Beiträge
1
Likes
0
  • #1

Sie meldet sich nicht mehr

Hallo,

vielleicht kann mir hier jemand einen Tipp geben, wie ich mich am besten verhalten soll.

Ich habe online eine Frau kennengelernt. Sie ist vier Wochen jünger als ich und hat ein kleines Kind (6 Monate).

Wir haben uns von Anfang an gut verstanden (täglich viel geschrieben) und sie wollte sich auch schnell mit mir treffen. Hier war sie in meinen Augen aber ziemlich angespannt und musste nach einer Stunde auch wieder schnell weg. Ich dachte zuerst okay, das wars. Aber am Abend schrieb sie mir dann, dass sie es sehr schön fand, und sich gerne wieder treffen würde.
Nach zwei Tagen gab es dann ein erneutes Treffen (mit Kind). Diesmal hatte ich ihr geschrieben und meinte, dass ich sie gerne zeitnah wiedersehen würde. Es dauerte dann ungewöhnlich lange und sie meinte "gerne :)", erzählte noch von ihrem Tag und fragte nach meinem. Auf meine Antwort kam dann allerdings keine Reaktion mehr. Nach drei Tagen, an denen ich jeden Tag kurz geschrieben hatte, meldete sich sich wieder und entschuldigte sich für ihr Verhalten und meinte, dass sie aktuell keinen Kopf hat, um jemanden kennenzulernen.
Ich weiß von ihr, dass sie eine schlimme Trennung hinter sich hat und anschließend eine neue, kurze Beziehung hatte und es deshalb langsam angehen lassen wollte. Außerdem hatte sie noch private Probleme und mit der Arbeit.
Bei der Datingplattform hatte sie sich inzwischen auch abgemeldet.

Nach zwei Tagen schrieb ich ihr dann eine verständnissvolle Nachricht und verabschiedete mich mehr oder weniger.
Eine Woche später meldete sie sich bei mir, und bedankte sich und meinte dass ich ein so lieber Mensch bin. Wir kamen dann wieder in Kontakt und schrieben täglich mehrmals Nachrichten und sprachen auch über ein drittes Treffen. Sie würde mich angeblich gerne wieder treffen, hat aber ein schlechtes Gewissen, da sie immer nur so kurz Zeit hat...

Ich hatte mich dann einen Tag mal nicht bei ihr gemeldet, da ich Angst hatte, sie einzuengen. Am Abend schrieb sie mir dann und fragte wie mein Tag war. Auf meine Antwort kam wieder überhaupt keine Reaktion mehr...
Einige Tage später wurde sie mir in Facebook angezeigt und ich stellte ihr eine Freundschaftsanfrage, die sie auch annahm. Wir kamen wieder ins Gespräch und sie erzählte mir, dass sie den Vater des Kindes den ganzen Tag um sich hatte und dass das ziemlich unangenehm für sie war. Sie fragte auch wieder, was ich so gemacht hätte. Sie brauchte schon wieder lange um zu antworten, aber als ich nach einem dritten Treffen fragte, kam wieder keine Reaktion mehr. Auch auf den Kommentar zu ihrem WhatsApp-Status kam nichts mehr zurück...

Mir wurde dann angezeigt, dass sie sich bei Instagram angemeldet hat. Ich folge ihr auch dort und sie hat mir dann auch nach ein paar Tagen eine Anfrage gestellt, die ich bisher aber nicht angenommen habe.

Sie ist wirklich eine total nette Frau und ich habe auch das Gefühl, dass sie einen sehr tollen Charakter hat, aber diese Rückzüge kann ich nicht verstehen. Das sie mit dem Kind viel zutun hat, ist mir klar, und dass deshalb alles länger dauert ist auch normal. Aber man hat sicherlich mal kurz Zeit um auf eine Nachricht zu antworten.

Auf der einen Seite habe ich das Gefühl, dass sie schon gerne den Kontakt hat, aber irgendwie hat sie wohl auch Angst dass Gefühle aufkommen und sie wieder verletzt wird.

Wie soll ich mich am besten verhalten?
 
Beiträge
491
Likes
220
  • #2
Hallo guest,

ganz offenbar haben sie beide Interesse aneinander, aus welchen Gründen auch immer gestaltet sich der Kontakt aber etwas holprig.

Ganz bestimmt ist Ihre Bekanntschaft zum einen zeitlich sehr eingebunden als alleinerziehende Mutter eines 6 Monate alten Kindes, zusätzlichen privaten Problemen und Schwierigkeiten bei der Arbeit. Zum anderen klingt es ganz so, als wäre sie auch emotional stark belastet (Trennung vom Partner/Vater des Kindes). Die Vermutung liegt sehr nahe, dass sie sich einen Partner wünscht, allerdings dazu noch gar nicht die Kapazitäten zu haben scheint – weder zeitlich noch gefühlsmäßig. Vermutlich ist die Vorbeziehung noch gar nicht abschließend verarbeitet und deshalb zwar der Wunsch nach einer Beziehung groß, die Fähigkeit sich zu öffnen und diese einzugehen aber noch nicht groß genug. In so einer Lebensphase eine neue Partnerschaft zu beginnen ist immer schwierig und meist holen einen die Probleme der Vorbeziehung schnell wieder ein, wenn sie nicht verarbeitet wurden. Es benötigt Zeit, um die Dinge zu verarbeiten.

Der Aufbau einer Beziehung wird in der jetzigen Phase mit Sicherheit fast unmöglich sein. Es hängt von Ihrem Verständnis und Ihrer Geduld ab, aber auch von der Offenheit Ihrer Bekannten, wie sich die „Beziehung“ zwischen ihnen beiden weiterentwickeln kann.

Herzliche Grüße,
Markus Ernst