Beiträge
897
Likes
5
  • #91
AW: Schummeln?....oder doch Lügen?

... und oft gibt es ein Beziehungsmuster.

Da schreibt sich ja Parship auf die Fahne, dieses 'Muster' zu umgehen. So wirklich bestätigen kann ich das noch nicht, lasse mich aber gerne überraschen :) Um mehr über sich selbst zu erfahren, ist der PStest auf jeden Fall gut. Finde ich.
 
Beiträge
40
Likes
1
  • #92
AW: Schummeln?....oder doch Lügen?

Einen besonders dreisten Fall habe ich erlebt: Im Profil stand als Beruf Pilot. Da ich selber Tochter eines Airliners bin, habe ich dann mal nachgefragt, bei welcher Airline er denn ist. Und die Antwort hat mich umgehauen. Der Herr hatte zwar mal einen Pilotenschein gemacht, aber noch nie als Pilot gearbeitet, sondern verdiente sein Geld als Sanitäter beim Roten Kreuz. Und auf meine Bemerkung, daß Emirates z.B. immer Piloten suchen würde, kam die Antwort, ja, aber er wolle doch nicht aus Bayern weg !
Oder ein anderer Fall: im Profil stand abgeschlossenes Studium. Auf Nachfrage hatte der Herr dann nur einen Realschulabschluß und die Uni noch nie von innen gesehen.
Dreister geht es nicht !!!
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #93
AW: Schummeln?....oder doch Lügen?

Bei mir stimmen alle Angaben und nichts anderes erwarte ich - wenn ich mir andere Profile anschaue.

Wer Vertrauen, Ehrlichkeit, und Respekt nicht so wirklich wichtig findet - 'schummelt' - fliegt bei mir ganz schnell ab.

Ich mach da nur Ausnahmen, wenn es um kleine 'Notlügen' geht. Jemand hatte zB mal die Nationalität 'gepimpt', um nicht sofort abzufliegen. Sie kam aus Tschechien - hatte Frankreich angegeben. Da sie in dem Fall offensiv beim ersten Date ihr 'Dilemma' vorgetragen hat - war das dann ok für mich.
 
Beiträge
154
Likes
1
  • #94
AW: Schummeln?....oder doch Lügen?

Zitat von Marvin:
Bei mir stimmen alle Angaben und nichts anderes erwarte ich - wenn ich mir andere Profile anschaue.

Wer Vertrauen, Ehrlichkeit, und Respekt nicht so wirklich wichtig findet - 'schummelt' - fliegt bei mir ganz schnell ab.

Ich mach da nur Ausnahmen, wenn es um kleine 'Notlügen' geht. Jemand hatte zB mal die Nationalität 'gepimpt', um nicht sofort abzufliegen. Sie kam aus Tschechien - hatte Frankreich angegeben. Da sie in dem Fall offensiv beim ersten Date ihr 'Dilemma' vorgetragen hat - war das dann ok für mich.
Dann könnte man eigentlich alles als kleine Notlüge durchgehen lassen und das "Dilemma" dann beim 1. Date klären.
Somit scheint Vertrauen, Ehrlichkeit und Respekt ja doch nicht so wichtig zu sein, wenn man schummeln dann doch wieder durchgehen lässt.
 
Beiträge
9
Likes
0
  • #95
AW: Schummeln?....oder doch Lügen?

Ich lebe seit 11 Jahren räumlich und emotional getrennt, wir sind jedoch nicht geschieden, ich bin somit offiziell noch verheiratet. Meinen letzten Partner hat diese Tatsache nicht gross gestört, eine Heirat war nie angedacht. Hier auf PS bin ich damit aber auf heftige Reaktionen gestossen.

Sollte ich diese Tatsache (seit einer gefühlten Million Jahre getrennt lebend) ins Profil schreiben oder meinen Ex um eine sofortige Scheidung bitten, damit ich mehr Chancen auf Singlebörsen habe?
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #96
AW: Schummeln?....oder doch Lügen?

Zitat von Viola:
Dann könnte man eigentlich alles als kleine Notlüge durchgehen lassen und das "Dilemma" dann beim 1. Date klären.
Somit scheint Vertrauen, Ehrlichkeit und Respekt ja doch nicht so wichtig zu sein, wenn man schummeln dann doch wieder durchgehen lässt.
Nationalität ist für mich ähnlich wichtig wie eine gerade oder ungerade Schuhgrösse - also egal. Die ist halt sobald ihre Nationalität ins Spiel kam - fällt durch kleine Grammatik Bugs in den Texten auf - dauernd abgeflogen und damit nicht klar gekommen. War also in dem Fall für mich eine 'harmlose' Notlüge.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
154
Likes
1
  • #97
AW: Schummeln?....oder doch Lügen?

Zitat von Marvin:
Nationalität ist für mich ähnlich wichtig wie eine gerade oder ungerade Schuhgrösse - also egal. Die ist halt sobald ihre Nationalität ins Spiel kam - fällt durch kleine Grammatik Bugs in den Texten auf - dauernd abgeflogen und damit nicht klar gekommen. War also in dem Fall für mich eine 'harmlose' Notlüge.
Und was waeren fuer Dich Angaben, die unbedingt der Wahrheit entsprechen muessten, damit Vertrauen und Respekt nicht angekratzt werden koennten?
 
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #98
AW: Schummeln?....oder doch Lügen?

Zitat von Viola:
Und was waeren fuer Dich Angaben, die unbedingt der Wahrheit entsprechen muessten, damit Vertrauen und Respekt nicht angekratzt werden koennten?
Ja, das ist eine gute Frage ! Gibt es wichtige und weniger wichtige Wahrheiten ???? Oder immer nur ganz klar um Lüge oder Wahrheit ?
 
Beiträge
49
Likes
0
  • #99
AW: Schummeln?....oder doch Lügen?

Zitat von Hylta:
Ich lebe seit 11 Jahren räumlich und emotional getrennt, wir sind jedoch nicht geschieden, ich bin somit offiziell noch verheiratet.
Sollte ich diese Tatsache (seit einer gefühlten Million Jahre getrennt lebend) ins Profil schreiben oder meinen Ex um eine sofortige Scheidung bitten, damit ich mehr Chancen auf Singlebörsen habe?
Ja und ja. Wenn Du es verschweigen würdest, finde ich das eine üble Lüge. Falsche Angaben zu Körperbau, Bildung oder Alter finde ich ebenfalls unmöglich. Für mich bedeutet das sofortiges Aussortieren.
 
Beiträge
824
Likes
0
  • #100
AW: Schummeln?....oder doch Lügen?

Zitat von Schreiberin:
Ja, das ist eine gute Frage ! Gibt es wichtige und weniger wichtige Wahrheiten ???? Oder immer nur ganz klar um Lüge oder Wahrheit ?
Die Frage ist schon berechtigt - im Grunde ist bei mir das Vertauen mit jeder Lüge hin. Das war eine komische Ausnahme - wo für mich deutlich war - das es eher eine Kurzschlusshandlung war - weniger eine bewusste Täuschung. Ist letztlich aber schon so - wer einmal Lügt - dem glaubt man nicht. Da geht was kaputt was nicht mehr zu 'reparieren' ist.
 
Beiträge
154
Likes
1
  • #101
AW: Schummeln?....oder doch Lügen?

Zitat von Marvin:
Die Frage ist schon berechtigt - im Grunde ist bei mir das Vertauen mit jeder Lüge hin. Das war eine komische Ausnahme - wo für mich deutlich war - das es eher eine Kurzschlusshandlung war - weniger eine bewusste Täuschung. Ist letztlich aber schon so - wer einmal Lügt - dem glaubt man nicht. Da geht was kaputt was nicht mehr zu 'reparieren' ist.
Interessant.

Dir hat die Dame scheinbar gefallen, oder? Wäre Deine Reaktion auch so ausgefallen, wenn sie Dir nicht so gefallen hätte? Hättest Du das dann auch als Kurzschlusshandlung bezeichnet?
 
Beiträge
9
Likes
0
  • #102
AW: Schummeln?....oder doch Lügen?

Zitat von Ulmer_Optimist:
Ja und ja. Wenn Du es verschweigen würdest, finde ich das eine üble Lüge. Falsche Angaben zu Körperbau, Bildung oder Alter finde ich ebenfalls unmöglich. Für mich bedeutet das sofortiges Aussortieren.
Habe meinen Post gelöscht und an den Expertenrat geschickt. Weshalb bedeutet meine Situation (sie stellt ja keine 'Gefahr' dar) das sofortige Aussortieren für dich? Klingt ja ganz und gar nicht optimistisch ;)
 
Beiträge
162
Likes
24
  • #103
AW: Schummeln?....oder doch Lügen?

Zitat von Schreiberin:
Ja, das ist eine gute Frage ! Gibt es wichtige und weniger wichtige Wahrheiten ???? Oder immer nur ganz klar um Lüge oder Wahrheit ?
Für mich ist diese Unterscheidung ganz einfach: Wenn jemand bei einer Sache lügt, die mir nicht wichtig ist, dann ist das eine verzeihbare Schummelei, denn es betrifft ja – in meiner Sicht – sowieso nur Unwichtiges. (Ich kann Marvin gut verstehen, dass ihn die Schummelei wegen der Herkunft nicht gestört hat, weil ihm die Herkunft sowieso egal ist.)
Wenn jemand aber bei etwas lügt, das mir wichtig ist, verdreht er ja eine – in meiner Sicht – wichtige Tatsache. Das ist dann für mich logischerweise eine Lüge und geht gar nicht.

Mein Vertrauen wäre durch eine Schummelei nicht getrübt, ich bin bei unwichtigen Sachen kein Wahrheitsfanatiker.
 
Beiträge
49
Likes
0
  • #104
AW: Schummeln?....oder doch Lügen?

Zitat von Hylta:
Habe meinen Post gelöscht und an den Expertenrat geschickt. Weshalb bedeutet meine Situation (sie stellt ja keine 'Gefahr' dar) das sofortige Aussortieren für dich? Klingt ja ganz und gar nicht optimistisch ;)
Weil ich übehaupt keinen Sinn darin sehe, jahrelang verheiratet zu sein und so zu tun, als sei man es nicht. Für mich ist dann die Ehe nicht abgeschlossen und gelogen ist es erst recht, das nicht zu erwähnen.
Ich selbst bin seit drei Monaten getrennt, aber die Scheidung wird stattfinden, so früh das möglich ist und für mich ist das Thema erledigt. Würde ich aber nie verschweigen.
 
Beiträge
49
Likes
0
  • #105
AW: Schummeln?....oder doch Lügen?

Zitat von Laou:
Für mich ist diese Unterscheidung ganz einfach: Wenn jemand bei einer Sache lügt, die mir nicht wichtig ist, dann ist das eine verzeihbare Schummelei, denn es betrifft ja – in meiner Sicht – sowieso nur Unwichtiges.
Ja, das sieht vermutlich jeder unbewusst so.