche, glaub ich.
- Nö, nicht die Menge löst das Filtern aus, sondern die Qualität der Nachrichten.
- Echt schwierig zu beantworten. Das war schon so unterschiedlich. Mal war es ein Einzeiler, der genau den richtigen Bezug zu einer Antwort in meinem Profil hergestellt hat - ich hatte gerade Bock, genau über dieses Thema zu plaudern. Mal war es eine richtig lange Nachricht, die irgendwie charming war. Mal war es ein unaufgeregtes, freundliches Kompliment für irgendwas Gelungenes in meinem Profil, das nicht - wichtig! - zu übertrieben war. Übertriebene Komplimente sind Ausschlusskriterium.
- Eisbrecher scheint mir das falsche Bild zu bedienen. Man ist eigentlich nicht eisig hier, es gibt ja einen Grund für Mitglieder beider Geschlechter, hier zu sein. Der Gedanke vom zu brechenden Eis macht vielleicht eine Nachricht schon zu bemüht? Ich mag's unaufgeregt, entspannt. Wirkt eine Nachricht bemüht oder einschmeichelnd, hab ich das Gefühl, da ist jemand stressig.
- S.o. Ich weiß nicht, ob ich da eine schräge Angewohnheit hab, aber wenn mir eine Nachricht gefällt, antworte ich in der Regel, BEVOR ich aufs Profil des Gegenübers gehe. Ist keine Strategie, über die Reihenfolge hab ich nie entschieden, ehe sie mir mal selbst aufgefallen ist: Eine Nachricht gefällt mir, ich nehme ziemlich zeitnah Bezug drauf - und erst dann bin ich neugierig, wer mir eigentlich geschrieben hat. Deshalb ist die Nachricht für mich viel, viel, viel wichtiger als das Profil des anderen. Einen meiner bislang schönsten und intensivsten Kontakte hatte ich mit jemandem, dessen Profil hier in der Profilberatung garantiert mit Pauken und Trompeten durchfallen würde - und ich würde mit draufhauen. ;-) Wie gesagt, keine Ahnung, ob diese zeitliche Abfolge - erst antworten, dann gucken - normal ist. Ich mach's halt so, aber sonst vielleicht keine andere Frau.
- Fast ausschließlich nur danach, ob die erste Nachricht mich reizt, denn, wie eben erklärt: Ich hab ne seltsame Reihenfolge ...

Keine Ahnung, ob das irgendwie tröstet: Wenn ich jemanden eigeninitiativ anschreibe, hab ich eine extrem schlechte Antwortquote - etwa so schlecht wie du. Geistreiche Plaudereien ergeben sich irgendwie immer nur, wenn ich einen auf schweigend abwartendes, passives Mädchen-Mädchen mache. Ich hab den Grund dahinter noch nicht durchschaut. (Vielleicht sind meine eigenen Kontaktversuche ja katastrophal. Wer weiß das schon. Ich kann's mir schlecht vorstellen, wenn ich ehrlich bin - autsch, wie eingebildet! Die Eigeninitiative hab ich mir abgewöhnt, mir ist das genau wie dir zu frustrierend. Das Unfaire: Ich kann das ja auch, weil ich'n Mädchen bin. Ich find das auch bescheuert.)

Viel Erfolg wünsche ich dir! Ein halbes Dutzend Dates in einem halben Jahr finde ich übrigens keine sooo schlechte Bilanz (wenn du nicht völlig wahllos gedatet hast).
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jann78

  • #18
@Saibot
stimmt, das mit den Basismitgliedern könnte noch sein. Ich vermute jedoch, dass diese (älteren) Profile einfach zu inaktiv waren.

Wie man(n) es anstellt ist es schwierig:

Neue Profile werden überschwemmt und man erhält keine Antwort
Alte Profile (>6 Monate) sind oft zu inaktiv und lesen die Nachricht erst Wochen später
Profile, die zwischen 1 bis 5 Monate aktiv sind – wohl besser, da wohl auch viele eine 6-monatige Mitgliedschaft haben. Aber auch hier: wie @Sweclane sagt: wenn eine Frau inerhalb einer Woche 5 Neuanfragen erhält, kann man sich denken, wieviele Kontakte sie z.B. nach 2 Monaten bereits hat, selbst wenn sie nur 1-2 Anfragen weiterverfolgt und sich die Hälfte wieder in Luft auflösen würden (dann wären es immerhin 9). Fraglich, ob diese Frau dann noch neue kontakte möchte.

Es wäre interessant, neben dem Matching-Faktor auch zu wissen, wieviel aktive Kontakte das angeschriebene Profile gerade hat, dann bekäme man eine Idee, ob es sich lohnt zu schreiben. Jedoch würden Profile mit wenigen Kontakten wohl überrannt....wie man es macht...

Am besten wäre es, wenn jemand (bzw jeder), der momentan genügend Kontakte hat, sein Profil unsichtbar macht und es erst wieder sichtbar macht, wenn er /sie effektiv wieder neue Kontakte sucht...
 
Beiträge
240
Likes
398
  • #19
Deine Rechnung haut nicht hin. Sagen wir, es wären konstant 5 Anfragen pro Woche.

ich antworte auf ungefähr 10 % meiner Anfragen, weil so viele Erstkontakte so unfassbar lame sind. "Hallo, wollen wir Kontakt aufnehmen?" - Nein. Das denke ich aber schon nur, ich antworte es nicht.

Gute erste Nachrichten stechen hervor, weil es Wellen von belanglosen ersten Nachrichten gibt. Ist so, bleibt so.
 
J

Jann78

  • #22
Deine Rechnung haut nicht hin. Sagen wir, es wären konstant 5 Anfragen pro Woche.

ich antworte auf ungefähr 10 % meiner Anfragen, weil so viele Erstkontakte so unfassbar lame sind. "Hallo, wollen wir Kontakt aufnehmen?" - Nein. Das denke ich aber schon nur, ich antworte es nicht.

Gute erste Nachrichten stechen hervor, weil es Wellen von belanglosen ersten Nachrichten gibt. Ist so, bleibt so.
Ok, dann wäre ich mit meinem Latein am Ende. Demzufolge müsste ich auf meine individuellen Anschreiben (welche übrigends auch in meinem Bekanntenkreis für gut befunden worden) eine Super-Rücklaufquote haben. Geschätzt jedoch sind es jedoch nur 5-10% (egal ob mit oder ohne Foto), und so geht es ja vielen Männern in meiner Altersklasse.

Diese Plattform wird mir immer rätselhafter. Etwas, was ich nicht verstehe, kann ich auch nicht effizient nutzen, ausser ich schreibe zufällig einmal urplötzlich das «eine Goldene Mail» an die Richtige im richtigem Zustand. Mit Logik, Statistik oder Strategie scheint man nicht weit zu kommen, auch nicht wenn es nur darum geht, erst einmal an Kontakte zu kommen.

@Sweclane
Deine Altersgruppe würde mich ja schon noch interessieren. Und eine (kritische) Frage: wenn du nur 5% beantwortest hast du ja lediglich alle 2 Wochen einen Neukontakt. Ziemlich wenig. Ich an deiner Stelle würde auch die simplen Nachrichten a la «Wollen wir Kotankt aufnehmen» beantworten mit z.B. «erzähle doch mal etwas über dich» oder « was gefällt dir denn an meinem Profil?Wo siehst du Gemeinsamkeiten?». Kann ja ein vorgefertigtes Mail sein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
240
Likes
398
  • #23
Aber warum sollte ich das tun, wenn mein Interesse nicht geweckt ist?

Die Frage ist rhetorischer Natur, ich hab das spaßeshalber mal gemacht. Die Antworten waren dann genauso lahm wie die erste Kontaktaufnahme.

Nö, dafür ist mir meine Zeit zu schade.

Ich bin wählerisch. Das erlaube ich mir. Bin ja niemandem was schuldig.

Ach so, Altersklasse: Mitte 30.
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
514
Likes
363
  • #25
@Jann78 Ich möchte dir mal meine persönliche Geschichte hier erzählen. Im Mai diesen Jahres war ich so entmutigt und so enttäuscht, weil sowohl bei Parship als auch im "echten" Leben beim Thema Frauen mal so überhaupt nichts klappen wollte. Obwohl ich in den meisten Anschreiben an meine Partnervorschläge versicht habe, mit individuellen Fragen Bezug auf Profilangaben in meinen Anschreiben punkten wollte, hagelte es nur so an Verabschiedungen oder meine Nachrichten wurden nicht beantwortet.

Im Mai legte ich dann meine zweite Pause ein, auch weil eine zweieinhalbwöchige Kreuzfahrt vor der Tür stand. Diese Reise hatte ich schon lange gebucht und ich wollte mir damit einen Traum erfüllen. Auch machte ich mir Gedanken, was oder wen ich eigentlich als Partner suche, was meine Ziele und Wünsche im Leben sind und habe mich dann entschlossen, bei meiner Suche viel egoitistischer vorzugehen. Auch auf dieser Schiffsreise habe ich ein Auge auf jemanden geworfen, ich kassierte aber auch in diesem Fall einen mir sehr wohlbekannten Korb. Dennoch habe ich aber indirekt durch diesen Korb eine weitere Mitreisende hinterher sehr gut kennenlernen dürfen, die ich mittlerweile als sehr gute Freundin ansehe. Ohne jetzt näher drauf eingehen zu wollen ist dieser gute Kontakt aus einer Dreiecksgeschichte mit ihrem Freund entstanden. Wir haben uns gegenseitig ein wenig die Wunden geleckt, unsere Erfahrungen ausgetauscht, uns Mut gemacht. Auch das war ein Grund, warum ich bei meiner Suche hier keine Kompromisse mehr eingehen wollte.

Da mir das Reisen mit den Schiffen, auch trotz mancher negativer Erfahrung, sehr viel Freude machte, packte ich das Thema Reisen zu fast 100% in meine Nachrichten. Das ich noch viel von der Welt sehen möchte und auch werde. Habe fast ausschließlich nach Urlaubsangaben in den Profilen gesucht und dazu Fragen gestellt. Sicherlich, auch darauf bekam ich viele Absagen. Vor allem bei Frauen mit großem Kinderwunsch. Das war jetzt aber auch nicht anders als vorher schon, wo ich eine Beziehung schon fast erzwingen wollte. Aber im September kam dann auch die passende Antwort. Bei unserem ersten Date war ich schon fast so souverän, dass ich viele Sachen, was sie und ich mir von einer Beziehung wünsche, bereits angesprochen habe. Das ich eigene Kinder nicht zu 100% ausschließe, mir aber zumindest momentan nicht vorstellen kann. Das ich ein recht großes jährliches Budget für Reisen zur Verfügung habe und wie sie dazu steht. In vielen Punkten waren wir uns sehr ähnlich und es hat halt ganz einfach gepasst.

Vielleicht kannst du ja auch versuchen, bei deiner Suche etwas egoistischer vorzugehen. Ich bin bei Verabschiedungen dazu übergegangen, folgendes zu denken und zu sagen: Ok, dann möchtest du mich halt nicht kennenlernen. Ich werde trotzdem weiterhin reisen, halt ohne dich...
 
  • Like
Reactions: elbtexterin and Jann78
J

Jann78

  • #26
@Saibot
danke für deine Story. Freue mich für dich. Was das Reisen angeht tickst du wie ich. Auch ich habe kein Problem meine Reisen alleine zu machen. Wenn ich irgendwo hin will mache ich das auch- oft sehr spontan.
Meine letzten "Frauenfrust-Ereignisse" führten immerhin zu einer Reise nach Indonesien:). Solange es finanziell passt ein guter Kompensator...
 
Beiträge
12.445
Likes
6.581
  • #28
@Synergie, Indonesien ist der Staat mit der größten muslimischen Bevölkerung der Welt. Gibt's da Sextourismus?

In so Ländern landet man doch für weit weniger für den Rest des Lebens in irgendein Loch. :eek:
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jann78

  • #29
Ich vermute mal, du meinst diesen Absatz nicht so, wie er rüber kommt, nämlich als Sextourist im Gewandt eines Urlaubers, oder!?!
TIDAK!!! (=nein)
das finde ich ist das allerletzte. die finanzielle not für solche zwecke auszunutzen. A*** die sowas machen. ich habe freunde dort und kenne daher die lage der leute. ausserdem ist indonesien mit 230mio einwohnern das grösste islamische land. für solche zwecke gehen die leute dann eher nach thailand.

sex bekommt man(n) auch hier wenn es sein muss. ist zwar teurer aber save und (hoffentlich) nicht ganz so unfair wie in den armen ländern...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
J

Jann78

  • #30
zum Thema Thailand: es ist wirklich erschreckend. Ich war einen Tag dort. Eine unbekannte Stadt an der malayischen Grenze. Mir wurde ständig Sex angeboten. Ich hätte für einen Witzbetrag die ganze Nacht mit einer sichtlich Minderjährigen haben können.

Die shocking Bilder der minderjährigen Thais wie sie zu zwanzigst auf einer Bank sitzen und man auswählen kann - grässlich. Wir bekommen alles für unser Geld.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: