Beiträge
23
Likes
0
  • #1

Beziehung mit einer verheirateten

hallo lieb user

meine Geschichte ist sehr verrückt und weis langsam nicht mehr in welche richtung das führen soll
vor ein paar Monaten hatte ich auf einer Plattform (nicht ps) eine tolle Frau kennen gelernt. Wir fanden uns gegenseitig sehr sympathisch, hatten uns sehr schnell verliebt und hatten sehr schnell Gefühle für einander entwickelt. nach dem vierten Treffen hat sie mir etwas gebeichtet. Dass sie nicht mehr ohne mich sein wolle, Gefühle für mich habe, aber ein Doppelleben führe. Sie sei noch verheiratet.
Ihren Mann liebt sie nicht mehr und hat kaum Gefühle für ihn, körperliche nähe will sie schon gar nicht mehr.
eigentlich währe das ja der Zeitpunkt um die Affäre zu beenden, da es schwierig ist für sie sich mit mir zu treffen und gleichzeitig möchte sie noch nichts ihrem Mann erzählen aber wir beide wollen zusammen sein und eine gute Zeit haben. auch wenn es manchmal nur ein paar Stunden sind.
IIch fragte mich selber schon oft ist es das richtige was ich mache, konnte aber nie ja oder nein sagen. es fühlt sich sowas von richtig an aber trozdem ist es sehr kompliziert....
Liebe User versetzt euch mal in diese Rolle, ihr lernt jemanden kennen, habt Gefühle für einander, und aufeinmal erfährt ihr dass die person (unglücklich) verheiratet ist...was meint ihr? wie würdet ihr reagieren? weiter machen und mal schauen was die zeit bringt oder notbremse?
 
Beiträge
177
Likes
233
  • #2
Notbremse. Da ist Drama vorprogrammiert, und ich hasse Drama.;)

Du hast ne rosa Brille auf... 😵
 
  • Like
Reactions: mann_neuss, Femail-Me and fraumoh
Beiträge
1.545
Likes
2.629
  • #3
hallo lieb user

meine Geschichte ist sehr verrückt und weis langsam nicht mehr in welche richtung das führen soll
vor ein paar Monaten hatte ich auf einer Plattform (nicht ps) eine tolle Frau kennen gelernt. Wir fanden uns gegenseitig sehr sympathisch, hatten uns sehr schnell verliebt und hatten sehr schnell Gefühle für einander entwickelt. nach dem vierten Treffen hat sie mir etwas gebeichtet. Dass sie nicht mehr ohne mich sein wolle, Gefühle für mich habe, aber ein Doppelleben führe. Sie sei noch verheiratet.
Ihren Mann liebt sie nicht mehr und hat kaum Gefühle für ihn, körperliche nähe will sie schon gar nicht mehr.
eigentlich währe das ja der Zeitpunkt um die Affäre zu beenden, da es schwierig ist für sie sich mit mir zu treffen und gleichzeitig möchte sie noch nichts ihrem Mann erzählen aber wir beide wollen zusammen sein und eine gute Zeit haben. auch wenn es manchmal nur ein paar Stunden sind.
IIch fragte mich selber schon oft ist es das richtige was ich mache, konnte aber nie ja oder nein sagen. es fühlt sich sowas von richtig an aber trozdem ist es sehr kompliziert....
Liebe User versetzt euch mal in diese Rolle, ihr lernt jemanden kennen, habt Gefühle für einander, und aufeinmal erfährt ihr dass die person (unglücklich) verheiratet ist...was meint ihr? wie würdet ihr reagieren? weiter machen und mal schauen was die zeit bringt oder notbremse?
Kann ich dir nicht sagen, was du tun solltest.

Könnte halt sein, dass sie irgendwann mit dir so umgeht wie mit ihrem jetzigen Mann. Sie scheint da kein schlechtes Gewissen zu haben, einen anderen Menschen zu belügen und zu hintergehen. Das sollte dir halt bewusst sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: B-Jay, SoulFood, Femail-Me und ein anderer User
Beiträge
232
Likes
69
  • #4
Als MANN würde ich ein Gespräch mit dem Ehemann und den Kindern führen, wie der Ehemann und die Kinder so über die neueste Affäre von Mutti denken?

Aber ich bin eine FRAU und ein moritz nicht mal als Abwechslung für zwischendurch !!!!
 
Beiträge
872
Likes
746
  • #5
hallo lieb user

meine Geschichte ist sehr verrückt und weis langsam nicht mehr in welche richtung das führen soll
vor ein paar Monaten hatte ich auf einer Plattform (nicht ps) eine tolle Frau kennen gelernt. Wir fanden uns gegenseitig sehr sympathisch, hatten uns sehr schnell verliebt und hatten sehr schnell Gefühle für einander entwickelt. nach dem vierten Treffen hat sie mir etwas gebeichtet. Dass sie nicht mehr ohne mich sein wolle, Gefühle für mich habe, aber ein Doppelleben führe. Sie sei noch verheiratet.
Ihren Mann liebt sie nicht mehr und hat kaum Gefühle für ihn, körperliche nähe will sie schon gar nicht mehr.
eigentlich währe das ja der Zeitpunkt um die Affäre zu beenden, da es schwierig ist für sie sich mit mir zu treffen und gleichzeitig möchte sie noch nichts ihrem Mann erzählen aber wir beide wollen zusammen sein und eine gute Zeit haben. auch wenn es manchmal nur ein paar Stunden sind.
IIch fragte mich selber schon oft ist es das richtige was ich mache, konnte aber nie ja oder nein sagen. es fühlt sich sowas von richtig an aber trozdem ist es sehr kompliziert....
Liebe User versetzt euch mal in diese Rolle, ihr lernt jemanden kennen, habt Gefühle für einander, und aufeinmal erfährt ihr dass die person (unglücklich) verheiratet ist...was meint ihr? wie würdet ihr reagieren? weiter machen und mal schauen was die zeit bringt oder notbremse?
Warum liegt es an dir aktiv zu werden?
Frag sie doch, wie sie sich das nächste Monat und das nächste Jahr vorstellt.
Ist ja nicht dein Problem.
du wirst dir auch überlegen müssen, was du willst und akzeptieren kannst im nächsten Monat und im nächsten Jahr.
Klingt jetzt nicht wirklich kompliziert.
 
Beiträge
746
Likes
993
  • #6
eine tolle Frau kennen gelernt ... nach dem vierten Treffen hat sie mir etwas gebeichtet. Sie sei noch verheiratet.
Na, was hättest denn gemacht, wenn sie dir das gleich gesagt hätte? Das fällt ihr nach dem 4. Treffen ein? ;)

Ihren Mann liebt sie nicht mehr und hat kaum Gefühle für ihn, körperliche nähe will sie schon gar nicht mehr.
Jajajajajajaja. Sicher. Die unglückliche Ehe, keine Gefühle und so. Wer 4 Dates lang verschweigen kann verheiratet zu sein, kann sicher jede Story vom Pferd erzählen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 25881, Mentalista, Megara und 2 Andere
Beiträge
14.040
Likes
6.941
  • #7
Liebe User versetzt euch mal in diese Rolle, ihr lernt jemanden kennen, habt Gefühle für einander, und aufeinmal erfährt ihr dass die person (unglücklich) verheiratet ist...was meint ihr? wie würdet ihr reagieren? weiter machen und mal schauen was die zeit bringt oder notbremse?
Du bist ja nicht verheiratet, überlege dir was du von der Frau möchtest und schau ob sie mitmacht. Solltest du moralische Bedenken haben, dann beziehe diese in deine Überlegungen mit ein.
 
  • Like
Reactions: fraumoh
Beiträge
14
Likes
12
  • #9
hallo lieb user

meine Geschichte ist sehr verrückt und weis langsam nicht mehr in welche richtung das führen soll
vor ein paar Monaten hatte ich auf einer Plattform (nicht ps) eine tolle Frau kennen gelernt. Wir fanden uns gegenseitig sehr sympathisch, hatten uns sehr schnell verliebt und hatten sehr schnell Gefühle für einander entwickelt. nach dem vierten Treffen hat sie mir etwas gebeichtet. Dass sie nicht mehr ohne mich sein wolle, Gefühle für mich habe, aber ein Doppelleben führe. Sie sei noch verheiratet.
Ihren Mann liebt sie nicht mehr und hat kaum Gefühle für ihn, körperliche nähe will sie schon gar nicht mehr.
eigentlich währe das ja der Zeitpunkt um die Affäre zu beenden, da es schwierig ist für sie sich mit mir zu treffen und gleichzeitig möchte sie noch nichts ihrem Mann erzählen aber wir beide wollen zusammen sein und eine gute Zeit haben. auch wenn es manchmal nur ein paar Stunden sind.
IIch fragte mich selber schon oft ist es das richtige was ich mache, konnte aber nie ja oder nein sagen. es fühlt sich sowas von richtig an aber trozdem ist es sehr kompliziert....
Liebe User versetzt euch mal in diese Rolle, ihr lernt jemanden kennen, habt Gefühle für einander, und aufeinmal erfährt ihr dass die person (unglücklich) verheiratet ist...was meint ihr? wie würdet ihr reagieren? weiter machen und mal schauen was die zeit bringt oder notbremse?
1. Wenn sie ihn nicht verlässt ist sie noch nicht unglücklich genug.
=> Dann bist du aber noch nicht gut genug
2. Oder die Beziehung bietet ihr Luxus, den sie nicht aufgeben möchte.
Dann musst du mehr Luxus ankarren => Willst du so eine Frau

Mein Rat: Geniess die Zeit. Hab Spass und sieh dich um. Die Richtige kann es durchaus geben. Diese ist es NICHT.
 
  • Like
Reactions: Magneto73, Deleted member 25875, Mentalista und ein anderer User
Beiträge
4.761
Likes
4.892
  • #11
Was lässt dich glauben, dass du mit ihr eine Beziehung führst und sie sich nicht nur in der Ausgestaltung ihrer Affäre dämlich anstellt?

 
Beiträge
781
Likes
764
  • #12
Dass sie nicht mehr ohne mich sein wolle, Gefühle für mich habe, aber ein Doppelleben führe. Sie sei noch verheiratet.
Ihren Mann liebt sie nicht mehr und hat kaum Gefühle für ihn, körperliche nähe will sie schon gar nicht mehr.
... und die Welt ist eine Scheibe!

Sorry, mein Vorurteil! Wie es idR. weitergeht ist klar. Sie kann sich leider nicht trennen und praktisch kommt es bei solchen Affären nicht vor, dass die Affäre irgendwann den Ehepartner ersetzt.

Ich müsste auch nichts mehr überprüfen, wenn ich nach 4 Treffen in dieser Art und Weise auf eine Affäre eingestimmt würde.

Wenn du verliebt bist, ist es schwer das vernünftig zu beurteilen. Strategisch geschickt von ihr, die Affäre einem frisch Verliebten anzudienen! Von vertrauenswürdig ist das leider weit weg. Der wahrscheinliche Fall ist, dass sie dich benutzt. Alles okay, wenn ihr euch gegenseitig benutzt, dann wäre mein Tipp Entlieben. Wirst du deine Gefühle nicht los, dann wird das bezüglich Partnerschaft vertane Lebenszeit.

Für dich kannst du entscheiden, ob du mit der Affäre klar kommst oder eine dauerhafte, exclusive Beziehung möchtest. Der Vorschlag der Pragmatiker "Nimm mit bis du eine Beziehung deiner Vorstellung hast" ist trotzdem mit dem Einsatz von Energie verbunden - wäre mir schon zu schade drum - und könnte, wenn du die für dich Richtige findest, dir in verschiedener Weise ziemlich schmerzhaft auf die Füße fallen.
 
  • Like
Reactions: SoulFood, Vergnügt and Megara
D

Deleted member 25875

  • #13
Hallo Moritz,
wärest DU die Frau und sie der Mann, würde man es einfach abhacken als klassischer Versuch, sich als treuer, aber unzufriedener Ehemann eine Geliebte zu halten. Kurz: das ist die emanzipierte Form von Geliebtendasein. Man erhält Köder und lebt im Schatten des anderen Eheparts ...

Hier haben es schon einige auf den Punkt gebracht: willst du SO in Zukunft behandelt werden - geködert, getäuscht und eingelullt?
Kann man jemanden noch vertrauen, der bewiesen hat, dass er lügt und täuscht?

Ich schreibe aus Erfahrung, denn ich habe so etwas ähnliches 6 Jahre durchgestanden und am Schluss hat es so geendet wie es begonnen hat: seine Unehrlichkeit, sich nie entscheiden zu können und schlussendlich nicht zu mir stehen zu können - hat mir eines Tages gereicht und ich habe mich getrennt. War es diese Erfahrung wert? Nein: es hat zuviel Kraft und Tränen gekostet. Ja: ich habe über diese harte Nummer mehr Selbstwert erlangt - aber hart erarbeitet ...
Nur in ihrem Selbstwert geschwächte Leute kommen an solche Leute, die einem Scheibchenweise fressen wollen und dann wieder ausspucken, um Neues, Frisches und Spannenderes zu konsumieren!;)
 
  • Like
Reactions: fraumoh
Beiträge
12
Likes
3
  • #14
Hallo Moritz,

ich verstehe, dass du in einer verzwickten Lage bist.
Meiner Meinung nach, musst du gar nichts entscheiden, da du bis jetzt nichts falsch gemacht hast. Du hast dich ganz unbefangen in diese Frau verliebt und es ist nicht deine Verantwortung, dass sie in einer Ehe ist.

Ich persönlich würde ab jetzt nicht mehr so weiter machen, da ich 1. einen Menschen nicht teilen möchte und 2. ich es nicht fair fände gegenüber den Kindern und dem Partner.
Ich würde sie bitten, sich zu entscheiden. Ein Doppelleben ist für euch beide und eure Zukunft sehr Nerven strapazierend.

Ich wünsche dir, dass du den richtigen Weg für dich findest!

Liebe Grüße
Vicky
 
Beiträge
1.212
Likes
1.043
  • #15
hallo lieb user

meine Geschichte ist sehr verrückt und weis langsam nicht mehr in welche richtung das führen soll
vor ein paar Monaten hatte ich auf einer Plattform (nicht ps) eine tolle Frau kennen gelernt. Wir fanden uns gegenseitig sehr sympathisch, hatten uns sehr schnell verliebt und hatten sehr schnell Gefühle für einander entwickelt. nach dem vierten Treffen hat sie mir etwas gebeichtet. Dass sie nicht mehr ohne mich sein wolle, Gefühle für mich habe, aber ein Doppelleben führe. Sie sei noch verheiratet.
Ihren Mann liebt sie nicht mehr und hat kaum Gefühle für ihn, körperliche nähe will sie schon gar nicht mehr.
eigentlich währe das ja der Zeitpunkt um die Affäre zu beenden, da es schwierig ist für sie sich mit mir zu treffen und gleichzeitig möchte sie noch nichts ihrem Mann erzählen aber wir beide wollen zusammen sein und eine gute Zeit haben. auch wenn es manchmal nur ein paar Stunden sind.
IIch fragte mich selber schon oft ist es das richtige was ich mache, konnte aber nie ja oder nein sagen. es fühlt sich sowas von richtig an aber trozdem ist es sehr kompliziert....
Liebe User versetzt euch mal in diese Rolle, ihr lernt jemanden kennen, habt Gefühle für einander, und aufeinmal erfährt ihr dass die person (unglücklich) verheiratet ist...was meint ihr? wie würdet ihr reagieren? weiter machen und mal schauen was die zeit bringt oder notbremse?
Bei gutem Sex fühlt es sich immer alles als richtig an, aber irgendwann solltest Du die Ratio einschalten, da wirst Du leider feststellen, dass diese Frau langfristig keinen Sinn macht.
 
Beiträge
249
Likes
201
  • #16
Zuletzt bearbeitet: