Beiträge
11
Likes
4
  • #1

Erectile Dysfunktion

Ich möchte dieses komplizierte Thema kurz durchgehen.
Leider habe ich dieses Problem in einer Beziehung. Ich weiß nicht, wie ich damit umgehen soll.

Haben Sie das erlebt? Es wäre hilfreich, Tipps zu bekommen, wie man sie am besten anspricht.
 
Beiträge
21
Likes
21
  • #2
Hallo Apollonia

Ich habe dieses Problem (als Mann, 57) auch. Weil es da viele körperliche aber auch seelische Ursachen geben kann, sollte dein Partner erstmal zu einem Urologen gehen und sich diesbezüglich untersuchen lassen. Bei mir ist es zum größten Teil körperlich bedingt. Mit pharmazeutischer Unterstützung, sprich Sildenafil, funktioniert es, - WENN - ich mit einer Partnerin zusammen bin, die ich mag, die ich attraktiv finde und wo es gegenseitiges Vertrauen und Verständnis gibt.

Leider gibt es derzeit keine solche Frau in menem Leben. ich hatte vor kurzem ein Date, bei dem wir gleich beim ersten mal intim werden wollten und es hat überhaupt nicht funktioniert, trotz Pille. Es hat einfach die Vertrautheit und die Verliebtheit gefehlt.

Ich bin auch der Meinung, dass man gute Sexualität nicht nur mit dem Penis ausüben muss. Vielleicht probiert ihr mal was anderes aus als nur das alte Rein-Raus? Ich persönlich mag es sehr, wenn ich meine Partnerin an allen interessanten Stellen massieren und streicheln darf, das kann ja durchaus abwechselnd und gegenseitig sein.

Das wichtigste:
Redet miteinander darüber, versucht, die Ursachen herauszufinden.
 
  • Like
Reactions: Apollonia
Beiträge
18
Likes
30
  • #3
oftmals steckt dahinter ein psychosomatisches Problem. Wenn alle körperlichen ursachen ausgeschlossen werden können, wie wäre es dann mal mit einer psychosomatischen Therapie? Auch wenn wir denken, bei uns ist doch alles okay, unsere Seele kann trotzdem Leiden haben, die sich dann auf den Körper auswirken. Ich empfehle auch Meditation, Entspannungstechniken und reflektieren woher das Problem stammen könnte. Gab es einmal ein traumatisches sexuelles Erlebnis? Gibt es Selbstwerprobleme? Vielleicht wäre eine Hypnosetherapie auch das Richtige. Kann ich nur empfehlen. Das klingt nun erstmal etwas seltsam, aber wenn man nicht alles probiert hat um sich zu helfen, dann kann man sich auch gleich im Keller verschanzen und warten. und solange eine ursache nicht gelöst it, bringen auch Medikamente oft nichts, die betäuben nur die Symptome.
 
  • Like
Reactions: IMHO, Apollonia and Cosy
Themenersteller Ähnliche Fragen Forum Beiträge Datum
X Expertenrat 15