Beiträge
1
Likes
0
  • #1

Gibt es Hoffnung auf eine zweite Chance?

Hallo zusammen,

Ich (27) habe letztes Jahr im September einen Mann (30) online kennen gelernt.
Wir haben einige Tage geschrieben und uns dann auf ein Date getroffen. Es war sehr schnell klar, dass wir auf einer Wellenlänge sind und sehr gerne und viel Zeit miteinander verbringen.
Aus einem Date wurden 2,3,.... und irgendwann lief es darauf raus, dass wir uns 1-2 mal die Woche und am Wochenende sahen und uns täglich schrieben und ab und zu telefonierten.
Ich lernte seine Freunde und er meine kennen sogar meine Familie.
Das alles ging ziemlich schnell und irgendwann meinte er aus heiterem Himmel, es ginge ihm zu schnell und er brauche Zeit und Abstand.
2 Wochen lang haben wir so gut wie keinen Kontakt gehabt und danach meinte er, er hätte mich zwar vermisst und wollte mir schreiben aber er wusste nicht wie.. Im Endeffekt meinte er, er könne so nicht mehr weiter machen, weil er das Gefühl hatte, dass ich mehr für ihn empfinde, als er für mich und dass er mehr Zeit bräuchte um über alles nachzudenken.

Zunächst ein richtiger Schlag aber ich konnte mich nach einiger Zeit damit abfinden, auch wenn es mir schwer fiel.
Nach einigen Wochen habe ich ihn dann wieder getroffen, da ich noch Sachen bei ihm in der Wohnung hatte.
Ich bin also hingefahren, bin zur Tür hinein und es war, als wäre nichts gewesen. Wir haben geredet, sogar etwas zusammen gegessen und saßen ungefähr 4 Stunden zusammen. Irgendwann lief es dann auf GV hinaus.
Danach hatten wir ein längeres Gespräch. Zwar meinte er wieder er verbringe sehr gerne Zeit mit mir und er möchte mich nicht ganz aus seinem Leben streichen, allerdings wäre es von seiner Seite noch immer so, dass die Gefühle im Moment nicht für eine Beziehung reichen.

Ich bin dann kurz darauf in Urlaub gefahren. Alle paar Tage hat er sich bei mir gemeldet, viel geschrieben und auch Sprachnachrichten gemacht um mir von seinem Leben etc. zu erzählen und zu fragen, wie bei uns der Stand der Dinge sei...
Das hat mich alles ganz schön verwirrt. Gestern haben wir uns dann zufällig getroffen beim Einkaufen und er hat mich zum Essen und reden eingeladen.
Wieder haben wir 7 Stunden zusammen verbracht und hauptsächlich geredet über alles mögliche. Auch kam es wieder zum GV, was auch dieses mal von ihm ausging. Außerdem hatte er schon von Anfang immer wieder Körper- und vor allem Blickkontakt gesucht..
Zum Abschied hat er mich sehr lange und fest in den Arm genommen und ich hatte das Gefühl er wollte mich küssen- aber er hat nur meinen Mundwinkel getroffen.

Ich weiß jetzt nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll. Ich mag ihn noch immer sehr und würde gerne wieder mehr Zeit mit ihm verbringen. Es muss ja nicht gleich eine Beziehung sein, aber Zeit mit einander verbringen und schauen wo es hinführt...
denkt ihr, wir hätten noch eine Chance oder meint ihr es ist besser einen Schlussstrich zu ziehen? Das einfach bei ihm noch einmal offen kommunizieren? wir waren bisher immer ehrlich zu einander und konnten über alles offen sprechen.
Ich möchte noch dazu sagen, dass er so der erste war/ist, bei dem ich das Gefühl habe, es passt und ich kann sein, wie ich bin und er mag mich genau so.

Sorry, für den langen Text :)
 
D

Deleted member 21128

  • #2
denkt ihr, wir hätten noch eine Chance oder meint ihr es ist besser einen Schlussstrich zu ziehen?
Solche Fragen werden hier immer wieder gestellt, mit der im Prinzip immer gleichen Geschichte. Ich kann mich an keinen Fall erinnern, bei dem daraus noch eine Beziehung geworden wäre.
Ich empfehle dir, dich ohne weitere Erklärungen zurückzuziehen, d.h. du gehst nicht von dir aus auf ihn zu. Und wenn er auf dich zukommt, dann springst du auch nicht immer dankbar drauf an.
Vielleicht lässt der dadurch entstehende Raum und seine Sehnsucht, sollte es die geben, etwas aufkeimen bei ihm.
Zu viel Hoffnung würde ich mir nicht machen.
Alternativ kannst du das auch gleich beenden, damit sparst du dir vermutlich einiges an Leid.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
15
Likes
48
  • #4
Es muss ja nicht gleich eine Beziehung sein, aber Zeit mit einander verbringen und schauen wo es hinführt...

Ich möchte noch dazu sagen, dass er so der erste war/ist, bei dem ich das Gefühl habe, es passt und ich kann sein, wie ich bin und er mag mich genau so.

Sorry, für den langen Text :)
[/QUOTE]

Liebe Henn93,
es tut mir leid sehr leid für Dich, so etwas fühlt sich schlimm an und laugt einen richtig aus - been there done that.
Vorab: Du hast etwas besseres verdient.
Damit meine ich nicht, dass er ein Arsch ist! Ich denke durchaus, dass er tatsächlich nicht weiß, was er will.
Aber DU hast jemanden verdient, der ganz sicher ist, dass er mit Dir sein will und der sich einfach nur freut, dass Du ihn willst.

Gehen wir aber einmal Deine Aussagen durch.
"Es muss ja nicht gleich eine Beziehung sein."
Mach Dir bitte nichts vor. Was ist denn die Alternative? Genau das, was Du gerade mit ihm (er)lebst:
Auf Abruf, abhängig von seiner Stimmung, im kompletten Wechselbad der Gefühle zwischen Distanz und Nähe - emotional und körperlich.
Für den - nicht eintretenden - Fall, dass er sich nach X Jahren dieses Prozederes dann doch ganz für Dich entscheidet (oder auch nicht! Das beinhaltet das "schauen, wohin es führt") wirst Du zu dem Zeitpunkt vollkommen beziehungsgestört und allgemein gestört sein. Das darf nicht sein!
"Der erste bei dem ich sein kann wie ich bin". Bitte fang nicht an Dir einzureden, dass der Preis dafür Dein Leiden und Schmachten sein muss.
Wahrscheinlich mag er Dich tatsächlich so, wie Du bist. Aber erstens tun das auch andere, und vor allem zweitens darfst Du dafür NIE, NIE einen Preis zahlen - und das tust Du gerade. Du machst Dich fertig und machst so ein Mimimi mit, weil ER ein Problem mit Euch hat.

Das sind vielleicht harte Worte. Aber ich meine sie weder Dir oder ihm gegenüber in irgendeiner Weise abwertend.
Beende das und finde jemanden, den Du nicht erst bearbeiten musst und mit dem Du nicht Gespräche über Eure Beziehung führen musst - das kannst Du machen, wenn Du irgendwann mit 45 Deine Ehe retten willst, aber doch nicht jetzt!

Ich wünsche Dir alles Liebe
 
Beiträge
3
Likes
2
  • #5
So leid es mir tut: mach einen Haken dran. Lösch den Kontakt und blockiere ihn. Diese Hinhaltetaktik tut dir nicht gut. Du bist doch kein Spielzeug, das man herausholen kann und wieder weglegen. Begrab die Hoffnung und tanz ein Tänzchen auf dem Grab. Alles Gute für Dich!
 
D

Deleted member 22408

  • #6
Zur Threadausgangsfrage: Nein, geehrte @Henn93 ! :cool:
 
Beiträge
264
Likes
400
  • #7
Liebe Henn93, halte ich für Zeitverschwendung. Warum sollte er an seinem Verhalten etwas ändern, wenn du bereit bist auch so weiterzumachen, ohne Beziehung? Das ist leicht und bequem, für ihn. Nicht für dich.

"Es muss ja nicht gleich eine Beziehung sein" halte ich für einen faulen Kompromiss auf deine Kosten. Wenn er eine Beziehung gewollt hätte, hättet ihr schon eine. Schliess es ab und gehe weiter.
 
D

Deleted member 26162

  • #8
Mir tut das sehr leid für Dich, weil es unendlich schwer ist, sich von so einem Kandidaten loszueisen, das ist fast wie coabhängig. Der Mann ist glaube ich einfach bindungsscheu, er hat Beziehungsangst und wenn Du Dich mal in entsprechender Literatur umsiehst, gibt es wenig Chancen auf Besserung, wenn er das nicht reflektiert. Du wirst ihn nicht retten, egal was Du reingibst. Schau lieber nach, welche Knöpfe er bei Dir drückt, dass Du so anspringst und was die mit Dir und Deiner Geschichte zu tun haben könnten. Am Ende des Tages bist Du unglücklich, auch wenn zwischendurch immer mal wieder froh und befriedigt, aber Du wirst in ihm keinen adäquaten Partner finden. Kümmer Dich um Dich, um Deine Trauer und Deine Freuden und denk dran: ein Potenzial kann man nicht lieben. Auch wenn Du 10, 13, 20mal einen Partner in ihm siehst, wenn er sich selbst so nicht sieht, stehst Du auf verlorenem Posten. Allein.....
 
Beiträge
166
Likes
42
  • #9
Hallo Henn93,

ich denke das es keine Chance für eine Beziehung gibt. So wie es für mich anhört spielt er mit dir.