evelyn_75

User
Beiträge
1.250
  • #1

Entzückendes Interview mit Dr. Ruth Westheimer (Sexualtherapeutin): "Vergesst den G-Punkt!"


Man lernt nie aus. I;)

Ich fand das gut. Vielleicht finden es ja auch andere interessant.
 
Zuletzt bearbeitet:

ICQ

User
Beiträge
2.080
  • #2
"Forscher aus Italien beschäftigen sich mit dem G-Punkt der Frau und haben danach eine bemerkenswerte Erkenntnis.
...
Neben der vorderen Scheidenwand gilt es vor allen die obere Wand der Vagina zu stimulieren. Die besten Stellungen hierfür sind die Hündchenstellung (Doggy Style), die Reiterstellung und die Löffelchenstellung."

Schon interessant, was man alles herausfindet, wenn man mal ein wenig praktiziert.
 
  • Like
Reactions: Hippo

MattMax

User
Beiträge
119
  • #3
Meine Großmutter hat nie so über Sex geredet 😆 .
Nee im Ernst- klingt sehr sympathisch.
 
D

Deleted member 27056

Gast
  • #4
Die Frau hat so etwas von recht. Ausser das ausschliessliche mit der Ehe.
 

Julianna

User
Beiträge
9.738
  • #7
OMG.
Interview mit alten Menschen die nicht mehr up to date sind. Und offensichtlich auch keine Ahung haben.
Gruselig.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Gamsy

Syni

User
Beiträge
6.009
  • #9
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Gamsy and evelyn_75

Julianna

User
Beiträge
9.738
  • #10
Was ist denn - abgesehen von wegen nur Ehe - daran überholt?
Vieles.

Die Klitoris besteht nicht nur aus dem Glans. Diese Dame verwendet die Begriffe aber synonym. Das wäre so, als würde man die Eichel oder Vorhaut des Penis als Penis bezeichnen und den Rest "vergessen", also negieren.
Gleichwohl ist ihre Annahme, eine Frau müsse sich über die Klitoris (sie meint nur das Glans) selbst befriedigen (beim Sex mit dem Partner), um zum Orgasmus zu kommen. Bullshit.

Man kann auch einfach mal seinen klugen Menschenverstand anschalten und nachdenken. Es ist nämlich so, dass Frauen Kinder zur Welt bringen - unter Schmerzen. Und im "Geburtsgang" selbstverständlich deswegen möglichst wenig Nervenenden liegen. An den Fingerkuppen haben wir z.B. viele Nervenenden für den feinen Tastsinn, z.B. um schon leichte Druck- oder Temperaturveränderungen zu empfinden. Eine Ansammlung vieler solcher Nervenenden wäre beim "Kinder-zur-Welt-bringen" eine fatale Eigenschaft. Da würde die Frau bei einer Geburt direkt in Ohnmacht fallen oder, falls sie noch kann, Selbstmord begehen.
Mutter Natur hat dieses Problem aber clever gelöst, was den weiblichen Orgasmus betrifft. Na, wer kennt die Antwort? Tipp: Es ist nicht der G-Punkt.

Und sie sagt auch noch viele andere seltsame Dinge. Zum Beispiel, dass man "guten Sex" über lange Ehezeiten "erarbeiten" müsse. Halte ich auch für großen Blödsinn.
Ich zähle jetzt nicht alles auf. Man könnte 80% dieses Interviews zerreißen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 27056

evelyn_75

User
Beiträge
1.250
  • #12
Auch witzig und interessant
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: fraumoh

Xeshka

User
Beiträge
128
  • #14
Ich bin mit dieser Dame im "Jain"-Modus, genauso wie mit dem Freud.

Man kann das verwenden oder nutzen was man möchte, da ist jeder Körper anders. Der G-Punkt gibt es theoretisch schon, hier kann ich nur sagen wie es physiologisch beschaffen ist, und da gibt es 2 Hauptfakoren welche so einen "Punkt" schon bestätigen:

1. Die Klitoris ist viel grösser als der sichtbare Anteil, deren Gabelung verzweigt knapp oberhalb der Harnröhre und somit kann sie auch indirekt d.h. vaginal, stimuliert werden. Weniger direkt als wenn man es beim sichtbaren Anteil tut, dafür hat sie dort mehr "Anteil", d.h. wird ganzheitlicher stimuliert.

2. Bei der Harnröhre sind viele Drüsen, z.T. auch rudimentäre Anteile der Prostatadrüse welche bei der Frau so gut wie nicht entwickelt sind. Diese Drüsen können hormonell aktiv sein, somit die Erregung verstärken.

3. Zum dritten Punkt: Der Körper hat sehr viele erogene Zonen welche zahlreich überall sein können. Jeder mag etwas anderes, und alle diese "anderen" Zonen können mächtiger sein in der Wirkung als nur die Wirkung der Klitoris (oder eben Eichel)... insofern ist Sex als eine gesamtheitliche Stimulation zu sehen. Selbst der Muttermund ist enorm empfindlich und dadurch auch erregbar. Im Prinzip, überall wo Nerven sind kann auch Erregung stattfinden und da hat der Körper viele dieser Zonen die zusammengerechnet viel mehr Nerven ausmachen als nur da wo man primär erregbar ist.

Also Sex gesamtheitlich sehen und bei jedem die individuellen Spots nutzen und entdecken... sollte den besten Sex "erschaffen".

Sicher stimmt es: Man soll den Partner "als der/die Beste" sehen. Das muss ja nicht in jedem Detail sein aber insgesamt sollte man klar diese "Haltung" vertreten... sonst wirds nix.

Ausserdem: Natürlich darf man sich selber befriedigen, also mit sich selber Sex haben, SOLL es sogar. Dennoch ist Sex in Zweisamkeit für mich Sex hoch 2, also halt einfach noch eine Nummer besser... auch nur mit dem "richtigen Menschen" wo man sich komplett dabei "fallen lassen" kann, das ist in der Tat eine Herausforderung.
 
  • Like
Reactions: Megara

Xeshka

User
Beiträge
128
  • #16
Absolut... tönt vielleicht jetzt bischen "einfältig" aber manchmal reicht auch simpel. Ich sehe den Kopf sogar als ein sexuelles Organ an d.h. die sexuelle Lust ist direkt auch an den Kopf gekoppelt: Wenn der Kopf nicht mitmacht kann alles andere abgeschaltet sein d.h. kein richtiges Lustempfinden mehr möglich.

Allerdings, aus meiner Sicht wird Liebe zwar im Herzen stattfinden aber wenn der Kopf sich dagegenstellt ist die Luft raus, wie eine unüberwindbare Hürde. Der Kopf ist im Prinzip eine Art "sexueller Expander" oder auch ein sekundäres Geschlechtsorgan. Ich bin der Meinung, da der Mensch so "verkopft" sein kann, so ist er im Prinzip zu stärkerer Liebe fähig als jedes andere Lebewesen. Nur, genau diese Begebenheit hat auch wieder seine Schattenseiten, denn da wo Licht ist da gibts natürlich auch Schatten. Man muss halt lernen mit diesem Kopf richtig umgehen zu können und nicht alles ist einfach nur Zufall. Man kann den Kopf doch sehr beeinflussen, Verklemmtheiten und Blockaden lösen u.a. das kann enorm helfen und genau das Thema geht diese Sexualtherapeutin ja auch an.
 
  • Like
Reactions: Megara

Maria_Mue

User
Beiträge
9
  • #17
Hallo ihr Lieben,

ich bin bezüglich dieses Themas auf folgenden Artikel gestoßen, der auch nochmal ein wichtiges Thema anspricht: Beckenbodenmuskulatur. Für mich ist es genau das, was den Sex verändert. Eine gut trainierter Beckenboden kann zu einer höheren Empfindsamkeit beim Sex führen. Wer damit Probleme hat kann sich selbst mit schnellen Übungen für Zuhause oder unterwegs behandeln und so den Beckenboden stärken.
Hier kommt ihr zum besagten Artikel: https://www.fitforbeach.de/beckenboden-trainieren/
 
  • Like
Reactions: evelyn_75 and Megara

Megara

User
Beiträge
12.329
  • #18
Hallo ihr Lieben,

ich bin bezüglich dieses Themas auf folgenden Artikel gestoßen, der auch nochmal ein wichtiges Thema anspricht: Beckenbodenmuskulatur. Für mich ist es genau das, was den Sex verändert. Eine gut trainierter Beckenboden kann zu einer höheren Empfindsamkeit beim Sex führen. Wer damit Probleme hat kann sich selbst mit schnellen Übungen für Zuhause oder unterwegs behandeln und so den Beckenboden stärken.
Hier kommt ihr zum besagten Artikel: https://www.fitforbeach.de/beckenboden-trainieren/
Es geht nichts über ein, durch Pilates trainiertes, Powerhouse.
Würde ich insbesondere auch Männern wärmstes empfehlen.
 
  • Like
Reactions: evelyn_75

IMHO

User
Beiträge
13.919
  • #20

Man lernt nie aus. I;)

Ich fand das gut. Vielleicht finden es ja auch andere interessant.
Da kommt doch eh kein Schwanz hin. 😂
 

glimpse

User
Beiträge
490
  • #27
Gelöscht, wir sind ja in einem Spassthread.

Jetzt mal frische Luft 🌲🌲🌲, durchblutet allumfassend.
 

evelyn_75

User
Beiträge
1.250
  • #28
Aber so schwer zu verstehen. Ich möchte schon "hinterher" wissen, wie gut ich war.
Lieber @IMHO, ich gebe mal eine kleine Übersetzungshilfe: Falls irgendwann in Deinem Leben eine Frau sich "hinterher" sich so verhält oder verhalten hat, hast Du auf einer Skale von 1 bis 10 (sehr gut) die Millionen geknackt ... und hast damit einen Premiumplatz in ihrem Kopf erhalten der nur schwer von jemanden anders "überschrieben" werden kann. ;)
 
  • Like
Reactions: fraumoh

IMHO

User
Beiträge
13.919
  • #29
Lieber @IMHO, ich gebe mal eine kleine Übersetzungshilfe: Falls irgendwann in Deinem Leben eine Frau sich "hinterher" sich so verhält oder verhalten hat, hast Du auf einer Skale von 1 bis 10 (sehr gut) die Millionen geknackt ... und hast damit einen Premiumplatz in ihrem Kopf erhalten der nur schwer von jemanden anders "überschrieben" werden kann.
Bisher haben mich "hinterher" immer alle entgeistert angeguckt, fluchtartig die Klamotten zusammengerafft und mir beim Rausrennen zugerufen, dass ich sie nicht anrufen soll, sie würden sich melden............. :oops:
 

evelyn_75

User
Beiträge
1.250
  • #30
Bisher haben mich "hinterher" immer alle entgeistert angeguckt, fluchtartig die Klamotten zusammengerafft und mir beim Rausrennen zugerufen, dass ich sie nicht anrufen soll, sie würden sich melden............. :oops:
Ich glaube kein Wort. Jemand der so schöne Musik hört, wird lieberhabertechnisch einiges drauf haben.
ps. Verstecke hat das nächste Mal die Klamotten 😅
 
  • Like
Reactions: fraumoh