Rolli

User
Beiträge
1
  • #1

Beziehung mit einem Rollstuhlfahrer

Hallo liebe Community,
erst mal ein herzliches Hallo in die Runde, da ich neu bin und dies mein erster Beitrag ist :)
Ich bin 28, sitze seit einem Unfall 2003 im Rollstuhl (Querschnitt), hatte bis vor kurzem eine 7,5 Jahre lange Beziehung und war ohne Vorahnung von einem Moment auf den Anderen wieder Single.

Warum es nicht mehr funktionierte kann ich nicht ganz genau sagen, aber ein großer Teil wird der Schwiegervater gewesen sein.
Als wir uns vor fast 8 Jahren ineinander verliebt haben war sie erst 19. Vor ihr war ich immer der Meinung, dass ich mir vor 30 keine Hoffnungen machen brauche, weil jeder in dem Alter Erfahrungen sammeln will/muss. Um sich auf einen Rollstuhlfahrer einzulassen,
muss man ein paar Einschränkungen in Kauf nehmen. Z.b. Sex funktioniert nicht spontan und ist nunmal anders aber möglich.
Bei ihr hatte ich wirklich das Gefühl und sie hat es auch öfters gesagt, dass Sex nicht das Wichtigste ist und drumherum alles passt.
Heiraten war auch ein Thema aber wäre aus div. Gründen erst nächstes Jahr möglich gewesen.
Kinderwunsch war auch da, jedoch ungewiss ob es möglich ist.
Es gab ein paar Monate vor Beziehungsende nochmal ne Diskussion bzgl. Hochzeit, obwohl das besprochen war, dass es erst nächstes Jahr geht.
An diesem Tag hatte sie Tränen in den Augen und meinte, ihr Vater würde sich von ihr Abwenden, weil sie jetzt keine Sicherheiten hätte (wir sind in meine Wohnung zusammen gezogen) und ihre Eltern wollen ein Enkelkind.

Nunja, am Ende war es so, dass sie zu Mittag zu ihren Eltern fuhr, mir wie immer ein Bussi gab und sagte, dass sie mich liebt.
(Sie hatte immer sehr guten Kontakt zu ihrer Familie und war 2x in der Woche dort untertags)
Keine 4 Stunden später kam sie mit 3 Koffer zurück und meinte, dass wir reden müssen.
Frei aus meinem Gedächtnis, da ich dachte ich bin im falschen Film, sagte sie: "Ich bin schon 26 und werde auch nicht jünger. Ich möchte eine Familie und kann nicht mehr warten. Du kannst mir nicht das gleiche bieten wie ein "Geher". Ich kann das nicht mehr und ziehe jetzt zurück zu meinen Eltern".
Daraufhin wollte ich natürlich besprechen warum sie jetzt so denkt und ich den Eindruck habe, dass sie bis vor ein paar Stunden glücklich war. Man kann doch nach so einer langen Zeit zusammen nach Lösungen suchen.
Sie erwiderte mit Nein, sie hätte sich das alles schon durch den Kopf gehen lassen und ihr Bruder wartet unten im Auto, es gibt kein zurück mehr.

Meine Vermutung ist, dass ihr Vater sich das Leben seiner Tochter klassisch vorgestellt hat und ihr aufgrund der mangelnden Lebenserfahrung eine Bilderbuchfamilie in Ihrem Kopf erzeugt hat die sie mit einem Rollifahrer in der Form nicht haben kann.
Der Bruder wurde zur Sicherheit geich mitgeschickt um ein bisschen Druck zu erzeugen, dass es nicht zu einem Gespräch kommt, wo sie logisch zu denken anfangen könnte. Das war´s. (Ich kann ausschließen, dass sie zu dem Zeitpunkt einen Anderen hatte.)

Die Vorgeschichte wurde nun zwar länger als geplant aber so habt ihr wenigstens ein Bild von mir :).
Nun als Single und 8 Jahre reifer stellt sich mir natürlich die Frage, wie die Damenwelt da draussen denkt.
Ich brauche selbstverständlich Hilfe im Alltag. Ich habe Pfleger und daweil hilft mir meine Mutter noch.
Trotzdem nehm ich doch keine Pfleger mit, wenn ich mit jemanden ausgehe. Ich kann selber mit einem Aktivrollstuhl fahren aber benötige Hilfe bei einem Betttransfer. Das ist keine Hexerei m.M.n. sondern bloß anders als es jemand gewohnt ist, der noch nie mit einem Rollifahrer zusammen war. Ich habe einen Hund (leider schon 11 Jahre alt) und bin ein lebensfroher Mensch.
Für mich ist meine Situation normal geworden und ich sehe den Rolli als einen Teil von mir, der mich besonders macht.
Ich bin keiner, der jedes WE auf Partys, Disco etc. geht sondern eher ein Ruhiger. Manchmal schön essen gehen usw.
Wie denkt ihr darüber? Ich hab die Erfahrung gemacht, dass man sehr schnell aussortiert wird auf ner Partnerbörse. (Ich spiele mit offenen Karten und auf meinem Profilbild ist alles zu sehen! Ein schlanker 191cm großer Mensch der lacht und im Rollstuhl sitzt).

Lg, Rolli
 
  • Like
Reactions: Elisabeth 86

Vizee

User
Beiträge
1.885
  • #2
Hallo Rolli,

das ist ein sensibles Thema, aber kein Tabu-Thema. Dein Rolli gehört unweigerlich zu Dir und Deinem Alltag. Und dass Dein Alltag anders verläuft oder manchmal anders verläuft weisst Du selbst. Die Frauen sehen aber erst mal nicht Dich als Menschen, sondern nehmen Deinen eisernen Gefährten mit wahr. Die jungen Frauen wollen aber Spass, sie wollen Action, was unternehmen und keine Einschränkungen. Sie sortieren dich aus. Verdient hast Du das auf keinen Fall, aber Du kannst diese Frauen nicht ändern. Was ich auf jeden Fall gut finde ist, daß Du ein Foto inkl Rolli hast. Lass Dich nicht entmutigen - Deine Suche dauert durch die Lähmung länger und ich weiss nicht, ob Du Dein Glück überhaupt auf einer Partnerbörse finden kannst. Ich drücke Dir die Daumen, ganz feste. Dir steht nämlich das Glück auch zu.

Viele Grüsse
Vizee
 

Aitutaki

User
Beiträge
176
  • #3
Hallo Rolli,

ich finde es gut ein ehrliches Profil zu erstellen und auch ein Bild mit Rollstuhl zu zeigen. Das macht dich sehr sympathisch.
Natürlich musst du mit Ablehnung rechnen in der SB, da Frau ja nicht in erster Linie einen Para- oder Tetraplegiker sucht. Ich denke das ist völlig normal, und ich hoffe du weißt das auch.

Das mit deinem Unfall vor 12 Jahren tut mir sehr leid für dich, und auch jetzt das Ende deiner Beziehung nach fast 8 Jahren. Du klingst jedoch sehr gefestigt und hast offensichtlich deinen Alltag, dein neues Leben, im Griff.

Womöglich hat ein kleiner Teil deiner Ex-Freundin schon immer gehadert und gedacht, mit einem "Gesunden" gäbe es diesen und jenen Vorteil, oder vieles wäre leichter, was man ihr auch nicht für übel nehmen kann. Ich denke, das sind ganz natürliche Gedanken.

Was ich allerdings nicht fair finde, so Hals über Kopf auszuziehen im Schutze der Familie. Entweder gabs zwischen euch doch unausgesprochene Themen oder sie hat sich nie getraut ihre Bedenken zu sagen. Dazu noch der Druck der Familie. Ufff!!!!

Jetzt zu deiner eigentlichen Frage.

Ich kenne etliche Paare, wo der Mann (meist) Paraplegiker ist. Die haben sich alle im realen Leben kennengelernt. Alle dieser Frauen hatten nicht auf ihren Beziehungsplan mit einem Rollstuhlfahrer zusammen zu kommen, aber wie das Leben so spielt, sie haben sich verliebt. Irgendwann spielt das keine Rolle mehr, sagen sie unabhängig voneinander.

Wie das in einer Single Börse ist, kann ich dir leider nicht sagen. Was ich mir vorstellen kann, dass du (leider) hier mehr (voreilige) Absagen bekommen wirst.

Deshalb ist es wichtig viel Geduld und Zeit zu haben. Die Frauen sehen dein Handicap erstmal wie durch ein Vergrößerungsglas, und da die meisten Menschen keine Ahnung haben, wie die ADL`s von so jemanden ohne Mühe bewältigt werden können, musst du mit Zögern und verhaltenen Reaktionen rechnen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Hallo Rolli,

weder bin ich eine Dame noch behindert - und trotzdem möchte ich dir von meinem ersten Kontakt erzählen.

Ich war kaum hier angemeldet als mich eine Dame "hemmungslos" anlächelte; ich stöberte auf ihrem Profil und wir kamen in Kontakt, schnelle Bildfreigabe, kurze, humorvolle Mails oder auch längere und ernsthafte Mails. Schließlich die ersten Telefonate, stundenlang in die Nacht hinein. Dann fragte ich sie nach einem Treffen, und plötzlich wurde sie ganz nervös, druckste herum und sagte mir dann doch, dass sie an MS erkrankt sei mit unterschiedlich ausgeprägten Schüben, meist im Rollstuhl, zu Hause auch am Rollator. Ob das ein Problem für mich sei. Um Zeit zu gewinnen, ließ ich sie erst mal erzählen - auch weil ich mich nicht mit MS auskenne.

Wir kamen wieder in unseren Rhythmus. Bis zu unserem ersten Treffen haben wir noch oft telefoniert, dabei erzählte sie auch von einer "Rolli-Gruppen-Reise" nach Neuseeland. Ich sah mich schon als Kofferkuli.... :)

Lange Rede, kurzer Sinn. Wir trafen uns und hatten einen wirklich schönen Tag. Mehr aber leider auch nicht, denn bei mir hatte es nicht gefunkt als wir uns dann wirklich gegenüberstanden. Ob es ihre Krankheit war, ob noch zu viel Ex bei mir im Kopf war oder ob es "einfach nicht passte"? Keine Ahnung. Sie hat den Weg gewählt, in ihrem Profil nur einen einzigen, kleinen Hinweis zu geben, den ich so nicht verstanden hatte. Du hast einen anderen Weg gewählt, einen selbstbewussten Weg.

Ähnlich wie Aitutaki es beschrieben hat, glaube ich daran, dass der Rollstuhl in einer Partnerschaft "keine" Rolle mehr spielen wird. Bis dahin aber ist verdammt viel Mut und Geduld erforderlich.

Viel Glück!
 
Beiträge
69
  • #5
Hallo Rolli,

ich empfinde Deine Erzählung als sehr authentisch und glaube damit kann es auch für Dich möglich sein in einer SB eine Partnerin zu finden. Das Ende Deiner Liebesbeziehung finde ich traurig. Ich habe Dich so verstanden, dass Deine Partnerin Dich nur auf Druck ihrer Familie verlassen hat. Eine Einmischung seitens der Familie empfinde ich als sehr bedrückend und für mich gibt es da auch kein Verständnis für die Familie, die ihre Tochter/Schwester schützen möchte. Ich hoffe, dass Du diese Erfahrung für Dich verarbeitet hast.

Ich denke, dass ich in einer SB erst mal keinen Mann mit einem Rollstuhl ansprechen würde bin auch unsicher, ob diese SB für Dich der richtige Weg ist. Ob mich ein Mann interessiert obwohl er im Rollstuhl sitzt kann ich nicht beantworten, das ist erst mal nur ein Teil von Dir.
Es gibt vielleicht Foristen, die im Rollstuhl sitzen und mehr Erfahrung haben mit SB?

Ich schreibe Dir meine Antwort, weil ich Deine direkte Art im Umgang mit dem Rollstuhl gut finde und ich damit ein persönliches Erlebnis verbinde.

In meinem Familien-Freundeskreis war ein junger Mann, der durch einen Autounfall sehr schwere Verletzungen erlitten hat mit weitreichenden Folgen. Dieser junge Mann hat mich sehr beeindruckt, da es nach dem Unfall erst mal hiess er würde nie wieder laufen können. Durch tägliches Training und seiner Liebe zum Sport und der bis dahin gelebten Disziplin hat er es geschafft wieder Laufen zu lernen. Es war aufgrund der Verletzungen unwahrscheinlich aber wie er es gezeigt hat nicht unmöglich. Ich glaube es hat länger als ein Jahr gedauert. Er hat seinen Weg zurück ins Leben gefunden. Soweit mir bekannt ist lebt er heute in einer Beziehung.

Wäre dieser junge Mann in meinem Alter gewesen hätte ich mich in ihn verlieben können.
Nun war dies eine Begegnung im normalen Leben aber diese Begegnung hätte auch hier in einer SB stattfinden können. Schwierig finde ich in einer SB die Persönlichkeit so treffend darzustellen, dass Du als Mensch mit Deinen Stärken auch wahrgenommen wirst.

Aber ich denke es ist für Dich klar, dass Du nun mal andere Voraussetzungen hast, die nicht für alle Frauen akzeptabel sind ? Damit bist Du aber nicht alleine, eine Frage der Perspektive.

Vielleicht schreibst Du ab und an mal Deine Erfahrung hier und kannst damit Mut machen ?

Wünsche Dir alles Gute cabal

*aufdiesemWegDirallesLiebeundGelingenanDichS ichhabeschondamalsanDichgeglaubt*
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Dreamerin

User
Beiträge
4.049
  • #6
Hallo Rolli,
wenn du magst, suche doch mal in den alten Treads. Dein Thema gab es hier schon mal, mit ähnlicher Fragestellung. Und es gab auch mal einen Tread von einem sehr lebensfrohen Mann, der keine Beine mehr hatte. Vielleicht kannst du dort noch ein paar mehr Meinungen und Anregungen finden.
 

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #7
Onlinedating ist meiner Meinung nach die oberflächlichste Möglichkeit jemanden kennenzulernen. Bei den meisten Seiten siehst du nur das Bild und entscheidest dann schon in Sekundenbruchteilen ob Ja oder Nein. Falls ja ist 5% gewonnen und es geht weiter zum eigentlichen Profil.Und gerade im Altersbereich unter 35 sind die Männer auf den Portalen meistens in der Überzahl, so dass die mind. halbwegs attraktiven Frauen viel Auswahl haben. ( Und es maximal eine Sekunde dauert bis sie beim nächsten Profil sind )

Schon als uneingeschränkter Kerl ist es sehr schwer überhaupt mal eine Antwort zu kriegen. Ich sage nicht, dass es unmöglich ist eine über eine SB zu finden. Du wirst allerdings sehr viel Selbstbewusstsein, Frustresistenz und Durchhaltevermögen benötigen und selbst dann ist der Ausgang ungewiss und die Chancen gering.

Deine Lebensfreude und den Charakter kann man ja leider erst im persönlichen Kontakt beweisen. Deine Chancen im Real Life jemanden zu finden schätze ich daher deutlich höher ein als auf einer Singlebörse.

Sollte dich mal der Frust packen, es ist nur zu einem kleinen Teil der Rollstuhl. Der größte Teil liegt am Konzept einer Single Börse selbst begründet, denn viele Singlebörsen und besonders die "kostenlosen" leben davon wenn man möglichst lange am Ball bleibt. Eine erfolgreiche Vermittlung bedeutet zwei verlorene Kunden... . Also Kopf hoch du wirst deinen Weg schon machen. :)
 

Kirsche

User
Beiträge
219
  • #8
An den Club29 musste ich auch gerade denken... FS, falls du noch nicht lange mitliest - hier tauchen sehr oft verzweifelte Singlemänner im Alter von ca. 29 auf, die über ihre Misserfolge und den Frust berichten. Die Zahl der Männer in Singlebörsen dürfte in diesem Alter weit höher sein als die der Frauen.

Online-Dating ist sehr, sehr oberflächlich: auch ich muss mich da an der Nase nehmen. Ich habe schon einige aus dem Netz getroffen, aber so richtig gefunkt hat es bei mir noch nie. Es waren oft Kleinigkeiten, die mich so sehr gestört haben - und wenn ich parallel dazu an die Männer denke, an denen ich im realen Leben Gefallen gefunden habe, dann muss ich zugeben, dass ich offline viel großzügiger bin und viel mehr den Menschen sehe. Hier sehe ich Fakten. Leider.

Mein Rat für dich wäre daher, unbedingt auch vor die Türe zu gehen! Kurse machen, mit dem Hund durch die Gegend streifen, Ausstellungen besuchen, ...
Außerdem könntest du es über Foren probieren (vielleicht hast du irgendwelche speziellen Interessen, ich bin zb auch in einem Fotografie-Forum, und manchmal treffe ich Leute von dort, die in der Nähe wohnen) - in Foren lernen sich die Leute ohne Fixierung auf Partnersuche kennen, daher sind sie erst mal viel gesprächsbereiter und hängen sich nicht so sehr an den Fakten auf. Es ist dann egal ob du groß oder klein oder wie auch immer bist. Aber klar, so einfach ist es dort auch nicht, sind ja nicht alle Singles dort ;-) - ich hab aber zwei Paare im Bekanntenkreis, die sich genau so gefunden haben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: