G

Gast

Gast
  • #31
Liebes Chaos,
Du redest an den Beiträgen vorbei, entziehst Dich und drehst den Spieß herum. Ich darf erinnern, dass Du die Thematik aufgeworfen hast: reale Welt ist ehrlicher, virtuelle Welt steckt voller Lügen, hinter "chaos" könnten 7 Nicknamen stecken, das Beispiel mit der Verarsche des jungen Mädchens usw.. Da ist wohl klar, dass das für Dich ein Thema ist und man nachhakt. Dann springst Du heftigst darauf an, wenn ich sage, dass diese Trennung von virtuell zu real nicht geht, außer man kann sich total abspalten, ist schizophren und schon steckst Du einen in die Schublade des Etikettenumhängers, man würde gleich "psychisch krank" andere bezeichnen usw. Darum ging es überhaupt nicht, es ging darum zu erfahren, wie Du hier den Wahrheitsgehalt für Dich definierst. Du wirfst hier ziemlich oft mit "Abwertungen" (die Du im gleichen Atemzug wieder relativierst, was noch subtiler ist) der anderen herum, wie z.B. "langweilig", indirekt "unsymphatisch", interpretierst in Andere eine niedrigere Erkenntnis hinein, Du bist ja schon in der 8.Inkarnation, aber wenn es um Dich geht, entziehst Du Dich, ja, wie ein Fisch. Deine Gedanken sind kreativ und lebendig, nur leider sehr ichbezogen für mich und - Du stellst Dich über andere. Wenn Du schon so weit fortgeschritten wärest, hättest Du das nicht nötig. Das musste ich jetzt mal loswerden, wäre schön, Du denkst mal darüber nach.
 
G

Gast

Gast
  • #32
Virtualität ist tugendhaft.
Und "lügt" in etwa so, wie ein Foto vom Eiffelturm lügt, der Eiffelturm zu sein. Also gar nicht.

Sokrates trinkt Campari statt Aperol und würde sich im Grab umdrehen bei dem Quatsch, der ihm zuweilen zugeschrieben wird.
Ehrlichkeitsfans empfehle ich, ihre eigene Sprache zu sprechen. Insbesondere wenn beim Imitieren nur Unsinn rauskommt.
 
G

Gast

Gast
  • #33
Zitat von Butte:
Virtualität ist tugendhaft.
Und "lügt" in etwa so, wie ein Foto vom Eiffelturm lügt, der Eiffelturm zu sein. Also gar nicht.

Sokrates trinkt Campari statt Aperol und würde sich im Grab umdrehen bei dem Quatsch, der ihm zuweilen zugeschrieben wird.
Ehrlichkeitsfans empfehle ich, ihre eigene Sprache zu sprechen. Insbesondere wenn beim Imitieren nur Unsinn rauskommt.

Kannst Du das bitte näher erläutern? Meinst Du damit, dass ich Sokrates imitiert habe? Und dabei nur Unsinn herauskam? Ein "Ehrlichkeitsfan" bin? Bitte kläre mich auf.
 
G

Gast

Gast
  • #35
Ah, danke, habe ich wohl überlesen, muss mal nachschauen. Bin aus "Buttes" Worten einfach nicht schlau geworden.
 
Beiträge
540
  • #36
https://www.youtube.com/watch?v=4j3AOJV1J8I

geiles Lied :)

Maffay auch für mich ein Künstler, die unsere Welt bereichern. Live ist der Mann der Hammer, tolle Bühnenpräsenz, auch, wenn man die Lieder nicht gut findet sehenswert.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #37
Dieses Butte ist sehr intelligent. Verzeih' Butte, dass ich Dich verdingliche, jedoch war ich ob Deiner Wiederkunft erfreut. Ich arbeite und lerne. Ja, das tue ich.