Beiträge
7.816
Likes
6.584
  • #361
Altes Testament
Das Hohelied Salomons
Kapitel 8,4

4 Schön bist du, meine Freundin, / ja, du bist schön.
Hinter dem Schleier / deine Augen wie Tauben.
Dein Haar gleicht einer Herde von Ziegen, /
die herabzieht von Gileads Bergen.
2 Deine Zähne sind wie eine Herde / frisch geschorener Schafe, /
die aus der Schwemme steigen.
Jeder Zahn hat sein Gegenstück, keinem fehlt es.
3 Rote Bänder sind deine Lippen; lieblich ist dein Mund.
Dem Riß eines Granatapfels gleicht deine Schläfe / hinter dem Schleier.
4 Wie der Turm Davids ist dein Hals, /
in Schichten von Steinen erbaut;
tausend Schilde hängen daran, / lauter Waffen von Helden.
5 Deine Brüste sind wie zwei Kitzlein, /
wie die Zwillinge einer Gazelle, / die in den Lilien weiden.
6 Wenn der Tag verweht und die Schatten wachsen /
will ich zum Myrrhenberg gehen, / zum Weihrauchhügel.
7 Alles an dir ist schön, meine Freundin; / kein Makel haftet dir an.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Marlene

  • #362
Wer steuert den Lichtstreifen an,
den der Turm, den du hältst, sich verschreibt?

Eine, die weiß, wie tief
dein Tod in sie hineinsteht.

Paul Celan
 
Beiträge
7.816
Likes
6.584
  • #364
BRIDGE OVER TROUBLED WATER

When you're weary, feeling small
When tears are in your eyes
I will dry them all

I'm on your side
Oh when times get rough
And friends just can't be found

Like a bridge over troubled water
I will lay me down
Like a bridge over troubled water
I will lay me down

When you're down and out
When you're on the street
When evening falls so hard, I will comfort you


I'll take your part
Oh, when darkness comes
And pain is all around

Like a bridge over troubled water
I will lay me down
Like a bridge over troubled water
I will lay me down

Sail on silver girl, sail on by
Your time has come to shine
All your dreams are on their way
See how they shine

Oh, if you need a friend
I'm sailing right behind

Like a bridge over troubled water
I will ease your mind
Like a bridge over troubled water
I will ease your mind

Simon and Garfunkel

https://www.youtube.com/watch?v=H_a46WJ1viA
 
Beiträge
7.816
Likes
6.584
  • #365
Der Tod und das Mädchen

Das Mädchen
Vorüber! Ach, vorüber!
Geh, wilder Knochenmann!
Ich bin noch jung, geh Lieber!
Und rühre mich nicht an.

Der Tod
Gib deine Hand, du schon und zart Gebild!
Bin Freund, und komme nicht, zu strafen.
Sei gutes Muts! ich bin nicht wild,
Sollst sanft in meinen Armen schlafen!


Matthias Claudius (1740-1815)
 
S

Sandbank

  • #366
Zwei Mönche stritten über einen Lehrtext. Jeder der Beiden bestand darauf, dass er Recht habe, und bezeichnete die Meinung des Anderen als falsch. Bis einer der Beiden sagte: "Ich frage den Meister, er soll darüber entscheiden".

Somit ging er zum Meister, der gerade von einem dritten Mönch den Kopf rasiert bekam. Er fragte den Ehrwürdigen Meister: "Ich hatte eben Streit mit meinem Bruder." Er zitierte die zugrunde liegende Textstelle und teilte seine Interpretation mit. "Mein Bruder dagegen behauptet, ich sei im Irrtum." und trug auch die Meinung seines Bruders vor. Dann fragte er den Meister: "Meister, wer von uns Beiden hat denn nun Recht?"

Der Meister sagte: "Du hast Recht."

Erfreut ging dieser Mönch nun zu seinem Bruder und erzählte ihm davon. Dieser wiederum lief sofort zum Meister und beschwerte sich: "Erhwürdiger Meister, das kann doch wohl nicht stimmen! Ich berufe mich auf den Kommentar eines grossen Lehrers und soll mich irren?

Der Meister sagte: "Du hast Recht."

Der dritte Mönche, der dem Meister noch immer den Schädel rasierte und das Ganze miterlebte, war sehr wahrheitsliebend und sagte: "Meister, ehrwürdiger Meister, wie kannst du sagen, beiden haben Recht?! Entweder hat nur der Eine oder Andere recht!"

Der Meister sah ihn lächelnd an und sagte: "Auch Du hast Recht."

 
Beiträge
7.816
Likes
6.584
  • #367
und der Meister hatte seine Ruhe.
 
Beiträge
12.271
Likes
6.429
  • #369
I just wanna feel
Real love
Feel the home that I live in
I got too much love
Running through my veins
To go to waste
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
7.816
Likes
6.584
  • #370
Hiroshima

Der den Tod auf Hiroshima warf
Ging ins Kloster, läutete dort die Glocken.
Der den Tod auf Hiroshima warf
Sprang vom Stuhl in die Schlinge, erwürgte sich.
Der den Tod auf Hiroshima warf
Fiel in Wahnsinn, wehrte Gespenster ab.
Hunderttausend, die ihn angehen nächtlich
Auferstanden aus Staub für ihn.
Nichts von alledem ist wahr.
Erst vor kurzem sah ich ihn
Im Garten seines Hauses vor der Stadt.
Die Hecken waren noch jung und die Rosenbüsche zierlich.
Das wächst nicht so schnell, dass sich einer verbergen könnte
Im Wald des Vergessens. Gut zu sehen war
Das nackte Vorstadthaus, die junge Frau
Die neben ihm stand im Blumenkleid
Das kleine Mädchen an ihrer Hand
Der Knabe der auf seinem Rücken saß
Und über seinem Kopf die Peitsche schwang.
Sehr gut erkennbar war er selbst
Vierbeinig auf dem Grasplatz, das Gesicht
Verzerrt vor Lachen, weil der Photograph
Hinter der Hecke stand, das Auge der Welt.

Marie Luise Kaschnitz



Er ist wieder nah.
Wir spüren seinen heißen, modrigen Atem.
Der Weltenbrand
Wir dachten, er sei gestorben, 1990
Jetzt ist er von der Leine

ein gewissenloser Diktator
und ein infantiler Narrzist
spielen mit dem Erdenball
da ist kein Schiedsrichter, der pfeift

die Waffenhändler reiben sich die Hände
und verwandeln Tod in Kapital

wo ist die Toleranz
wo ist das Verzeihen
aus Haß wird Aggression.

Waffen sind stärker als jeder Gedanke
und Schießen ist leichter als Denken.

strahlende Wüsten
kein Stein auf dem Andern
Menschen zu Asche
effektiv und industriell
und dann kehrt Ruhe ein

FRIEDHOFSRUHE
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Flip- Flop

  • #372
Und plötzlich bin ich aufgewacht.
Und in der Kammer war ein Licht.
Und, mir zum Schrecken und Gericht,
Stand da, was ich am Tag gedacht;

Was ich am Tag erhofft, erträumt,
So tatenscheu wie müden Sinns.
Es nickte mir: „Sieh her, ich bin’s –
Wie viel hast du um mich versäumt –“

„Um mich verrietest du die Tat,
Um die dein Leben leise bat –,
Du kannst nur blühn, du trägst nie Saat –“

Karl Röttger
 
Beiträge
7.816
Likes
6.584
  • #373
@Flip- Flop
Meine Güte. Das ist ja Chilli für die Seele
 
Beiträge
7.816
Likes
6.584
  • #374
Kennst du das Land wo die Kanonen blühen

Erich Kästner (1928)


Kennst Du das Land, wo die Kanonen blühn?
Du kennst es nicht? Du wirst es kennenlernen!
Dort stehn die Prokuristen stolz und kühn
in den Büros, als wären es Kasernen.

Dort wachsen unterm Schlips Gefreitenknöpfe.
Und unsichtbare Helme trägt man dort.
Gesichter hat man dort, doch keine Köpfe.
Und wer zu Bett geht, pflanzt sich auch schon fort!

Wenn dort ein Vorgesetzter etwas will
- und es ist sein Beruf etwas zu wollen -
steht der Verstand erst stramm und zweitens still.
Die Augen rechts! Und mit dem Rückgrat rollen!

Die Kinder kommen dort mit kleinen Sporen
und mit gezognem Scheitel auf die Welt.
Dort wird man nicht als Zivilist geboren.
Dort wird befördert, wer die Schnauze hält.

Kennst Du das Land? Es könnte glücklich sein.
Es könnte glücklich sein und glücklich machen?
Dort gibt es Äcker, Kohle, Stahl und Stein
und Fleiß und Kraft und andre schöne Sachen.

Selbst Geist und Güte gibt´s dort dann und wann!
Und wahres Heldentum. Doch nicht bei vielen.
Dort steckt ein Kind in jedem zweiten Mann.
Das will mit Bleisoldaten spielen.

Dort reift die Freiheit nicht. Dort bleibt sie grün.
Was man auch baut - es werden stets Kasernen.
Kennst Du das Land, wo die Kanonen blühn?
Du kennst es nicht? Du wirst es kennenlernen!
 
Beiträge
7.816
Likes
6.584
  • #375
@Sandbank
Ja, Sandbänke sind flach, aber sie habe eine unendliche Tiefe.
Der Dichter Erich Kästner, heute leider nur durch seine Jugendbücher bekannt, wurde von den Nazis mit Berufsverbot belegt. Seine Bücher wurden öffentlich verbrannt. Wahrscheinlich weißt du das. Die Jüngeren im Forum, glaube ich, wissen das nicht mehr.

NIE WIEDER KRIEG