Sevilla21

User
Beiträge
2.798
  • #3.304
So. Asche von den vorhergehenden Feuern mal weggeräumt. Setze ein neues Feuer auf mit den harten Buchenscheiten, damit nicht jemand auf die Idee kommt diese gar als Mordwerkzeug zu benutzen. Dreibein mit Gußeisenpot steht auch schon bereit. Damit können wir uns heute Abend ein gutes Süppchen kochen, oder jeder halt sein Eigenes, wie ihr wollt!:)
Sevilla schnupft herum, das hat sie noch als Souvenier vom Vampir mitgebracht. Also heute keinen Wein, kein Bier, heute gibts Pfefferminztee aus Sevillas Garten.:rolleyes:
 
  • Like
Reactions: MaryCandice and tigersleep

HrMahlzahn

User
Beiträge
9.223
  • #3.308
Arme @chava
du musst jetzt ganz stark sein. Trennkost gibt es gar nicht. Kein natürliches Nahrungsmittel besteht nur entweder aus Protein, Fett oder Kohlenhydraten. Es ist immer eine Mischung. Es sei denn, du ernährst dich von Eiweißpulver für Bodybuilder, Zucker und Butter.:D
Aber es ist ja bekanntlich der Glaube, der die Berge versetzt.
Und dann willst du auch noch von 1000 kcal am Tag leben. Das ist gerade mal die Hälfte des Bedarfs. Ich hielt dich immer für eine kleine, gemütliche, runde Knutschkugel;)Wahrscheinlich bist du aber ein dürrer Besenstiel, den man schon aus 50 Metern Entfernung am klappern der Knochen erkennt. Kein Wunder dass deine Partnersuche so erfolglos ist, sagt doch der Volksmund nicht umsonst:

Lieber auf Fett geschwabbelt,
als auf Knochen gerappelt.

Du solltest besser deine Kalorienzufuhr mit Genußessen verdoppeln (zur Zeit gibt es Schokoladennikoläuse im Sonderangebot), dann verwandeln sich deine Ecken und Kanten in Kurven, und wo Kurven sind, da finden sich auch Männer ein.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Krankenschwester: Herr Doktor, Herr Doktor, der Simulant aus Zimmer 7 ist gestorben!
Arzt: So weit hätte er es aber nicht treiben müssen.
 
  • Like
Reactions: Julianna, Ulla and chava

Wolverine

User
Beiträge
10.191
  • #3.310
Na ich dachte auch der Papaschlumpf wäre fafner.. o_O Man lernt nie aus..
 
M

MaryCandice

Gast
  • #3.313
Junge Frau, können Sie die Herren @fafner und @tigersleep nicht auseinanderhalten...? :eek: :D ;)

Ok, versteh schon, bei der geballten Schönheit hier wird das dann schwierig. :p
Lol.... @WolkeVier und @Dr. Bean und @tigersleep und @fafner
Ich bin eindeutig ein visueller Typ. :D
Mensch, kann sich einer von euch 'ne Mütze aufsetzen bitte???

Sorry, fafner, aber den Sager hätte ich echt eher dir zugetraut. @tigersleep hat es ja faustdick hinter den Wuschelöhrchen.

Ned bös sein. :D
 
  • Like
Reactions: Jacinta

Wolverine

User
Beiträge
10.191
  • #3.315
Danke @mone7 und @Julianna für euren Beitrag.
@babe - immer am stänkern, der Vergleich hinkt. BVB und LGS:eek:

Jupp, am Geburtstag zum Facharzt, hatte ich auch mal!
LGS kennt aber leider nicht jeder Arzt.
Und VERKAUFEN ? Der Test selber kostet etwa 40 Euro.

Lieber @Wolverine,
eigentlich wollte ich ja nicht mehr so viel persönliches und peinliches hier im Forum erzählen, mache es jetzt aber doch, als Anregung - vielleicht kann ich damit ja doch irgendjemandem helfen? Vielleicht dir?
Mein Leidensweg:
Erst Verdacht auf Morbus Crohn, dann 23 Jahre lang Diagnose psychosomatisch akzeptiert. Dann 15 Jahre lang bei diversen Heilpraktikern, Heilern, alternativen Ärzten, Allergologen - und mehrere 1000 € berappt. Diagnose Allergien ( war die 23 Jahre einfach übersehen worden; und dann waren es gleich arg viele, wurden mit der Zeit immer mehr, in jeder Typ-Klasse etwas ), Unverträglichkeit, Überempfindlichkeit, HSP, Prinzessin auf der Erbse Syndrom in allen Lebensbereichen.
Zum Schluss konnte ich nur noch Kohlenhydrate essen ( Kartoffel, Weizennudel, Reis, Kartoffelchips, Toast ) , alles andere verursachte Probleme (30 verschiedene, hatte mal alles aufgeschrieben und gezählt!). Ich war wirklich ein Wrack!
Als ich vor 2 Jahren die Diagnose Arthrose ( im Knie ) bekam, wollte ich mich basisch ernähren - ging aber nicht - und hab mir deshalb einen neuen Heilpraktiker gesucht. Einfach nach dem Bauchgefühl: dicht bei mir, hübsches Foto, sehr ansprechende Homepage.
Ich hab nur 3 Minuten von meinem 38-jährigen Leidensweg erzählt, worauf sie den Zonulintest vorschlug. Gemacht, war mies, sie schlug mir dann eine passende Diät vor - mit sehr wenigen Lebensmitteln. Die ersten 4 Tage konnte ich das Haus nicht verlassen, so mies gings mir, so viele ... eehm .. schlimme Reaktionen. Aber dann - fühlte ich mich gut, die Kilos purzelten, litt dabei aber 6 Wochen lang unter einer fiesen Low-Carb-Grippe (Entzugserscheinungen! ) ,Test nach 8 Wochen war super, ich konnte meinen Ernährungsplan langsam erweitern. Und wurde so übermütig, dass ich beschloss, mir einen neuen Mann zu suchen, durch Kontaktbörsen und Zeitungsanzeigen. Meine 1xDates erfahren nix von meinen Problemen, ich finde in jedem Café oder Restaurant was passendes. Meine einzige Beziehung kam damit klar, wir konnten abends gemeinsam kochen und morgens ging auch.
Ich werde zwar immer noch schnell müde und brauche viele Ruhepausen - kann aber auch bei einer 9-Stunden Verabredung mithalten oder einem 18 km Spaziergang. Mir fehlt einiges an Nahrungsmitteln ( Rohkost, Obst, Vollkorn, Hülsenfrüchte, Milch, Sprossen, Keime, Kräuter ...) , kann aber inzwischen sehr vieles ab und zu in ganz kleinen Mengen mal essen. In den letzten Monaten brauchte ich viel Nervenfutter ( Brot, Kuchen, Schokolade, Fast Food - familiäre Probleme ) das gönne ich mir dann auch, wenn mein Körper danach verlangt.
Mir geht es aber gut, wenn ich Trennkost mache - morgens die Kohlenhydrate, Mittags Gemüse und Eiweiß - und den übrigen Tag nur trinken. Funktioniert besser als mit 3 Mahlzeiten. Trotz Bewegung komme ich mit ca 1000 Kalorien aus. Nur die Antriebsarmut und Schwäche muss noch weg, geht auch irgendwann, bin da optimistisch. ( Der Plan gilt nicht für jeden - ich lebe jetzt nach der Blutdruppendiät)

Ich bin der Heilpraktikerin dankbar, mir hat die Idee mit dem Leaky Gut geholfen. Ich hab auch viele Stunden mit Büchern und Berichten im Internet verbracht, positives und negatives gelesen, mir dann meine Meinung gebildet.
Und - ich hielt es für Humbug!
Trotzdem hat es mir geholfen.
Ich kann nur jedem, der an seiner Krankheit verzweifelt, raten,
sich mal intensiv damit zu befassen. Der Versuch einer 6 wöchigen
Diät ist es m.A. nach wert, wenn man dadurch die Lebensqualität
erheblich verbessern könnte.
Ach ja - und die Diät selber kostet kein Geld und schadet nicht.

@Xeshra - ein Thema für dich, Recherche mit pro und contra?
Hey @chava Tut mir leid, dass du auch so etwas an der Backe hast. Ich finde es toll, wie du damit umgehst. Nicht unterkriegen lassen und immer wieder (von vorne) neue Wege ausprobieren ist der richtige Ansatz! Gönn dir was, wenn du das Verlangen danach hast!
Ich selbst hab auch schon ziemlich viel Zeugs durch.. von 4h Behandlungen beim Chinesen (TCM) bis zur Chemotherapie, bei der dir die Haare ausfallen hab ich vieles probiert. Ich bin im Moment sehr glücklich mit meinen monatlichen Besuchen im Spital. (Ja, das nächste Mal am 19. Dann habe ich frei. :) ) Ich krieg Remicade per Infusion und bin sehr glücklich damit. Ich verspühre keine Nebenwirkungen und je nach dem, was ich esse kann ich ein völlig normales, unbeschwertes Leben leben.
Ich hatte mich mit 16 oder so mit Büchern zu dem ganzen Thema eingedeckt. Ausserdem habe ich damals rausgefunden, dass Heilpraktiker für mich ein rotes Tuch sind. Dafür bin ich zu analytisch. Spirituell? Ja. Aber nicht mehr.. Irgendwann hab ich nicht mehr ruhig geschlafen und hab dann beschlossen all das Zeugs weg zu legen. Seit dort geht es mir besser. Natürlich kann ich die Krankheit nicht einfach ignorieren, aber ich kann meine Gedanken dazu einsetzen, zu planen, wie ich mich nicht von der Krankheit aufhalten lasse, anstatt mit dem Kopf immer bei meinem Darm zu sein. Ich bin jung. Ich will einfach ein normales Leben leben, die nächsten Jahre eine Familie gründen und wie alle Männer auch für diese sorgen können. :) Ich war auch mit 22 6 Monate auf Reise. Hab ich auch überlebt. ;)
Das will ich auch dir mit auf den Weg geben. Dass du auch mal Abstand von der Krankheit kriegst. Mach dir unbedingt ein paar unbeschwerte Stunden jede Woche. Ich hab z.B. autogenes Training und Meditation schon angeschaut. Alleine wenn du dich hinsetzt, 5 Minuten kurz ein und möglichst lange ausatmest und dich dabei auf deinen Bach konzentrierst, wirst du spühren, wie sich der Körper entspannt. Die Psyche und Stress haben extrem grosse Einflüsse auf diese Krankheiten. Schau mal, was du unter "Psychosomatik" findest. Ich hatte damals auch Gespräche bei einem, auf diesem Gebiet erfahrenen, Psychologen. Klingt nich schön ja. Aber es hat dem Darm geholfen und heute bin ich dadurch stärker, weil ich auch diese Art der Hilfe angenommen habe.

Ich habe meine Schwächen. Ich hab aber noch viel mehr Stärken. Ich steh zu meinem Darm und der Krankheit. Das nimmt Druck im Alltag und verhindert Stress. Alles in Allem bin ich heute stärker wie mein Umfeld. Resistenter gegen Krisen. ;) :)
Ich finde es gut, dass du dich überwinden konntest uns davon zu erzählen.. Manche Leute werden dafür kein Verständnis haben. Und im Alltag eckt man damit auch mal an. Egal. Diese Leute sind deine tolle Art nicht wert. :) Ich geh desshalb Miesmuscheln grundsätzlich aus dem Weg und leb das leben mit einer grossen Portion Humor.

EDIT: Wenn mein Körper immun gegen mein aktuelles Medi geworden ist, dann probiere ich Hypnosetherapie. Leider ist diese aber nicht durch die KK gedeckt und kostet locker 1500.- Fr. Falls du aber jmd kennst, der das anbietet, solltest du das unbedingt mal probieren..
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Sevilla21, Ariadne_CH and Deleted member 7532

Sevilla21

User
Beiträge
2.798
  • #3.316
So, Sevilla legt ein paar Scheitln nach und stellt den Dreibein übers Feuer. Kochen ist auch Ablenkung. Bin traurig. Eines meiner Haustierfreunde ist vorhin in meinen Armen gestorben.:(
 
Zuletzt bearbeitet:

Ariadne_CH

User
Beiträge
1.577
  • #3.317
  • Like
Reactions: Sevilla21, lisalustig and Mentalista

Wolverine

User
Beiträge
10.191
  • #3.321
Ich leg mal etwas Holz nach. Wenn jemand eine schöne Geschichte hat um Sevilla auf zu muntern ist er/sie willkommen.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21

Sevilla21

User
Beiträge
2.798
  • #3.322
Sorry, Bahnhof. o_O

@Synergie Es gab schon mehrere Haustiere die in meinen Armen verstorben sind da ich eine winzigkleine Zucht betreibe. Also, nicht so schlimm. Aber ich ärgere mich über mich das ich es nicht schaffe sie davonzubringen wenn sie anfangs nur eine Kleinigkeit hatten. Also ist meine Pflege nicht gut genug.
Und früh sterben tun wirklich immer die Besten (Charaktere)!
Bruce RIP :rolleyes:
 

Sevilla21

User
Beiträge
2.798
  • #3.323
Ich danke Euch für Euer Mitgefühl!

Ist ein bisschen makaber, neben einer Leiche zu sitzen...:eek:
Ich bitte um ein paar blöde Meldungen, dann fällts leichter!
 
D

Deleted member 20013

Gast
  • #3.324
@Sevilla21
Von welcher Tierart sprechen wir denn?

:D
Mir kommen dummer Weise nur unangemessene Sachen in den Kopf. :oops:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Sevilla21
D

Deleted member 20013

Gast
  • #3.325
Ok. Ein Versuch:
Kürzlich wollte/musste ein Bekannter mal an meinen PC. Ich fotografiere gern und habe eine kleine Auswahl meiner "Meisterwerke" als Desktop-Show. Nur für mich. Sieht ja sonst niemand. Der arme Kerl war dann leider völlig verstört von dem (schönen!) Bild eines toten Vogels (Verkehrsunfall. Nicht matschig und nicht platt. Und ich war unschuldig.) Das zog dann eine Endlosdiskussion über die Verrohung der Gesellschaft nach sich. :rolleyes:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Sevilla21

Sevilla21

User
Beiträge
2.798
  • #3.326
Keine Wölfe, keine Vampire und keine Spinnen - obwohl flauschig wären die auch alle! Und verstorbene Spinnen hab ich sicher auch, aber die werden im Staubsauger begraben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532
P

Philippa

Gast
  • #3.327
Eine Geschichte über Vernunft, wenn man eingeschränkte Bildung hat oder auch nur eine bestimmte Kategorie an Beobachtungen in die Schlussfolgerung einbezieht, oder vielleicht spielen auch (Haus-)Tiere die Hauptrolle. Ihr könnt euch ja selbst aussuchen, worum es eigentlich geht. Der Titel ist "neun Esel", wobei mich das irritiert, ich frage mich, ob es nicht zehn wären...

Also hier die Geschichte:

Eines Tages übernahm Nasrudin es, einem Bauern des Ortes neun Esel zu bringen. Der Mann, der sie ihm anvertraute, zählte sie, Stück für Stück, so konnte Nasrudin sicher sein, dass es wirklich neun Esel waren.
Unterwegs wurde seine Aufmerksamkeit duch irgend etwas am Strassenrand abgelenkt. Daraufhin zählte Nasrudin, der rittlings auf einem der Tiere sass, sogleich die Tiere wieder nach. Er zählte wieder und wieder und kam nur auf acht. Voller Angst und Schrecken sprang er herunter, schaute sich um, und dann zählte er noch einmal. Es waren neun.
Dann beobachtete er eine merkwürdige Sache. Wenn er auf dem Rücken des Esels sass, konnte er nur acht Esel sehen. Jedoch wenn er abstieg, waren alle neun sichtbar. Das ist die Strafe fürs Reiten, überlegte Nasrudin, da ich doch zweifellos hinter den Eseln hergehen sollte.
"Hast du irgendwelche Schwierigkeiten gehabt, sie herzubringen?" fragte der Bauer, als Nasrudin staubig und erschöpft ankam.
"Nicht länger, nachdem ich den Trick der Eselstreiber gelernt hatte", sagte Nasrudin, "vorher waren sie voller Listen".
 
  • Like
Reactions: Jacinta

Wolverine

User
Beiträge
10.191
  • #3.329
Keine Wölfe, keine Vampire und keine Spinnen
Um ok. Dann kann ich wenigstens offen sein. :)
Ich habe leider ein schlechtes Verhältnis zu Haustieren.. Alles was über einen Hund oder eine Katze
hinaus geht mag ich nicht wirklich..
Meine Eltern hatten als ich klein war immer einen ganzen Zoo zuhause.. Und wir Kinder durften dann jede woche ausmisten. Ja ich weiss. Kleine Arbeiten haben noch niemandem geschadet. Bei den Meerschweinchen hatte es aber immer Maden im Zeugs..:oops::oops::eek:
Und ich mag es eigentlich eh nicht, dass man Tiere zur Freude einsperrt.. Auch keine, die niemals in der Freiheit waren. Am schlimmsten find ich das bei Vögeln..... Deren Flügel sind da, um Kilometer weit zu fliegen.. Nicht um im Käfig rum zu hopsen..:rolleyes: Ich hab in Australien Schwarmweise Papageien und so gesehen.. Wer die mal in Echt fliegen sieht, kratzt sich beim Anblich eines Kakadu's in Gefangenschaft nur den Kopf... Das ist für mich das gleiche, wie wenn wir den ganzen Tag am PC sitzen im Büro. Es geht, ja. Aber eigentlich sind wir ja für mehr gemacht..
Ich esse desshalb auch kaum Fleisch. Das hat nix mit Fimmel zu tun. Nur ne Kuh ist eigentlich ein Zugtier wie die Zebras in Afrika. Die gehen immer vorwärts und liegen/stehen nie im einen Kot. Nun halten wir Tiere in Ställen und diese stehen den ganzen Tag im eigenen Mist. Also verabreichen wir so viel Antibiotika, bis die Kuh in der Scheisse schwimmen könnte und nicht erkrankt. Dass das Zeugs dann auch im Fleisch ist, ist ja dann den Meisten egal.
Ich esse Fleisch. Und ich mag es auch. Aber wenn man hinter die Fassade dieser Industrie schaut... Naja ich schreibe nicht mehr.
Sonst halten mich hier wieder einige für einen halben Kerl....