D

Deleted member 28814

Gast
  • #1

Singles und die Nachbarn

Nette Nachbarn muss man haben jetzt gibt es 🍰 zum☕
ich wĂŒrde ja teilen, aber Kirschkuchen verdirbt so schnell, da esse ich ihn eben selber :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
D

Deleted member 28814

Gast
  • #2
Mei ist das herrlich hier. Balkon, Sonne, Kuchen, Kaffee und so friedlich :)

 
D

Deleted member 28814

Gast
  • #4
:) der Kuchen ist weg, jetzt zĂŒnde ich den Grill an. Die Singles machen heute Party bei mir. Ein Chicken Song wĂ€re passen. Wir grillen nĂ€mlich HĂŒhnchen. Ganz frisch geschlachtet.
 

Malcador

User
BeitrÀge
5.291
  • #5
Puh, da habe ich nur einen passenden Titel, den Text mĂŒssen wir mal außen vor lassen.^^
 

HrMahlzahn

User
BeitrÀge
9.530
  • #6
Ich steh voll auf Rhabarberkuchen
 
  • Like
Reactions: pleasure, authentisch, himbeermond und ein anderer User

HrMahlzahn

User
BeitrÀge
9.530
  • #8
Als Kinder haben wir Rhabarberstengel in Zucker getunkt un dann gegessen. Ers schmeckte herrlich. Ich habe heute noch bildliche Erinnerungen daran, wie wir im Garten herumliefien mit dem Becher Zucker und Rhabarber in der Hand. DIE ERinnerung ist so frisch als sei es gestern gewesen.
 
  • Like
Reactions: Ekirlu, Anthara, authentisch und 2 Andere
BeitrÀge
630
  • #9
Als Kinder haben wir Rhabarberstengel in Zucker getunkt un dann gegessen. Ers schmeckte herrlich. Ich habe heute noch bildliche Erinnerungen daran, wie wir im Garten herumliefien mit dem Becher Zucker und Rhabarber in der Hand. DIE ERinnerung ist so frisch als sei es gestern gewesen.


Das erinnert mich auch an etwas: Wenn meine Mutter z.B. gerade einen Zitronenkuchen gebacken hatte, haben mein Bruder und ich jeweils eine ausgepresste HĂ€lfte einer Zitrone bekommen, in die wir Zucker geschĂŒttet und das Ganze dann genĂŒsslich ausgesaugt haben.
 
  • Like
Reactions: himbeermond and Bastille

HrMahlzahn

User
BeitrÀge
9.530
  • #10
Herrliche Kindheitserinnerungen. Kein Konsumterror . Alles natĂŒrlich
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: pleasure

HrMahlzahn

User
BeitrÀge
9.530
  • #11

HrMahlzahn

User
BeitrÀge
9.530
  • #12
@Ekirlu Ulrike, Ich finde es schön da du, obwohl du kaum etwas postest, doch immer dabei bist. Vielleich bist du auch gerade deshalb so lange dabei, weil du so wenig postest.
 
Zuletzt bearbeitet:

fafner

User
BeitrÀge
13.166
  • #17
Herrlich z.B. die Spargelzeit jedes Jahr, was brauche ich da ein Schnitzel....!?
Na dazu. Aber Lachs vom Grill đŸ”„ ist auch lecker. 😋
Ich komme immer mehr zu der Überzeugung, dass es nicht gesund sein kann, weder psychisch noch physisch, andere Lebewesen zu essen.
Also Pflanzen sind jetzt keine anderen Lebewesen, ja...? :rolleyes:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: HrMahlzahn

HrMahlzahn

User
BeitrÀge
9.530
  • #20
Ja, auch Pflanzen sind empfindsame Lebewesen. Weil sie so anders sind als wir Tiere, die wir Organe und eine Gehirnstruktur haben, ist ee schwer sich in sie herein zu empfinden. Daher sagen sich die Veganer und Vegetarier, Wir essen nur das, was wir nicht verstehen. Deshalb Haben wohl die Fruktarier recht. Die essen nur das, was die Pflanzen freiwillig hergeben. NĂ€mlich die abgefallenen FrĂŒchte. Genau besehen essen sie dann aber die Kinder der Pflanzen. ERGO Wir dĂŒrfen aus ethischen GrĂŒnden garnichts essen ausser Steinen, aber die sind nicht essbar. Wir mĂŒssen uns also gleich nach der Geburt umbringen.
 
  • Like
Reactions: Ekirlu and LenaamSee

Luzi100

User
BeitrÀge
3.143
  • #21

LenaamSee

User
BeitrÀge
2.516
  • #24
Ja, auch Pflanzen sind empfindsame Lebewesen. Weil sie so anders sind als wir Tiere, die wir Organe und eine Gehirnstruktur haben, ist ee schwer sich in sie herein zu empfinden. Daher sagen sich die Veganer und Vegetarier, Wir essen nur das, was wir nicht verstehen. Deshalb Haben wohl die Fruktarier recht. Die essen nur das, was die Pflanzen freiwillig hergeben. NĂ€mlich die abgefallenen FrĂŒchte.
Bis daher gehe ich mir dir mit🙂
 

LenaamSee

User
BeitrÀge
2.516
  • #25

HrMahlzahn

User
BeitrÀge
9.530
  • #26
Es gibt auch fleischfressende Pflanzen d.h.
Auch Pflanzen essen Tiere.

Wenn ein Veganer einen Bandwurm hat, darf er den bekÀmpfen?
Mit der Frage habe ich mal eine vegane Patientin so durcheinander gebracht, dass sie bis zur Entlassung keine Antwort fand.
 
  • Like
Reactions: Ekirlu

HrMahlzahn

User
BeitrÀge
9.530
  • #27
Von dem Philosophen Cioran gibt es einen Aphorismenband mit dem Titel:
Vom Nachteil, geboren zu sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

HrMahlzahn

User
BeitrÀge
9.530
  • #28
Pflanzen kommunizieren miteinander und wehren sich gemeinsam gegem Feinde. Beispiel: Die afrikanischen Schirmakazien, man sieht sie oft auf Fotos und Filmen in der afrikanischen Steppe z. B. in der Serengeti bei untergehender Sonne. Sie haben Dornen und sind daher sehr wehrhaft, aber Giraffen reichen an die BlĂ€tter heran. Wenn die Giraffen einige Zeit gefressen haben, schießt ein Bitterstoff in die BlĂ€tter, den die Giraffen nicht mögen. Außerdem geben sie das Gas Ethylen in die Luft ab, welches benachbarte BĂ€ume veranlasst, ebenfalls Bitterstoffe zu produzieren, so dass Giraffen ebenfalls an ihnen nicht Ă€sen können.

https://www.botanicly.de/blogs/urba...unliche-erkenntnisse-zur-sprache-der-pflanzen
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Voldemort
BeitrÀge
7.778
  • #29
Pflanzen kommunizieren miteinander und wehren sich gemeinsam gegem Feinde. Beispiel: Die afrikanischen Schirmakazien, man sieht sie oft auf Fotos und Filmen in der afrikanischen Steppe z. B. in der Serengeti bei untergehender Sonne. Sie haben Dornen und sind daher sehr wehrhaft, aber Giraffen reichen an die BlĂ€tter heran. Wenn die Giraffen einige Zeit gefressen haben, schießt ein Bitterstoff in die BlĂ€tter, den die Giraffen nicht mögen. Außerdem geben sie das Gas Ethylen in die Luft ab, welches benachbarte BĂ€ume veranlasst, ebenfalls Bitterstoffe zu produzieren, so dass Giraffen ebenfalls an ihnen nicht Ă€sen können.

https://www.botanicly.de/blogs/urba...unliche-erkenntnisse-zur-sprache-der-pflanzen
Kennst Du "Das geheime Leben der BĂ€ume" von Peter Wohlleben? Wie sie sich gegenseitig helfen, heilen, kommunizieren. Die sind weiter, als jedes Forum ;-)

Ist inzwischen auch erwiesen, dass der tĂ€gliche Spaziergang im Wald erhebliche positive EinflĂŒsse auf die Gesundheit haben kann wegen der Ă€therischen Öle, die die BĂ€ume in die (Atem)Luft abgeben.
 
  • Like
Reactions: SoulFood