Schokokeks

User
Beiträge
1.078
  • #7.175
Gibt's hier irgendwo Brandbeschleuniger?
 
  • Like
Reactions: Menno

Menno

User
Beiträge
2.460
  • #7.177

Julianna

User
Beiträge
10.059
  • #7.182
Und? Ich hab damit kein Problem. Er ist zwar Meins aber nicht mein Besitz.
Einen Mann komplett frei zu lassen, ohne ihm daraus einen Strick zu drehen, dürfte dir nicht möglich sein. Sonst hättest du die glücklichste Beziehung mit Musiker.
Er bot dir alles. Gefühl, Treue, Zusammenleben auch auf lange Sicht (deine Worte), ließ dich nie im Regen stehen, liebte dich immer... und wegen eines, wie du es nennst, 'Hintertürchens', machst du auf für andere Männer.
Wieviele Hintertürchen kann ein Mann sich offen halten, der dir alles zu Füßen legen würde und dir ewig treu wäre? Der zu allem, was Partnerschaft laut dir braucht, bereit ist?
Für mich klingt das nach du wolltest was und er verwehrt es dir. Wäre doch auch im Regen stehen lassen, aber nein, dir passiert das nie.

Du darfst hier gerne austeilen. Auch mir gerne vor Augen führen, wie unfähig ich oder Meins in deinen Augen zu Beziehung sind. Tust du ja gerne.
Aber ich hab gelernt, welche Menschen auf diese Art reagieren.
Ich erkenne Regen. Du auch?

Irgendwie hat deine Art was von "Mein Leben läuft nicht rund. Ich zeig dir, das bei dir auch nicht alles rund läuft." Aber wie sagtest du? Uns geht es gut damit. Das zählt!

Wenn sich alles für dich gut anfühlt - dann ist es doch ok.
Ich verurteile niemanden.
Meine Aussage galt eher dem "Interpretationsfaktor". Ich habe absichtlich interpretiert und spekuliert - um deutlich zu machen, wie bescheuert das ist - weil man nichts über den anderen Menschen am Ende des World Wide Webs weiß.
Wie du nachvollziehen kannst, hatte ich mich aus dieser Diskussion unlängst rausgehalten. Ich kann auch nicht vestehen, wie dir da die Worte umgedreht wurden. Das ist wohl sowas wie Forumspolitik.
Ich habe deine Argumentation nachvollziehen können. Er hat abgesagt, wollte nicht verreisen. Na und? Mir persönlich ist sowas nicht so wichtig. Weil man eh nie die ganze Story kennt. Weil ich der Ansicht bin, dass "Fremde" sowieo nur halbes Lesen können und nie genau wissen, welcher Umstand da tatsächlich steht.
Trotzdem habe ich versucht dich zu spiegeln. Ich habe einfach in demselben Stil geantwortet. Mir ging es dabei nicht darum, dich in Frage zu stellen oder deine Entscheidungen - denn wer mal nachdenkt: das steht hier keinem User zu, weil man sich gar nicht kennt.
Ich wollte dir vor Augen führen, wie bescheuert es ist, über andere zu spekulieren, da auch kurz zu vor in dieser Sache über dich spekuliert wurde. Diese Diskussion war super nervig und ich habe vieles davon überflogen - maches gelesen. Aber die Diskussion an sich war mal wieder total unnötig. Deswegen habe ich mich auch dazu nicht geäußert. Wenn du schreibst, dass es für dich OK ist und nicht weiter überdenkenswert, finde ich es bescheuert, wenn andere da noch weiter drüber spekulieren. Und im gleichen Atemzug machst du selbst genau das. Spekulierst über andere. In diesem Fall über mich.

Hier noch eine weniger spiegelhafte Antwort auf deine Spekulation:
Mit der Annahme, dass du dachtest, es würde schon lange bei mir und meinem Freund etwas im "Argen" liegen, hast du falsch spekuliert. Dem war nicht so und dem ist nicht so.

Es fehlt wohl wie immer an Gestik und Mimik, wenn es um das geschriebene Wort geht. Von mir kann ich dir sagen, dass ich hoffe und es dir wünsche, dass du glücklich wirst und bist. Nicht nur dir wünsche ich das, sondern auch allen anderen.

Jeder geht seinen eignen Weg. Und "richtig" und "falsch" gibt es sowieso nicht.

Und wenn ich dich jetzt mal als "kluge Frau" einstufe - damit meine ich jene Frauen, die wissen was sie wollen und die ihre Ziele kennen und bereit sind, dafür zu kämpfen - dann habe ich eine Frage an dich.

Was hälst du von einem Mann, der Abends vor deiner Tür steht und weint. Der sich dir zur Füßen wirft... sein Ego völlig vergessend ... und beteuert, dass er ein guter Mann wäre. Der dich darum bittet, es noch einmal mit ihm zu versuchen. Der sagt, dass er Zeit hatte, nachzudenken, der sagt, dass er Fehler gemacht hat und diese wieder gut machen möchte. Ein Mann, der sagt, dass er dich schrecklich vermisst habe und er dazu bereit sei, sich voll und ganz in die Rolle des Mannes einzugeben, ein Fels in der Brandung zu sein, statt unsteht herumzuirren. Ein Mann, der dir gegenüber steht, und mit aller Kraft versucht dich davon zu überzeugen, dass er erkannt hat, dass er sich wie ein Idiot verhalten hat. Der hundert mal beteuert, dass es ihm leid täte.

Würdest du ihm verzeihen?

Was würdest du machen?


Vorweg: Ich habe Nein gesagt. Bin mir meiner Antwort aber nicht sicher.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jacinta

User
Beiträge
594
  • #7.199
@Julianna du hast ja nur MC gefragt, aber ich habe noch den einen Beitrag im Kopf von dir. Wie dein Freund zu dir ist, wie ihr miteinander seid, das war damals sehr berührend.
Wir machen alle Fehler und wenn es so schön und sicher war, ist es doch wert, zu kämpfen und zu schauen, ob verzeihen auch geht.
Finde ich... Auseinander geht so leicht..
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128, Julianna and Traumichnich