fafner

User
Beiträge
12.912
  • #9.361
Tolle vier Dates, ich war eher zurückhaltend, er ging in die Vollen. Heute plötzlich die Nachricht, er kann zur Zeit keine feste Beziehung eingehen, kann/möchte mir das nicht erklären, liegt aber nicht an mir Blabla ...
Ich hab da jetzt keine Lust mehr drauf! Da bin ich lieber alleine glücklich, als dass ich wieder mal so scheiße behandelt werde!
Vielleicht wurde er einfach zu oft scheiße behandelt, hat da jetzt keine Lust mehr drauf und bleibt lieber alleine glücklich? :rolleyes:
 
  • Like
Reactions: MaryCandice and Wolverine

Fraunette

User
Beiträge
6.880
  • #9.362
Vielleicht wurde er einfach zu oft scheiße behandelt, hat da jetzt keine Lust mehr drauf und bleibt lieber alleine glücklich? :rolleyes:
Und das rechtfertigt dann, andere scheiße zu behandeln?
Nein, das ist einfach feige. So ein "Prachtexemplar" hatte ich schon einmal, der jeder Konfrontation aus dem Weg geht, sprachlos ist und den für sich einfachsten, bequemsten Weg wählt. Da bin ich froh, dass ich den "armen" Mann los bin. (Ist mit Sicherheit auch auf Frauen anzuwenden - bevor hier jetzt ein Shitstorm von den Männern losbricht!;))
 

IMHO

User
Beiträge
14.234
  • #9.363
Die Story finde ich nun echt gut!
Kannst du noch mehr ( oder auch ein anderer Mann des Forums) ?
- oder nach CD, Freundschaft-Plus ("besser" als ONS oder PUA)
Das wäre jetzt mein Ansatz gewesen. Würde die Story nur nicht so "märchenhaft" in Worte kleiden. Vor allem klingt sie nicht so schmeichelhaft für dich @Fraunette, wobei, da ich dich überhaupt nicht kenne, dir auch nicht zu nahe treten möchte. Stell' dir einfach vor, ich schreibe aus der Sicht DIESES Mannes, o.k.?

"Ich habe Lust auf 'ne Frau, mir ist langweilig, brauche mal wieder Sex. Date, und treffe mich mit ihr. Sieht ganz passabel aus, ist jetzt aber auch nicht gerade "der Burner". Sie will sich nochmal treffen - na gut. Zweites Date, auch ganz nett, aber irgendwie komme ich nicht wirklich "zum Zug". Drittes und viertes Date - oh Mann, das kann ja noch ewig so weiter gehen. Die hat 'was in der Birne und bewegt sich mindestens auf Augenhöhe MIT, wenn nicht sogar ÜBER mir.
DAS wird noch 'ne harte Nummer. Hab' ich dazu Bock? Nö, nicht wirklich, ist mir viel zu anstrengend. Außerdem ist damit zu rechnen, dass sie, sobald wir in der Kiste waren, beginnt, etwas von Zusammensein, Zusammenziehen etc. usw. zu "faseln". Und DAS brauch' ich jetzt am allerwenigsten. Ich will einfachen, unkomplizierten und vor allem zu nichts verpflichtenden Sex - mehr nicht. Und will die Frau nur sehen, wenn ICH Bock drauf habe. Hm, habe ich Lust auf 'ne große Diskussion und lange Erklärungen, wieso ich sie nicht mehr sehen will? Nö, also schreibe ich etwas, sodass dass sie sich nicht so richtig schlecht fühlt, ich mich aber auch nicht weiter erklären muss. ("Es liegt an mir und nicht an dir"). Und um mich nervende Nachfragen zu vermeiden, blocke ich sie überall."

Das wäre jetzt meine Version. Unschön, bisweilen vielleicht ein wenig hässlich, auch von der Wortwahl. Mir tut es leid für dich @Fraunette , aber ich befürchte, dass es gar nicht so wenig Männer gibt, die so ticken.
Jetzt erst mal Kopf frei kriegen und sich wirklich schönen Dingen zuwenden.
Halt die Ohren steif, andere Mütter haben richtig tolle Söhne ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: MaryCandice, lisalustig and chava

Fraunette

User
Beiträge
6.880
  • #9.365
Das wäre jetzt mein Ansatz gewesen. Würde die Story nur nicht so "märchenhaft" in Worte kleiden. Vor allem klingt sie nicht so schmeichelhaft für dich @Fraunette, wobei, da ich dich überhaupt nicht kenne, dir auch nicht zu nahe treten möchte. Stell' dir einfach vor, ich schreibe aus der Sicht DIESES Mannes, o.k.?
:D Brauchst dich nicht zu entschuldigen, bist mir nicht zu nahe getreten, weil ich mich da absolut nicht erkenne. Die Rollen waren ja eher umgekehrt (im Bezug auf "zum Zug kommen" und alles ganz locker sehen). :D:D
 

IMHO

User
Beiträge
14.234
  • #9.366
:D Brauchst dich nicht zu entschuldigen, bist mir nicht zu nahe getreten, weil ich mich da absolut nicht erkenne. Die Rollen waren ja eher umgekehrt (im Bezug auf "zum Zug kommen" und alles ganz locker sehen). :D:D
Oh, das hatte ich so nicht herausgelesen. Hatte verstanden, dass ER Gas gegeben hätte und DU zurückhaltend warst.
Na ja, das erklärt halt, wieso ich die Frauen nicht verstehe :(
 

Fraunette

User
Beiträge
6.880
  • #9.367
Oh, das hatte ich so nicht herausgelesen. Hatte verstanden, dass ER Gas gegeben hätte und DU zurückhaltend warst.
Na ja, das erklärt halt, wieso ich die Frauen nicht verstehe :(
Er hat Gas gegeben im Bezug auf Beziehung, gemeinsame Abende die man verbringen wird etc. Da habe ich eher etwas gebremst. Zum "Zug kommen" wollten wir beide. Das war überhaupt kein Thema bzw. schon ... aber da waren wir völlig konform ... ähm ja .. denk dir den Rest:oops:;)
 
  • Like
Reactions: BS1962, Sweety69 and Deleted member 21128

IMHO

User
Beiträge
14.234
  • #9.368
Er hat Gas gegeben im Bezug auf Beziehung, gemeinsame Abende die man verbringen wird etc. Da habe ich eher etwas gebremst. Zum "Zug kommen" wollten wir beide. Das war überhaupt kein Thema bzw. schon ... aber da waren wir völlig konform ... ähm ja .. denk dir den Rest:oops:;)
Ah, danke.
Hm, dann würde meine Geschichte jetzt womöglich noch hässlicher klingen........:eek:
 
  • Like
Reactions: Deleted member 21128

Fraunette

User
Beiträge
6.880
  • #9.370
Ah, danke.
Hm, dann würde meine Geschichte jetzt womöglich noch hässlicher klingen........:eek:
Ich habe meine eigene Therorie mittlerweile. Wenn ich so an alle Gespräche etc. denke. Er ist noch nicht aus seiner alten Beziehung raus, musste mal probieren, ob ihm was "Neues" gelingt und es ihm dann vielleicht besser geht. Hat wohl nicht funktioniert.
Irgendwie auch egal jetzt - so oder so ein arschiges Verhalten. Da kann ich getrost drauf verzichten. Fühlt sich gerade an, als wäre mir ein Pflaster mit einem lauten "Ratsch" abgezogen worden, tut kurz weh, ist aber schnell wieder vorbei. Ein langsames Abziehen des Pflasters wäre wesentlich schlimmer gewesen. :)
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine, Zaphira, BS1962 und 3 Andere

Fraunette

User
Beiträge
6.880
  • #9.375
Tut mir leid, dass du dieses Syndrom auch kennen lernen musstest.:oops:
:D Wenigsten kann ich in meinem Alter behaupten, dass ich Neues lernen "darf". :eek:
Wie sagte meine Freundin gestern so schön zu mir: "Pass auf dich auf, schütze dein Herz!"
Aber kann man das? Wenn ich mich nicht öffne, keine Beziehung - andererseits: keine Beziehung, keine Schmerzen.
Verhext ... So oder so - man kann immer verlieren. Aber irgendwann kommt Mr. Dreamy. Wahrscheinlich genau dann, wenn man absolut nicht damit rechnet.;):rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Inge21

Wolverine

User
Beiträge
10.191
  • #9.379
Ich setz mich mal ans Lagerfeuer. Arbeit ist zum kotzen langweilig..
Ich brätel paar Würste über der Glut.
 
  • Like
Reactions: Fraunette

Schokokeks

User
Beiträge
1.078
  • #9.380
:D Wenigsten kann ich in meinem Alter behaupten, dass ich Neues lernen "darf". :eek:
Wie sagte meine Freundin gestern so schön zu mir: "Pass auf dich auf, schütze dein Herz!"
Aber kann man das? Wenn ich mich nicht öffne, keine Beziehung - andererseits: keine Beziehung, keine Schmerzen.
Verhext ... So oder so - man kann immer verlieren. Aber irgendwann kommt Mr. Dreamy. Wahrscheinlich genau dann, wenn man absolut nicht damit rechnet.;):rolleyes:

Damit hab ich auch immer ein Problem. Aber entweder geht man all in oder man lässt es. Man kann ja Ehrlichkeit und tiefe Gefühle nur erwarten wenn man auch selber bereit ist das zuzulassen.
 
  • Like
Reactions: Fraunette, Sweety69 and Deleted member 21128
D

Dr. Bean

Gast
  • #9.382
Das ist schon komisch: in Partnerschaften stacheln die Frauen uns immer an, Eier zu zeigen, uns durchzusetzen, keine Konflikte zu meiden und Mann zu sein.

Und beruflich beleidigen sie uns dafür, sagen wir sind die alten weißen Männer, die in Boys Only Clubs macht über sie ausüben, ihnen Ihre eigene Karriere vermisen und vermasseln und sowieso alle sexuell übergriffig sind.

Also wenn man sich zu lange mit Frauen beschäftigt, wird man echt blöde :)
 

IMHO

User
Beiträge
14.234
  • #9.383
Selbst wenn Frau zurückhaltend ist, sollte Mann gerade dann dran bleibem, sofern er nicht das SFS ausleben will.
Hm, das wiederum ist aber ganz dünnes Eis für den Mann und ein Balance-Akt, der seinesgleichen sucht.
"Dran bleiben" könnte die Frau auch schnell nerven oder, im schlechtesten Falle, ängstigen (Stalking?). Und was sollte dem Mann in einer derartigen Situation Mut machen, dass seine Anstrengungen möglicherweise von Erfolg gekrönt sein könnten? Wo ist der Anreiz für ihn (wenn er nicht gerade zur PUA-Szene gehört), wenn wenig bis gar kein Feedback seitens der Frau erfolgt?
Vor allem klingt es nach einer ziemlich "einseitigen" Angelegenheit. Der Mann "legt sich ins Zeug" - und die Frau lehnt sich zurück und "genießt das Schauspiel".
Und vielleicht, gaaaaanz vielleicht begibt sie sich herab, in die Niederungen des Werbers und lässt ihm ihre Gunst zuteil werden. Dabei rückt, aus meiner Sicht, der Mann zu sehr in die Rolle eines Bittstellers.
Wenn Frau gewisse Initiativ-Handlungen des Mannes erwartet, dann sollten auch Signale ihrerseits gesandt werden. Und dieses Spiel beginnt bereits beim Flirt.
 
  • Like
Reactions: HH_77 and Sweety69

IMHO

User
Beiträge
14.234
  • #9.384
Also wenn man sich zu lange mit Frauen beschäftigt, wird man echt blöde :)
Blöde oder böse? ;)
Je nach Gusto - aber das ist doch nichts Neues, Bohne.
Da bilden "wir Männer" aber auch keinen großen Unterschied. Mal möchten wir das Hausmütterchen, das uns bekocht, mal die durchsetzungsstarke Frau, die sich in der Autowerkstatt nicht "die Butter vom Brot nehmen" lässt, mal die einfühlsame Seelenheilerin und dann wieder die leidenschaftliche Geliebte, die im Bett Vollgas (oder dem Mann das Gefühl) gibt, Herr (Hengst) der Lage zu sein. ;)
 
  • Like
Reactions: Sweety69
D

Dr. Bean

Gast
  • #9.385
Blöde oder böse? ;)
Je nach Gusto - aber das ist doch nichts Neues, Bohne.
Da bilden "wir Männer" aber auch keinen großen Unterschied. Mal möchten wir das Hausmütterchen, das uns bekocht, mal die durchsetzungsstarke Frau, die sich in der Autowerkstatt nicht "die Butter vom Brot nehmen" lässt, mal die einfühlsame Seelenheilerin und dann wieder die leidenschaftliche Geliebte, die im Bett Vollgas (oder dem Mann das Gefühl) gibt, Herr (Hengst) der Lage zu sein. ;)

Sprich für dich selbst, mir reichen 90-60-90 :)
 

Mentalista

User
Beiträge
16.352
  • #9.386
Hm, das wiederum ist aber ganz dünnes Eis für den Mann und ein Balance-Akt, der seinesgleichen sucht.
"Dran bleiben" könnte die Frau auch schnell nerven oder, im schlechtesten Falle, ängstigen (Stalking?). Und was sollte dem Mann in einer derartigen Situation Mut machen, dass seine Anstrengungen möglicherweise von Erfolg gekrönt sein könnten? Wo ist der Anreiz für ihn (wenn er nicht gerade zur PUA-Szene gehört), wenn wenig bis gar kein Feedback seitens der Frau erfolgt?
Vor allem klingt es nach einer ziemlich "einseitigen" Angelegenheit. Der Mann "legt sich ins Zeug" - und die Frau lehnt sich zurück und "genießt das Schauspiel".
Und vielleicht, gaaaaanz vielleicht begibt sie sich herab, in die Niederungen des Werbers und lässt ihm ihre Gunst zuteil werden. Dabei rückt, aus meiner Sicht, der Mann zu sehr in die Rolle eines Bittstellers.
Wenn Frau gewisse Initiativ-Handlungen des Mannes erwartet, dann sollten auch Signale ihrerseits gesandt werden. Und dieses Spiel beginnt bereits beim Flirt.

Ach IHMO schon wieder dieses schwarz-Weiss denken von dir. Ist dir das so passiert mit einer Frau?
 
S

Sweety69

Gast
  • #9.390
Hm, das wiederum ist aber ganz dünnes Eis für den Mann und ein Balance-Akt, der seinesgleichen sucht.
"Dran bleiben" könnte die Frau auch schnell nerven oder, im schlechtesten Falle, ängstigen (Stalking?). Und was sollte dem Mann in einer derartigen Situation Mut machen, dass seine Anstrengungen möglicherweise von Erfolg gekrönt sein könnten? Wo ist der Anreiz für ihn (wenn er nicht gerade zur PUA-Szene gehört), wenn wenig bis gar kein Feedback seitens der Frau erfolgt?
Vor allem klingt es nach einer ziemlich "einseitigen" Angelegenheit. Der Mann "legt sich ins Zeug" - und die Frau lehnt sich zurück und "genießt das Schauspiel".
Und vielleicht, gaaaaanz vielleicht begibt sie sich herab, in die Niederungen des Werbers und lässt ihm ihre Gunst zuteil werden. Dabei rückt, aus meiner Sicht, der Mann zu sehr in die Rolle eines Bittstellers.
Wenn Frau gewisse Initiativ-Handlungen des Mannes erwartet, dann sollten auch Signale ihrerseits gesandt werden. Und dieses Spiel beginnt bereits beim Flirt.

Bei manchen Frauen gehen die Regeln anders :D;)
https://m.youtube.com/watch?v=zwRKrNhELlM