Rose

User
Beiträge
4
  • #1

Sex beim ersten Date okay?

Hallo zusammen,

ich habe schon mehrere Männer im Internet kennengelernt. Einige wollen beim ersten Date gleich Sex haben. Ich frage euch, wie ihr das handhabt? Zum einem möchte ich nicht bei einem One-Night-Stand enden, zum anderen ist dabei ja auch nichts verwerfliches dran, wenn es gleich beim ersten Mal passiert - solange er nicht nur auf das Eine aus ist.

Und eine Frage an die Männer: Wie sieht ihr das ganze, wenn eine Frau sich beim ersten Date darauf einlässt?
 

TimS46

User
Beiträge
5
  • #2
Meinst du nicht, dass du für so etwas hier falsch bist?!
 

Heiner56

User
Beiträge
47
  • #3
Also ich kann mir vorstellen, dass es viele Männer gibt, die auf sowas aus sind. Für mich ist es nichts. Ich suche eine feste Partnerin und da muss es beim ersten Date nicht sofort in der Kiste enden. Es geht ja auch um die Zeit, die man zusammen erleben möchte, bevor es dann intim wird.

Lass es lieber ruhig angehen und filter die unehrlichen Männer heraus, die nur auf ein ONS aus sind.
 

Aeppelchen

User
Beiträge
12
  • #4
Sex beim ersten Date ist meist ein Fehler.

Huhu,

ich habe dazu ja schon etwas Erfahrung gesammelt. Als ich jung war dachte ich, dass sowas ok ist und das Männer mich dann trotzdem noch für was Festes in betracht ziehen, wenn es gut war.

Aber Pustekuchen: Ich hatte schon Dates mit Männern, die ganz klar kommuniziert haben, dass sie eine feste Beziehung wollten.. Wenn dann aber schnell klar war das es knistert zwischen uns, kam damit natürlich auch eine gewisse Spannung auf.

Ich habe ein paar mal den Fehler gemacht, einfach zu machen worauf ich Lust hatte.. aber irgendwie verlieren Männer ganz schnell das Interesse an Frauen, von der sie so schnell Alles haben konnten. Meine Erfahrung zeigt, dass enthaltsames Verhalten vonseiten der Frau notwendig ist, damit ein Mann über die Zeit richtige Gefühle für eine Frau entwickeln kann. Dann ist der Sex auch viel besser..

Es ist wie auf dem freien Markt: Rare Güter sind begehrt.. Dinge, die einem geschenkt werden, verlieren an Wert ;-) Ist zwar total nervig und ich muss mich ganz schön zusammenreißen.. aber letztendlich gewinnen beide damit!

Männer, kennt ihr solche Erfahrungen? Das ihr nach sehr frühen intimen Begegnungen einfach keinen Reiz mehr verspürt habt?
 
Beiträge
13
  • #5
Als Mann fände ich Sex beim ersten Date nur dann OK, wenn ich weiß, dass da nix langfristiges draus wird. Suche ich eine Frau für eine Beziehung und die ist bereit, gleich beim ersten Date mit mir in die Kiste zu springen, würde ich den Eindruck gewinnen, dass sie das mit jedem so macht. Für mich gibt es definitiv einen Unterschied zwischen Sex für eine Nacht und Sex in einer Beziehung. Ich finde es beim Anbahnen einer Beziehung viel spannender, wenn man sich körperlich eher langsam näherkommt. Dann genießt man es doch viel mehr, wenn es zum letzten Schritt kommt und es bedeutet dann auch viel mehr, finde ich.
 
Beiträge
1
  • #6
Kommt darauf an....

... was man will und was man sich erwartet. Erkennt man, dass ein Mann kein Potential für eine längerfristige Beziehung hat, dann verabschieden oder aber den Moment genießen. Doch sobald man spürt, dass da mehr ist, als nur der Augenblick, dann sollte man die Langsamkeit genießen. Ein Annähern Schritt für Schritt. Ohne Eile.

Mademoiselle_C
 

hemik

User
Beiträge
25
  • #7
Halte nichts davon wenn es gleich zur Sache/in dieKiste geht. Was soll das bringen, ja sicher viele Männer sind "Trieb" gesteuert, diente in Urzeiten der Sicherung der Sippe. Aber was soll daraus werden, finde bleibt ein fader Beigeschmack, außer Beide suche nur einen ONS aber nichts für länger. Bin nicht in Parship um etwas für eine Nacht zu suchen.
 

Ikarus

User
Beiträge
69
  • #8
Absoluter Fehler!

Wie kann man nach einem eventuell „flüchtigen“ ersten Kontakt nur auf die Idee kommen gleich in die Kiste zu springen.

Wenn eine Dame mit diesem Zaunpfahl winken würde, so würde ich Ihr dezent zu verstehen geben, dass sich die Sache doch entwickeln sollte. Diese Sache ist die Bestätigung aller zuvor gemachten Eindrücke. „Animalische“ Triebe habe bei dem ersten Treffen nichts verloren. Außerdem sollte das erste Treffen dazu dienen um festzustellen ob es Gemeinsamkeiten gibt und ob man sich „riechen“ kann.

Grüße, m/44
 

Claire

User
Beiträge
121
  • #9
richtig!
Ich denke und hoffe, dass die meisten bei Parship eine feste Partnerschaft suchen. Um eine solche einzugehen, sollte man den anderen doch etwas besser kennenlernen, bis man zusammen im Bett landet.
 

JeanPierre

User
Beiträge
14
  • #10
scharfe Braut

Du musst ja wirklich sehr attraktiv sein, wenn das so oft der Fall ist. Mich schrecken Frauen die darauf aus sind schon beim ersten Date Sex haben zu wollen, eher ab, um es milde auszudrücken. Vielleicht auch eine Frage des Alters, sicher aber auch der Ehre.
 

Claire

User
Beiträge
121
  • #11
ich denke, dass eine Frau, die sich über zuviele eindeutige Angebote zwielichter Art beklagt, entweder einen falschen Instinkt hat, mit welchen Männern sie sich trifft, also die Windhunde nicht im Vorfeld erkennt oder beim Date falsche Signale sendet. Das kann aufreizende Kleidung sein, Gesten, Blicke. Ich treffe mich erst dann mit Männern, wenn ich einen gewissen positiven Eindruck aufgrund der Mails und Telefonate erhalten habe. generell lasse ich die Finger von Männern, die bereits im profil erwähnen, wie wichtig Erotik für sie sei, oder dass sie "sinnliche" Frauen suchen.
Neulich telefonierte ich mit einem Mann, der aufgrund seines Profils und seiner Schreibe durchaus interessant und atraktiv auf mich wirkte. Im Laufe des Telefonates erwähnte er, dass er als Nebenjob Aktfotos mache und seine letzte Ehefrau Hilfsarbeiterin ist und sich immer nur von Männern hat finanzieren lassen.
Das gab, zusätzlich zu anderen Dingen, bei mir den Ausschlag, auf ein Treffen zu verzichten. Sowas ist mir persönlich zu halbseiden.
 
L

Löwefrau

Gast
  • #12
Besser nicht

Liebe Claire - den hatte ich auch schon am Telefon *grins*
Zum Thema: nein, besser nicht.
Ein einziges Mal ist es mir passiert und ich hatte danach auch eine Beziehung mit ihm.
Aber grundsätzlich: Besser ist es, jemanden besser kennen zu lernen. zu prüfen, ob man sich auch in anderen Bereichen gut versteht. Hobbies, Lebenseinstellungen ...so etws sollte man durchaus mal hinterfragen, um zu sehen, ob man gut zusammen passt.
Und dann gibt es ja vor dem Sex auch noch: küssen z.B. :)
 

Claire

User
Beiträge
121
  • #13
Löwefrau, das ist nicht Dein Ernst! :)
So an sich ist er ja sehr nett und wurde auch nicht anzüglich oder schmierig oder so.
Er ist nur nicht ganz mein Level. Ich möchte gar keine Berührung mit Menschen aus solchen, für meine Begriffe, leicht bis viertel-halbseidenen Milieus.
Der wohnt ja auch mit den Eltern zusammen im Haus. Das finde ich immer schwierig für mich persönlich. Auch die Art, wie er über seine Ex redete, ist ja auch ein Armutszeugnis für ihn selber.
Es ist mir unbegreiflich, wie man 6 Jahre lang blind ist und nicht erkennt, daß man sich eine mehr oder weniger Asoziale ins Haus geholt hat und sogar geheiratet hat (wenn das alles überhaupt so stimmt, wie er es schilderte). Sowas schreckt mich wirklich ab, einen Menschen näher kennenlernen zu wollen.
Er prahlte ja auch damit, wieviele Frauen ihn ständig anschreiben, das müssen ganze Hundertschaften gewesen sein, aber er ist ja so anspruchsvoll! Wir hatten jedenfalls sehr lange nett telefoniert, und danach hat sich keiner mehr beim anderen gemeldet, und das ist auch gut so.
 

Scrat

User
Beiträge
125
  • #14
Von amüsant bis traurig- ich lache jetzt noch tränen. Ich werde mich wohl in Zukunft für die kommenden ersten Dates hier viel umfangreicher vorbereiten müssen.
 

bella

User
Beiträge
54
  • #15
Wenn Du es schon fragst, dann weisst Du eigentlich selber, dass es nicht in Ordnung ist...

Für mich waere es auf jeden Fall nicht ok...Aber falls Du Dich für ONS interessierst, dann ist die Sache nicht so schlimm...
Obwohl neue Studien in den USA Singles beim ersten Date das auch empfehlen in der letzten Zeit, kann ich es nicht verstehen...Denn ich brauche für Sex erstmal Vertrautheit und das kommt nur mit der Zeit...

Alles Gute...
 
Beiträge
69
  • #16
Dennis Hopper

Grundsätzlich hält es ein Mann wie Dennis Hopper in Blue Velvet. Den passenden Spruch dazu möge sich jede selber ergoogeln unter "Frank Booth moves".
Die alles entscheidende Frage ist hier nicht "Sein oder Nicht sein", sondern "was möchte ich letztendich erreichen".
Ich schätze keine Frau, die eine leichte Beute ist.
 

SineNomine

User
Beiträge
545
  • #17
Ich für meinen Teil suche eine stabile, dauerhafte Partnerschaft. Und dafür käme eine Frau die gleich am ersten Abend mit jemandem den sie zuvor noch nie gesehen hat im Bett landet ganz schlicht und einfach nicht in Betracht.

Andere Männer mögen an der Stelle ggf. deutlich toleranter sein, aber für mich disqualifiziert frau sich im Grunde schon alleine dadurch als potenzielle Partnerin, dass sie einen derartigen Umgang mit ihrer eigenen Sexualität auch nur ernsthaft in Erwägung zieht.
 
Beiträge
69
  • #18
Eine Frau, die sich leichtherzig und schnell hergibt, kann ich nicht achten. Unterschwellig denke ich, daß sie das mit jedem macht und verliere meine Hochachtung.
Außerdem: Wo bleibt die Steigerung, die Vorfreude auf das nächste Treffen?
 
Beiträge
14
  • #19
ich kann Dich gut verstehen, da ich einige Erfahrungen gesammelt habe, da war sowohl Sex beim ersten Date als auch langsames Annähern dabei. Ich möchte das beides nicht bewerten nur schaue ich mir halt an, was funktioniert und was nicht. Würde nun sagen, wenn man sich eine feste Beziehung mit dem jenigen vorstellen kann, würde ich das Risiko nicht mehr eingehen, einem Mann schon am ersten date nahe zu kommen. Ich bin durchaus in der lage damit umzugehen, mir zu sagen, ich lerne Dich jetzt erotisch kennen und ich lerne dich als Menschen kennen, beides ist mir wichtig. Nachdem ich letzt mit einem guten freund über die männliche Sexualität gesprochen habem hab ichs mir anders überlegt. er hat mir gesagt: ein mann erfährt am laufenden band, dass fast alle frauen nach dem ersten sex wissen wollen ob sie geliebt werden und ob jetzt die Beziehung losgeht. Dann liegt Mann nach seinem Höhepunkt da und denkt au backe, jetzt muss ich genau wissen was ich will. er kennt die dame in seinem arm aber nicht oder kaum. Dann ist er unter hohem Erwartunsdruck hat aber wahrscheinlich noch keine Gefühle. Na und dann sagts bum. So entspannt wie ich mir dann denken würde, na ja so viele Gefühle sind noch nicht im Spiel aber wir können uns ja einfach weitertreffen und schauen, was sich entwickelt...so entspannt kann er dann nicht mehr sein. und ich denke, dass es gerade Männern so gehen kann, die es eigentlich ernst meinen.
 
Beiträge
14
  • #20
hm, wenn du denkst dass sie das mit jedem macht....was hast du dann für ein selbstbewusstsein? weisst du, was an dir einzigartig und wunderbar ist? bei mir war es ausserhalb des internets so, je grösser die liebe desto schneller der sex, ja 2. oder 3. date. und die herren haben nicht einen moment an mir gezweifelt, jeder hat gespührt, dass da gerade etwas ganz besonderes passiert. sowas geht aber nur, wenn man etwas erlebt, das der liebe auf den ersten blick nahekommt und war mir auch nur möglich als ich noch jünger war...jetzt brauche ich eine gewisse vorsicht um keine angst zu bekommen. ein einziger hat mir mal unterstellt, dass ich schon am 2 abend bei ihm übernachtet hätte weil ich seinen bekloppten SLK gesehen hätte und auf sein geld scharf sein. nun der herr hatte eine ganz extrem harte kindheit und krebs und konnte sich nicht vorstellen, dass ihn irgendeine frau jetzt lieben kann. ich habe ihm dann nur gesagt, wäre er kreativ hätte er sich einen renault 5 von einem kumpel geliehen oder zur not irgendwas winziges von sixt. wenn er das nicht ist kann ich da sicher nix für. ich habe eine freundin die mit vielen männern im bett war aber wenn sie merkt es sind gefühle im spiel kann sie sich monate zeit lassen um sich zu schützen. ich schlage vor ihr spührt einfach ganz genauhin vieviel liebe und zärtlichkeit eine frau in euer erstes zusammensein steckt. frage: sollte das selbstwertgefühl eines menschen, an die anzahl seiner sex-partner im leben gekoppelt sein? wenn es wo wäre, wäre das dann eine stärke oder eine schwäche?
 

Leonie

User
Beiträge
192
  • #21
ich als Frau will keine Lebensendstatistik haben mit sehr vielen Sexpartnern. jede Matratze nutzt sich ab je mehr sie gebraucht wird und wird immer schäbiger.
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #22
Salvatore schrieb: "Eine Frau, die sich leichtherzig und schnell hergibt, kann ich nicht achten. Unterschwellig denke ich, daß sie das mit jedem macht und verliere meine Hochachtung."

Dazu gehören aber immer zwei. Wenn du derjenige warst, dem sie sich beim ersten Date "hergegeben" hat, dann gilt das oben gesagt aber auch für dich.
 
Beiträge
11
  • #23
Claire,
was ist bitte bedenklich daran wenn der Gegenüber auch Akto Foto's macht?
Ich fotografiere auch Akt-Modelle Semi Professionell und handelt sich um Kunst und nicht
irgendwie Porno. Ich erwähne in der Kommunikation auch immer meine eigene Website sodass diejenige auch weiß was fotografiert wird. Alles andere was Du geschrieben hast kann ich schon nachvollziehen.
 

LunaLuna

User
Beiträge
1.666
  • #24
@Andre
Genau das habe ich auch gedacht.

Soll die Frau bei der sexuellen Annäherung getestet werden???

Ich würde sicher keinen Sex beim ersten Date wollen. Sicher auch nicht beim zweiten oder dritten. Aber wenn zwei das wollen - wieso nicht? Ich finde es nur bedenklich, daraus Regeln abzuleiten.
Entweder kommt es dazu, dann wollten es beide, und keineR hat Grund, den/die andereN dafür abzuwerten.
Oder es kommt nicht dazu, und dann waren sich entweder beide einig, es nicht zu tun, oder jemand wurde enttäuscht. Dann können daraus immer noch Konsequenzen gezogen werden.
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #25
Und mal angenommen, eine Frau würde tatsächlich beim ersten Date die Initiative ergreifen, dann könnte das ja auch bedeuten, dass sie sich schwer verliebt hat. Muss nicht so sein, aber eine Pauschalregel leitet sich daraus trotzdem nicht ab. (Ich kann das auch nicht mehr hören - *die* Frauen, *die* Männer.)
 

Leonie

User
Beiträge
192
  • #26
so schwer kann ich mich nicht verlieben, daß ich mit einem fremden Mann am ersten Abend ins Bett gehe. Warum sollte ich, läuft er mir ansonsten weg oder muß er an den Hindukusch? Bin ich eine läufige Hündin, die sich nicht beherrschen kann?
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #27
Wenn man nicht verliebt ist (und nicht auf ein Abenteuer aus ist), zieht es einen doch so oder so nicht zu demjenigen ins Bett - egal ob am ersten oder zehnten Abend. Das ist doch wohl klar. Nur, wo kommt da jetzt die "läufige Hündin" her?
 
Beiträge
69
  • #28
16.01.2012 #22
Andre

Salvatore schrieb: "Eine Frau, die sich leichtherzig und schnell hergibt, kann ich nicht achten. Unterschwellig denke ich, daß sie das mit jedem macht und verliere meine Hochachtung."

Dazu gehören aber immer zwei. Wenn du derjenige warst, dem sie sich beim ersten Date "hergegeben" hat, dann gilt das oben gesagt aber auch für dich.


Selbstverständlich bedränge ich nicht als Gentleman. Frauen, die sich mir beim ersten Treffen an den Hals werfen wollen, strafe ich mit Verachtung. Ich mache mir an ihnen nicht meine Hände schmutzig.
 

Andre

User
Beiträge
3.855
  • #29
Mein Gott, was für einen Ton ihr feinen Leute drauf habt - "läufige Hündin", "mit Verachtung strafen". Knigge? Kannste kniggen.
 

LunaLuna

User
Beiträge
1.666
  • #30
@Salvatore
Du "strafst sie mit Verachtung", damit Du Dir "nicht die Hände an ihr schmutzig machst"?

Du hast andere Ansichten als sie und kannst den Kontakt beenden. Genauso, wenn sie unverträgliche Ansichten über Respekt, Partnerschaft oder das Zusammenleben hätte.

Woher und wozu dieser Hass auf Menschen, die es anders angehen?