Erin

User
Beiträge
2.742
  • #61
warum machen diese frauen männer fertig? männer können doch einfach konsequenzen ziehen und sagen, hej dann nehme ich abstand, ist nicht meins.. verstehe das harte urteil gegen frauen nicht. ich überlege mir ja auch, ob ich das überhaupt will und wenn er nicht jagt und ich nicht jagen will und er mir zu passiv ist, kann das natürlich ein ausschlusskriterium werden.
ich denke mal wenn der Mann Interesse hat, dann zeigt er dies auch. Muss ja nicht im Sinne von "Jagen" sein, sondern können auch klein gezeigte Aufmerksamkeiten sein. Das schafft m.M. auch ein schüchterner Mann. Ansonsten ist es für mich einer einer Anbahnung immer ein Hin- und Her, mal melde ich mich und mache einen Vorschlag für ein Date, mal der Mann.
 
Beiträge
8.176
  • #62
warum machen diese frauen männer fertig? männer können doch einfach konsequenzen ziehen und sagen, hej dann nehme ich abstand, ist nicht meins.. verstehe das harte urteil gegen frauen nicht. ich überlege mir ja auch, ob ich das überhaupt will und wenn er nicht jagt und ich nicht jagen will und er mir zu passiv ist, kann das natürlich ein ausschlusskriterium werden.
Frauen könnten einfach den Mann akzeptieren wie er ist! In den haben SIE sich schließlich verliebt. Und wenn es dann nicht passt, muss nicht ER sich ändern oder sie ewig lamentieren. Nervig sowas.

Du überlegst gar nix.
Du denkst nur an Dich.
Du hast Dich nicht mehr gemeldet.
Du hast den Kontakt beendet.
Was denkst Du, wie es ihm da ging.
Was denkst Du, was ihm seine Freunde raten bei so einer kapriziösen Frau?
Renn Junge, renn.
 
Zuletzt bearbeitet:

suuuper

User
Beiträge
12
  • #74
Geküsst haben wir uns und es war schön, es hat super gepasst, er sagte es wäre so entspannt mit uns und er fühlt sich wohl.
In den Ferien haben wir uns ein paar Wochen nicht gesehen. Erst war er weg, dann ich, dann ich krank usw. irgendwann kein KOntakt mehr (bislang auch nur über WA oder persönliche Treffen).

Außer Küssen ist nichts passiert in der ganzen Zeit? Und warum nicht mal Zeit miteinander dazwischen verbracht? Kommt nicht mal vorbei wenn du krank bist? Den würde ich abhaken.

Ein Mann, der die nötigen Schritte nicht macht, niemals initiiert, also nicht in seiner Polarität ist, denn kannst vergessen. Sage ich dir als Mann ;-)
 

Vergnügt

User
Beiträge
2.691
  • #75
Außer Küssen ist nichts passiert in der ganzen Zeit? Und warum nicht mal Zeit miteinander dazwischen verbracht? Kommt nicht mal vorbei wenn du krank bist? Den würde ich abhaken.

Ein Mann, der die nötigen Schritte nicht macht, niemals initiiert, also nicht in seiner Polarität ist, denn kannst vergessen. Sage ich dir als Mann ;-)
Ein Mann, der mit seinem Verhalten riskiert, dass die Dame das Interesse verliert, ist eine Red flag. 🤭🤭🤭

Von Mann zu Mann 😉

 
  • Like
Reactions: Miou-Miou

BellaDonna

User
Beiträge
1.251
  • #76
Ein Mann, der mit seinem Verhalten riskiert, dass die Dame das Interesse verliert, ist eine Red flag. 🤭🤭🤭

Von Mann zu Mann 😉

Ich habe es nun das erste mal getan, dass ich ein Video von ihm angefangen habe zu schauen.

Irgendwie unprofessionell.
Die Stimme gepresst und gestresst und ständig vor fast jedem Satz
„Ja,…ähm….“

Hört sich ein bisschen an, als hätte er keine wirkliche Ahnung, sondern sich autodidaktisch ein Bisschen angelesen.

Aber ich muss auch zugeben dass ich nicht länger als 60 Sekunden Zuhörern konnte.
PS: ist der wirklich Psychologe oder ein angelernter Coach? Welche Ausbildung hat er?
 
  • Like
Reactions: Anthara

Xeshka

User
Beiträge
2.169
  • #77
Also ich finde ihn leider auch in der Aussprache unheimlich träge und... ehrlich gesagt zum Einschlafen, weil da irgendwie keine Energie da ist, es fehlt für mich der Enhusiasmus. Allgemein aber sagt er ja nichts falsches oder weiss ich wie blödes oder sowas, es ist meistens mit viel brauchbaren Inhalten. Ich denke er ist einfach nicht "mein Typ"... und das geht wohl vielen Leuten so.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xeshka

User
Beiträge
2.169
  • #78
Und wegen "Kennenlernen", "Reallife"... also wenn man ja schon Online so unverbindlich ist dann wird das ja auch in Reallife häufig so sein. Das sind keine anderen Menschen, es sind genau die Gleichen, nur einfach so gesehen "greifbarer" da mal der Katalog weg ist.

Wenn eine Dame mir mitteilt wie freudig sie den verstorbenen Hund gepflegt hatte, auch als er "arm und schwach" war undso... einfach alles dafür gegeben. Und dann hatte sie sich einen neuen besorgt... egal ob sie das jetzt im Katalog oder irgendwo bei einem Züchter in Real Life getan hatte... sie sah es zumindest als verbindlich an, wusste dass sie mit ihm in Beziehung treten möchte da ihr Herz dran hängt. Leider sehe ich das Herz, was eben dazu so wichtig ist... bei Menschen kaum und so kann diesbezüglich natürlich nicht viel entstehen. Insofern sind da die meisten Hunde wohl besser dran, denn zwar können sie nie Nein sagen aber allermeistens wissen die neuen Pfleger/Liebhaber ganz genau was sie wollen... nämlich damit in beziehung treten. Klar kann auch ein Hund mal den letzten Tag sehen, also Schluss machen, undso... und doch hält diese Beziehung dominierend ein Hundeleben. Das ist etwas wovon Menschen eigentlich nur träumen können, es sei denn es wäre ein Kind... aber häufig auch nur bis es Flügge ist, und dann sagt man "so jetzt gehst du raus in die Welt und gibst der Gesellschaft deinen Segen... ich möchte nicht mehr mit meinem Beutel wackeln, der gehört nun wieder ganz mir alleine". Beim Hund jedoch, häufig muss man das dort ein Leben lange tun... es sei denn er findet einen neuen Halter... weil er ja so gesehen abhängig ist, als etwas domestiziertes.

So läuft es nunmal... also ne... Mann, Frau und Mensch das sind heute sehr schwierige Beziehungsebenen und sofern nicht ein zwingender "Need" erkannt wird ist und bleibt man wohl häufig austauschbar, so wehleidig diese unheilige Form der Liebe auch erscheinen mag. Man bläut den Leute ja sogar noch ein wie unheimlich frei sie sind, dass sie sich zwischenmenschlich alles erlauben dürfen da sie einfach so gut wie alle Rechte für sich selber gepachtet haben, was immer sie auch tun: Wir sind wohl tatsächlich im Zeitalter des Ego angelangt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Thouy

User
Beiträge
30
  • #79
Das klingt stark nach Interessensverlust, vielleicht hat er sich im Urlaub verliebt, vielleicht hat der Abstand zu Dir gereicht, um festzustellen, dass es doch nicht das ist, was er sucht.
Lass ihn links liegen, erkläre i(m aber vorher, dass Du kein Notnagel bist und er später wieder an krabbeln kann, falls er sich derzeit anderweitig vergnügt. Entweder will er eine Beziehung, dann muss er auch dafür arbeiten oder eben nicht, dann sei entspannt und genieße Dein Leben.
Das Verhalten, wie beschrieben, haben sicherlich schon viele, insbesondere Jüngere, erlebt, Gefühle kommen und gehen durchaus schnell, Hormone spielen auch noch verrückt und man hat sich selbst Beziehunstechnisch noch nicht definiert und gefunden, probiert aus, lernt. Die Ernsthaftigkeit sich in einer Beziehung auch auseinanderzusetzen und Schwierigkeiten zu meistern kommt meist erst später. Gerade Männer sind in ihren 20ern extrem Hormon gesteuert und Frauen sind im gleichen Alter wesentlich reifer, mit zunehmenden Jahren nähert man sich dann an und es wird besser (eigene Erfahrung).
 

s_trail

User
Beiträge
15
  • #80
Männer zeigen auch nicht immer offen was in ihnen vorgeht. Es könnte sein, dass er das Gefühl hatte selber keine Beachtung wegen der langen Abwesenheit mehr zu bekommen und war deswegen ein wenig innerlich irritiert. Gerade schüchterne Männer sind oft auch sensibler und zeigen ihre Gefühle oft nicht. Ich weis zwar nicht wie das "ich habe doch hallo gesagt" rüber gebracht wurde, manchmal hilft es aber erstmal unvoreingenommen zu Fragen "Hey, wir haben uns lange nicht mehr gesehen, wieso haben wir uns eigentlich auseinandergelebt", ohne direkt an Schuld zu denken. Es gibt übrigens auch Männer, die mit Schweigen oder gespielten Desinteresse "strafen" ;) . Allgemein kann man - wie bei Frauen - eben Männer auch NICHT pauschalisieren. Einige sind extrovertierte Machos, die frei heraus keine Hemmungen zeigen ihre Meinung immer zu sagen und einige sind komplizierter und auf garkeinen Fall sind Männer gefühlslose Arbeitsmaschinen, die nur das Eine wollen.
 
  • Like
Reactions: Miou-Miou

Miou-Miou

User
Beiträge
18
  • #81
Liebe Leala,
könnte es sich um einen absolute beginner handeln? Der die komplette Initiative von der Frau erwartet? Und jetzt schmollt, weil du ein paar Wochen krank warst? Wie alt seid ihr denn? Es gibt wirklich Männer, die so ticken...habe einen im Freundeskreis...
 
Zuletzt bearbeitet:

Miou-Miou

User
Beiträge
18
  • #82
Männer zeigen auch nicht immer offen was in ihnen vorgeht. Es könnte sein, dass er das Gefühl hatte selber keine Beachtung wegen der langen Abwesenheit mehr zu bekommen und war deswegen ein wenig innerlich irritiert. Gerade schüchterne Männer sind oft auch sensibler und zeigen ihre Gefühle oft nicht. Ich weis zwar nicht wie das "ich habe doch hallo gesagt" rüber gebracht wurde, manchmal hilft es aber erstmal unvoreingenommen zu Fragen "Hey, wir haben uns lange nicht mehr gesehen, wieso haben wir uns eigentlich auseinandergelebt", ohne direkt an Schuld zu denken. Es gibt übrigens auch Männer, die mit Schweigen oder gespielten Desinteresse "strafen" ;) . Allgemein kann man - wie bei Frauen - eben Männer auch NICHT pauschalisieren. Einige sind extrovertierte Machos, die frei heraus keine Hemmungen zeigen ihre Meinung immer zu sagen und einige sind komplizierter und auf garkeinen Fall sind Männer gefühlslose Arbeitsmaschinen, die nur das Eine wollen.
Das ist im Prinzip, was ich meine. Trifft meines Erachtens vor allem auf eher unerfahrene und zugleich introvertierte Männer zu. Er könnte durchaus noch an dir Interesse haben, ich gehe sogar davon aus!
 
  • Like
Reactions: s_trail, Barista and sissifee

Xeshka

User
Beiträge
2.169
  • #83
So ein Seich... wer sich wirklich treffen möchte der kann es immer, auch wenn jemand krank ist oder gerade das Gefühl kriegt er müsse verreisen.

OK, ich bin nicht in derselben Welt, die Andere verstehe ich sowieso nicht.
 
Zuletzt bearbeitet: