Beiträge
1
  • #1

"Beschissene" Situation...;)

Liebes Forum

Ich m/43 habe mich in meine Frau verliebt (38), kann passieren, aber die Situation ist verstrickt. Ich kenne diese Frau schon länger und wir hatten bereits zwei Dates. Sie ist beruflich sehr eingespannt und hat dementsprechend wenig Zeit für privates. Beim ersten Date hat sie mich sofort umarmt und wir verstanden uns sehr gut. Ich hatte das Gefühl, dass sich mehr daraus entwickeln "könnte", aber nicht muss. Sie war mir einfach sehr symphytisch. Danach hatten wir losen Kontakt und da ich mit meiner Ex-Frau in Scheidung lebte, hatte auch ich andere Sachen im Kopf. Vor dem zweiten Treffen, habe ich sie mehrmals angeschrieben und wir mussten Termine immer wieder verschieben (von meiner sowie auch von ihrer Seite aus). Sie hat mir dann einen Termin gegeben, welchen sie selber vergass. Hierzu muss ich vielleicht ausführen, dass sie eine gehobene Stellung in der Strafverfolgung hat und ich die meisten ihrer Arbeitskollegen gut kenne. Dort sind 12 und 13 Stünder an der Tagesordnung. Unglaublich aber wahr. Ich habe ihr dann geschrieben, wenn kein Interesse vorhanden sei, solle sie es fairerweise sagen, ich hätte keine Lust ihr immer hinterher zu schreiben, denn persönliche Kontakte leben von gegenseitigem Interesse. Arbeitsbelastung hin oder her. Sie meinte dann zu mir, dass wenn sie ehrlich und aufrichtig sein dürfe, sie mich gerne sehen wolle, jedoch nur als Kollegen oder Freund. Da ich selber gefühlstechnisch auch noch nicht weiter gewesen bin und sie mir einfach sympathisch war, ging ich unter der gleichen Prämisse zum zweiten Treffen (Kollegin/Freundin). Auch hier verstanden wir uns sehr gut und ich spürte schnell, dass von meiner Seite doch offensichtlich tiefere Gefühle im Spiel sind. Vor dem zweiten Date witzelte ich mit ihr auch noch, dass ich ihr keinen Heiratsantrag machen werde. Sie meinte dann, dass sie schon schlechte Erfahrungen gemacht habe, weshalb sie die Situation vor dem Treffen klarstellen wolle. Fair wie ich finde und passte auch für mich. Nun musste ich aber im Nachgang feststellen, dass ich mich offensichtlich in diese Frau Hals über Kopf verliebt habe, man könnte durchaus sagen, eine beschissene Situation.

Im Normalfall würde ich einem Kollegen raten, lass die Finger davon. Was mich aber an der ganzen Sache irritiert, sind ihre Signale. Vielleicht bin ich auch ein Tollpatsch, oder nicht mehr up to date in Frauensachen. Jedenfalls sucht sie Körperkontakt, legte ihr Hand auf meinen Oberarm oder Schultern und sucht Augenkontakt. Ich habe sie während dem zweiten Treffen auch gefragt, wie sie es mit der Liebe halte, wobei sie meinte, sie hätte keine Beziehung und wäre glücklich dabei. Warum nicht. Es soll jeder so leben, wie sie/er für richtig hält. Eigentlich hatte ich beabsichtigt ihr zu schreiben, was Sache ist und dass ein weiterer Kontakt für mich so nicht zielführend sei. Wiederum fair. Doch würde ich hier zu voreilig handeln? Zum die ganze Sache abzurunden soll hier noch erwähnt sein, dass sie eine spezielle Frau ist. Ich bin mir ehrlich gesagt nicht einmal sich, ob sie überhaupt schon eine Beziehung hatte. Sehr liebenswert, aber verhaltenstechnisch schwer zu interpretieren.

Hehe, würde ich einen solchen Forumsbeitrag lesen, wäre ich vermutlich mit einer Meinung schnell zur Hand. Mich interessiert aber mehr, gibt es hier Leute, die in einer ähnlichen Situation waren? Wenn ja, wie wurde reagiert? Welche Erfahrungen bestehen? Stichwort Friendzone?

Bin gespannt auf Eure Erfahrungen und für konstruktive Beiträge offen...

Es grüsst herzlichst
LuckyLuke01
 

ICQ

User
Beiträge
2.502
  • #2
  • Like
Reactions: SoulFood, chrissi22, fraumoh und ein anderer User

fleurdelis

User
Beiträge
598
  • #3
Eigentlich hatte ich beabsichtigt ihr zu schreiben, was Sache ist und dass ein weiterer Kontakt für mich so nicht zielführend sei. Wiederum fair. Doch würde ich hier zu voreilig handeln?

Ich hänge mich an dem Wort "voreilig" auf. .... Ich erkläre es mal aus der "Ich-Perspektive", weils für mich einfacher ist: Wenn ich jemanden kennenlerne, den ich mag, mit dem ich gerne Zeit verbringe, mir sagt, er möchte den Kontakt beenden, weil er sich in mich verliebt hat, ich aber keine Beziehung wollte ... Da würde ich schon überlegen, ob ich mir diese Chance entgehen lasse. Hmmm .... ist aber nicht in Stein gemeißelt ...

Den Satz hier:

Meiner Erfahrung nach wähnt man sich stets kurz vor dem entscheidenden Durchbruch, der leider ausbleibt.

Finde ich aber auch sehr gut. Wenn du das nicht thematisierst, bleibt es für dich ein anstrengender Kontakt. Also würde ich es nicht als "voreilig" ansehen, sondern als 'notwendig' betrachten.
 
  • Like
Reactions: Single1970

lila_lila

User
Beiträge
459
  • #5
Signale können auch reine Fehlinterpretation deinerseits sein. Und selbst wenn nicht, müssen sie noch lange nichts in diese Richtung bedeuten. Vielleicht ist sie nur besonders tatktil.

Ich war in einer ähnlichen Situation auf der anderen Seite - ich war die Frau in die sich der Mann verliebt hat obwohl oder nachdem ich kommuniziert habe, dass mehr als Freundschaft nicht drin ist.

Der Kontakt war auch nach dem kommunizieren toll. Und Aufmerksamkeit ist was schönes. Auch ein leichtes Flirten/Kokettieren, ein fecher, kesser Umgang miteinander macht Spaß und muss noch nicht weiterführen. Es war frisch und lebendig und ja, wirklich toll. Und Anfangs hatte ich das Gefühl derjenige welche käme damit klar und es wäre für beide ok. Irgendwann wurden seine Andeutungen häufiger, weniger subtil und ich habe noch gehofft dass ich mir das einbilde. Er hat in der Zeit zwar geahnt wo ich weiterhin stehe aber seinerseits gehofft, dass er mich noch umstimmen kann. Ich wurde vorsichtiger mit dem wie ich auf was eingegangen bin und habe auch vorsichtig versucht einfließen zu lassen, wo ich stehe. Er hat sich nur noch mehr ins Zeug gelegt. Und mich damit gefühlt erdrückt. Ergebnis - irgenwann kam es zum klärenden Gespräch; sowas sucht sich seinen Weg und kann nicht lange lauern und verborgen bleiben. Er wollte, ich nicht. Wir hatten eine Kontaktpause und nach einer Weile wieder Kontakt. Geschichte hat sich genauso wiederholt. Jetzt haben wir keinen Kontakt mehr.

Noch zum Hintergrund - irgendwann konnte ich natürlich auch für mich selbst nicht mehr so tun als wüsste ich nicht was da vorgeht. Und hatte versucht mich darauf ein- und einen anderen Blickwinkel zuzulassen. Hat aber für mich nicht funktioniert.

Wenn ich dir aus meiner Erfahrung von der anderen Seite einen Rat geben sollte: Zwei Dates ist noch nicht viel. Und ja, Dinge können sich vielleicht eventuell (wenn auch so gar nicht sicher) ändern

Versuch es, genieß den Kontakt und sei du selbst. Fordere nicht, es muss von allein entstehen. Aber - setz dir jetzt schon eine Frist wenn du, sollte nichts von ihr zurückkommen, einmal klartext sprichst und danach abspringst. Was weiß ich, bis ende November/Dezember. Einfach um dich selbst zu schützen und nicht dem Concorde Effekt zu verfallen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Estigy and Rise&Shine

Luzi100

User
Beiträge
1.529
  • #6
Signale können auch reine Fehlinterpretation deinerseits sein. Und selbst wenn nicht, müssen sie noch lange nichts in diese Richtung bedeuten. Vielleicht ist sie nur besonders tatktil.

Ich war in einer ähnlichen Situation auf der anderen Seite - ich war die Frau in die sich der Mann verliebt hat obwohl oder nachdem ich kommuniziert habe, dass mehr als Freundschaft nicht drin ist.

Der Kontakt war auch nach dem kommunizieren toll. Und Aufmerksamkeit ist was schönes. Auch ein leichtes Flirten/Kokettieren, ein fecher, kesser Umgang miteinander macht Spaß und muss noch nicht weiterführen. Es war frisch und lebendig und ja, wirklich toll. Und Anfangs hatte ich das Gefühl derjenige welche käme damit klar und es wäre für beide ok. Irgendwann wurden seine Andeutungen häufiger, weniger subtil und ich habe noch gehofft dass ich mir das einbilde. Er hat in der Zeit zwar geahnt wo ich weiterhin stehe aber seinerseits gehofft, dass er mich noch umstimmen kann. Ich wurde vorsichtiger mit dem wie ich auf was eingegangen bin und habe auch vorsichtig versucht einfließen zu lassen, wo ich stehe. Er hat sich nur noch mehr ins Zeug gelegt. Und mich damit gefühlt erdrückt. Ergebnis - irgenwann kam es zum klärenden Gespräch; sowas sucht sich seinen Weg und kann nicht lange lauern und verborgen bleiben. Er wollte, ich nicht. Wir hatten eine Kontaktpause und nach einer Weile wieder Kontakt. Geschichte hat sich genauso wiederholt. Jetzt haben wir keinen Kontakt mehr.

Noch zum Hintergrund - irgendwann konnte ich natürlich auch für mich selbst nicht mehr so tun als wüsste ich nicht was da vorgeht. Und hatte versucht mich darauf ein- und einen anderen Blickwinkel zuzulassen. Hat aber für mich nicht funktioniert.
Das würde ich ja mal als Manifest auf die Startseite jeder Dating-Plattform stellen.

Ja... ich habe das auch getan (vor langer Zeit...)
Nein.. ich finde das nicht fair.
 

lila_lila

User
Beiträge
459
  • #9
Das würde ich ja mal als Manifest auf die Startseite jeder Dating-Plattform stellen.

Ja... ich habe das auch getan (vor langer Zeit...)
Nein.. ich finde das nicht fair.

um nochmal kurz darauf einzugehen. Mit dem Codex meine ich Entstehen von Gefühlen und dass sie sich dabei nicht an irgendwas halten, nicht den Umgang damit.

Macht man dem Anderen was vor und hält ihn hin, ist es absoluter Mist, da bin ich absolut bei dir. Kommuniziert man klar und spricht es auch immer wieder an und es klappt trotzdem nicht, hilft nur noch die Reißleine.
Meinen Kontakt kannte und mochte ich sehr lange und habe versucht es zurück in die Leichtigkeit zu bringen. Als klar war, es gibt keinen Weg zurück ins Leichte/Freundschaftliche habe ich den Kontakt abgebrochen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Flöckchen

User
Beiträge
14
  • #11
und ich spürte schnell, dass von meiner Seite doch offensichtlich tiefere Gefühle im Spiel sind. Vor dem zweiten Date witzelte ich mit ihr auch noch, dass ich ihr keinen Heiratsantrag machen werde. Sie meinte dann, dass sie schon schlechte Erfahrungen gemacht habe, weshalb sie die Situation vor dem Treffen klarstellen wolle

Kurz: Sie hat kein Interesse. Das hat sie Dir auch schon ...

Sie meinte dann zu mir, dass wenn sie ehrlich und aufrichtig sein dürfe, sie mich gerne sehen wolle, jedoch nur als Kollegen oder Freund.

... mehrmals kommunziert.

Ziehe weiter und "verliebe" Dich künftig nicht nach zwei Dates.
 
  • Like
Reactions: Teelicht and fraumoh

fraumoh

User
Beiträge
7.677
  • #12
. mehrmals kommunziert.

Ziehe weiter und "verliebe" Dich künftig nicht nach zwei Dates.
Ratschlag - sehr gut.
Ich fürchte on top, das der gute un - @LuckyLuke01 sich schon vor den 2 ' Dates' verliebt hat.
Sie wollte abends einfach 1nen trinken gehen nach dem harten Job, er wittert eine Chance..

Was ich sehr eigenartig finde : ihr zu unterstellen sie hätte vermutlich noch nie eine Beziehung gehabt, weil sie den @LuckyLuke01 ablehnt. nicht gerade die feine englische Art, mit Frauen umzugehen..