Beiträge
3.855
Likes
53
  • #61
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von suzanne:
Aus Angst vor all' den Wohnungen, die ich ja gar nicht erst sehen will! Igitt!!!
...
Aber ich meine es ernst. Mein Korridor ist extrem eng und ich denke, ich muss einen möglichen Partner im RL kennen lernen, nicht über PS.
Hast du das schon immer so empfunden oder hat sich das jetzt erst entwickelt?
 
Beiträge
266
Likes
16
  • #62
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Das war schon immer so. Es hat sich nur noch verfeinert und weiter verästelt...
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #63
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von maxine195:
Entweder er ist krank, keine gute Voraussetzung für ein erstes Date. Oder er ist total unsexy. Wenn er sexy ist und Kamillentee mag, wäre er zumindest nicht so unsexy dies beim ersten Date zu trinken. Ist ja wie eine Ansage mit ganz trüben Aussichten. Dann doch lieber ein stilles Wasser. Oder marokkanischen Pfefferminztee. Und er bringt die frischen Pfefferminzblätter mit:)
Auch Männer, die sexy sind, können Kamillentee mögen.

Ich mag Kamillentee. Ich bin sexy. Ist das nur möglich, weil ich eine Frau bin? Darf ein Mann keinen persönlichen Geschmack in bezug auf seine Nahrung haben?
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #64
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von suzanne:
Das war schon immer so. Es hat sich nur noch verfeinert und weiter verästelt...
Naja, da kannste nix bzw. nur das beste draus machen. (Ich hab gefragt, weil mir der Gedanke (auch bei anderen ähnlichen Threads und Postings) kam, ob dahinter nicht eine Art unbewusste Abwehr oder Genervtheit gegen die ganze Partnersucherei an sich stecken könnte.)
 
Beiträge
803
Likes
1
  • #65
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von LunaLuna:
Auch Männer, die sexy sind, können Kamillentee mögen.

Ich mag Kamillentee. Ich bin sexy. Ist das nur möglich, weil ich eine Frau bin? Darf ein Mann keinen persönlichen Geschmack in bezug auf seine Nahrung haben?
Na ich sag ja, wenn er trotzdem sexy ist, sollte er ihn aber lieber nicht beim ersten Date trinken. Vielleicht mag er auch in alten Tshirts rumlaufen, aber auch das doch lieber nicht gleich beim ersten Date. Nicht bei mir, bei dir vielleicht schon;-)
Hier geht es ja um die jeweils persönlichen Vorlieben/ Abneigungen.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #66
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von LunaLuna:
Auch Männer, die sexy sind, können Kamillentee mögen.

Ich mag Kamillentee. Ich bin sexy. Ist das nur möglich, weil ich eine Frau bin? Darf ein Mann keinen persönlichen Geschmack in bezug auf seine Nahrung haben?
Also das mit dem Kamillentee verstehe ich auch nicht. Kurios mag es ja sein, aber ist es deswegen auch was schlimmes? Ich finde das ja eher zum Schmunzeln, ich mag solche Brüche, insbesondere, wenn ihnen etwas selbstironisches anhaftet. Und wenn ein "ganzer Kerl" auf Kamillentee steht, und das ganz selbstverständlich in Ordnung findet, also das müsste doch eigentlich schon wieder sexy machen.

Ja, okay, ich beweihräuchere mich grad selber. Ich hab damals in meinem Profil frechgrinsend mit solchen "unmännlichen" Sachen kokettiert. :)
 
W

winzling_geloescht

  • #67
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von maxine195:
[...]Hier geht es ja um die jeweils persönlichen Vorlieben/ Abneigungen.
Für mich ist ein "No-Go" etwas, das ich nur ganz schwer oder überhaupt nicht aushalten kann. Also weit mehr als nur persönliche Vorliebe oder Abneigung.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #68
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von winzling:
Für mich ist ein "No-Go" etwas, das ich nur ganz schwer oder überhaupt nicht aushalten kann. Also weit mehr als nur persönliche Vorliebe oder Abneigung.
Ja. Mich wundern an den ganzen NoGo-Diskussionen zwei Punkte. Erstens: dass damit schon Todesurteile ausgefertigt werden, bevor es überhaupt Angeklagte gibt. Und zweitens: dass manche damit hausieren gehen, als wären sie auch noch stolz darauf.
 
W

winzling_geloescht

  • #69
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von Andre:
Ja. Mich wundern an den ganzen NoGo-Diskussionen zwei Punkte. Erstens: dass damit schon Todesurteile ausgefertigt werden, bevor es überhaupt Angeklagte gibt. Und zweitens: dass manche damit hausieren gehen, als wären sie auch noch stolz darauf.
Das wundert mich nun eher nicht. Ich weiß ja nicht, was für Assoziationsketten sich da in den einzelnen Köpfen bilden, auf welchen Erfahrungen die basieren und welche Schlussfolgerungen jemand so zieht. Kamillentee beispielsweise kann sowohl mit Schwäche (weil Krankheit oder zumindest doch Anfälligkeit) als auch mit Stärke (gesunde Lebensweise) verbunden werden. Ist also wieder einmal so ein höchst individuelles Dingens, davon hat wohl jeder seine eigenen. Wer sich die nur zulegt, um die eigene Individualität zu unterstreichen und sich damit irgendwie von der Masse abzuheben oder so, der könnte sich eventuell fragen, warum ihm eben dies so wichtig ist. Ob's ihn voranbringt, ist eine ganz andere Frage.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #70
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von winzling:
Wer sich die nur zulegt, um die eigene Individualität zu unterstreichen und sich damit irgendwie von der Masse abzuheben oder so, der könnte sich eventuell fragen, warum ihm eben dies so wichtig ist.
Gehts darum nicht in der Liebe, so um die Individualität, Alleinstellungsmerkmale, gern auch Exklusivität? Und dann übt man das eben schon mal vorweg. Macken, Ecken, Kanten usw. sind ja gerade liebenswert. Da wär man doch ein Depp, wenn man sich keine zulegen würde.
Vielleicht ist es auch eine Entsprechung zu den Liebesprüfungen, die man früher durchlaufen mußte. Und heute sind die schwer überwindbaren Hindernisse eben nicht mehr eine tiefe Schlucht oder der Feuerwall aus Drachenmunde gespieen Schlafen auf nacktem Steinboden, sondern sich durch diese ganzen NoGos zu kämpfen. Ein bißchen Forderung, ein bißchen Romantik muß schon sein, in all dieser Geschäftsmäßigkeit. Und der Partner ist umso kostbarer, je schwieriger er zu erlangen war und umso ausgewählter man sich fühlen kann. Die NoGos leisten beides, da sie ja einerseits faktische Natur, andererseits kontrollierbares Verhalten betreffen. Also eine sinnvolle Erfindung.
 
Beiträge
1.037
Likes
246
  • #71
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von winzling:
Kamillentee beispielsweise kann sowohl mit Schwäche (weil Krankheit oder zumindest doch Anfälligkeit) als auch mit Stärke (gesunde Lebensweise) verbunden werden.
Nun, ich würde den Wunsch nach Kamillentee kaum als Ausdruck ausgeprägter Sinnlichkeit interpretieren. Wenn das jemand aufgrund einer Disposition des Verdauungstrakts zu sich nimmt und es auch (selbst-)ironisch kommentiert, d'accord. ÜberzeugungstäterInnen wären mir allerdings suspekt, der Verdacht, dass sich dahinter ein grundsätzlicher Verzicht auf Sinnenfreuden verbirgt, schiene mir denn doch allzu nahe liegend. Aber die Interpretation von Signalen anderer bleibt immer auch eine individuelle.
 
Beiträge
17
Likes
0
  • #72
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von Andre:
Ja. Mich wundern an den ganzen NoGo-Diskussionen zwei Punkte. Erstens: dass damit schon Todesurteile ausgefertigt werden, bevor es überhaupt Angeklagte gibt. Und zweitens: dass manche damit hausieren gehen, als wären sie auch noch stolz darauf.
Also Punkt 1 finde ich völlig falsch. Bei Punkt 2 gebe ich Dir recht.
Zu Punkt 1: Hier wird ja niemand "angeklagt" oder gar gemeuchelt. Es sind ja ganz subjektive, persönliche "No-Go's. Das mögen dann andere mögliche Partnerinnen ganz anders sehen. Hoffentlich für den Betreffenden sogar. (Zu dem Herrn mit der "miefigen Wohnung" z.B. pflege ich heute noch einen sehr netten, freundschaftlichen Briefkontakt.) Auch sind für mich No-Go's keine absoluten Ausschlußkriterien. Ich kann mir sogar vorstellen, dass ich mich -trotzdem- in so jemanden verlieben könnte. Nur dann hat man ein Problem in der Zukunft. (Ich habe 25 jahre mit einem Partner zusammen gelebt, der viele meiner sog. No-Go's hatte. Und das war wirklich nicht leicht, da immer Kompromisse zu finden -die aus meiner Perspektive meistens ich gemacht habe. Daher vielleicht auch die Überbetonung der No-Go's jetzt, nach meinem "Befreiungsschlag", der Trennung.
Punkt 2: Also stolz ist wohl das falsche Wort. Aber klar, man kann sie für sich behalten. In der Regel tut Mann/Frau das wohl auch. Hier war aber mal der Platz, ein wenig aus dem Nähkästchen zu plaudern. Und wie gesagt, nach einer langen Beziehung mit vielen Kompromissen bin ich (Ü50) zu vielen Dingen wohl nicht mehr so bereit. Das mag sich in der Zukunft noch als ein Problem bei der Partnersuche herausstellen. Aber ich vermute, damit bin ich in meiner Altersklasse nicht alleine.
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #73
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von equinox:
Nun, ich würde den Wunsch nach Kamillentee kaum als Ausdruck ausgeprägter Sinnlichkeit interpretieren. Wenn das jemand aufgrund einer Disposition des Verdauungstrakts zu sich nimmt und es auch (selbst-)ironisch kommentiert, d'accord. ÜberzeugungstäterInnen wären mir allerdings suspekt, der Verdacht, dass sich dahinter ein grundsätzlicher Verzicht auf Sinnenfreuden verbirgt, schiene mir denn doch allzu nahe liegend. Aber die Interpretation von Signalen anderer bleibt immer auch eine individuelle.
Jetzt musste ich wirklich lauthals lachen.
Erstens, weil ich es absurd finde, vom persönlichen Nahrungsgeschmack auf den Charakter zu schließen, und zweitens - vor allem! - weil Kamillentee reich an feinen Aromen ist, die z.B durch einen besonderen Blütenhonig zu einem besonderen Genuss vervollständigt werden. So gesehen zeugt das Trinken von Kamillentee (als Genussmittel aufgrund des Aromas) von sensiblen Geschmacksnerven. Und wer immer etwas aus Genuss trinkt/isst, muss ja genießen können.

Ich mag Kamillentee. Ich bin sexy. Ich freue mich an allen meinen Sinnen. Ich mag Sex.
Naja, vielleicht liegt's daran, dass ich eine Frau bin.

Welche Charakterzüge verbindest Du mit Pfefferminztee? Hagebutte, Lindenblüten? Zitronengras? Oolong? Darjeeling? Sencha?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #74
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von winzling:
Wer sich die nur zulegt, um die eigene Individualität zu unterstreichen und sich damit irgendwie von der Masse abzuheben oder so, der könnte sich eventuell fragen, warum ihm eben dies so wichtig ist.
Ja, wenn es sich nur um eine Attitüde um der Attitüde willen handelt, finde ich das auch nicht sonderlich anziehend.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #75
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von Speedy:
Ich habe 25 jahre mit einem Partner zusammen gelebt, der viele meiner sog. No-Go's hatte. Und das war wirklich nicht leicht, da immer Kompromisse zu finden -die aus meiner Perspektive meistens ich gemacht habe. Daher vielleicht auch die Überbetonung der No-Go's jetzt, nach meinem "Befreiungsschlag", der Trennung.
Das kann ich verstehen.

Zitat von Speedy:
Punkt 2: Also stolz ist wohl das falsche Wort. Aber klar, man kann sie für sich behalten.
Nee, das halte ich auch nicht für richtig. Auf mich wirkt jemand, der seine NoGo-Liste nicht nüchtern betrachten kann, eher egozentrisch und auch unflexibel. Ich vermute auch, dass es neben der langen Liste von NoGos auch eine lange Liste von "Must-haves" gibt. Das sind dann die, zu denen man landläufig sagt, dass sie sich ihren Partner backen müssen. Das Problem eines realen Partners wäre nämlich, dass er permanent auf einem Schleudersitz sitzt: Je mehr man falsch (oder nicht richtig) machen kann, desto wahrscheinlicher ist es, dass man einen dieser Punkte irgendwann erwischt.
 
Beiträge
1.037
Likes
246
  • #76
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von LunaLuna:
Jetzt musste ich wirklich lauthals lachen.
Erstens, weil ich es absurd finde, vom persönlichen Nahrungsgeschmack auf den Charakter zu schließen, und zweitens - vor allem! - weil Kamillentee reich an feinen Aromen ist, die z.B durch einen besonderen Blütenhonig zu einem besonderen Genuss vervollständigt werden. So gesehen zeugt das Trinken von Kamillentee (als Genussmittel aufgrund des Aromas) von sensiblen Geschmacksnerven. Und wer immer etwas aus Genuss trinkt/isst, muss ja genießen können.

Ich mag Kamillentee. Ich bin sexy. Ich freue mich an allen meinen Sinnen. Ich mag Sex.
Naja, vielleicht liegt's daran, dass ich eine Frau bin.

Welche Charakterzüge verbindest Du mit Pfefferminztee? Hagebutte, Lindenblüten? Zitronengras? Oolong? Darjeeling? Sencha?
Sinnlichkeit ist kein Charakterzug, sondern kennzeichnet eine Ebene der Erlebnisfähigkeit. Zweifellos können auch Minze oder Kakaoschalen-Tee sinnliche Empfindungen auslösen, aber über die Wirkungen verschiedener Stoffe gibt es gewisse kulturelle Übereinkünfte und in unsererem westeuropäisch geprägten Umfeld wird nun mal eher Champagner oder Wein für Erregung sinnlicher Rauschzustände genutzt als gerade Kamillentee. Aber wenn sich zwei mit Kamillentee in erotische Hochstimmung versetzen, soll's mir recht sein, nur wäre ich keiner der beiden.
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #77
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von equinox:
Sinnlichkeit ist kein Charakterzug, sondern kennzeichnet eine Ebene der Erlebnisfähigkeit. Zweifellos können auch Minze oder Kakaoschalen-Tee sinnliche Empfindungen auslösen, aber über die Wirkungen verschiedener Stoffe gibt es gewisse kulturelle Übereinkünfte und in unsererem westeuropäisch geprägten Umfeld wird nun mal eher Champagner oder Wein für Erregung sinnlicher Rauschzustände genutzt als gerade Kamillentee. Aber wenn sich zwei mit Kamillentee in erotische Hochstimmung versetzen, soll's mir recht sein, nur wäre ich keiner der beiden.
Ich sehe das so: ich brauche keine Getränke/Alkohol oder andere Nahrungsmittel, um sinnliche Empfindungen zu erleben und zu teilen. Kamillentee dämpft das auch nicht.
Aber jeder Mensch muss das so handhaben, wie es ihm guttut.

Ich finde es einfach schade, wenn hir im Forum tagein tagaus über mangelndes Glück bei der PartnerInnensuche geklagt wird, gleichzeitig aber solche haltlosen Vorurteile wie "Wer Kamillentee trinkt, hat keine oder zu wenige sinnliche Empfindungen." so gut wie jeden Menschen als PartnerIn ausschließen - zumindest, wenn das Kamillenteetabu nicht das einzige ist.
 
Beiträge
1.037
Likes
246
  • #79
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von LunaLuna:
...gleichzeitig aber solche haltlosen Vorurteile wie "Wer Kamillentee trinkt, hat keine oder zu wenige sinnliche Empfindungen." so gut wie jeden Menschen als PartnerIn ausschließen - zumindest, wenn das Kamillenteetabu nicht das einzige ist.
Ehrlich gesagt, jemand, der mir beim ersten Hausbesuch Kamillentee anbietet und auf vorsichtiges Nachfragen, was es damit denn so auf sich habe, darauf besteht, dass gerade dieses Getränk eine besonders sinnliche Wirkung hat, wäre mir (!) schon etwas suspekt. Es gab Zeiten, da wurden diverse Tees durchaus als anregende Getränke verabreicht, seinerzeit allerdings in Ergänzung anderer Rauschmittel ... ;-).

Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass eher die vehemente Forderung nach Kamillentee-Akzeptanz häufiger Ausschlüsse mit sich bringt. Auch Genussfähigkeiten und entspr. Interessen sollten im Hinblick auf eine Partnerschaft gewisse Übereinstimmungen haben.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
3.988
Likes
2.906
  • #80
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Meine letzte Beziehung war eine langjährige Fernbeziehung. Er hatte ein großes Haus mit schönem Garten. Ich habe eine Wohnung mit Balkon. Seine Einrichtung gefiel mir nicht. Auch deshalb nicht, weil sich im Grunde seitdem die Ehefrau das Haus verlassen hätte, nichts mehr geändert hatte. Dafür fand ich den Garten umso schöner, weil ich sowas seit meiner Scheidung selbst nicht mehr habe, aber mag.
Er wiederum hat sich in meiner Wohnung wohl gefühlt, aber es war ihm zu eng. Er hätte auch auf Dauer seinen Garten vermisst.
Und trotzdem war all dies für uns beide kein No-go, sondern einfach die derzeitige Situation des anderen. Ich wäre nicht in sein Haus gezogen und er nicht in meine Wohnung. Für uns beide war klar, wir sind nur bei dem andern zu Gast. Eine gemeinsame Zukunft hätten wir beide für uns nur auch in einer neuen gemeinsamen Wohnsituation gesehen.
Manchmal ändert man einfach nichts an der Wohnung, weil man es gewohnt ist, den Mief der Vergangenheit nicht wahr nimmt. Gar nicht wahr nimmt, dass das Hochzeitsbild seit 25 Jahren an der gleichen Stelle hängt. Oder das die Möbel alle aus der Ehezeit stammen. Vielleicht hat man einfach noch nicht den Elan gehabt, sich neu einzurichten, weil man hofft, dies dann gemeinsam mit dem neuen Partner zu tun. Oder einfach kein Geld dazu hat. Deshalb würde ich eine Wohnungseinrichtung, die mir nicht gefällt, nicht so schnell als No-go bezeichnen. Wichtiger wäre mir, dass es sauber und ordentlich ist.
 
Beiträge
803
Likes
1
  • #81
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von Andre:
Also das mit dem Kamillentee verstehe ich auch nicht. Kurios mag es ja sein, aber ist es deswegen auch was schlimmes? Ich finde das ja eher zum Schmunzeln, ich mag solche Brüche, insbesondere, wenn ihnen etwas selbstironisches anhaftet. Und wenn ein "ganzer Kerl" auf Kamillentee steht, und das ganz selbstverständlich in Ordnung findet, also das müsste doch eigentlich schon wieder sexy machen.

Ja, okay, ich beweihräuchere mich grad selber. Ich hab damals in meinem Profil frechgrinsend mit solchen "unmännlichen" Sachen kokettiert. :)
Es gibt aber wirklich Varianten, das mit den Brüchen und der Selbstironie stimmt.. Da habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht, aber immerhin war es da der frische marokkanische Pfefferminztee. Da entstehen dann ja auch so schöne Bilder, von Wüsten und schönen Wüstensöhnen, Oasen...
Bei Kamillentee hingegen entstehen Bilder wie Magen-Darm- Krankheiten, eingeschlafene Füße, nervlich nicht sehr belastbar... nicht so richtig schön..

Also macht eine Werbekampagne,steigert das Image von Kamillentee oder trinkt es eben richtig souverän mit Brüchen durch einen sexy Blick oder so ;-)
 
Beiträge
3.988
Likes
2.906
  • #82
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Hier wird nach No-Go's gefragt.
Ehrlich gesagt finde ich es schon sehr befremdlich, wenn Kamillentee und WC-Steine als solche betitelt werden.
No-Go's bedeutet in meiner Definition, das dies etwas ist, was ich absolut nicht tolerieren kann, was mich in diesem Fall vom Aufbau einer Beziehung abhalten wird.
Das ist für mich ein gewaltiger Unterschied, zu Dingen, die mir vielleicht nicht so besonders am anderen gefallen könnten.
Haben wir hier vielleicht nur eine andere Art der Definition No-go?
 
W

winzling_geloescht

  • #83
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von Heike:
[...]Macken, Ecken, Kanten usw. sind ja gerade liebenswert.[...]
Das kommt doch ganz auf die Macken, Ecken und Kanten an, ob man die liebenswert findet oder seufzend akzeptiert. Und man hat sie ja eh zur Genüge, ich glaub eher nicht, dass man da aufstocken sollte. Ist wohl auch eher was für Leute mit Hang zu ganz besonderen, natürlich exquisiten Accessoires, also hier noch ein Troddelchen und da noch ein Schleifchen oder Bömmelchen. Kann sehr unübersichtlich werden.

Zitat von Heike:
[...]Ein bißchen Forderung, ein bißchen Romantik muß schon sein, in all dieser Geschäftsmäßigkeit. Und der Partner ist umso kostbarer, je schwieriger er zu erlangen war und umso ausgewählter man sich fühlen kann. Die NoGos leisten beides, da sie ja einerseits faktische Natur, andererseits kontrollierbares Verhalten betreffen. Also eine sinnvolle Erfindung.
Also bei "Forderung" geh ich mit, aber wo du da "Romantik" siehst, erschließt sich mir nicht. Die Kostbarkeit des Partners ist unantastbar, bei No-Gos seh ich das komplett anders. Entsprechend unterschiedlich fällt der Umgang damit aus.
 
W

winzling_geloescht

  • #84
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von equinox:
Nun, ich würde den Wunsch nach Kamillentee kaum als Ausdruck ausgeprägter Sinnlichkeit interpretieren. [...]
Ich auch nicht, deswegen können da aber doch auch Kamillenteefreaks (aus welchen Gründen auch immer) aufeinander treffen, die diesen ihren Hochgenuss bis zur totalen Ekstase gemeinsam zelebrieren.

Zitat von equinox:
Aber die Interpretation von Signalen anderer bleibt immer auch eine individuelle.
Eben drum.
 
W

winzling_geloescht

  • #85
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von Dreamerin:
[...]Haben wir hier vielleicht nur eine andere Art der Definition No-go?
Haben wir hier ganz sicher. Ich find weder Kamillentee noch WC-Steine wirklich prickelnd, aber davon, was ich unter einem "No-Go" verstehe, recht weit entfernt.
 
Beiträge
3.988
Likes
2.906
  • #86
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von winzling:
Haben wir hier ganz sicher. Ich find weder Kamillentee noch WC-Steine wirklich prickelnd, aber davon, was ich unter einem "No-Go" verstehe, recht weit entfernt.
Danke Winzling.......meine Güte, ich bin wirklich entsetzt, was so als No -Go betitelt wird!
Aber vielleicht (hoffentlich) wirklich nur eine Definitionsfrage!
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #87
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von equinox:
Ehrlich gesagt, jemand, der mir beim ersten Hausbesuch Kamillentee anbietet und auf vorsichtiges Nachfragen, was es damit denn so auf sich habe, darauf besteht, dass gerade dieses Getränk eine besonders sinnliche Wirkung hat, wäre mir (!) schon etwas suspekt. Es gab Zeiten, da wurden diverse Tees durchaus als anregende Getränke verabreicht, seinerzeit allerdings in Ergänzung anderer Rauschmittel ... ;-).

Ich könnte mir allerdings vorstellen, dass eher die vehemente Forderung nach Kamillentee-Akzeptanz häufiger Ausschlüsse mit sich bringt. Auch Genussfähigkeiten und entspr. Interessen sollten im Hinblick auf eine Partnerschaft gewisse Übereinstimmungen haben.
Wer beim ersten Besuch bei mir zuhause ein Getränk wünscht und als Grund dafür die angebliche sinnliche Wirkung angibt, hat bei mir entweder schlechte Karten, weil ich kein Interesse an sinnlicher Wirkung bei unserem zusammensein habe, oder vieleicht gute - aber nicht wegen des Tees, sondern weil ich mich gern der angeblichen sinnlichen Wirkung anschließe.

Auch Genussfähigkeiten und entspr. Interessen sollten im Hinblick auf eine Partnerschaft gewisse Übereinstimmungen haben.
Unbedingt!
Für mich hat dies aber einfach nichts, aber wirklich gar nichts damit zu tun, ob jemand Kamillentee mag.
Vielleicht eher, ob jemand freiwillig Lipton-Tee trinkt - die vermutlich erbärmlichste "Schwarztee"sorte überhaupt. Und doch wird sie von Menschen getrunken, die glücklich vergeben sind. Sogar von gutaussehenden, sinnlichen und sampathischen Menschen. Was wirklich überraschend ist. Aber es kommt täglich vor.
 
Beiträge
1.666
Likes
4
  • #88
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von Dreamerin:
Danke Winzling.......meine Güte, ich bin wirklich entsetzt, was so als No -Go betitelt wird!
Aber vielleicht (hoffentlich) wirklich nur eine Definitionsfrage!
Abgesehen davon, dass ich den Begriff No-Go selbst nie verwenden würde, weil auch im Deutschen vernünftige Wörter existieren, fiele für mich darunter, wenn mir jemand ins Gesicht spuckt, wenn jemand unsensibel ist oder bewusst kränkt und verletzt.
 
Beiträge
3.988
Likes
2.906
  • #89
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von Lealu:
Mich würde interessieren, was eure No-Go's beim ersten Besuch im Haus/der Wohnung eurer Dates sind. Bin auf auf eure Beitrage gespannt! :)
Aus der aktuellen Verständnisfrage heraus, Lealu:
Was meinst du mit No-Go? Etwas, was es nach dem ersten Besuch in der Wohnung des anderen absolut unmöglich macht, weiter in Sache. Beziehungsaufbau weiterzudenken, oder meinst du eher, was Mann/Frau vielleicht beim ersten Besuch unangenehm auffallen würde? Ihn oder sie aber trotzdem nicht abschrecken würde?
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #90
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von LunaLuna:
Vielleicht eher, ob jemand freiwillig Lipton-Tee trinkt - die vermutlich erbärmlichste "Schwarztee"sorte überhaupt. Und doch wird sie von Menschen getrunken, die glücklich vergeben sind. Sogar von gutaussehenden, sinnlichen und sampathischen Menschen.
Gute Vorlage dafür, was mir schon eine Weile durch den Kopf geht: Eigentlich schadet man doch nur sich selbst, wenn man das Große nicht sehen kann, weil der Blick starr auf irgendeine Kleinigkeit am Rande gerichtet ist. Nicht, das mir das nicht auch schon passiert ist. Aber ich bin eben nicht stolz drauf und käme nicht auf die Idee, mich deswegen besonders kultiviert, geschmackvoll und erhaben zu fühlen.