Beiträge
1
Likes
0
  • #1

War ich für ihn nur ein Zeitvertreib?

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich brauche einmal euren Rat, da ich im Moment ziemlich fertig bin.

Ich habe vor drei Wochen über eine Singlebörse einen netten Mann in meinem Alter kennengelernt (ich bin 35 Jahre). Wir hatten zuvor ein paar Tage lang geschrieben und nachdem er vorgeschlagen hatte, sich einmal auf ein Eis zu treffen, um sich zu beschnuppern und um festzustellen, ob es passen könnte, habe ich zugestimmt.

Wir haben uns dann an einem Freitagnachmittag in der Stadt auf ein Eis getroffen und sind anschließend noch spazieren gegangen. Wir haben uns dabei sehr nett unterhalten und er hat mir ausgesprochen gut gefallen. Ich hatte auch den Eindruck, dass ich ihm gefallen habe, da einige leichte und wie zufällig wirkende Berührungen stattgefunden haben. Zum Abschied hatte ich auch den Eindruck, dass er einem Kuss nicht abgeneigt gewesen wäre, was mir allerdings für ein 1. Date viel zu schnell gegangen wäre. Noch am selben Abend hat er mir über die Singlebörse geschrieben, dass er das Treffen sehr schön fand und vor lauter Aufregung ganz vergessen hätte, nach meiner Handynummer zu fragen. Er hat mir dann seine gegeben und geschrieben, dass er sich freuen würde, von mir zu hören. Ich hatte zwar überhaupt nicht den Eindruck, dass er aufgeregt gewesen wäre, fand das aber recht süß und habe ihm am nächsten Tag per Whatsapp zurückgeschrieben. Wir haben uns dann den ganzen Tag noch mehrmals geschrieben.

Ich sollte noch erwähnen, dass er erst seit 6 Monaten wieder Single ist (seine Ex-Partnerin ist zu ihrem neuen Freund gezogen) und zwei kleine Kinder hat. Da er aktuell Urlaub hat, hatte er die Kinder in den beiden Wochen nach unserem Kennenlernen Vollzeit, während die Kinder in der darauffolgenden Woche bei der Mutter waren. Daher war ein unkompliziertes 2. Date nicht möglich. Im Verlauf unserer Whatsapp-Unterhaltung am Samstag schlug er daher vor, am Sonntagabend bei ihm vorbeizukommen, wenn die Kinder im Bett wären. Erst habe ich das abgelehnt, da ich es für ein Treffen zu Hause viel zu früh fand. Da er mir aber wirklich gut gefallen hat und ich zur Ungeduld neige und nicht so lange warten wollte, habe ich ihm Sonntagmittag dann doch zugesagt, am Abend vorbeizukommen. Wir haben dann auf seiner Terasse gesessen, einen Wein getrunken und uns unterhalten. Als es kälter wurde hat er eine Decke geholt, uns zugedeckt und einen Arm um mich gelegt. Kurz darauf hat er mich dann geküsst. Es war ein ziemlich langer und leidenschaftlicher Kuss, gefolgt von einigen weiteren. Eigentlich ist mir sowas beim 2. Treffen noch zu früh, aber es hat sich gut angefühlt. Er hat mich dabei zwar intensiv gestreichelt, aber nichts weiter versucht, was ich auch nicht zugelassen hätte. Als es dunkel wurde, bin ich dann irgendwann gefahren. Noch am Abend hat er mir eine Gute Nacht-Nachricht geschickt und in der darauffolgenden Woche auch regelmäßige Nachrichten. Er hat viel von sich erzählt und schien auch an mir interessiert zu sein. Da ich arbeiten musste und er die Kinder hatte, war ein weiteres Treffen erst am Freitagmittag möglich. Da er da allerdings auch nur 2 Stunden Zeit hatte, lud er mich wieder zu sich nach Hause ein, um zu kochen. Nach dem Essen hat er mich durchs Haus geführt und wir sind letztendlich wieder knutschend auf seiner Coach gelandet. Für den darauffolgenden Sonntagabend hat er mich dann wieder eingeladen, was wieder aufs gleiche hinauslief. Obwohl es mit jedem Mal intensiver wurde, hatte er bis dahin nicht versucht, mich ins Bett zu kriegen. Er hat mich immer sehr zärtlich berührt und mir z.B. Küsse auf die Stirn gegeben, wodurch ich den Eindruck hatte, dass es ihm um mehr geht als nur um Sex.

Als wir uns in der darauffolgenden kinderfreien Woche zum Fahrradfahren und Spazierengehen getroffen haben, hat er mich währenddessen immer wieder umarmt und beim Gehen haben wir Händchen gehalten. Das alles habe ich als weitere Zeichen gesehen, dass es ihm Ernst ist und er mich vielleicht sogar schon mag. Natürlich habe ich mir Gedanken darüber gemacht, dass wir uns die meiste Zeit nur bei ihm getroffen haben – was aber ja den Umständen geschuldet war - und dort hautpsächlich mit Knutschen und Kuscheln verbracht haben (immer auf seine Initiative).

Unser letztes Treffen fand dann auch wieder bei ihm statt. Das war vorgestern und recht spontan. Ich war noch bei der Arbeit und wir schrieben uns, was wir am Abend noch vorhätten. Ich schrieb, dass ich nur noch was einkaufen müsste, und anschließend frei hätte. Er antwortete daraufhin, dass er gleich was kochen wollte, was bestimmt für uns beide reichen würde, und ob ich nicht vorbeikommen wollte. Ich habe mich über die Einladung gefreut und zugesagt. Wir haben dann gemeinsam gekocht und gegessen, was sehr schön war. Anschließend sind wir natürlich wieder auf seiner Coach gelandet und diesmal wurde es noch intensiver und er hat irgendwann meine Hand genommen und mich in sein Schlafzimmer geführt. Da es mittlerweile das 6. Treffen war und ich aufgrund seines Verhaltens inzwischen davon überzeugt war, dass er es ernst meint, war ich damit einverstanden. Zum eigentlichen Sex ist es dann nicht gekommen, da er etwas Probleme mit seiner „Standfestigkeit“ hatte. Ich fand das aber überhaupt nicht schlimm, da ich das beim ersten Mal mit einem neuen Partner nicht so ungewöhnlich finde, und ich hatte auch nicht den Eindruck, dass es ihn so wahnsinnig belastet hätte. Wir haben dann noch weiter gekuschelt, bis ich irgendwann gehen musste, da ich am nächsten Morgen früh raus musste. Zum Abschied hat er mich wie immer innig geküsst. Ich hatte dabei immer den Eindruck, dass er mich gar nicht gehen lassen wollte – was er auch ein paar Mal so gesagt hat.

Da wir uns schon locker verabredet hatten, den Freitag und das Wochenende gemeinsam zu verbringen, habe ich mir nichts dabei gedacht, als er sich am nächsten Morgen nicht gemeldet hat. Am Nachmittag hat er dann allerdings eine Nachricht geschickt, die mich komplett vor den Kopf gestoßen hat. Er schrieb, dass ich bitte nicht böse sein sollte; die gemeinsam verbrachten Stunden seien sehr intensiv und schön gewesen, allerdings hätte er leider das Gefühl, dass er sich noch nicht auf mich oder auf überhaupt irgendwen einlassen könnte, da er doch noch zu sehr in seinem alten Leben stecke und die Veränderungen noch zu frisch seien. Und für oberflächliche Dinge seien wir vermutlich beide nicht gemacht.
Ich hatte mit so etwas überhaupt nicht gerechnet und war total perplex. Ich kann immer noch nicht verstehen, was sich innerhalb eines Tages so verändert haben sollte, also muss es etwas mit dem letzten Treffen zu tun haben. Erst dachte ich, dass es ihm vielleicht unangenehm wäre, dass er „es“ am Vorabend nicht konnte und habe dann auch noch mal per Whatsapp nachgefragt. Er antwortete aber direkt, dass es überhaupt nichts mit dem Abend zu tun gehabt hätte, dass der sehr schön gewesen sei und es nur an ihm liegt, dass er sich nicht freimachen kann. Er wüsste, dass das blöd wäre, aber ich ihm glauben sollte, dass es das beste wäre.

Die Krönung ist allerdings, dass ich heute gesehen habe, dass er sich neu in der Singlebörse angemeldet hat (zudem noch mit einem anderen Alter; nun ist er 38). Soviel also zum Thema, dass er sich noch nicht auf was Neues einlassen könnte.
Ich bin seit gestern ziemlich verstört. Zudem fühle ich mich jetzt echt verarscht. Er scheint mich also nur als Ablenkung und Zeitvertreib benutzt zu haben. Gar nicht mal zum Sex, denn der hat ja letztendlich nicht geklappt, aber für ein paar schöne Stunden.

Auch im Nachhinein fällt mir nicht viel ein, woran ich das hätte bemerken können. Seine Zärtlichkeiten, die so gar nichts mit Sex zu tun hatten (Stirnküsse, Händchenhalten und Küsse in der Öffentlichkeit etc.), und seine regelmäßigen Nachrichten waren für mich bisher immer Zeichen dafür, dass es jemand Ernst meint.

Falls ihr bis hierhin durchgehalten habt und euch meinen Kummer/Frust durchgelesen habt, würde mich interessieren, wie ihr dieses Verhalten deuten würdet? Ist euch so etwas schon mal passiert? Wie seid ihr damit umgegangen und welche Tipps habt ihr, damit mir so etwas nicht nochmal passiert.
Außerdem würde es mich interessieren, was jemanden dazu bewegt, sich so zu verhalten? Das es beim Online-Dating viele Männer gibt, die nur auf schnellen Sex aus sind, ist mir ja klar. Da bilde ich mir auch ein, das meistens zu erkennen. Aber dieses Verhalten ist mir rätselhaft.

Ich würde mich also über eure Erfahrungsberichte und Ratschläge freuen!
 
Beiträge
476
Likes
739
  • #2
Ich würde sagen er ist nicht auf schnellen Sex aus, aber er sucht wohl eine Frau, bei der er hofft, dass er sie genug begehrt und es von Anfang an mit der Potenz klappt. Etwas anderes möchte er wahrscheinlich gar nicht wahr haben und sieht das Problem noch nicht bei sich. Wäre zumindest eine Möglichkeit. Warum sonst hat er sich wieder auf einem Portal angemeldet?

Es tut mir leid, dass du diese Erfahrung machen musstest, er wird es vielleicht eines Tages bereuen.
 
Beiträge
3.054
Likes
4.477
  • #3
Liebe @Green_Eyes das ist wirklich eine unerfreuliche Geschichte. Tut mir leid, dass es für Dich so gelaufen ist.

In seinen Kopf kann ich leider nicht schauen. Das kann alles so stimmen, was er sagt und getan hat - aber er wollte Dich nicht verletzen, weil aus welchen Gründen auch immer, er sich auf Dich nicht weiter einlassen möchte.

Klar kommst Du Dir komisch vor. Du kannst ihn direkt auf die SB ansprechen und sagen, dass Du Dich veräppelt fühlst. Aber ob Du eine ehrliche Antwort erhältst, die Dich zufrieden stellt und hilft, mit der Sache abzuschließen, weiß ich nicht.

Da hilft nur Aufstehen, Krone richten, nicht entmutigen lassen und Gras drüber wachsen lassen.

Einziger Lernpunkt, vielleicht noch länger Anbahnen und nicht immer nur nach Hause gehen, sondern auch in der Öffentlichkeit sehen lassen. Aber ehrlich? Vielleicht schnackelt es beim Nächsten richtig und dann handelt der Bauch und das Herz wieder.

Alles Gute bei der Verarbeitung!
 
Beiträge
3.054
Likes
4.477
  • #4
Ich fand das aber überhaupt nicht schlimm, da ich das beim ersten Mal mit einem neuen Partner nicht so ungewöhnlich finde, und ich hatte auch nicht den Eindruck, dass es ihn so wahnsinnig belastet hätte.
Finde ich auch nicht ungewöhnlich, genauso wenig wie zu schnell sein.
Meine männlichen Freunde haben aber mal gesagt, dass es sie stark belastet, nicht zu performen und die Frau, die sie so scharf finden, nicht glücklich machen zu können und dass sie dann Angst haben, dass das so bleibt, oder öfter vorkommt und sie sich dann schlecht fühlen. Aus Angst haben sie den Kontakt dann lieber ganz abgebrochen. Und nein, keiner hätte sich wieder mit der Frau eingelassen.
 
Beiträge
784
Likes
1.345
  • #5
Erst habe ich das abgelehnt, da ich es für ein Treffen zu Hause viel zu früh fand.
Weshalb fandest du es zu früh?
Da er mir aber wirklich gut gefallen hat und ich zur Ungeduld neige und nicht so lange warten wollte, habe ich ihm Sonntagmittag dann doch zugesagt, am Abend vorbeizukommen.
Und weil du ungeduldig warst, war es dann doch nicht zu früh? Was willst du denn?
Kurz darauf hat er mich dann geküsst. Es war ein ziemlich langer und leidenschaftlicher Kuss, gefolgt von einigen weiteren. Eigentlich ist mir sowas beim 2. Treffen noch zu früh
Schon wieder zu früh - weshalb?
Er hat mich dabei zwar intensiv gestreichelt, aber nichts weiter versucht, was ich auch nicht zugelassen hätte.
Warum so passiv? Hört sich ja ziemlich uninspiriert an. Wenn du meinst, eine "anständige Frau" macht das nicht, würde ich auch nicht zu ihm nach Hause gehen. Und die Kinderlein im Nebenzimmer...
Da er da allerdings auch nur 2 Stunden Zeit hatte, lud er mich wieder zu sich nach Hause ein, um zu kochen.
Hmm. Warum hat er denn nur so wenig Zeit? Was soll das denn werden?
Er hat mich immer sehr zärtlich berührt und mir z.B. Küsse auf die Stirn gegeben, wodurch ich den Eindruck hatte, dass es ihm um mehr geht als nur um Sex.
Steile These. Klingt eher nach weniger. Hey, du bist 35. Hattest du gar keinen eigenen Willen?
Das alles habe ich als weitere Zeichen gesehen, dass es ihm Ernst ist und er mich vielleicht sogar schon mag.
Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Was war denn dein Zeichen? Immer "springen", wenn er mal kurz Zeit hat? Du klingst wie ein kleiner Hase.
Da es mittlerweile das 6. Treffen war und ich aufgrund seines Verhaltens inzwischen davon überzeugt war, dass er es ernst meint, war ich damit einverstanden.
Seufz. Das klingt wie aus einem anderen Zeitalter. Habt ihr eigentlich auch mal miteinander geredet? Miteinander gelacht, rumgealbert?
allerdings hätte er leider das Gefühl, dass er sich noch nicht auf mich oder auf überhaupt irgendwen einlassen könnte, da er doch noch zu sehr in seinem alten Leben stecke und die Veränderungen noch zu frisch seien.
Ja, das kann ja durchaus so sein. Obwohl ihr euch ja nur stundenweise getroffen habt. Wie ist es denn mit dir? Warst du entflammt? Irgendwie klingt das ja auch deinerseits eher "zäh".
Er scheint mich also nur als Ablenkung und Zeitvertreib benutzt zu haben. Gar nicht mal zum Sex, denn der hat ja letztendlich nicht geklappt, aber für ein paar schöne Stunden.
Naja, die hattest du ja hoffentlich auch. Das musst du jetzt nicht im Nachhinein schlechtreden.
würde mich interessieren, wie ihr dieses Verhalten deuten würdet?
Schwer zu sagen. Vielleicht wollte er jemand, der mehr Begeisterung zeigt? Vielleicht wusste er auch nicht so genau, was er wollte? Vielleicht wollte er etwas körperliche Nähe - fände ich alles überzeugende Motive.
welche Tipps habt ihr, damit mir so etwas nicht nochmal passiert.
Werde dir klar, was DU willst. Und dann - go for it!
Viel Erfolg.
 
Beiträge
240
Likes
396
  • #6
Einmal, ich würde sagen, dein Anteil, Dinge die dir aufgefallen sind, du dir aber selbst erklärt oder rechtfertigt hast:

Noch am selben Abend hat er mir über die Singlebörse geschrieben, dass er das Treffen sehr schön fand und vor lauter Aufregung ganz vergessen hätte, nach meiner Handynummer zu fragen. .... Ich hatte zwar überhaupt nicht den Eindruck, dass er aufgeregt gewesen wäre,

Erst habe ich das abgelehnt
, da ich es für ein Treffen zu Hause viel zu früh fand. Da er mir aber wirklich gut gefallen hat und ich zur Ungeduld neige und nicht so lange warten wollte, habe ich ihm Sonntagmittag dann doch zugesagt, am Abend vorbeizukommen.

Eigentlich ist mir sowas beim 2. Treffen noch zu früh, aber es hat sich gut angefühlt.

Das alles habe ich als weitere Zeichen gesehen, dass es ihm Ernst ist und er mich vielleicht sogar schon mag.

Natürlich habe ich mir Gedanken darüber gemacht, dass wir uns die meiste Zeit nur bei ihm getroffen haben – was aber ja den Umständen geschuldet war -

Da es mittlerweile das 6. Treffen war und ich aufgrund seines Verhaltens inzwischen davon überzeugt war, dass er es ernst meint, war ich damit einverstanden.
Wir merken es, wenn Dinge so laufen, wie wir es nicht gut finden, oder auch nicht möchten. Das ist eine persönliche Angelegenheit, also dein Gefühl war in diesem Falle ein netter, höflicher Wegbegleiter, auf den du nicht gehört hast.


Am Nachmittag hat er dann allerdings eine Nachricht geschickt, die mich komplett vor den Kopf gestoßen hat. Er schrieb, dass ich bitte nicht böse sein sollte; die gemeinsam verbrachten Stunden seien sehr intensiv und schön gewesen, allerdings hätte er leider das Gefühl, dass er sich noch nicht auf mich oder auf überhaupt irgendwen einlassen könnte, da er doch noch zu sehr in seinem alten Leben stecke und die Veränderungen noch zu frisch seien. Und für oberflächliche Dinge seien wir vermutlich beide nicht gemacht.

Die Krönung ist allerdings, dass ich heute gesehen habe, dass er sich neu in der Singlebörse angemeldet hat (zudem noch mit einem anderen Alter; nun ist er 38). Soviel also zum Thema, dass er sich noch nicht auf was Neues einlassen könnte.
Denkst du, 6 Dates sind ein Zeichen für Sicherheit? Oder denkst du, ein Mann der 5 Dates lang wartet, kann kein Mann sein, der nur auf Sex aus ist?

Mein Resümee: Denke nicht so viel für dich selbst über das Verhalten vom Anderen und erkläre ihn auch nicht für dich. Du kannst nur rausfinden wohin das Schiff segelt, wenn du nach dem Ziel fragst. jm2c
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
13.401
Likes
11.368
  • #7
Ach das kann halt auch passieren, dass in der Kennenlernphase einer zurückzieht. Sich drüber Gedanken zu machen bringt da vermutlich wenig.
Du musst nichts falsch gemacht oder verstanden haben, er muss keine bösen Absichten gehabt haben.
Vllt heiratet er das nächste Date, vllt braucht er noch viel mehr Zeit um wirklich bereit zu sein für was Neues. Weiss halt keiner.
Wenn du dir deinen Text und einige Kommentare nochmal durchliest, wirst für dich selbst vllt feststellen, dass du etwas verkopft wirkst mit deinem Kalender, wann was ok ist, aber wahrscheinlich wolltest es nur selbst beim Schreiben einsortieren.

Mit grünen Augen wirst aber sicherlich bald den Richtigen finden, vielleicht einer, der weniger auf die Stirn küsst :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
93
Likes
51
  • #8
@Green_Eyes
Er hat Dich körperlich nicht genug begehrt, sonst wäre es mit seiner "Standfestigkeit" besser bestellt gewesen.
Es ist konsequent und gut, dass er nicht weitermacht. Dass er andere Gründe vorschiebt, ist nachvollziehbar. :cool:
 
Beiträge
13.401
Likes
11.368
  • #9
Beiträge
93
Likes
51
  • #11
Du wirst das nicht ewig auf die Frauen schieben können, wenns bei dir mal hängt ;)
Diese Aussage ist völliger Quark!
Wenn ich eine Frau begehre, hängt auch nichts.

Aber, hier im Forum sind alle immer so edel und gut, dass sie sich dazu nicht bekennen, dass für einen selbst gewisse körperliche Mermale/ Attribute eine sehr wichtige, wenn nicht sogar die wichtigste Rolle spielen, damit der Sex und letztendlich die Beziehung funktionieren kann.

Schon mal überlegt, warum im PS bei der Bilderfreigabe sehr oft in Turbogeschwindigkeit verabschiedet wird? Weil alle, auch Frauen, erstmal daran denken, ob es im Bett klappen könnte. Man sieht auf den Fotos schon, wen man körperlich begehren könnte oder nicht.

Eine Erstauswahl nach Edelmütigkeit und Charakter? Vergisst es! :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:
Beiträge
1.345
Likes
2.375
  • #12
So, jetzt hab ich Zeit für einen längeren Text und mal sehen, ob ich dir weiterhelfen kann. :)

Wir haben uns dabei sehr nett unterhalten und er hat mir ausgesprochen gut gefallen. Ich hatte auch den Eindruck, dass ich ihm gefallen habe, da einige leichte und wie zufällig wirkende Berührungen stattgefunden haben.
War das alles, woraus du Interesse ableitest?
Hattet ihr viel Blickkontakt? Hat er dir Komplimente gemacht? Hat er dir zugehört, Fragen gestellt und deutlich Interesse signalisiert? Hat er dir vielleicht gesagt, dass er dich interessant findet?

Leichte Berührungen.... Ich denke, du hast sein Interesse überbewertet. Vielleicht hat er einfach schon länger niemanden mehr berührt. 🤷‍♀️

Zum Abschied hatte ich auch den Eindruck, dass er einem Kuss nicht abgeneigt gewesen wäre, was mir allerdings für ein 1. Date viel zu schnell gegangen wäre.
Liest sich irgendwie verkopft. Hättest du ihn gerne geküsst? Nur aus Prinzip nicht?
Manchmal liegt bei einem 1. Treffen so eine Magie in der Luft. Dann denke ich nicht darüber nach, ob es das 1. Oder 5. Treffen ist und was man da tun oder nicht tun sollte. Wie zwei Magnete, die sich gegenseitig anziehen. Und wenn sich das schön und stimmig anfühlt, dann kann man sich auch einfach dem Moment hingeben.
Noch am selben Abend hat er mir über die Singlebörse geschrieben, dass er das Treffen sehr schön fand und vor lauter Aufregung ganz vergessen hätte, nach meiner Handynummer zu fragen. Er hat mir dann seine gegeben und geschrieben, dass er sich freuen würde, von mir zu hören. Ich hatte zwar überhaupt nicht den Eindruck, dass er aufgeregt gewesen wäre, fand das aber recht süß und habe ihm am nächsten Tag per Whatsapp zurückgeschrieben.
Das liest sich so lauwarm. Du machst halt mit, was er so vorgibt. Ob du ihn wolltest oder nicht so, kann ich überhaupt nicht herauslesen.

Im Verlauf unserer Whatsapp-Unterhaltung am Samstag schlug er daher vor, am Sonntagabend bei ihm vorbeizukommen, wenn die Kinder im Bett wären.
Ja gut, er will dir zumindest körperlich näher kommen, wenn er dich zu ihm nach Hause einlädt. Wolltest du das auch? Wolltest du auch emotional was von ihm? Hat er dir auch emotionales und nicht nur körperliches Interesse gezeigt?

Als es kälter wurde hat er eine Decke geholt, uns zugedeckt und einen Arm um mich gelegt. Kurz darauf hat er mich dann geküsst.
Ja, das war absehbar. ;)

Noch am Abend hat er mir eine Gute Nacht-Nachricht geschickt und in der darauffolgenden Woche auch regelmäßige Nachrichten. Er hat viel von sich erzählt und schien auch an mir interessiert zu sein.
Also, an Sex scheint er definitiv Interesse zu haben.
Wolltest du das auch? Hast du dir mehr erhofft? Hat er denn auch emotionales Interesse gezeigt? Dir gesagt, was du ihm bedeutest? Habt ihr darüber gesprochen, was ihr voneinander erhofft?
Ich lese nix über Gefühle oder ernsten Austausch. Beschränkt sich bisher alles auf körperliche Annäherung, wie schnell und wie langsam ...

Nach dem Essen hat er mich durchs Haus geführt und wir sind letztendlich wieder knutschend auf seiner Coach gelandet. Für den darauffolgenden Sonntagabend hat er mich dann wieder eingeladen, was wieder aufs gleiche hinauslief. Obwohl es mit jedem Mal intensiver wurde, hatte er bis dahin nicht versucht, mich ins Bett zu kriegen.
Und du ja auch nicht. So wirklich scharf waren dann wohl beide nicht. Wenn es richtig knistert, dann sind doch beide sehr leidenschaftlich und zärtlich.

Er hat mich immer sehr zärtlich berührt und mir z.B. Küsse auf die Stirn gegeben, wodurch ich den Eindruck hatte, dass es ihm um mehr geht als nur um Sex.
Habt ihr auch mal miteinander geredet? Dann sagt man doch, was man fühlt, was man sucht und was man sich erhofft. Oder gab es nur Körpersprache?

Das alles habe ich als weitere Zeichen gesehen, dass es ihm Ernst ist und er mich vielleicht sogar schon mag.
Das heißt, er hat nicht gesagt, dass es ihm ernst ist mit dir. Er hat nicht gesagt, dass du ihm ans Herz gewachsen bist und, dass er sich was ernstes und festes mit dir vorstellen kann. Sonst würdest du in die körperlichen Gesten nicht so viel hineininterpretieren, wenn er sich emotional dir gegenüber öffnen würde.
Du interpretierst vermutlich hinein, was du dir erhoffst. Aber wenn er es nicht offen und deutlich zeigt, dann ist es vermutlich nicht so. Schade, dass du nie ein offenes Gespräch mit ihm gesucht hast, sondern in dieser passiven Rolle geblieben bist.

Anschließend sind wir natürlich wieder auf seiner Coach gelandet und diesmal wurde es noch intensiver und er hat irgendwann meine Hand genommen und mich in sein Schlafzimmer geführt. Da es mittlerweile das 6. Treffen war und ich aufgrund seines Verhaltens inzwischen davon überzeugt war, dass er es ernst meint, war ich damit einverstanden.
Naja, wenn dir diese rein körperliche Kommunikation ausreicht, dann Go for it. Um es ernst zu meinen, hätten mir persönlich ernste Gespräche und das Zeigen von Gefühlen gefehlt. Und mit Sex bin ich nicht "einverstanden". Wenn ich ihn will und er mich will, dann gibt es kein Halten mehr. Ich bin vielleicht mit einverstanden, wenn eine Kollegin mit mir ihren Dienst tauschen will. Aber mit Sex einverstanden.... Das liest sich leidenschaftslos.

Er schrieb, dass ich bitte nicht böse sein sollte; die gemeinsam verbrachten Stunden seien sehr intensiv und schön gewesen, allerdings hätte er leider das Gefühl, dass er sich noch nicht auf mich oder auf überhaupt irgendwen einlassen könnte, da er doch noch zu sehr in seinem alten Leben stecke und die Veränderungen noch zu frisch seien. Und für oberflächliche Dinge seien wir vermutlich beide nicht gemacht.
Das würde erklären, warum er bisher nur wenige Stunden Zeit hatte, nicht viel mehr Gefühle als körperliche Berührungen gezeigt hat.... Wenn er wirklich offen und bereit wäre, hätte er sich mehr geöffnet, dir mehr Zeit und Platz in seinem Leben gegeben. So hundertprozentig hat sich's nicht gelesen. Dass ihn noch was beschäftigt, glaub ich ihm.
Aber ich denke auch, dass es teils ne Ausrede war. Du hast dich ja auch nicht wirklich geöffnet und Initiative gezeigt. Du hast ihn jetzt nicht mitgerissen und umgehauen.
Manchmal öffnet sich ein anderer mehr, wenn man sich selbst zuerst öffnet. Der andere möchte vielleicht auch das Gefühl haben, begehrt zu werden und keinen Eiertanz veranstalten müssen, damit sie dann gnädigerweise einverstanden damit ist, sich dem körperlichen Akt mit ihm nicht zu verwehren. :rolleyes:

Sorry, so wirken deine Zeilen auf mich. Kann ja völlig daneben liegen. Nimms nicht zu Herzen, außer du hast den Eindruck, es könnte was dran sein.

Ich bin seit gestern ziemlich verstört. Zudem fühle ich mich jetzt echt verarscht. Er scheint mich also nur als Ablenkung und Zeitvertreib benutzt zu haben. Gar nicht mal zum Sex, denn der hat ja letztendlich nicht geklappt, aber für ein paar schöne Stunden.
Aber er hat doch nie was anderes gezeigt, außer mal Zeit für wenige Stunden, berühren, kuscheln, küssen. Oder worüber habt ihr euch unterhalten? Hat er dir gesagt, dass er schon sehr viel für dich empfindet und dass er mit dir was längerfristiges aufbauen will? Um dich zu verarschen, hätte er dir falsches Interesse vorheucheln müssen. Davon lese ich nix. Nur körperliche Gesten. Wenn dir das nicht zu wenig war...
Er hat doch so vieles zu dir nicht gesagt, er hat so viel ernstes Interesse nicht ausgedrückt. Du hast das alles nur in seine körperlichen Gesten hinein interpretiert. Das war dein Fehler. Wegen dieser Verzerrung fühlst du dich jetzt verarscht. Aber er hat dir keine Gefühle vorgemacht. Du hast dich ohne Gefühle zufrieden gegeben und sie halt in das körperliche drauf projiziert.
Auch im Nachhinein fällt mir nicht viel ein, woran ich das hätte bemerken können. Seine Zärtlichkeiten, die so gar nichts mit Sex zu tun hatten (Stirnküsse, Händchenhalten und Küsse in der Öffentlichkeit etc.), und seine regelmäßigen Nachrichten waren für mich bisher immer Zeichen dafür, dass es jemand Ernst meint.
Zeichen, dass er es ernst meint: er hört dir zu. Er merkt sich, was du sagst. Er sieht dich wie du wirklich bist und hört auch, was du nicht gesagt hast. Er macht dir Komplimente. Er spricht über Gefühle. Sagt dir, dass du ihn berührt hast. Sagt dir, was du in ihm auslöst und wie es ihm mit dir geht. Er ist offen. Er redet über seine Absichten. Er sagt, was er sucht und, dass er sich das mit dir vorstellen kann. Er sagt und zeigt dir, dass er mehr von dir will. Er sagt und zeigt dir, dass du ihm wichtig bist. Wenn du erschöpft oder krank bist, besorgt er dir was von der Apotheke. Er sagt und zeigt dir, dass er für dich da ist und, dass du auf ihn zählen kannst.
.....
Gefühle und ernste Absichten werden nicht nur durch streicheln und küssen sichtbar. Das zeigt nur, dass er dich gerne berührt. Auch schön. Aber bedeutet nicht mehr als das.

Genieße die körperliche Nähe, wenn sie sich gut anfühlt. Aber sie ersetzt keine offenen, ehrlichen, tiefe und emotionale Gespräche. Mit meinem Kontakt haben wir beide schon nach dem 3. Treffen darüber gesprochen, dass sich für uns beide alles so stimmig, gut und richtig anfühlt, dass wir uns beide miteinander was längerfristiges, großes und ernstes wünschen. Dass wir beide nicht mehr weitersuchen, weil wir das Gefühl haben, einander gefunden zu haben.
Wenn man über Gefühle, Wünsche, Hoffnungen spricht, erfährt man mehr, ob es dem anderen so geht wie einen selbst und ob man auf demselben Kurs unterwegs ist.
Ich sehe das unabhängig von der körperlichen Annäherung. Wir haben beim 1. Date geknutscht. Das macht die Absichten nicht besser oder schlechter, ob man beim 1. / 2. / 10. Date miteinander knutscht.
Es kommt drauf an, ob man emotional und charakterlich auf einer Wellenlänge schwingt.
 
Zuletzt bearbeitet: