Beiträge
1.608
Likes
7
  • #16
AW: Er ist weiterhin täglich auf PS online.....

Zitat von Mathilda:
Hallo Herr Lästig :),
Das ist auch der Grund, warum ich generell lieber mit verheirateten Männern flirte!
Weil einer von den Flirteten gebunden ist, in dem Fall also der verheiratete Mann.
Ich kann dann ausgelassen fröhlich sein, ohne Bedenken haben zu müssen, dass der
Mann das falsch versteht. Oft entwickelt sich das Gespräch sogar dazu, dass er mir
stolz Fotos von Kind und Frau zeigt. Das ist super!

Flirt = "Sich gegenseitig ein gutes Gefühl geben!" Hab ich den schönen Satz HIER entdeckt?!
sorry, gehört jetzt wirklich nicht zu diesem title, aber finde deine anmerkung super und MUSS einfach meinen senf dazu geben: ja, bin 100%ig bei dir, alles ist viel lockerer, wenn das kopfkino der beziehungskiste nicht im hintergrund abläuft - ABER, genau diese lockerheit verführt plötzlich zu viel mehr ;-) tausendmal berührt ....
 
Beiträge
29
Likes
1
  • #17
AW: Er ist weiterhin täglich auf PS online.....

Hallo Herr Schöning,

ich hab noch eine ergänzende Frage zu diesem Thema:

Was ist bei vergleichbarer Ausgangssituation, wenn es aber schon zu herzlichen Umarmungen und sogar Küssen gekommen ist - und er nicht nur weiter auf PS online ist, sondern auch weiteren Treffen mit anderen Frauen gegenüber "aus Neugier" durchaus aufgeschlossen ist - obwohl er zunächst behauptet hatte, dass sowas für ihn nicht in Frage käme?

Kann ich diesem Menschen noch trauen?

Viele Grüße
Mabel
 
Beiträge
50
Likes
0
  • #18
AW: Er ist weiterhin täglich auf PS online.....

Hallo Mabel,

Vertrauen können sie ihn anscheinend, da er ihnen ja sein Vorgehen erzählt (weiter online und will sich mit anderen Frauen treffen).
Die entscheidenere Frage ist in meinen Augen, ob Sie das mitmachen wollen, denn ich lese zwischen ihren Zeilen heraus -ich weiß nicht, ob das stimmt -
dass sie sein Verhalten nicht gut finden bzw. dieses sie verletzt und sein Verhalten ihr Vertrauen erschüttert.

Wenn sein Verhalten so etwas in ihnen auslöst, fände ich es ratsam miteinander zu sprechen und die Grenzen der sich anbahnenden Beziehung miteinander abzustimmen. Man muss nicht alles mitmachen, wenn es einen nicht gut tut. Jemanden Grenzen zu setzen, (wenn es nicht zu rigide oder aus zu starker eigener Angst gemacht wird), ist oftmals sehr wichtig. Dieses zeugt davon, dass man sich selber in seinen Bedürfnissen ernst nimmt und den anderen signalisiert, dass man nicht alles mit sich machen lässt. Das erzeugt oft Respekt/Achtung.
Also wenn sie sein Verhalten nicht ertragen, dann teilen sie ihm das mit und überlegen sie gemeinsam, wie oder ob es weitergehen kann: Ob er entsprechend weiter mal gucken darf, aber sich eben nicht mit anderen Frauen treffen darf etc. oder er es weitermachen will und sie dieses nicht mittragen können. Dieses müssen Sie miteinander im Gespräch ausloten.

Verallgemeinernd könnte man sagen, dass um so intimer / mehr Zeit in einer Beziehung verbracht wurde, um so eher stellt sich die Frage der Exklusivität in einer Beziehung. Diese Exklusivitätsfrage muss früher oder später immer geklärt werden. Es gibt auch Beziehungsmodelle, in denen eine "offene Beziehung" gelebt wird. Diesem Beziehungsmodell müssen beide aus vollem Herzen zustimmen, sonst wird einer der beiden unglücklich.

Ihr Lars Schöning
 
Beiträge
530
Likes
47
  • #19
AW: Er ist weiterhin täglich auf PS online.....

Ich möchte auch etwas zu dem Thema sagen. Wir können hier das Ganze natürlich schön reden, aber nutzt das wirklich was? Ich finde schon, dass es grundsätzlich ein schlechtes Zeichen ist, wenn er weiterhin täglich(!) auf der Single-Börse aktiv bleibt. Das bedeutet jedenfalls, dass er nicht Feuer und Flamme für die betreffende Frau ist.

Ich wäre in einer solchen Situation vorsichtig und würde aufpassen, nicht zu früh zu viel in dieser neuen Verbindung zu investieren. Solange er sich nicht zu Exklusivität entscheidet, würde ich auch unverbindlich bleiben und wenn sich die Gelegenheit bietet, andere Männer parallel daten. Ich würde auch solange auf der Single-Börse aktiv bleiben, bis er mich darum bittet, mein Profil dort zu löschen.

Natürlich ist es nicht ungewöhnlich, dass man(n) sich nach zwei Wochen noch nicht entscheiden kann. Die Zeit würde ich ihm geben, keinen Druck machen und wie gesagt – selber die Augen weiterhin offen halten. Ich würde ihn auch nicht darauf ansprechen, warum er weiter online ist. Was soll das bringen? Er ist weiter online, weil er Lust dazu hat. Ist einfach so, ob’s mir nun passt oder nicht. Wenn ich meine Unsicherheit und Unzufriedenheit diesbezüglich äußere, wird seine Lust auf das Online-Dating deswegen nicht weniger. Ich könnte damit nur erreichen, dass er sich von mir eingeengt und genervt fühlt. Darüber hinaus zeige ich ihm mit einer solchen Frage/Bitte meine Verlustängste und riskiere damit an Attraktivität für ihn zu verlieren.

Nach angemessener Zeit sollte ein Mann sich aber entscheiden, finde ich. Tut er das nicht, würde ich persönlich den Kontakt abbrechen. Auch dieses Mal ohne große Reden. Wenn er nicht von sich aus davon überzeugt ist, dass ich seine Traumfrau bin, kann ihn auch kein Gespräch dazu bewegen.

Ich hoffe dennoch für Daniela, dass ihre neue Beziehung sich gut weiterentwickelt hat, trotz dieser Anfangsunsicherheiten. Ich würde mich freuen, wenn sie weiter davon berichtet.