Wolverine

User
Beiträge
10.317
  • #33.546
So. Nachdem ich letztens hier das alte Lagerfeuer mit dem Bulldozer in den See gestossen habe, rolle ich mal neuen Rasen aus....
Verteile Liegestühle....
Richte die Bar neu ein....

...und setzte mich in einen Sessel im Schatten und lese ein Buch..
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532, Sevilla21 and himbeermond

Fraunette

User
Beiträge
6.874
  • #33.547
*stellt frisch gepflückte Kirschen (neee, hab ich nicht selbstgepflückt, sind aus Nachbars Garten) und Wassermelone an den Pool)*
Ohje - ist das heiß .... wenn ich an die kommende Arbeitswoche denke wird's mir ganz schwummerig! :eek:
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine and himbeermond

Wolverine

User
Beiträge
10.317
  • #33.552
Auch ein Wöfchen wird sich vielleicht mal vermehren. Sollte es zufällig so ähnlich wie meine Geschichte sein, werden wir dies wohl nie erfahren... :p
1. Ja. Ich wünsche mir Kinder.
2. Nein. Das wird nie passieren. Ich weiss wie ich Kondome zuverlässig benutze. Ausserdem erlauben es die Medis, die ich nehme nicht eine Frau schwanger zu machen. Wenn dem so wäre, müsste das Kind auf jeden Fall abgetrieben werden. "Positive" Nebenwirkung oder so nennt man das wohl.. o_O Sonst kommt so ein Dingens mit 2 Köpfen oder so raus.. 4 Beine und keine Arme..

Jap jap.. Gschitn ausm Paulana Garten..

Oh keine Bange.. Ich kann die Medis ein halbes Jahr aussetzen und dann ein Kind zeugen..
 
Zuletzt bearbeitet:
A

aberbittemitsahne

Gast
  • #33.556
...
2. Nein. Das wird nie passieren. Ich weiss wie ich Kondome zuverlässig benutze.

DAS haben schon viele vor Dir gesagt...
Ansonsten fallen mir da ja gleich wieder mehrere Kinder ein, deren definitiven leiblichen Vätern ärztlicherseits schriftlich Zeugungsunfähigkeit attestiert worden war. Ist wohl alles nicht ganz so absolut wie's die Götter in weiß gerne verkaufen. Steckt vielleicht einfach doch jemand weniger profanes dahinter, wer weiß.
 
  • Like
Reactions: Sevilla21 and Traumichnich

Wolverine

User
Beiträge
10.317
  • #33.557
DAS haben schon viele vor Dir gesagt...
Ansonsten fallen mir da ja gleich wieder mehrere Kinder ein, deren definitiven leiblichen Vätern ärztlicherseits schriftlich Zeugungsunfähigkeit attestiert worden war. Ist wohl alles nicht ganz so absolut wie's die Götter in weiß gerne verkaufen. Steckt vielleicht einfach doch jemand weniger profanes dahinter, wer weiß.
Na von Zeugungsunfähigkeit war nie die Rede.
Wenn auf den Medis, die du jeden Monat per Infusion im Spital unter ständiger Beobachtung verabreicht kriegst steht, dass du während der Einnahme keine Kinder Zeugen darfst, dann hat das mit "etwas verkaufen wollen" wenig zu tun. :D
Wer will schon ein lebensunfähiges Kind zur Welt bringen?o_O:rolleyes:
 
A

aberbittemitsahne

Gast
  • #33.558
Na von Zeugungsunfähigkeit war nie die Rede.
Wenn auf den Medis, die du jeden Monat per Infusion im Spital unter ständiger Beobachtung verabreicht kriegst steht, dass du während der Einnahme keine Kinder Zeugen darfst, dann hat das mit "etwas verkaufen wollen" wenig zu tun. :D
Wer will schon ein lebensunfähiges Kind zur Welt bringen?o_O:rolleyes:

Stimmt schon. Sorry für Dich. :(
Kondome für eine hundertprozentig sichere Verhütungsmethode zu halten ist dann allerdings ganz schön riskant...
 
  • Like
Reactions: himbeermond
Beiträge
6.062
  • #33.560
Die Frage hat die Qualität von "warum bist Du schwul". :rolleyes:

Nach meiner Erfahrung ist das Gefühl/Bedürfnis da - oder eben nicht.
Ich finde die Frage nicht nur berechtigt, sondern sogar gut !

Das wäre IMVHO durchaus schon mal eine Überlegung wert, WARUM jemand „das Gefühl“ hat - genau so, wie man überlegt, warum man jemanden liebt - oder lediglich meint, jemanden zu lieben ... !

In einigen Fällen ließe sich dadurch womöglich vermeiden, daß Menschen Kinder in die Welt setzen, die das besser nicht getan hätten ... ! :(
 
Beiträge
6.062
  • #33.561
1. Ja. Ich wünsche mir Kinder.
2. Nein. Das wird nie passieren. Ich weiss wie ich Kondome zuverlässig benutze. Ausserdem erlauben es die Medis, die ich nehme nicht eine Frau schwanger zu machen. Wenn dem so wäre, müsste das Kind auf jeden Fall abgetrieben werden. "Positive" Nebenwirkung oder so nennt man das wohl.. o_O Sonst kommt so ein Dingens mit 2 Köpfen oder so raus.. 4 Beine und keine Arme..

Jap jap.. Gschitn ausm Paulana Garten..

Oh keine Bange.. Ich kann die Medis ein halbes Jahr aussetzen und dann ein Kind zeugen..
Sorry, das geht mir etwas zu weit, darüber sollte man keine Witze machen. Das kann Eltern auch ohne Deine „Medis“ passieren und ohne daß sie es vorher wissen - und dann ??? :eek:

Meine Meinung.
 
D

Deleted member 23428

Gast
  • #33.562
Ich finde die Frage nicht nur berechtigt, sondern sogar gut !

Das wäre IMVHO durchaus schon mal eine Überlegung wert, WARUM jemand „das Gefühl“ hat - genau so, wie man überlegt, warum man jemanden liebt - oder lediglich meint, jemanden zu lieben ... !

In einigen Fällen ließe sich dadurch womöglich vermeiden, daß Menschen Kinder in die Welt setzen, die das besser nicht getan hätten ... ! :(

Wir brauchen eine Behörde, die regelt wer Kinder bekommen darf?
Oder ne Stiftung in der Schweiz die das regelt. :D
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
6.062
  • #33.563
Wir brauchen eine Behörde, die regelt wer Kinder bekommen darf?
Oder ne Stiftung in der Schweiz die das regelt. :D
Nöö, aber es kann ja nun wirklich nicht schaden, wenn man sich vorher mal ein paar Gedanken dazu macht, oder? ;)

Eine Frage könnte zum Beispiel lauten : Will ich ein Kind, oder will ich ein Kind mit dieser Partnerin / mit diesem Partner - und wenn ja : Warum ?
 
D

Deleted member 24543

Gast
  • #33.564
Die Frage hat die Qualität von "warum bist Du schwul". :rolleyes:
Sehe ich anders.

Nach meiner Erfahrung ist das Gefühl/Bedürfnis da - oder eben nicht.
Weil du es von vornherein ablehnst über die Beweggründe und damit verbundenen Hoffnungen nachzudenken? (Oder nenne es nach"fühlen", wenn dir bei dem Thema "denken" missfällt.)

Das 'Warum?' fragt nach dem Ursprung des eigenen "Bedürfnisses", richtet sich neben der Gegenwart evtl. auch in die Vergangenheit.
Das 'Wozu?' fragt nach dem erwarteten Effekt, den die Gegenwart eines eigenen Kindes hat.
Wie stelle ich mir ein Leben mit Kind vor.
Welche Hoffnungen verknüpfe ich damit.
Was gibt es mir. Welche "Funktion" erfüllt es für mich.

Ein Klarwerden darüber scheint mir nicht schädlich zu sein.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Deleted member 7532, Traumichnich, himbeermond und ein anderer User
D

Deleted member 23428

Gast
  • #33.565
Nöö, aber es kann ja nun wirklich nicht schaden, wenn man sich vorher mal ein paar Gedanken dazu macht, oder? ;)

Eine Frage könnte zum Beispiel lauten : Will ich ein Kind, oder will ich ein Kind mit dieser Partnerin / mit diesem Partner - und wenn ja : Warum ?

Ich finde das schon sehr ungehörig, solche Fragen jemanden hier zu stellen, der einfach nur gesagt hat, dass er sich Kinder wünscht.
 
  • Like
Reactions: himbeermond
D

Deleted member 24543

Gast
  • #33.566

Sevilla21

User
Beiträge
2.777
  • #33.567
Ist ja schön heutzutage wenn Kinderwünsche bestehen. In unserer Gesellschaft sind Kinder gar nicht so erwünscht. Wenn ich einen Firmenchef sagen höre, er würde nie Frauen einstellen, da die "Gefahr" zu groß ist, dass sie ihm durch eine Schwangerschaft und Karenzierung Geld kosten könnten...
 
  • Like
Reactions: Anthara and himbeermond
D

Deleted member 23428

Gast
  • #33.568
Beiträge
7.166
  • #33.570
Sorry, das geht mir etwas zu weit, darüber sollte man keine Witze machen. Das kann Eltern auch ohne Deine „Medis“ passieren und ohne daß sie es vorher wissen - und dann ??? :eek:

Meine Meinung.
Jetzt lass mal die Kirche im Dorf und schmeiß nicht Äpfel mit Birnen durcheinander. Ich habe das nicht als Witz gelesen. Ich stelle es mir nicht toll vor, solche Medikamente bewusst (!) nehmen zu müssen (!) und um etwaige schreckliche Folgen zu wissen.

Und was die Vorherüberlegungen angeht: Du kannst Dir vorher noch so viele Gedanken machen, es kommt eh immer anders als Du denkst. Schlimmstenfalls hat das arme Kind dann so Megahelikoptereltern und darf keinen Schritt alleine machen und das Glück der gesamten Verwandtschaft liegt auf seinen Schultern. Oder es wird trotzdem ein Arschlochkind und die Eltern haben das Nachsehen.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 7532 and Fraunette