Beiträge
3.041
Likes
1.989
  • #121
Satire ist schon recht. Aber hier, André,

Zitat von Andre:
Schwarzer Tee wird für Beutel nur kleiner "geschreddert", qualitativ leidet er darunter nicht
nicht ganz so … Es gibt Blattgrade, und es setzt sich immer etwas ab. Was übrig bleibt am Boden – gut zu sehen, wenn Du zB beim Türken so ein Kilo großblättrigen Ceylon kaufst – ist «Staub» bzw sind die «Fannings». Das gibt es von gutem und von schlechtem Tee. Wegen «nicht per se» also durchaus d'accord, aber überwiegend eben doch.

Ich trinke Tee sehr schwarz und sehr bitter, ganz im Einklang mit dem Vater eines iranischstämmigen Freundes («ein Tee ist ein Tee, und ein Wasser ist ein Wasser»); da schmeckt man Unterschiede.
 
Beiträge
2.685
Likes
1.045
  • #122
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Mensch, Tina du "sollst" doch immer beim Thema bleiben!

Die ganze Zeit wird von Tee geredet...du meinst doch sicher Maté nicht wahr!!! ;-)
Nicht das du dich da zu sehr und neue Gedanken in Richtung NO-GO's - o. schlimmeres - öffnest. :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.037
Likes
245
  • #123
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Dekontextualisierung ist immer problematisch, ich meine, der von mir angeführte 2x4 Meter-Bildschirm macht z.B. bei einem Filmemacher oder Medienwissenschaftler durchaus anderen Sinn als bei einem Gameing-Freak oder einem erklärten Fan von Carmen Nebel. No-Gos sind insofern alltagstheoretische Konstrukte, die helfen können, Sachverhalte einzuschätzen und zu bewerten. Sich ihrer (und idealerweise auch ihrer Genese) tatsächlich bewusst zu sein, bietet aber auch die Chance, mögliche Fehlertoleranzen zu sehen.

... und weil gerade Tee nochmals erwähnt wurde: jemand der japanische Teezeremonie als integralen Bestandteil seines Tagesablaufs pflegt, wird zum Tee-Genuss zweifellos eine völlig andere Einstellung haben. Wer mit japanischer Lebensart und Kultur nun gar nichts anfangen kann und auch nicht will - aus welchen Gründen auch immer - wird hier sicher ein No-Go sehen.
 
Beiträge
803
Likes
1
  • #124
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

@ Heike

Hach, so schön erfasst, ich fühle mich verstanden, Danke;-)

Hätte auch nicht damit gerechnet, dass ausgerechnet der Kamillentee so viele auf den Plan ruft, was wiederum das benannte "Absurde" hervorruft:)

Aber ich wundere mich ja auch, denn ich laufe vielmehr "Gefahr" in der Wohnung Kamillentee-Beutel vorzufinden, als z.B. "vermüllte", verdreckte Wohnungen. Was sind denn das für Dates??? Merkt man das nicht vorher, gibt es da keine Anzeichen? (Das letzte Mal ,dass ich so eine Wohnung sehen konnte war wahrscheinlich eine WG in der Studentenzeit.) Unaufgeräumt ok...aber das andere?
Aber wer weiß, wo das anfängt, eine Wohnung vermüllt oder verdreckt zu finden....
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #125
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Nr. 119
Sehr hilfreich, Heike. Vielleicht sollte man statt von No-go bei der Partnersuche lieber nur von "Sortierkriterien" sprechen. Jeder hat welche, sie machen auch Sinn. Wenn man die 10%-Quote aber berücksichtigt und damit signalisiert, dass man durchaus für Überraschungen offen ist, finde ich das menschenfreundlicher oder auch einfach nur angemessener gegenüber den Überraschungen, die das Leben zu bieten hat...
 
Beiträge
16.059
Likes
8.097
  • #126
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von maxine195:
Was sind denn das für Dates??? Merkt man das nicht vorher, gibt es da keine Anzeichen? (Das letzte Mal ,dass ich so eine Wohnung sehen konnte war wahrscheinlich eine WG in der Studentenzeit.) Unaufgeräumt ok...aber das andere?
Aber wer weiß, wo das anfängt, eine Wohnung vermüllt oder verdreckt zu finden....
Beschäftige dich mal richtig mit dem Messie-Syndrom, das sind oft Menschen, die nach aussen hin, sauber, schick, ordentlich angezogen sind. Die versuchen nach aussen hin, die Fassade aufrecht zu erhalten. Mein Erlebnis war ein Lehrer an einer kirchlichen Schule, aussen hui, innen pfui. Ohne alle christlichen Lehrer, Pfarrer usw. über einen Kamm scheren zu wollen, denke mal an die Geschichte mit dem jahrelangen Missbrauch von Jungs in katholischen Schulen.

Gerade da, wo man es am wenigsten vermutet, z.B. der so nette Nachbar, wir hätten nie gedacht, dass das ein Kinderschänder ist....., tauchen dann solche Persönlichkeiten auf.

Zwischen unaufgeräumt und Dreck, Chaos, kaputte Möbel aus dem 70zigern, ein abgerantzer Fussbodenbelag, der fast so alt wie ich ist, gibt es tatsächlich Unterschiede, die ich sehr wohl zu dífferenzieren vermag. Gerade wenn ich das 1. Mal jemanden, den ich toll finde, in meine Wohnung lasse, räume ich vorher auf. Aber das ganze Thema wurde hier schon diskutiert, daher muss ich mich nicht wiederholen.
 
W

winzling_geloescht

  • #127
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von Mentalista:
Auch auf die Gefahr hin, dass sich dir das nicht erschließt (dann aber vielleicht doch anderen Mitlesenden): Es ist keine Schande für ein Kind (für einen Mann, für eine Frau), sexuellen Missbrauch erfahren zu müssen. Niemand wird dadurch "geschändet". Hier wär es nun wirklich mal angebracht, auf die Wortwahl zu achten.
 
Beiträge
17
Likes
0
  • #128
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von equinox:
No-Gos - und warum sie sehr sinnvoll sein können.

Dass gerade das Wohnambiente eines Menschen Spiegel seiner selbst ist, dürfte wohl niemand ernsthaft bestreiten wollen, insofern bietet der erste Besuch in einer anderen Wohnung sehr tiefe Einsichten.
Ihr Lieben, wünscht mir Glück. Habe bald eine gegenseitige Wohnungsbesichtigung. Die Ähnlichkeiten unserer Interessen etc. sind schon fast erschreckend. Was jetzt bleibt ist die Angst, das der Funke trotzdem nicht fliegt. (Und je mehr Ähnlichkeiten sich herausstellen, desto größer wird meine Angst.) Sorry, Thema verfehlt. Aber wo's hier schon so intensiv um Tee geht, dachte ich, ich könnte auch mal...;-)
 
Beiträge
265
Likes
0
  • #129
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von Lealu:
Mich würde interessieren, was eure No-Go's beim ersten Besuch im Haus/der Wohnung eurer Dates sind. Bin auf auf eure Beitrage gespannt! :)
Also ganz ehrlich: So lange sich da niemand ungeplant lange und vereinnahmend ausbreitet und mir die Wohnung verqualmt - ein No-Go gibts eigentlich bei mir so grundsätzlich nicht. ICH bin es doch, die es von vornherein zulässt (oder auch nicht!) - also habe ich das doch auch in der Hand. Oder ist das bei Dir anders, Lealu? - Wenn es mir zuviel wird, artikuliere ich das auch deutlich. Habe so etwas allerdings auch noch nie erlebt, außer einem "Überfalls-Besuch", der dann auch mit einem wortwörtlichen Rausschmiss endete.
 
Beiträge
5
Likes
0
  • #130
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von equinox:
Das ist sinnvoll und dürfte wohl zumindest für die Mehrzahl der Partnersuchenden im fünften und sechsten Lebensjahrzehnt gelten.

(...)
Wenn dann z.B. ein Haustier No-Go ist oder fernöstliche Reiselust oder eben ein 2x4-Meter Fernsehgerät in der Wohnstube oder die Vitrine mit Nippes dann kann das auf beiden Seiten Frust und Enttäuschung vermeiden. Dass gerade das Wohnambiente eines Menschen Spiegel seiner selbst ist, dürfte wohl niemand ernsthaft bestreiten wollen, insofern bietet der erste Besuch in einer anderen Wohnung sehr tiefe Einsichten.
Mich würde ja mal interessieren, wieviel Prozent der Partnersuchenden oder wenigstens hier Schreibenden sich im 5. und 6. Lebensjahrzehnt befinden. Diese No-Go-Geschichte scheint mir wirklich relativ altersabhängig zu sein. Ich bin Anfang 30 und es gibt 1000 Dinge, die ich persönlich furchtbar finde und die mir an einer Partnerin negativ auffallen könnten. Aber tatsächliche No-Gos fangen für mich da an, wo die gemeinsame Beziehungsfähigkeit an ihre Grenzen stößt. Wenn also die Frau sich ihr Bett mit Tieren oder ihr Zimmer mit Menschen teilt, was unsere Privatsphäre unmöglich macht oder wenn sie offensichtlich in einer Form psychischer Störung (z.B. Messiwohnung) lebt oder wenn die Luft so unerträglich ist, dass ich an einer gemeinsamen Chemie zu zweifeln beginnen muss. Alles andere kann sich entweder gemeinsam weiterentwickeln - oder ich kann sie immer noch zu mir nach hause einladen, wenns mir bei ihr nicht gefällt.
Aber das ist wohl wirklich ein Altersaspekt. Da vermutet man noch, das der/die andere sich ändern kann oder zieht auch finanzielle Situationen in Betracht, die oft der Partnerin/dem partner bisher es schlicht nicht möglich machten den Traum von der eigenen Wohnung zu erfüllen. Da muss man sich ja nur von Stadt zu Stadt mal die Mietpreise anschauen. Wo ich wohne, rechne ich damit, dass Singles in meinem Alter nicht selten noch in WGs wohnen. Zum Ausdefinieren eines eigenen Wohngeschmackes kommt es da manchmal noch gar nicht vor der eigenen Wohnung so richtig zu...

Aber ich vermute mal, ich spreche hier nicht repräsentativ ;)
 
Beiträge
265
Likes
0
  • #131
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Ich möchte noch hinzusetzen, dass diese Einschätzungen und Gefühle, die wir beim Betreten der Wohnung eines anderen Menschen haben, uns doch sehr gute Berater sind und klare Hinweise liefern auf die Person, die darin lebt, und auf uns selbst. Darauf kann man getrost vertrauen! Insofern habe ich nichts zu verbergen (denn wer meinen Lebensstil nicht mag, ist bei mir sowieso an der falschen Adresse - und wer ihn anregend findet, mit dem komme ich vielleicht ins Gespräch..), und auch beim Besuch in anderen Wohnungen bekomme ich einen wunderbaren Eindruck vom Leben des Anderen, durch sein Umfeld, dass er sich geschaffen hat. Ich persönlich habe Probleme mit allzu noblen und klinisch reinen Wohnungen - da fühle ich mich unwohl und eher wie im Museum - als auch in Messie-Wohnungen, wo naturgemäß auch viel Staub und Dreck ist. Von der Wohnung kann man schon ziemlich zuverlässig auf den Charakter und die Einstellung des Bewohners schließen! Und das erleichtert ja auch ein Kennenlernen ungemein!
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #132
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Also - da ich selbst eher ordentlich und sauber mag, ist es für mich ein absolutes No-Go, wenn es bei dem Typen zuhause aussieht wie bei Hempels unterm Sofa. Wenn man sich beim ersten Date "ekelt", kann man sich da auch nicht wohlfühlen und entspannt unterhalten. ;)
 
Beiträge
5
Likes
0
  • #133
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Hm... Vielleicht ists auch weniger eine Frage des Alters, wie ich vorher schrieb, als vielmehr eine Frage dessen, was man sucht. Ich gebe zu, dass ich zwar bei PS bin, aber dennoch NICHT davon ausgehe, als nächstes unbedingt die Frau fürs Leben finden zu müssen. Das Leben ist noch lang und ich bin definitiv noch nicht dort angekommen (beruflich und örtlich), wo ich mal hinwill. Ich suche eine Freundin, mit der es vorstellbar wäre, dies zu teilen. Aber dafür müssen so viele verschiedene Faktoren zusammenpassen. Da ist die Frage ihres Einrichtungsstils wirklich mit großem Abstand das unwichtigste... Da geht es dann eher um völlig immaterielle Dinge, wie z.B. eine kompatible Weltanschauung und eine kompatible Persönlichkeit. Aber wenn ich natürlich aus verschiedenen Gründen davon ausginge, dass das, was ich grad tue und wo ich gerade bin, den weiteren Teil meines Lebens prägend andauern wird, dann ist es schon eher nachvollziehbar, wenn ich bei der Partnerwahl sehr genau schaue, dass das dazu passt. Wenn ich hingegen weiß, dass ich hier nur auf Zwischenstation bin (metaphorisch gesprochen), dann wäre es blödsinn sich zu sehr auf sowas festzulegen, da ich selbst nicht mal weiß, ob sich das bei mir noch radikal verändert. Wie gesagt, wenn ich in ner Loftwohnung in Hamburg wohnte, würde ich mir die bestimmt komplett anders einrichten (auch vom gesamten Stil und von der Farbgebung her) als in nem verwinkelten krummen, schiefen und kleinschnittigen Altbau in ner mittelgroßen Studentenstadt. Mein Wohnstil spiegelt meine Lebensverhältnisse wider. Und die können sich jederzeit noch rapide ändern.
 
Beiträge
5
Likes
0
  • #134
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von Julifee:
Also - da ich selbst eher ordentlich und sauber mag, ist es für mich ein absolutes No-Go, wenn es bei dem Typen zuhause aussieht wie bei Hempels unterm Sofa. Wenn man sich beim ersten Date "ekelt", kann man sich da auch nicht wohlfühlen und entspannt unterhalten. ;)
Ja, sofern das nicht durch eine bestimmte Lebenssituation erklärbar ist. Aber wenn die betreffende Frau gerade durch eine entscheidende Prüfungsphase geht oder - mal ganz extrem - gerade ein noch sehr kleines Kind hat und dieses alleine versorgen muss, dann wäre es für mich absolut nachvollziehbar, wenn daneben dann mal eben keine Zeit zum täglichen Putz bleibt. Aber im Endeffekt ist diese Vorstellung wohl auch eher eine Vorstellung des relativ Spontanen. Wenn man ein Online-Date einlädt, wo idealerweise solche Eindrücke sitzen sollten, dann wäre es wohl irritierender, wenn diese Person sich dann darauf nicht vorbereitet und also den Eindruck vermittelt, in ihrer Bude herrsche nicht ausnahmsweise Chaos, sondern ein chaotischer Dauerzustand, den sie dann wohl für akzeptabel hält, wenn sie mich dareinbestellt...
 
Beiträge
1.037
Likes
245
  • #135
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von Netrookie:
wieviel Prozent der Partnersuchenden oder wenigstens hier Schreibenden sich im 5. und 6. Lebensjahrzehnt (....) Ich bin Anfang 30
... einige und du wirst in 10 Jahren auch dazu gehören ;-)

Zitat von Netrookie:
No-Gos fangen für mich da an, wo die gemeinsame Beziehungsfähigkeit an ihre Grenzen stößt. Wenn also die Frau sich ihr Bett mit Tieren (...) teilt ...
Exakt. Ein Beispiel unter vielen: Haustiere, die ins Schlafzimmer dürfen, sind z.B. keine Ausnahme. Gibts auch bei Personen u30. Aber die Grenzen sind ja immer individuell.
 
Beiträge
10
Likes
0
  • #136
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von suzanne:
Die deutsche Schrankwand. Polstergarnitur mit Velourbezügen. Fantasy-Prints. Ein Fernseher in jedem Zimmer. Der falsche Radiosender. Beleuchtung wie beim Zoll. Kreativ-mediterrane Tapetendecors. Zimmerpflanzen überall. Nippes in jedem Eck.

Eine Küche, die nie benutzt wird. Vermeiden des Kochens wohlschmeckender Speisen aus Angst vor Gerüchen oder Dreck. WC-Steine. Automatische Duftspender, Duftbäume, Duftsprays. Schmuddeliger Teppichboden. Die falsche Musik. Die falschen Bücher. Kein Farbgefühl, kein Gefühl für Proportionen, kein Gefühl für Atmosphäre.

Ich könnte endlos so weiterschreiben...
Sers

Ok, wir beide treffen uns dann lieber bei Dir :)
Bei so vielen NoGos habe ich ja kaum eine Chance, etwas NICHT falsch zu machen. Es sei denn, ich räume mein Haus vorher leer.

G
 
G

Grenier_geloescht

  • #138
G

Grenier_geloescht

  • #140
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von Clementine:
Du hast 'Kontakte' vergessen, ganz wichtiger Begriff.
kontakte die ihre kontakte zum kontakten ins haus/die wohnung kontakten
.
.
.
.
da gings jetzt um die wohnungsbesichtigung ja
.
.
.ich würdse nehmen wenns nich DG wäre
 
Beiträge
676
Likes
0
  • #143
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Zitat von FrauMeier:
Bitte liebe gastgeber, bei einem ersten Date, ist Schuhe ausziehen ein No go. Es sei denn, es ergibt sich im Laufe des abends.
Wie "im Laufe des Abends"?
Da bleiben die Stilettos doch bis zum Sch(l)uss an, oder nicht? ;-)
 
Beiträge
676
Likes
0
  • #144
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

- Vögel in einer Voliere
- Kunstblumen
- Fensterbilder
- Staubschicht auf Möbeln
- Verdreckte(r) Kühlschrank, Backofen, Geschirrspüler, Kochplatten (Ceranfeld)
- Schmutziges Geschirr im der Spüle
- Töpfe oder Teller mit Essensresten in der Küche
- sabbernde Hunde (Boxer, Möpse, Bullterrier & Co.)
- Haare im Waschbecken

Sarkasmus on:
Gefliestes Schlafzimmer mit Gynäkologenstuhl in der Ecke.....
 
G

Gast

  • #149
AW: Erstes Mal beim Date zu Hause - Welche No-Go's?

Bei der Wohnungssuche heißt "DG" Dachgeschoss ;)

(ähh wie im frz. auch grenier)