Beiträge
1.144
Likes
284
  • #31
Zitat von maze:
Naja hier sind der großteil doch (leider) unpassende Beiträge. Es wird z.B über Gerüche gesprochen, obschon es gar nicht zur Debatte steht.
Ich finde deine Beiträge wirklich gut, nur erzählst du ja im Grunde nur von dir...
Ich konnte mich in die Frau hineinversetzen, die Dir die Absage erteilt hat.
Ich habe durch meine Erfahrung, die ich Dir geschrieben habe, versucht zu erklären, dass es eben diese Menschen gibt.
Für die es wichtig ist, auf das Gefühl zu hören.
Dass das nicht böswillig ist.
Habe versucht Dir ihre Reaktion näher zu bringen.
(das war eine Möglichkeit - wäre halt meine Vermutung gewesen.)

In einem Forum ist es so - da ist alles bunt gemischt. Dadurch hast Du die Möglichkeit das Ganze aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.
Zu welchem Schluss Du dann kommst, liegt bei dir.
Es kann aber den Horizont erweitern.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
50
Likes
1
  • #32
Zitat von Heike:
Der Geruch liegt immer in der Nase des Beriechenden.


Zeit wirds!
 
Ist das so? Kannst du das beurteilen? Ich habe bisher im Leben das bekommen was ich wollte (außer in der Liebe) und genau aus dem Grund, weil ich meinen Weg gehe und nicht den von anderen Leuten! Warum sollte ich also diesen Weg verlassen?

Aber dann auch vllt zum 99x Mal. Es geht hier nicht um den Geruch!!!!!! Geht es in eure Köpfe oder soll ichs schriftlich mitgeben?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
1.144
Likes
284
  • #33
Zitat von maze:
@Blanche: Warum warst du den mit der 10 Jährigen Beziehung nicht zufrieden?
Habe ich das geschrieben?

Die Beziehung ging von seiner Seite damals zu Ende.

Es ist halt die Frage - war erwartet man von einer Beziehung.
Nur Zufriedenheit?
Es sollte passen.
Im Nachhinein kann ich sagen - wir haben nicht gepasst.

Er wollte mich verbiegen. Und wenn ich ehrlich bin, ich ihn auch.

Das ist nicht gesund.

Unsere Persönlichkeiten, Ziele & Träume waren nicht konform.
Da reicht es halt leider nicht aus, sich zu wünschen, dass der Andere der richtige Partner ist...
 
Beiträge
50
Likes
1
  • #34
Zitat von Blanche:
Ich konnte mich in die Frau hineinversetzen, die Dir die Absage erteilt hat.
Ich habe durch meine Erfahrung, die ich Dir geschrieben habe, versucht zu erklären, dass es eben diese Menschen gibt.
Für die es wichtig ist, auf das Gefühl zu hören.
Dass das nicht böswillig ist.
Habe versucht Dir ihre Reaktion näher zu bringen.
(das war eine Möglichkeit - wäre halt meine Vermutung gewesen.)

In einem Forum ist es so - da ist alles bunt gemischt. Dadurch hast Du die Möglichkeit das Ganze aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.
Zu welchem Schluss Du dann kommst, liegt bei dir.
Es kann aber den Horizont erweitern.

 
Kann ich das so bei dir sehn: Stell dir vor du willst ein Auto kaufen und gehst durch ein Geschäft einige Autos springen dir direkt ins Gesicht, bei denen du sagst die finde ich gut mit denen ann ich fahren (mich verlieben). Eins von den Autos würdest du also kaufen. Dann setzt du dich in ein Auto und merkst vllt ich sitze schlecht oder die Übersicht ist nicht gut oder oder oder. Das heißt du kannst nicht mit fahren, obwohl du zuvor gesagt hast es sprich dich an. Der Fall anders rum kann ebenfalls möglich sein, mit dem Unterschied, dass er in der Liebe nicht passieren würde, weil du sagst das Gefühl war eben nicht direkt da und daher kann ich sagen es wird nichts richtig? Deine Erfahrung hat dich bestätigt? Nehme ich an. Mir ging es primär darum, ob es möglich ist häufiger das Gefühl zu bekommen es ist möglich. Eben durch eine andere Sichtweise. Die Frau die ich getroffen habe hatte mit Sicherheit nicht so viel Erfahrung wie du und zuvor auch nur eine Beziehung, die sie im Nachhinein nicht gut fand. das hat sie mir anvertraut, nach dem Date.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #35
Zitat von maze:
Ist das so? Kannst du das beurteilen? Ich habe bisher im Leben das bekommen was ich wollte (außer in der Liebe) und genau aus dem Grund, weil ich meinen Weg gehe und nicht den von anderen Leuten! Warum sollte ich also diesen Weg verlassen?
Empfiehlt doch keiner. Ich finde nur auffällig, mit welcher Rigidität du davon zu überzeugt sein scheinst, daß einen eigenen Weg zu gehen impliziert, nicht auf andere zu hören. Da könnte ein Hund begraben sein.
Ansonsten würde ich empfehlen, daß du noch einmal formulierst, was du eigentlich diskutiert haben möchtest.
Also in deinem Eingangspost sind ja ein paar Böcke drinnen, auf die Blanche dich in ihrer schmerzlosen Art bereits hingewiesen hat. Was ist nun der STand der Dinge. Worum gehts?

Aber dann auch vllt zum 99x Mal. Es geht hier nicht um den Geruch!!!!!! Geht es in eure Köpfe oder soll ichs schriftlich mitgeben?
Sorry, mein Fehler, in meiner Naivität gehe ich zu oft davon aus, daß das ein niveauvolles Forum ist und meine Texte verstanden werden könnten. :)
 
Beiträge
50
Likes
1
  • #36
Zitat von Blanche:
Habe ich das geschrieben?

Die Beziehung ging von seiner Seite damals zu Ende.

Es ist halt die Frage - war erwartet man von einer Beziehung.
Nur Zufriedenheit?
Es sollte passen.
Im Nachhinein kann ich sagen - wir haben nicht gepasst.

Er wollte mich verbiegen. Und wenn ich ehrlich bin, ich ihn auch.

Das ist nicht gesund.

Unsere Persönlichkeiten, Ziele & Träume waren nicht konform.
Da reicht es halt leider nicht aus, sich zu wünschen, dass der Andere der richtige Partner ist...
Das habe ich so interpretiert, mein Fehler.
Ja was erwartest du denn? Ich würde gern gemeinsam glücklich sein - in allen Belangen, das ist der Schlüssel mMn. Wobei ich ja, wie oben beschrieben, allein nicht unglüclich war bzw wieder bin.
 
Beiträge
50
Likes
1
  • #37
Zitat von Heike:
Empfiehlt doch keiner. Ich finde nur auffällig, mit welcher Rigidität du davon zu überzeugt sein scheinst, daß einen eigenen Weg zu gehen impliziert, nicht auf andere zu hören. Da könnte ein Hund begraben sein.
Ansonsten würde ich empfehlen, daß du noch einmal formulierst, was du eigentlich diskutiert haben möchtest.
Also in deinem Eingangspost sind ja ein paar Böcke drinnen, auf die Blanche dich in ihrer schmerzlosen Art bereits hingewiesen hat. Was ist nun der STand der Dinge. Worum gehts?


Sorry, mein Fehler, in meiner Naivität gehe ich zu oft davon aus, daß das ein niveauvolles Forum ist und meine Texte verstanden werden könnten. :)
Ich möchte wissen, warum man einen Menschen nicht kennenlernen will, weil eben das Gefühl oder wie man es auch nennen mag, nicht direkt da ist. Das habe ich auch so geäußert! Und ich frage mich, ob das mit dem Stempelherumlaufen gut ist, das beziehe ich nicht nur auf das Thema Beziehung sondern allgemein! Spriich warum beurteilen wir Leute, stellen sie in eine Ecke und lassen sie da? Man sagt z.B das Auge isst mit, es ist so, dass das Auge auch mitfühlt. Sprich ohne Bilder die wir uns machen könnte wir Dinge ganz anders sehen...

Das mit dem Niveau ist immer so eine Sache...Ich bin auch davon ausgegangen, dass es Leute gibt die sinnerfassend lesen können, was man in der 2.Klasse lernt, aber das ist wahrscheinlich schon etwas her.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #38
Zitat von maze:
Ich möchte wissen, warum man einen Menschen nicht kennenlernen will, weil eben das Gefühl oder wie man es auch nennen mag, nicht direkt da ist. Das habe ich auch so geäußert! Und ich frage mich, ob das mit dem Stempelherumlaufen gut ist, das beziehe ich nicht nur auf das Thema Beziehung sondern allgemein! Spriich warum beurteilen wir Leute, stellen sie in eine Ecke und lassen sie da? Man sagt z.B das Auge isst mit, es ist so, dass das Auge auch mitfühlt. Sprich ohne Bilder die wir uns machen könnte wir Dinge ganz anders sehen...
Naja, warum "man" das nicht möchte. Da gibts sicherlich unterschiedliche Gründe und Ursachen. Du weißt auch gar nicht, in welchen Fällen es nur am Fehlen eines bestimmten Gefühls lag, oder das nicht die menschenfreundliche Form der Absage war, und die entsprechende Frau was anderes gestört oder vermißt hat.
Das Thema, weshalb Menschen im allgemeinen beurteilen, ist ein bißchen zu groß für den Thread hier, scheint mir. Für deine Belange würde ich unterscheiden zwischen der Beurteilung "Der kommt für mich als Partner nicht infrage.", wo es also um die Relation zwischen zwei Menschen geht, und einer Beurteilung in einem Sinne einer Qualifizierung des anderen ohne Bezugsetzung zu den eigenen Wünschen. Ersteres tust du auch. Wenn es so sein sollte, daß Männer für dich nicht als Partner infrage kommen, beurteilst du sie, sogar ohne recht hingesehen zu haben auf den einzelnen, ganz gleich ob mit oder ohne Bild, als Menschen, die für dich für eine Partnerschaft nicht infrage kommen. Ähnlich verfährst du vielleicht bei 90 Jahre alten Damen. Damit hältst du sie nicht für schlecht, sondern sie kommen für dich halt als Partner nicht infrage, und das weißt du, auch ohne dich zwei Monate lang in täglichem Gespräch auf sie eingelassen zu haben. Prinzipiell möglich, daß du unter ihnen, wenn du das tätest, in Liebe entbrennen würdest. Tust du trotzdem nicht, sondern bist dir relativ sicher, daß die nicht in frage kommen, und konzentrierst dich eher auf andere. Wenn du weißt, warum du das tust, scheinst du mir einen Großteil deiner Fragen beantwortet zu haben.

Das mit dem Niveau ist immer so eine Sache...Ich bin auch davon ausgegangen, dass es Leute gibt die sinnerfassend lesen können, was man in der 2.Klasse lernt, aber das ist wahrscheinlich schon etwas her.
Da sagste was! Ich hab in der 3ten Klasse dann noch zusätzlich gelernt, auch den Sinn zu erfassen, von dem der Schreiber lieber nichts wissen will.
 
Beiträge
861
Likes
463
  • #39
Zitat von maze:
Aber dann auch vllt zum 99x Mal. Es geht hier nicht um den Geruch!!!!!! Geht es in eure Köpfe oder soll ichs schriftlich mitgeben?
Eine andere Möglichleit wäre einfach, dass Du optisch ihr nicht gefallen hast.
Oder Dein lachen
Oder Dein nichtlachen
oder...oder..oder

Der nicht ansprechende Geruch wäre nur eine Option von vielen, warum eine Frau kein 2. Date möchte, obwohl man sich doch gut verstanden hat.

Nur würde sie es sicher nicht so zum Ausdruck bringen, sondern die höflichere und wahrscheinlich nicht hilfreichere Variante. Eben dass sie die nicht vorhandenen Gefühle oder den berühmten Funken ins Gespräch bringt. Sie will vielleicht einfach nur nicht verletzend sein.
Wenn sie dich aus einem jener gründe nicht kennen lernen möchte, dann hat es natürlich wenig Sinn, das nicht wirklich kennenlernen wollen in Frage zu stellen.
Vielleicht fragst Du sie nochmal nach einem echten und ehrlichen Feedback mit dem Hinweis, dass Du die Wahrheit gut vertragen kannst.

Oder sie will ganz einfach den Funken beim ersten Mal haben - du wirst es nicht ändern können.
 
Beiträge
50
Likes
1
  • #40
Zitat von Heike:
Naja, warum "man" das nicht möchte. Da gibts sicherlich unterschiedliche Gründe und Ursachen. Du weißt auch gar nicht, in welchen Fällen es nur am Fehlen eines bestimmten Gefühls lag, oder das nicht die menschenfreundliche Form der Absage war, und die entsprechende Frau was anderes gestört oder vermißt hat.
Das Thema, weshalb Menschen im allgemeinen beurteilen, ist ein bißchen zu groß für den Thread hier, scheint mir. Für deine Belange würde ich unterscheiden zwischen der Beurteilung "Der kommt für mich als Partner nicht infrage.", wo es also um die Relation zwischen zwei Menschen geht, und einer Beurteilung in einem Sinne einer Qualifizierung des anderen ohne Bezugsetzung zu den eigenen Wünschen. Ersteres tust du auch. Wenn es so sein sollte, daß Männer für dich nicht als Partner infrage kommen, beurteilst du sie, sogar ohne recht hingesehen zu haben auf den einzelnen, ganz gleich ob mit oder ohne Bild, als Menschen, die für dich für eine Partnerschaft nicht infrage kommen. Ähnlich verfährst du vielleicht bei 90 Jahre alten Damen. Damit hältst du sie nicht für schlecht, sondern sie kommen für dich halt als Partner nicht infrage, und das weißt du, auch ohne dich zwei Monate lang in täglichem Gespräch auf sie eingelassen zu haben. Prinzipiell möglich, daß du unter ihnen, wenn du das tätest, in Liebe entbrennen würdest. Tust du trotzdem nicht, sondern bist dir relativ sicher, daß die nicht in frage kommen, und konzentrierst dich eher auf andere. Wenn du weißt, warum du das tust, scheinst du mir einen Großteil deiner Fragen beantwortet zu haben.


Da sagste was! Ich hab in der 3ten Klasse dann noch zusätzlich gelernt, auch den Sinn zu erfassen, von dem der Schreiber lieber nichts wissen will.
Ja die Gedanken, dass sie etwas gestört hat, habe ich mir natürlich auch gemacht. Nur weiß ich natürlich, wenn es so wäre nicht was, somit bringt das nichts. Naja das ich mich nicht für Männer interessiere ist mir aber in die Wiege gelegt worden, weil ich eben ein Mann bin. Sprich das ist natürlich. Obwohl ich schon manchmal sage, wenn ich einen Mann sehe "der wäre als Frau ganau mein Fall", aber ich empfinde nichts dabei, eben weil ich ein Mann bin und somit von Natur aus auf Frauen stehe. Umgekehrt ist das ja auch so, das heißt dein Beispiel ist nicht ganz passend. Übrigends finde ich manche älteren Damen durchaus attraktiv. Simone Thomalla oder Iris Berben zum Beispiel. Das stimmt sie kommen nicht als Partner in frage, was aber daran liegt, das sie einfach nicht mein Alter haben oder männlich sind. Wenn die Damen aber jünger wären würden sie das theoretisch. Das bedeutet ich lehne sie nicht ab, sondern sie sind aus altergründen nicht passend, was mMn was anderes ist, als wenn ich sage sie passen mangels der Attraktivität nicht. Das ich mich nur für ein gewissens Altersspektrum und Frauen interessiere, hätte ich vllt sagen sollen...

Zu zweiten Absatz: Lassen wir diese Spielchen doch, es wird eh nichts bringen ;)
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #41
Zitat von maze:
Ja die Gedanken, dass sie etwas gestört hat, habe ich mir natürlich auch gemacht. Nur weiß ich natürlich, wenn es so wäre nicht was, somit bringt das nichts. Naja das ich mich nicht für Männer interessiere ist mir aber in die Wiege gelegt worden, weil ich eben ein Mann bin. Sprich das ist natürlich. Obwohl ich schon manchmal sage, wenn ich einen Mann sehe "der wäre als Frau ganau mein Fall", aber ich empfinde nichts dabei, eben weil ich ein Mann bin und somit von Natur aus auf Frauen stehe. Umgekehrt ist das ja auch so, das heißt dein Beispiel ist nicht ganz passend. Übrigends finde ich manche älteren Damen durchaus attraktiv. Simone Thomalla oder Iris Berben zum Beispiel. Das stimmt sie kommen nicht als Partner in frage, was aber daran liegt, das sie einfach nicht mein Alter haben oder männlich sind. Wenn die Damen aber jünger wären würden sie das theoretisch. Das bedeutet ich lehne sie nicht ab, sondern sie sind aus altergründen nicht passend, was mMn was anderes ist, als wenn ich sage sie passen mangels der Attraktivität nicht. Das ich mich nur für ein gewissens Altersspektrum und Frauen interessiere, hätte ich vllt sagen sollen...
Schau mal: Wenn jemand für dich nicht infrage kommt, liegt das in "deiner Natur", also daran, daß du eben nicht auf Männer stehst und nicht auf Ältere. Wobei dir Ältere ja manchmal sogar gefallen, aber als Partner kommen sie nicht infrage, eben weil sie zu alt sind.
Und jetzt stell dir mal vor, daß du für andere nicht infrage kommst. Gerne, wenn dir der Naturbegriff so taugt, weil sie eben einfach auf was anderes stehen als das, was dich ausmacht. Etwa stehen sie von Natur aus auf attraktive Männer von diesem oder jenem Typ. Diesen Typ verkörperst du nicht. Also wissen sie schnell: mit dem wird das nix!
Du stellst es so dar, als seien deine maßgeblichen Vorlieben irgendwie naturgegeben und die der anderen hingegen beruhten auf einer willkürlichen ENtscheidung und ließe sich deswegen auch per Fingerschnipsen ändern.
Allgemeine Regel: akzeptiere die Vorlieben anderer im großen und ganzen als ebenso "gegeben" wie deine eigenen und nimm sie hin.

 
 
  • Like
Reactions: fafner
Beiträge
3.935
Likes
266
  • #42
Zitat von maze:
Ich möchte wissen, warum man einen Menschen nicht kennenlernen will, weil eben das Gefühl oder wie man es auch nennen mag, nicht direkt da ist. Das habe ich auch so geäußert! Und ich frage mich, ob das mit dem Stempelherumlaufen gut ist, das beziehe ich nicht nur auf das Thema Beziehung sondern allgemein! Spriich warum beurteilen wir Leute, stellen sie in eine Ecke und lassen sie da?
Viele Leute, die zu einem Date gehen, wollen jemand für eine Partnerschaft finden. Und in manchen Fällen kann man sehr sehr schnell beurteilen, dass man sich in diese Person nicht verlieben wird. Aus den unterschiedlichsten Gründen. Die Schnelligkeit muss nicht immer da sein und man kann sich auch mal irren oder erst unschlüssig sein. Aber manchmal weiß man es wirklich sofort. Überleg doch mal, wen du kennst, wo du sofort und ganz klar sagen könntest - mit der Person nicht.

Die Gründe müssen nicht mit Abwertung der Person zu tun haben. Man kann viele Menschen schätzen, mögen, mit ihnen befreundet sein. Aber in einer Beziehung.. wenn das so einfach wäre, würde es PS nicht geben.

Wenn also eine Frau "dich nicht kennenlernen will", heißt es eigentlich : sie kann sich nicht vorstellen, sich in dich zu verlieben, einfach so, aus dem Bauch heraus. Und viele haben nicht die Option "einen netten Menschen in Ruhe kennenlernen" - es soll eine Beziehungsmöglichkeit im Raum schweben, und wenn das nicht da ist, dann war es das eben.
Sicher kann man da viel drüber diskutieren : überzogene Ansprüche, Einfluss von Stress auf die Stimmung, falsche Einschätzungen.... Aber es hilft ja nicht. So ist es eben. Zumindest sollte man sich aber auf diese Weise klarmachen, dass eine Ablehnung zu einem weiteren Date keine unbedingte Absage an die Person ist, sondern in erster Linie an die Passung.
 
  • Like
Reactions: Noelina and Blanche
Beiträge
50
Likes
1
  • #43
Zitat von BellaDonna:
Eine andere Möglichleit wäre einfach, dass Du optisch ihr nicht gefallen hast.
Oder Dein lachen
Oder Dein nichtlachen
oder...oder..oder

Der nicht ansprechende Geruch wäre nur eine Option von vielen, warum eine Frau kein 2. Date möchte, obwohl man sich doch gut verstanden hat.

Nur würde sie es sicher nicht so zum Ausdruck bringen, sondern die höflichere und wahrscheinlich nicht hilfreichere Variante. Eben dass sie die nicht vorhandenen Gefühle oder den berühmten Funken ins Gespräch bringt. Sie will vielleicht einfach nur nicht verletzend sein.
Wenn sie dich aus einem jener gründe nicht kennen lernen möchte, dann hat es natürlich wenig Sinn, das nicht wirklich kennenlernen wollen in Frage zu stellen.
Vielleicht fragst Du sie nochmal nach einem echten und ehrlichen Feedback mit dem Hinweis, dass Du die Wahrheit gut vertragen kannst.

Oder sie will ganz einfach den Funken beim ersten Mal haben - du wirst es nicht ändern können.
Gefährlich wirds dann in dem Alter, wo Schönheit nur noch eine Frage von Licht an oder Licht aus ist. Dort sind wohl alle einsam.
Ja Möglich, dass einer dieser Punkte zutrifft. Genauso kann es auch sein, dass es nicht so ist.
Ich habe sie anschließend mehrfach gefragt, wir hatten auch kurzzeitig ein freundschaftliches Verhätnis und uns nochmal für ein Kinobesuch getroffen. Sie hat mir gesagt, es würde mir nichts bringen, die Dinge an mir festzumachen, sie hätte ähnliches auch schon durchgemacht und konnte mir somit diesen Rat geben. Sie hat immer nur gesagt, dass ich nichts fasch gemacht hätte, dass aber auch egal wäre wenn man sich verliebt und das es an ihr liegt, weil sie eben nichts empfindet. Natürlich kann die Aussage so und so gemeint sein. Den wahren Grund habe ich aber nicht erfahren. Was ich später aber erfahren habe ist, dass sie offenbar vor mir schon jemand anders kennengelernt hat. Ca. 1 Woche vor unserem Date. Als ich sie darauf ansprach sagte sie nur, dass sie sich nicht rechtfertigen müsse, was ja eindeutig als Antwort ist.
 
Beiträge
1.144
Likes
284
  • #44
Zitat von maze:
Ja was erwartest du denn? Ich würde gern gemeinsam glücklich sein - in allen Belangen, das ist der Schlüssel mMn. Wobei ich ja, wie oben beschrieben, allein nicht unglüclich war bzw wieder bin.
Von einer Beziehung erwarte ich, dass ich den anderen lieben kann so wie er ist.
Er mich lieben kann so wie ich bin.
Wir uns mir unseren Schwächen arrangieren können (durch Anpassung, Respekt, Kommunikation usw.)
Auf Augenhöhe sein - ein gewisses Gleichgewicht zu haben.
Wenn Krisen aufkommen, ist es normal, dass der "Stärkere" den "Schwächeren" trägt.
Das benötigt jedoch viel Energie, die man nicht auf Dauer für beide hat.

Um eine Beziehung eingehen zu können, erwarte ich, dass es sich "gut" anfühlt.
Dafür notwendig bei mir der Verstand (ja) und das (Bauch)gefühl (ja) - der Andere sollte zudem ähnlich denken.
Ich will nicht mit jemanden zusammen sein, der sagt: vom Verstand her passt Du gut in mein Leben. Der Rest kommt noch (vielleicht) oder ich denke mir das dann zurecht, weil ich weiß, wie ich mein Hirn austricksen kann. Das kann nicht richtig sein.

Wenn einer Gefühle für den Anderen hat, reichen diese leider nicht für beide aus.
Sie sollten da sein. Wie viel Zeit der Andere bereit ist dafür zu geben, um zu schauen ob das noch kommt, ist eben individuell.

Und ja - es ist so, dass mir oft ein Date reicht um zu spüren, ob die Grundchemie da ist.
Wenn ich mir unsicher bin, gibt's ein 2. Date.
Wenn ich mir sicher bin, dass die Chemie da ist, gibt's ein 2. Date.
Sonst leider nicht.

Es ist nicht leicht eine Absage anzunehmen.
Du konntest Dir eben vorstellen, dass es passen konnte. Sie nicht. Man merkt das selten zeitgleich. Da war sie nur schneller.
 
Beiträge
58
Likes
3
  • #45
Zitat von maze:
Wir sind anschließend noch ins Kino es war wirklich nur ein kurzes Gespräch. Soll ich mir auch direkt Gedanken machen, ob ich Kinder will? Oder sie heiraten? Oder oder oder? Das belastet doch nur.
Kino als erstes Date ist suboptimal, weil man da nur still nebeneinander sitzt, sprich nicht kommuniziert, keiner von beiden kann Pluspunkte sammeln. Hab das selbst früher öfter gemacht, zum Date im Kino getroffen. Danach war die Luft meist raus.
Zitat von maze:
Ja ich bin jünger aber warum bin ich unerfahren, nur weil ich die Dinge anders sehe?
Weil du dir so einen Kopf machst, dass eine Frau nach einem Date sagt, sorry, das wird nichts mit uns beiden. Das höre ich auch ständig. Zuletzt vorgestern. Und wenn du mehrere Dates hattest, macht dir das nicht mehr viel aus, hoffe ich. Fakt ist, wenn eine Frau sich mit dir trifft, ist ja Grundinteresse da. Du hast entweder irgendwelche "Fehler" gemacht oder sie fand dich einfach nicht attraktiv genug. Ist halt das Problem beim Online-Dating. Das Visuelle, die Mimik, Gestik, etc. erlebt das Gegenüber zum ersten Mal beim 1. Date. Und deshalb schießt man sich ganz einfach öfter raus bei Dates, als wenn man sich von vorher auf konventionellem Weg kennengelernt hat und dann ein Date ausmacht.

Zitat von maze:
Ich habe noch nie in meinem Leben auf andere gehört und werde das auch nicht tun, denn ich möchte mein Leben selbst bestimmen!
Schon ganz oft gehört, diesen Satz. Ich halte den zweiten Teil für sinnvoll, den ersten nicht.
Zitat von maze:
Sie hat gesagt, es lege an ihr und das sie einfach kein Klick, so nannte sie es, gespürt hat. Das könne sie nicht erzwingen. Diese Aussagen kann man natürlich so und so auslegen... Du kannst vllt als Frau besser diese Worte ins allgemein verständliche deutsch übersetzen?
Das ist die durchschnittliche Standartabsage. Und dabei würde ich es auch belassen. Wenn du noch kein kugelsicheres Selbstbewusstsein hast, kann manch ehrliches Wort einer Frau deinen Selbstwert ganz schön torpedieren. Glaub mir. Obwohl andere Frauen dich vielleicht ganz anders, positiver gewertet hätten. Bringt dir aber in dem Moment nichts, weil du diese negative Aussage im Kopf total auseinander nimmst. Und mit den Dingen, die im Kopf entstehen, kennst du dich ja offensichtlich ganz gut aus.
Zitat von maze:
Ich habe bisher im Leben das bekommen was ich wollte (außer in der Liebe) und genau aus dem Grund, weil ich meinen Weg gehe und nicht den von anderen Leuten! Warum sollte ich also diesen Weg verlassen?
Weil du erfolgreich mit Frauen / in der Liebe werden möchtest?
Zitat von maze:
Das mit dem Niveau ist immer so eine Sache...Ich bin auch davon ausgegangen, dass es Leute gibt die sinnerfassend lesen können, was man in der 2.Klasse lernt, aber das ist wahrscheinlich schon etwas her.
LOL Was ich halt bei manchen nicht verstehe, ist, dass sie erst Ratschläge erbitten, und dann, wenn diese nicht in die genehme Richtung gehen, den Antwortenden fehlendes Niveau unterstellen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
50
Likes
1
  • #46
Zitat von Blanche:
Von einer Beziehung erwarte ich, dass ich den anderen lieben kann so wie er ist.
Er mich lieben kann so wie ich bin.
Wir uns mir unseren Schwächen arrangieren können (durch Anpassung, Respekt, Kommunikation usw.)
Auf Augenhöhe sein - ein gewisses Gleichgewicht zu haben.
Wenn Krisen aufkommen, ist es normal, dass der "Stärkere" den "Schwächeren" trägt.
Das benötigt jedoch viel Energie, die man nicht auf Dauer für beide hat.

Um eine Beziehung eingehen zu können, erwarte ich, dass es sich "gut" anfühlt.
Dafür notwendig bei mir der Verstand (ja) und das (Bauch)gefühl (ja) - der Andere sollte zudem ähnlich denken.
Ich will nicht mit jemanden zusammen sein, der sagt: vom Verstand her passt Du gut in mein Leben. Der Rest kommt noch (vielleicht) oder ich denke mir das dann zurecht, weil ich weiß, wie ich mein Hirn austricksen kann. Das kann nicht richtig sein.

Wenn einer Gefühle für den Anderen hat, reichen diese leider nicht für beide aus.
Sie sollten da sein. Wie viel Zeit der Andere bereit ist dafür zu geben, um zu schauen ob das noch kommt, ist eben individuell.

Und ja - es ist so, dass mir oft ein Date reicht um zu spüren, ob die Grundchemie da ist.
Wenn ich mir unsicher bin, gibt's ein 2. Date.
Wenn ich mir sicher bin, dass die Chemie da ist, gibt's ein 2. Date.
Sonst leider nicht.

Es ist nicht leicht eine Absage anzunehmen.
Du konntest Dir eben vorstellen, dass es passen konnte. Sie nicht. Man merkt das selten zeitgleich. Da war sie nur schneller.
1A: Was hindert dich dann bei jemanden ohne Gefühl daran? Weiß nicht wie ich deine Aussage interpretieren soll...

2A: Es fühlt sich nur gut an wenn...? Eben du willst es nicht und da ist der Punkt an dem wir ja schon waren. Ich nenne dir mal ein Beispiel. Hast du einen Mann oder einen guten Freund?
Frage ihn welches Bier er am liebsten und welches eher überhaupt nicht gerne trinkt. Die Biere sollten natürlich ähnlich sein also keine Pils mit Weizen und nicht herb mit lieblich. Du kaufst von beiden eine Flasche schenkst sie in zwei identische Gläser und lässt ihn probieren. Studien ergaben, dass die meisten (nicht alle) den Unterschied gar nicht mehr feststellen können. Das heißt wenn man auf die Flasche schaut und sieht "ah meine Lieblingsbier" sagt man nach einem Schluck lecker, bei dem Bier was einem nicht schmeckt ist es andersrum. Wenn aber die Etiketten ab sind, ist es schwer zu sagen welches besser schmeckt bzw überhaupt einen Unterschied zu schmecken. Das heißt dieser Weg, das ein "schlechtes" Bier schmecken kann wird durch den Blick auf die Flasche verschlossen.

3A: Ja so ist es wohl

4A: Das habe ich nicht bestritten, die Frage ist nur wie man Grundchemie interpretiert, bzw. welche Fragen man für sich klären will.

5A: Ja! Möglich. Wobei der grund auch ein anderer Mann sein kann, wie ich im vorherigen Posting schrieb.
 
Beiträge
1.144
Likes
284
  • #47
Zitat von maze:
Kann ich das so bei dir sehn: Stell dir vor du willst ein Auto kaufen und gehst durch ein Geschäft einige Autos springen dir direkt ins Gesicht, bei denen du sagst die finde ich gut mit denen ann ich fahren (mich verlieben). Eins von den Autos würdest du also kaufen. Dann setzt du dich in ein Auto und merkst vllt ich sitze schlecht oder die Übersicht ist nicht gut oder oder oder. Das heißt du kannst nicht mit fahren, obwohl du zuvor gesagt hast es sprich dich an. Der Fall anders rum kann ebenfalls möglich sein, mit dem Unterschied, dass er in der Liebe nicht passieren würde, weil du sagst das Gefühl war eben nicht direkt da und daher kann ich sagen es wird nichts richtig? Deine Erfahrung hat dich bestätigt? Nehme ich an. Mir ging es primär darum, ob es möglich ist häufiger das Gefühl zu bekommen es ist möglich. Eben durch eine andere Sichtweise. Die Frau die ich getroffen habe hatte mit Sicherheit nicht so viel Erfahrung wie du und zuvor auch nur eine Beziehung, die sie im Nachhinein nicht gut fand. das hat sie mir anvertraut, nach dem Date.
Gut - dann nehmen wir doch die Autos zur Veranschaulichung.

Ich habe ein Auto im Internet gesehen - gefällt mir ziemlich gut. Gutes Gefühl (Verstand + Bauch).
Das ist die Voraussetzung um zum Händler zu fahren (Date).
Ich würde mich richtig freuen, wenn es endlich mein Traumwagen wird.
Dafür spare ich nämlich schon lange.
Das Auto soll zu mir passen. (Erwartung)

Ich gehe hin und merke:

A - Nee - das Auto gefällt mir nicht. Ich könnte nicht sagen woran das liegt. Passt nicht zu mir. (obwohl es sauber ist, alle Teile dran sind usw.) (Gefühl sagt nein)
--> dann will ich aber auch nicht mal einsteigen.
B - Das Auto gefällt mir zwar, es ist aber zu teuer (Verstand sagt nein)
C - ich bin mir unsicher - bin bereit es mir näher anzuschauen, einzusteigen und eine Probefahrt zu machen (Gefühl unsicher)
D - Hammer! Ich kaufe es ohne Probezufahren (Liebe auf dem 1. Blick)
E - es gefällt mir gut, ich bin zuversichtlich - werde mir den Vertrag genauer anschauen, das Auto auch, es ausprobieren (2. Date mit Entwicklungspotential).

Das heißt nicht, dass es ein schlechtes Auto ist, wenn A oder B eintritt.
Es passt nur nicht zu DIR.
Dafür passt es dann irgendwann für eine andere Person.

--> du kannst das Auto jedoch nur kaufen, wenn der Händler auch zustimmt.
(Grundlage für ein 2. Date - es sollte auf Beidseitigkeit beruhen)
 
Beiträge
1.144
Likes
284
  • #48
Deutlicher kann ich es Dir leider nicht schreiben Maze...
Vielleicht bist Du einfach noch nicht bereit, annehmen zu können, dass der Andere NEIN sagt.

Wenn das Gefühl für DICH nicht beim 1. Date wichtig ist, weil du davon ausgehst, dass es bei Dir später noch kommen kann, ist das in Ordnung.
Wenn das Gefühl für den Anderen leider beim 1. Date wichtig ist, weil er/ sie davon ausgeht, dass es bei ihm/ ihr später nicht kommt, dann ist das ebenfalls in Ordnung.
Es passt leider nicht!
Du kannst es nicht erzwingen. Und solltest lernen, das zu respektieren. Und nicht als schlechte Eigenschaft des Anderen zu werten.
 
Beiträge
50
Likes
1
  • #49
Zitat von Blanche:
Gut - dann nehmen wir doch die Autos zur Veranschaulichung.

Ich habe ein Auto im Internet gesehen - gefällt mir ziemlich gut. Gutes Gefühl (Verstand + Bauch).
Das ist die Voraussetzung um zum Händler zu fahren (Date).
Ich würde mich richtig freuen, wenn es endlich mein Traumwagen wird.
Dafür spare ich nämlich schon lange.
Das Auto soll zu mir passen. (Erwartung)

Ich gehe hin und merke:

A - Nee - das Auto gefällt mir nicht. Ich könnte nicht sagen woran das liegt. Passt nicht zu mir. (obwohl es sauber ist, alle Teile dran sind usw.) (Gefühl sagt nein)
--> dann will ich aber auch nicht mal einsteigen.
B - Das Auto gefällt mir zwar, es ist aber zu teuer (Verstand sagt nein)
C - ich bin mir unsicher - bin bereit es mir näher anzuschauen, einzusteigen und eine Probefahrt zu machen (Gefühl unsicher)
D - Hammer! Ich kaufe es ohne Probezufahren (Liebe auf dem 1. Blick)
E - es gefällt mir gut, ich bin zuversichtlich - werde mir den Vertrag genauer anschauen, das Auto auch, es ausprobieren (2. Date mit Entwicklungspotential).

Das heißt nicht, dass es ein schlechtes Auto ist, wenn A oder B eintritt.
Es passt nur nicht zu DIR.
Dafür passt es dann irgendwann für eine andere Person.

--> du kannst das Auto jedoch nur kaufen, wenn der Händler auch zustimmt.
(Grundlage für ein 2. Date - es sollte auf Beidseitigkeit beruhen)
Durch das Auto Beispiel ist schon mehr Licht ins dunkel gekommen. Eine Frage bleibst aber! Zu A: Warum nicht reinsetzen? Was machst du wenn die Schmetterlinge weg sind und die Sitze doch unbequem werden? Er eine Weg (Kauf des Autos) ist möglich nämlich C oder E aber theoretisch wäre auch A möglich dieser wird aber ausgeschlossen. Warum wird das eine ausgeschlossen und das andere nicht? Das ist nur eine frage der Denkweise!
 
Beiträge
2.427
Likes
78
  • #50
Ein hartnäckiger Fall.
Sie wollte Dich nicht näher kennen lernen und fertig. Nimm es wie ein Mann.
 
  • Like
Reactions: fafner
Beiträge
50
Likes
1
  • #51
Zitat von Blanche:
Deutlicher kann ich es Dir leider nicht schreiben Maze...
Vielleicht bist Du einfach noch nicht bereit, annehmen zu können, dass der Andere NEIN sagt.

Wenn das Gefühl für DICH nicht beim 1. Date wichtig ist, weil du davon ausgehst, dass es bei Dir später noch kommen kann, ist das in Ordnung.
Wenn das Gefühl für den Anderen leider beim 1. Date wichtig ist, weil er/ sie davon ausgeht, dass es bei ihm/ ihr später nicht kommt, dann ist das ebenfalls in Ordnung.
Es passt leider nicht!
Du kannst es nicht erzwingen. Und solltest lernen, das zu respektieren. Und nicht als schlechte Eigenschaft des Anderen zu werten.
Ja ich gehe eben nicht konform mit der Ansicht.

Aber wo du recht hast ist, dass ich es so hinnehmen muss! Jeder muss ja schließlich selber wissen wonach er sucht. Ich hoffe nur das sie dann auch mit ihrem Weg glücklich wird und nicht mit 35 da steht und auf einmal die Einsicht kommt. Irgendwann merkt man was wirklich zählt. Wie ich schon mal sagte warum gab es früher mehr Ehen? Ist man aus Spaß zusammen gegangen? Oder weil man nur was abbekommen wollte? Nein. Die Denkweise war anders und die Leute sind heute oft nicht unglücklich. Bei uns im Ort gibt es fast ausschließlich vereiratete, glückliche Paare, die auch schon lange verheiratet sind. Heute ist sowas fast undenkbar, weil sich das Ganze auf andere Sacehn reduziert. Ob die Menschen, die jetzt jung sind, am Ende ihres Lebens wohl zufriedener sind? Ich glaube nicht.
 
  • Like
Reactions: Noelina
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #52
Diese Art von "Hinterfragen" firmiert hier doch immer als weiblich. Maze ist aber, wie er sagt, ein Mann. Der ganze Thread ist wider die Natur.
 
  • Like
Reactions: fafner
Beiträge
50
Likes
1
  • #53
Beiträge
2.427
Likes
78
  • #54
Heike,
zwengs der Auto-Analogie.

maze,
siehst Du, und jetzt haben wir darüber geredet.
 
Beiträge
50
Likes
1
  • #55
Zitat von Heike: Schau mal: Wenn jemand für dich nicht infrage kommt, liegt das in "deiner Natur", also daran, daß du eben nicht auf Männer stehst und nicht auf Ältere. Wobei dir Ältere ja manchmal sogar gefallen, aber als Partner kommen sie nicht infrage, eben weil sie zu alt sind.
Und jetzt stell dir mal vor, daß du für andere nicht infrage kommst. Gerne, wenn dir der Naturbegriff so taugt, weil sie eben einfach auf was anderes stehen als das, was dich ausmacht. Etwa stehen sie von Natur aus auf attraktive Männer von diesem oder jenem Typ. Diesen Typ verkörperst du nicht. Also wissen sie schnell: mit dem wird das nix!
Du stellst es so dar, als seien deine maßgeblichen Vorlieben irgendwie naturgegeben und die der anderen hingegen beruhten auf einer willkürlichen ENtscheidung und ließe sich deswegen auch per Fingerschnipsen ändern.
Allgemeine Regel: akzeptiere die Vorlieben anderer im großen und ganzen als ebenso "gegeben" wie deine eigenen und nimm sie hin.

Nei nsie lehnt mich ja nicht aus natürlichen Gründen ab, dann müsste sie jeden Mann ablehnen. Das sind 2 paar Schuh, dein Beispiel einfach unpassend. Das Männer auf Frauen und Frauen auf Männer stehen ist naturgegeben, alles andere nicht. Auf was für Männer oder was für Frauen ist bei jedem anders, das ist aber nicht von natur aus da! In der Regel findet man ja erst mit der Zeit raus wonach man sucht, wenn man es vo nGeburt an wüßte brächte man ja gar nicht zu suchen...
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #57
Zitat von maze:
Nei nsie lehnt mich ja nicht aus natürlichen Gründen ab, dann müsste sie jeden Mann ablehnen. Das sind 2 paar Schuh, dein Beispiel einfach unpassend. Das Männer auf Frauen und Frauen auf Männer stehen ist naturgegeben, alles andere nicht. Auf was für Männer oder was für Frauen ist bei jedem anders, das ist aber nicht von natur aus da! In der Regel findet man ja erst mit der Zeit raus wonach man sucht, wenn man es vo nGeburt an wüßte brächte man ja gar nicht zu suchen...
Das Beispiel ist sehr passend. Also ich kenne auch Männer, die auf Männer stehen. Und Männer, die mal auf Frauen und zu anderen Zeiten auf Männer standen. Menschen haben mitunter die seltsamsten Vorlieben. Wie gesagt: du gehst damit so um, daß du deine eigenen als "naturgegeben" rechtfertigst.
Du stehst weder auf Männer noch auf Frauen, die von deinem Alter zu sehr abweichen. Und manche Frauen stehen halt nicht auf Männer wie dich, aufgrund irgendwelcher Vorlieben. Ob die "naturgegeben" sind oder nicht, kann dir eigentlich egal sein, sofern sie sie halt einfach hat. Manche Vorlieben können sich ändern, manchmal erkennt man, daß das, wovon man glaubte, daß es einem ganz wichtig ist, einem doch gar nicht so wichtig ist. Die Möglichkeit gibts immer. Übrigens auch bei dir selbst. Vielleicht triffst du nächstes Jahr eine 50jährige und verliebst dich in sie. Oder einen Mann und verliebst dich in ihn. Deswegen würde ich aber einem Homosexuellen nicht empfehlen: hey, geh mal zum Maze und ändere seine gegenwärtigen Vorlieben.
Ebenso wirst du in der Regel Vorlieben "der" Frauen ändern können. Wie gesagt, Menschen suchen sich ihre Vorlieben selten willkürlich aus. Ich denke, das ist wirklich ein Punkt, den zu vergegenwärtigen dir einiges bringen könnte.
 
Beiträge
2.427
Likes
78
  • #58
Für alle? Nein, ich habe mit Heike und Dir geredet.
Das mit den Drinks ist nett gemeint, aber ich habe heute Abend schon etwas vor, ein andermal vielleicht.
 
Beiträge
50
Likes
1
  • #59
Zitat von Heike:
Das Beispiel ist sehr passend. Also ich kenne auch Männer, die auf Männer stehen. Und Männer, die mal auf Frauen und zu anderen Zeiten auf Männer standen. Menschen haben mitunter die seltsamsten Vorlieben. Wie gesagt: du gehst damit so um, daß du deine eigenen als "naturgegeben" rechtfertigst. Du stehst weder auf Männer noch auf Frauen, die von deinem Alter zu sehr abweichen. Und manche Frauen stehen halt nicht auf Männer wie dich, aufgrund irgendwelcher Vorlieben. Ob die "naturgegeben" sind oder nicht, kann dir eigentlich egal sein, sofern sie sie halt einfach hat. Manche Vorlieben können sich ändern, manchmal erkennt man, daß das, wovon man glaubte, daß es einem ganz wichtig ist, einem doch gar nicht so wichtig ist. Die Möglichkeit gibts immer. Übrigens auch bei dir selbst. Vielleicht triffst du nächstes Jahr eine 50jährige und verliebst dich in sie. Oder einen Mann und verliebst dich in ihn. Deswegen würde ich aber einem Homosexuellen empfehlen: hey, geh mal zum Maze und ändere seine gegenwärtigen Vorlieben. Ebenso wirst du in der Regel Vorlieben "der" Frauen ändern können. Wie gesagt, Menschen suchen sich ihre Vorlieben selten willkürlich aus. Ich denke, das ist wirklich ein Punkt, den zu vergegenwärtigen dir einiges bringen könnte.

 
Nochmal wie ich sagte: Die Art der Frauen auf die ich stehe, musste ich erst herrausfinden. Wenn ich das von Geburt an gewußt hätte, hätte ich das nicht gebraucht. Und auf Männer werde ich nie stehen! Ich habe nicht gesagt das das alles bei mir naturgegeben ist, sondern nur das es natürlich ist, dass Männer auf Frauen und Frauen auf Männer stehen. Alles andere kommt später.
Wir werden von Dingen beeeinflusst und suchen uns so schon, zwar indirekt, aber letztlich bewußt, etwas aus.
 
Beiträge
1.144
Likes
284
  • #60
Zitat von maze:
Ich hoffe nur das sie dann auch mit ihrem Weg glücklich wird und nicht mit 35 da steht und auf einmal die Einsicht kommt. Irgendwann merkt man was wirklich zählt.
Da spricht aus Dir gerader Dein verletzter Stolz.
Ganz ehrlich - geht es darum "Hauptsache ich bin nicht alleine und habe einen Partner" (der halbwegs nett ist & den ich mir schön reden kann?) oder darum einen passenden Partner zu finden?

Ich könnte schon längst verheiratet sein und Kinder haben, wenn der einzige Anspruch wäre, es muss ein Netter sein, der halbwegs tageslichttauglich ist.
Aber das will ich nicht.
Wenn, dann sollte es PASSEN.

Zitat von maze:
Durch das Auto Beispiel ist schon mehr Licht ins dunkel gekommen. Eine Frage bleibst aber! Zu A: Warum nicht reinsetzen? Was machst du wenn die Schmetterlinge weg sind und die Sitze doch unbequem werden? Er eine Weg (Kauf des Autos) ist möglich nämlich C oder E aber theoretisch wäre auch A möglich dieser wird aber ausgeschlossen. Warum wird das eine ausgeschlossen und das andere nicht? Das ist nur eine frage der Denkweise!
Zu A: Warum sollte ich mich zwingen mich reinzusetzen, wenn mir nicht danach ist?
Das schlechte Gefühl (oder fehlende Gefühl) IST NICHT UMSONST da.
Es hat seine Daseinsberechtigung.

Ich übersetze es mal in Frauensprache:

Wenn mir ein Schuh nicht gefällt, warum sollte ich ihn anprobieren?
Welche Frau würde das freiwillig tun?

Und noch eins - wenn ich extra zum Autohaus (Date ) gefahren bin um mein Traumauto zu kaufen und es dort nicht finde - dann könnte es auch sein, dass ich enttäuscht bin.
Der Händler ist auch traurig, dass er kein Geschäft machen konnte.

Der nächste Kunde kommt...
Es gibt noch viele Autohäuser...

Der Unterschied zum RL wäre in dem Fall - wenn Du das Auto direkt beim Vorbeilaufen gesehen hättest, wärst Du nicht mal auf die Idee gekommen es als Kauf in Betracht zu ziehen.

Und bzgl. Schmetterlinge:
Da hast Du mich missverstanden.
Ich habe von einem notwendigen Gefühl gesprochen, eine Grundchemie zu spüren.
Wenn die da ist, gibt's von meiner Seite aus ein 2. Date.
D.h. aber noch lange nicht, dass zu dem Zeitpunkt schon Schmetterlinge da sind.
Für mich ist eine Beziehung erst richtig interessant, wenn die Schmetterlinge fort sind (nach der "Probezeit") - denn dann zeigt sich, ob der Andere wirklich passt.
Das ist der Punkt, an dem die Liebe wächst oder endet.