Fraunette

User
Beiträge
6.880
  • #30.181
Ja klar *grummelpffffffhhhhh @creolo seeeehr böse anguckend*
dudu2.gif
 
  • Like
Reactions: Anthara

IMHO

User
Beiträge
14.211
  • #30.183
Wer hat gesagt, dass ich mich ändere? Lies doch bitte genau, was ich geschrieben habe. .....
Ich habe mit keinem Wort von Anpassung, sich ändern etc. gesprochen. Das kommt ausschließlich von dir und du willst mir das partout in den Mund legen.
Hm, das mit "genau lesen" gebe ich gerne zurück. Ich habe aus meiner Perspektive und meinem Verständnis deiner Beiträge geschrieben und dir gar nichts "in den Mund gelegt", sondern meine Interpretation deiner Aussagen gepostet, um eine mögliche Erklärung für mich zu erhalten.
Mir ist dieser "Lernprozess" weiterhin nicht klar, sorry. Auch dieses "weiter an sich arbeiten" ist mir in Bezug auf "gescheiterte Dates" oder "Absagen" zu plakativ, um nicht zu schreiben "phrasenmäßig".
Ich sehe ein, dass du nicht verstehen willst oder kannst. Schade!
Mir daraus zu unterstellen, nicht verstehen zu wollen, halte ich für wenig "reflektiv", könnte es doch auch daran liegen, dass du es, zumindest mir, nicht eindeutig erklären kannst, oder?
 
Beiträge
7.176
  • #30.186
Hm, das mit "genau lesen" gebe ich gerne zurück. Ich habe aus meiner Perspektive und meinem Verständnis deiner Beiträge geschrieben und dir gar nichts "in den Mund gelegt", sondern meine Interpretation deiner Aussagen gepostet, um eine mögliche Erklärung für mich zu erhalten.
Mir ist dieser "Lernprozess" weiterhin nicht klar, sorry. Auch dieses "weiter an sich arbeiten" ist mir in Bezug auf "gescheiterte Dates" oder "Absagen" zu plakativ, um nicht zu schreiben "phrasenmäßig".

Mir daraus zu unterstellen, nicht verstehen zu wollen, halte ich für wenig "reflektiv", könnte es doch auch daran liegen, dass du es, zumindest mir, nicht eindeutig erklären kannst, oder?
Frag doch einfach konkret, wenn Du was nicht verstehst. :rolleyes: Mit dem Interpretieren, das haut ja meist nicht so hin und verschlimmbessert nur alles.
 
  • Like
Reactions: Fraunette

IMHO

User
Beiträge
14.211
  • #30.187
Frag doch einfach konkret, wenn Du was nicht verstehst. :rolleyes: Mit dem Interpretieren, das haut ja meist nicht so hin und verschlimmbessert nur alles.
Na ja, wenn die getätigten Erklärungen nicht plausibel erscheinen, ist es doch ein normaler Prozess, die eigenen Gedanken als Erkärungsansatz darzulegen, um der Sache möglicherweise eine Art "Wendung", zumindest aber einen Gedankenanstoß zu geben, oder?
Dies soll ja auch dem Zweck dienen, dem anderen zu vermitteln, wie man es vermeintlich (oder eben nicht) verstanden hat - und "aus welcher Ecke man selber kommt".
 
Zuletzt bearbeitet:

Fraunette

User
Beiträge
6.880
  • #30.188
Mir daraus zu unterstellen, nicht verstehen zu wollen, halte ich für wenig "reflektiv", könnte es doch auch daran liegen, dass du es, zumindest mir, nicht eindeutig erklären kannst, oder?
Hast du das Beispiel mit dem Fahrrad gelesen? Hast du nicht verstanden, was ich damit sagen wollte?
Weil du einmal auf die Nase geflogen bist, hörst du ja nicht auf Fahrrad zu fahren. Aber wenn du das nächste Mal in eine ähnliche Situation kommst, handelst du anders - um zu vermeiden, wieder hinzufallen. (Hier geht es nicht ums "Scheitern" sondern ums Lernen und an sich arbeiten!)
Das bedeutet: Du hast aus deiner Erfahrung etwas gelernt. Hast - unterbewusst - daran gearbeitet. Fährst aber nach wie vor Fahrrad.
Besser kann ich es jetzt wirklich nicht erklären. :eek:
 

IMHO

User
Beiträge
14.211
  • #30.189
Aber hier gerne ein vergleichendes Beispiel: Du fährst mit deinem Fahrrad freihändig, willst einen Bordstein vor einer Schule hochfahren und fällst hin. Morgen fährst du wieder freihändig mit dem Fahrrad und willst den Bordstein hochfahren, um zum Bäcker zu fahren. Wirst du diesmal vorher die Hände ans Lenkrad legen? Oder sagst du dir: ist eine völlig andere Situation. Der Bordstein ist niedriger als gestern, heute scheint die Sonne, gestern hat's geregnet, gestern bin ich vor der Schule hingeflogen, heute - vorm Bäcker - passiert mir das bestimmt nicht.
Ich weiß, der Vergleich hinkt etwas, aber besser kann (und will) ich es nicht erklären.
Noch etwas dazu:
Der Sturz des Radfahrers in deinem Beispiel hat eine ganz konkrete Ursache, die sich eindeutig fest- und letztlich abstellen lässt. (freihändiges Radfahren).
Ein derart eindeutiges Feedback als "Fehlerursache" erhältst du doch in der Regel nicht von jemandem, der ein weiteres Kennenlernen ablehnt.
Und da stellt sich mir die Frage, wie ich etwas aus einer Situation lernen soll, deren ursächliches Problem ich weder geschildert bekomme, noch mir selbst erklären kann.
 

Fraunette

User
Beiträge
6.880
  • #30.190
Noch etwas dazu:
Der Sturz des Radfahrers in deinem Beispiel hat eine ganz konkrete Ursache, die sich eindeutig fest- und letztlich abstellen lässt. (freihändiges Radfahren).
Ein derart eindeutiges Feedback als "Fehlerursache" erhältst du doch in der Regel nicht von jemandem, der ein weiteres Kennenlernen ablehnt.
Und da stellt sich mir die Frage, wie ich etwas aus einer Situation lernen soll, deren ursächliches Problem ich weder geschildert bekomme, noch mir selbst erklären kann.
Ich geb's auf
Wiki_Friede_DS.gif

:(
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128, Sevilla21, Look und 2 Andere
Beiträge
7.176
  • #30.191
Na ja, wenn die getätigten Erklärungen nicht plausibel erscheinen, ist es doch ein normaler Prozess, die eigenen Gedanken als Erkärungsansatz darzulegen, um der Sache möglicherweise eine Art "Wendung", zumindest aber einen Gedankenanstoß zu geben, oder?
Dies soll ja auch dem Zweck dienen, dem anderen zu vermitteln, wie man es vermeintlich verstanden (oder eben nicht) hat - und "aus welcher Ecke man selber kommt".
Ja, meist funktioniert das so. Bei Dir wird es aber eher sehr ausschweifend und kompliziert und führt zu ewigem HickHack, weil Du leider oft ... danebenliegst und aus Deinen Gedankenwelten nicht mehr rausfindest. Und dann bist Du angefressen, wenn jemand genervt reagiert. Liest sich nicht zielführend.
Aber wenn es für Dich okay ist hab ich nix gesagt. Mach nur. :)
 
  • Like
Reactions: Traumichnich
Beiträge
7.176
  • #30.194
Noch etwas dazu:
Der Sturz des Radfahrers in deinem Beispiel hat eine ganz konkrete Ursache, die sich eindeutig fest- und letztlich abstellen lässt. (freihändiges Radfahren).
Ein derart eindeutiges Feedback als "Fehlerursache" erhältst du doch in der Regel nicht von jemandem, der ein weiteres Kennenlernen ablehnt.
Und da stellt sich mir die Frage, wie ich etwas aus einer Situation lernen soll, deren ursächliches Problem ich weder geschildert bekomme, noch mir selbst erklären kann.
Herrjeh :rolleyes: Du kannst maximal lernen, mit solchen Situationen souverän umzugehen. Fertig!

Und wenn es Dich arg nervt, weil es komischerweise immer die gleichen Reaktionen sind, die Dir begegnen, dann überleg halt, was DU immer wieder gleich machst. Vielleicht Sexträumereien erzählen, die keine hören will? Interpretationen liefern, die daneben liegen, obwohl Du die Frau auch direkt fragen könntest, wie sie es meint? Kalauern? Rumjammern? Keine Ahnung :rolleyes:
 
D

Deleted member 23428

Gast
  • #30.197
Schade, zeigt mir aber, dass es sich eben doch eher um eine Art selbstmutmachende "Durchhalteparole" handelt (ähnlich dem "Pfeifen im Wald"), zu schreiben, aus derartigen Erlebnissen "zu lernen" (und letztlich weiterzumachen und nicht aufzugeben). :oops:

Du weisst einfach nie, wann mal Schluss ist, das könntest lernen.

Du bist ne Frau oder ? :p
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: himbeermond

Fraunette

User
Beiträge
6.880
  • #30.198
Ich weiß das ja auch. Aber wenn andere schreiben, dass sie aus derartigen Erlebnissen "lernen", nimmt mich das wunder, sorry.
Schade, zeigt mir aber, dass es sich eben doch eher um eine Art selbstmutmachende "Durchhalteparole" handelt (ähnlich dem "Pfeifen im Wald"), zu schreiben, aus derartigen Erlebnissen "zu lernen" (und letztlich weiterzumachen und nicht aufzugeben). :oops:
Meine Güte - was ist mit dir los?
Nur weil du etwas nicht verstehst oder nicht nachvollziehen kannst unterstellst du mir einfach mal irgendetwas?
Du hast dich eben noch echauffiert, ich würde dir etwas unterstellen. Und dann haust du so etwas raus?
Da vergeht mir wirklich die Lust am Austausch. Da kann ich genauso gut mit einer Wand reden!
 
Zuletzt bearbeitet:

IMHO

User
Beiträge
14.211
  • #30.201
Eigentlich ist ja @Synergie für derartige Recherchen zuständig, aber weil du es bist: #30175 (und hier in Worten):
Aber es wäre doch ziemlich dumm, wenn ich aus der Vergangenheit nicht lernen würde und nicht das ein oder andere für mich mitnehme, um in ähnlichen Situationen anders - im Idealfall besser für mich - zu handeln.
Ständig das Gleiche wiederholen könnte auch ein Problem sein. :rolleyes::rolleyes::rolleyes:
Nicht genau zu lesen auch.
 
Zuletzt bearbeitet:
D

Deleted member 22756

Gast
  • #30.205
"Lerneffekte beim Online-Dating" oder so ähnlich.
Was machen erfahrene Online-Dater was sie am Anfang nicht gemacht haben (oder anders rum)?
Falls Du Erfolg beim OD haben willst, würde ich ganz grundsätzlich mal nicht die erfahrenen Dater fragen. Ich verweise gerne auf einen Link, den ich schon mal zitiert habe: ab dem 12ten Date ist die Wahrscheinlichkeit eines Erfolges = 0. Also nicht 1,Irgendwas, sondern Null.
Ich frage mich nur, wie ich "an mir arbeiten soll", wenn ich völlig authentisch bin, so, wie ich sein will, und jemand anders mich als Partner ausschließt.
Also so dermaßen wenig Selbstreflexion ist schon phänomenal. Wenn ich immer gegen die selbe Wand renne, dann muss sich die Wand ändern?
Man kann natürlich vollkommen "authetisch" bleiben und sich in seiner Höhle verkriechen. Wenn ich aber in Kontakt mit anderen Menschen treten will gibt es schon Hilfen zur Veränderung (Achtung Binse!: Ich kann mich nur selbst ändern!).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
7.176
  • #30.206
Wiki_Friede_DS.gif
Gnade *winsel
 
Zuletzt bearbeitet:

Julianna

User
Beiträge
10.036
  • #30.209
@IMHO du bist (momentan?) viel zu kopflastig.
Ne Frau, die mal ordentlich mit dir durch die Federn springt, wäre da bestimmt hilfreich ;)
 
D

Deleted member 23428

Gast
  • #30.210
WDR hätte ich auch ein Projekt machen können, gucken ob mein Geld noch da ist :D