fafner

User
Beiträge
12.897
  • #41.917
Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass es, um wirklich echte Erkenntnisse zu haben, eine Ausrichtung an einem Gut braucht, das einen selbst übersteigt, z.B. könnte der Wille, sich auf ethisch korrekte Weise in diese Welt einzubringen, und das eigene Gewissen eine hilfreichere Instanz sein als das eigene Wohlgefühl.
Kannst Du mal ein Beispiel geben für eine solche wirklich echte Erkenntnis? Z.B. die letze, welche Du mit der Methode gewonnen hast? Ich kann mir da so gar nix drunter vorstellen. :oops:o_O
 
Zuletzt bearbeitet:

Maron

User
Beiträge
17.194
  • #41.922
das V kombiniert mit diesem Affekt, da kommt nix raus o_O
 

Sevilla21

User
Beiträge
2.798
  • #41.929
Ach, der nächste trollt hier rum. *seufz*
Eigentlich will ich nur ein wenig Entspannung finden, hier im Forum, in meiner "Freizeit". Und dann wird geschimpft und Frust ausgekotzt, dass es zum Himmel schreit. Jeder hat mal schlechte Tage, aber solche Rundumschläge und vor allem der unübersehbare Frauenhass, das finde ich schon bedenklich.:(

*setztsichbetrübtansFeuer*
 
  • Like
Reactions: Fraunette, Anthara, Sine Nomine und 4 Andere
D

Deleted member 7532

Gast
  • #41.930
Ach, der nächste trollt hier rum. *seufz*
Eigentlich will ich nur ein wenig Entspannung finden, hier im Forum, in meiner "Freizeit". Und dann wird geschimpft und Frust ausgekotzt, dass es zum Himmel schreit. Jeder hat mal schlechte Tage, aber solche Rundumschläge und vor allem der unübersehbare Frauenhass, das finde ich schon bedenklich.:(

*setztsichbetrübtansFeuer*
TeeundKokosbusserlhinstell
 
  • Like
Reactions: Carlota and Sevilla21
D

Deleted member 23363

Gast
  • #41.932
Ach, der nächste trollt hier rum. *seufz*
Eigentlich will ich nur ein wenig Entspannung finden, hier im Forum, in meiner "Freizeit". Und dann wird geschimpft und Frust ausgekotzt, dass es zum Himmel schreit. Jeder hat mal schlechte Tage, aber solche Rundumschläge und vor allem der unübersehbare Frauenhass, das finde ich schon bedenklich.:(

*setztsichbetrübtansFeuer*
*sich-neben-Sevilla-setz-und-eine-Schulter-zum-Anlehnen-anbiet*
Ich schenke dir eine Tassen Lavendeltee ein.
Trink ihn langsam, dann wirkt er besonders angenehm.
Möchtest du etwas Honig dazu?
Wer möchte auch Lavendeltee?
 
  • Like
Reactions: Sevilla21
D

Deleted member 21128

Gast
  • #41.935
Hm, darüber habe ich jetzt noch einmal nachgedacht.
Mich dünkt es, du verrennst dich fundamental, wenn du deine Selbst- und Welterkenntnis an deinem Wohlergehen ausrichtest. Dann machst du dich irgendwie selbst zum Gott.
Zunächst einmal bin ich Gott, denn alles ist Gott.
Ich weiß, was du damit sagen willst, aber du bringst jetzt hier ein Gottesbild rein (der Allmächtige), das ich so nicht teile.
Wie kommst du denn darauf, dass ich meine Erkenntnisse an meinem Wohlergehen ausrichte?
Alles was ich in der hier diskutierten Frage (Wie kommt man besser mit der aktuellen Situation klar?) tun möchte, ist mich auf die Wahrheit beschränken. Ich möchte möglichst auf alle negativen Gedanken verzichten, die mit der Wahrheit im Clinch liegen.
Was alles zur Selbsterkenntnis und zur Welterkenntnis dient, ist ein ganz anderes Thema. Das können wir aber auch gerne disktieren.
Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass es, um wirklich echte Erkenntnisse zu haben, eine Ausrichtung an einem Gut braucht, das einen selbst übersteigt, z.B. könnte der Wille, sich auf ethisch korrekte Weise in diese Welt einzubringen, und das eigene Gewissen eine hilfreichere Instanz sein als das eigene Wohlgefühl.
Das würde ich wirklich gerne verstehen. Kannst du das bitte mal verdeutlichen?
 
D

Deleted member 21128

Gast
  • #41.936
Auf die Gefahr hin eine von mir nur halb verfolgte Diskussion erneut anzufachen, die ihr gerade zur Seite legen wolltet:
Das eigene Gewissen ist doch gerade eben keine Instanz, die einen selbst übersteigt, sondern vielmehr eine, die tief in unserem innersten Kern verwurzelt ist und auf vielerlei Weise unser Wertesystem, unsere Überzeugungen, unsere Emotionen, unsere Erfahrungen und Prägungen und vieles mehr miteinander verknüpft. Viel mehr "Innen" und viel weniger "Nicht auf uns selbst bezogen" als "Gewissen" geht in meinen Augen eigentlich kaum. Zudem ist das Gewissen doch ein wesentlicher Teil dessen, was, zumindest bei mir, das eigene Wohlgefühl prägt, das Wohlgefühl ist also sozusagen die umfassendere, mehr Aspekte als "nur" das Gewissen abdeckende, Instanz.

Und das mit der "ethisch korrekte[n] Weise" ist auch so eine Sache. Was ehtisch korrekt ist und was nicht ist stark kuluturell geprägt und situationsabhängig (die gleiche Handlungsweise, die ich gestern noch für ethisch korrekt gehalten hätte kann heute höchst unkorrekt sein, wenn ich nur ein wenig an der Umgebung ändere). Auch das wirft mich letztlich wieder auf mich, meine Prägungen und die konkrete Situation in der ich mich gerade befinde zurück. Ich habe zwar ggf. mehr im Blick als nur mich selbst, aber letztlich eben immer nur aus meinem Blickwinkel, was ich konkret in (m)einem Hier und Jetzt für ethisch korrekt halte und was nicht ist im Zweifel immer eine sehr subjektive Wertung.
Ja, das hast du sehr gut beschrieben, danke.
 
  • Like
Reactions: Look

Sevilla21

User
Beiträge
2.798
  • #41.937
  • Like
Reactions: Deleted member 23363
D

Deleted member 23883

Gast
  • #41.940
Mmmhh. Komme gerade von einer Beerdigungsfeier und habe mich ein bisschen in die Nesseln gesetzt...ok, ich bin ein bisschen betrunken....aber ihr bester Satz, den ich kenne, war halt nun mal "der hat doch keinen Arsch in der Hose!"
Ja, wie war 79 Jahre alt....Ich fand den Satz extrem cool....Und den wollte Ich in Erinnerung behalten.
Naja, jetzt hasst mich halt ihre Familie....aber die Trauerfeier war wirklich schön.. :rolleyes:
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Carlota and Deleted member 7532