Beiträge
192
Likes
1
  • #16
Ikarus, ich will keinen Mann ködern, der sich selber optisch als untere Liga beschreibt und offensichtliche Defekte hat.
 
Beiträge
41
Likes
0
  • #17
Danke!!!

@Leonie
Klare Worte, aber Du hast Recht. Ich gebe zu, dass mein Verstand mir das von Anfang an sagte, sonst hätte ich bei ihm auch hier und da nicht nachgehakt und wäre nicht so hellhörig gewesen. Aber nun heißt es, ihn abzuschreiben. Habe auch keine Lust, auf Trostpflaster, Sprungbrett oder auf Abtreter und schon gar nicht, zurückzustehen bzw. mir alles anzuhören. Es bleibt einem ja doch nichts verborgen.
Insofern: Weiter gehts!
 
Beiträge
69
Likes
0
  • #18
@Leonie
Na, sollten wir doch tatsächlich etwas gemeinsam haben. Ich habe nämlich auch kein Interesse an jemanden dessen Selbstbewusstsein auf einer Basis aufbaut die keiner Überprüfung standhält. Es ist ein ganz einfaches solche Leute ins Absatz zu befördern, sogar mit Ihren eigenen Waffen!

In diesem Sinn‘

Grüße, m/44

PS: Probier ein wenig dezenter aufzutreten, dann denke ich, dass jemand Dich auf Augenhöhe akzeptiert!
 
Beiträge
41
Likes
0
  • #19
Schade...

...dass das hier so ein wenig Katz und Maus-Spiel geworden ist...Muss das denn sein? Da ist mein eigentliches Thema leider ein wenig zu kurz gekommen. Aber danke trotzdem an euch beide. Ich weiß jetzt, was zu tun ist. Viele Grüße und weiterhin viel Glück!
 
Beiträge
192
Likes
1
  • #20
Ikarus, ich sehe uns beide nicht auf Augenhöhe und mich interessieren Deine Sherlock Holmes Ambitionen Deiner "Überprüfungen" meiner Grundlagen meines Selbstwertgefühls nicht im Geringsten. Meine Absätze tun hier nichts zur Sache.

Ich bin auch der Meinung, daß bei der Ausgangsproblematik nur Menschen hilfreich antworten können, die selbst eine solche Situation kennen.
 
Beiträge
69
Likes
0
  • #21
Ruschel,
sorry, hast natürlich Recht.

Hör‘ auf Deine innere Stimme. Wie gesagt, Du hast es ja schon in Deiner Anfrage beantwortet und im Grunde sind die Antworten ja ZU dem Thema auch meiner Meinung in Ordnung gewesen. Ist halt nen bisschen „friendly fire“ beigemischt gewesen.

Grüße, m/44
 
Beiträge
41
Likes
0
  • #22
Alles klar.

Wie gesagt. Danke an euch zwei!
 
Beiträge
69
Likes
0
  • #23
Einer geht noch!

Aha, Frau Leonie,
dann bist Du so einem auch schon auf den Leim gegangen. Dann ist das mehr als ein Kompliment, das wir nicht auf Augenhöhe sind.

Wie kommst Du eigentlich immer darauf, dass Du auf meiner Augenhöhe wärst!
 
Beiträge
135
Likes
0
  • #24
Ihr beide solltet euch nach Dschungelcamp mal treffen, da geht was.

Ruschel, falls Du noch eine zustimmende Meinung brauchst, dann versuch den Stohhalm tatsächlich loszulassen. Ich versuche mir die Situation gerade andersrum vorzustellen und komme selbst optimistisch immer nur zu dem Schluß, dass es nicht gut gehen kann.

Die rosarote Brille kann die Wirklichkeit sehr verfälschen und auch wenn es glückliche Geliebte geben soll, glaube ich nicht so recht daran.

Klare Worte für klare Verhältnisse.
 
Beiträge
1.666
Likes
3
  • #25
Hallo Ruschel,

tut mir leid für Dich...
Ich würde an Deiner Stelle keinen Kontakt zu ihm suchen, wenn er der Reagierende ist. Du hast wenig davon, wenn Du ihn halb überzeugen musst, zu Dir zu kommen. Er muss das selbst wollen, und zwar so, dass er die Initiative ergreift. Wenn es soweit ist, würde ich ihn ganz genau festnageln, wie seine familiäre Situation nun ist, und ob er wirklich bereit für eine neue Beziehung ist.

Pflege den den Kontakt erst wieder, wenn Du merkst, dass es Dich glücklich macht, unabhängig davon, wieviel er letztendlich zu geben bereit ist.
 
Beiträge
15
Likes
0
  • #26
Sinneswandel

Hallo,
Ich möchte gleich zu Beginn sagen, dass die Meinung eines Mannes nicht als kategorisch für "den Mann" zu behandeln ist.
Ruschel - erklär Dir das doch folgendermaßen:

Wir alle Leben Phasen, jede Phase ist für ihre Dauer unsere Wahrheit.
Leider können die meisten von uns in diesem Zustand nicht sehr weit schauen - schon gar nicht wenn es um Gefühle geht.
Die Erfahrungen die wir als Erwachsene mitbringen (bei manchen in Form von seelischen Narben), schützen uns nicht immer vor dieser Kurzsichtigkeit.
Seine Zuneigung scheint eine solche Phase gewesen zu sein, deine Erfahrung konnte deine Verliebtheit nicht übertönen.
Enttäuschte Gefühle sind ein Zeichen dafür, das wir überhaupt noch fähig sind diese immer wieder neu blühen zu lassen! Besser enttäuscht zu werden, als nicht mehr Vertrauen zu können.

Kopf hoch :)
 
Beiträge
41
Likes
0
  • #27
Stimme euch doch zu...

@Smiler
@LunaLuna
@Aidin

Klar ist man auf der sicheren Seite, wenn man weiß, dass der andere genauso gibt und ebenso die Initiative ergreift und nicht immer nur reagiert. So kann er nämlich (auch vor allem zu sich) sagen: "Wieso, ich habe mich doch immer gemeldet?" oder "Ich habe doch nichts versprochen!"
Deshalb sollte ich wohl auf mein Bauchgefühl hören, welches eigentlich immer ganz gut war und ist und das tun, was mir gut tut. Im Moment quäle ich mich eher: "Sollte ich mich weiter melden oder nicht?"
Jemanden von etwas zu überzeugen in Gefühlsdingen bringt doch nichts...
Und Aidin, ich habe immerhin gemerkt, dass da was gehen könnte bei mir. Es war meine erste Erfahrung, mich in jemanden in einer Online-Partnerbörse verlieben zu können. Auch wenn es nicht von Erfolg gekrönt war :-(
Man zweifelt dann nur immer gleich an sich und denkt, dass es an einem selbst lag...
 
Beiträge
192
Likes
1
  • #28
es liegt nicht an Dir. Ich würde mich nicht mehr melden. Wenn Du ihm etwas bedeutest, wird er sich melden.
 
Beiträge
3.855
Likes
53
  • #29
Hallo Ruschel,

Vor gut einem Jahr war ich schonmal für ein paar Wochen in Parship und bin in dieselbe Rolle geraten, wie der Mann, um den es dir hier geht. Ich war also der Übeltäter. (Allerdings habe ich der Frau gleich am nächsten Morgen nach dem Date gesagt, dass ich noch nicht bereit für was neues bin. Ich hab ehrlich geglaubt, ich bin es, aber es war nicht so.)

Ich habe dann sehr viel später nochmal Kontakt mit dieser Frau aufgenommen, weil ich immer noch gute Gefühle für sie hatte, aber nach anfänglichem Interesse hat sie das dann doch sehr bald und eindeutig wieder beendet. Ich hab echt gebaggert, aber da war nichts mehr zu machen.

Da kann ich nichts gegen sagen, ich hab die Sache einfach vermasselt. Es gibt Dinge, da hat man keinen zweiten Versuch. Wenn du auch das Gefühl hast, dass eine Beziehung sich von so einem "Geburtsfehler" nicht mehr erholen würde, dann brich es ab.

André
 
Beiträge
192
Likes
1
  • #30
"allerdings habe ich der Frau gleich am nächsten Morgen nach dem Date gesagt, dass ich noch nicht bereit für was neues bin. Ich hab ehrlich geglaubt, ich bin es, aber es war nicht so."

woran hast Du das festgemacht? Woher wußtest Du, daß Du nicht bereit bist?

Was änderte einige Zeit später DEine Meinung dann doch diese Frau zu wollen?