Beiträge
58
Likes
3
  • #91
Zitat von Widderfrau:
Der Ansicht bin ich auch. Ich finde aber, dass sie ihn auch verunsichert hat. Sinngemäß: Er ist ihr Typ aber sie kann sich nicht in ihn verlieben. Was ist das? Ich finde, dass man dem Datepartner schon behutsam aber ehrlich sagen sollte, warum man keinen Kontakt mehr halten möchte.
Inzwischen ist ja raus, dass ihm wohl ein anderer zuvor gekommen ist, weshalb ich meine erste Annahme, dass sie ihn gar überhaupt nicht attraktiv fand, revidiere. Hier war wohl auch einfach Pech im Spiel.

Aber grundsätzlich ist halt nicht jeder eine so gute Seele wie Du (keine Ironie), die "behutsam aber ehrlich " Gründe kommuniziert. Und aus meiner Sicht ist das auch besser. Zum einen ist schwer einzuschätzen, ob es die wirklichen Gründe sind, zum anderen ist alles subjektiv. Aber der wichtigste Punkt ist, es kann dich, je nachdem in welcher Lage du dich gerade befindest, verdammt tief runter reißen. Habe das selbst vor einigen Jahren erlebt, als ich nach dem Ende einer langjährigen Beziehung wieder einer Frau näher kam (damals viel zu früh) und sie mich nach ein paar Monaten abgeschossen hat. Sie hat mir auf Nachfrage auch die ehrlichen Gründe genannt. Das war so hart für mich, dass mein damaliger Selbstwert mit Schallgeschwindigkeit von 0 auf minus 1000 geschossen ist. Aus dem Loch musst du erstmal rauskommen. Das ist der Grund, warum ich von insistierenden Nachfragen zu Gründen dringend abrate.
 
Beiträge
50
Likes
1
  • #92
Zitat von Heike:
Ich probiers noch mal so:
Menschen haben ihre Vorlieben und Abneigungen. Wenn diese bei einer Frau so ausgebildet sind, daß sie dich nicht näher bei der Partnersuche in betracht zieht, reagierst du mit einer Beurteilung ihrer. Dabei scheint es für dich stark darum zu gehen, sie so quasi-objektivistisch als gut oder schlecht zu beurteilen. Also nicht als schade oder erfreulich für dich, sondern irgendwie als in sich richtig oder falsch, gut oder schlecht. Dabei beziehst du dich stark auf das sogenannte Natürliche. Manche Vorlieben sind natürlich, andere nicht. Die natürlichen sind ok, die nicht natürlichen nicht. Nicht natürlich ist es für einen Mann etwa, auf einen Mann zu stehen. Nicht natürlich ist es für einen Mann auch, auf eine Frau zu stehen, die doppelt so alt ist wie er. Ein gesunder Mann hat keine unnatürlichen Vorlieben, dafür umso mehr natürliche Abneigungen. Sprich: für ihn kommen Männer und doppelt so alte Frauen nicht infrage.
Solche Abneigungen sind ok. Nicht ok sind hingegen Abneigungen und Vorlieben, die nicht dadurch gerechtfertigt sind, daß sie in diesem Sinne natürlich sind. Sie sind willkürlich und überflüssig.

Jetzt dein Fall: Wenn du sagst, du mußtest erst rausfinden, auf welche Art von Frauen du stehst: bedeutet das, daß es Arten von Frauen gibt, auf die du nicht stehst? Suchst du nicht eher eine Frau, auf die du stehst, als eine, auf die du nicht stehst, für eine Partnerschaft? Deckt sich das, worauf du nicht stehst, mit dem Unnatürlichen? Also beispielsweise die doppelt so alten Frauen. Hast du mit rausfinden so etwas im Sinn? Oder was ganz anderes?

Und jetzt die Frauen und ihre Vorlieben und Abneigungen. Auch da scheint ja die Akzeptanz sozusagen subjektiver Vorlieben und Abneigungen Schwierigkeit zu machen. Es müssen quasi objektive sein. Die Frau darf keine Vorliebe für Rothaarige oder Schöngeister haben und Brünette und Ingenieure ausschließen - denn das ist nicht durch die Natur gedeckt. Wie ist es aber nun mit der Natur, wenn die Frau auf Männer mit breitem Kreuz steht und sagt, das sei natürlich, und auf Schmächtige zu stehen sei nicht natürlich. Oder gerade ganz versessen ist auf Chemie und das Geruchszeug, im Hinblick auf Ergänzung der Immunsysteme usw. Also wenn sie beim Gegenübersitzen feststellt, natürlcih unterschwellig, daß du nicht in Frage kommst als Partner, weil die Geruchs/Immunsystems-Chemie nicht stimmt? Also so ganz wie du mit Natürlichkeit argumentierst.

Mein Rat weiterhin: vergiß das Natürlichkeitsgedöns. Versuche nicht ständig, Vorlieben und Abneigungen anderer quasi objektivistisch als richtig oder falsch zu bewerten. Kommt ohnehin nur Murks raus.
Heike, was habe ich getan, dass du mir de Worte im Mund umdrehst? Ich habe immer nur mit natürlich gesagt Männer stehen auf Frauen und umgekehrt. Nirgends habe ich zum Beispiel gesagt, das Homosexuallität unnatürlich ist. Außerdem sprechen wir von zwei unterschiedlichen Begriffen, oder interpretieren sie anders. Diese Vorlieben oder Abneigungen um bei deinen Begriffen zu bleiben entstehen durch Einflüsse im Leben. Letztlich werden wir den gesamten Tag über laufend beeinflusst. Daher meinte ich, dass eben Vorlieben zB auf was für ein Typ Frau Mann steht sich erst im Laufe das Lebens herraustellt.

Zum Thema welche Frauen ich gut finde: Das Gesamtpaket muss einfach stimmen. ZB könnte ich nicht mit einer Frau zusammen lebe, die extrem dick ist. Das ist meine Vorliebe oder eine meiner Vorlieben, es gibt abern noch eine Menge weiterer. Es würde aber zu lange dauern ein genaues Bild zu schildern. Übrigends gelten die immer und ich setzte sie nicht im Date fest sondern weiß es vorher. Daher kann ich mich auch schneller verliebn, da ich eben weiß was es zu finden gilt. Zum Suchen: Ich muss nicht suchen sondern finden!

Grundsätzlich habe ich auch nie irgendwas als richtig oder richtiger bzw. falsch oder falscher betitelt oder beurteilt, auch das ist Interpretation deinerseits, sondern den Gedanken geäußert, wie es anders laufen könnte. Aber schon die Vorstellung scheint zu viel zu sein. Letzlich ist doch das Ergebnis entscheident nicht der Weg dorthin.
 
Beiträge
861
Likes
463
  • #93
Zitat von maze:
Gefährlich wirds dann in dem Alter, wo Schönheit nur noch eine Frage von Licht an oder Licht aus ist. Dort sind wohl alle einsam.
Ja Möglich, dass einer dieser Punkte zutrifft. Genauso kann es auch sein, dass es nicht so ist.
Ich habe sie anschließend mehrfach gefragt, wir hatten auch kurzzeitig ein freundschaftliches Verhätnis und uns nochmal für ein Kinobesuch getroffen. Sie hat mir gesagt, es würde mir nichts bringen, die Dinge an mir festzumachen, sie hätte ähnliches auch schon durchgemacht und konnte mir somit diesen Rat geben. Sie hat immer nur gesagt, dass ich nichts fasch gemacht hätte, dass aber auch egal wäre wenn man sich verliebt und das es an ihr liegt, weil sie eben nichts empfindet. Natürlich kann die Aussage so und so gemeint sein. Den wahren Grund habe ich aber nicht erfahren. Was ich später aber erfahren habe ist, dass sie offenbar vor mir schon jemand anders kennengelernt hat. Ca. 1 Woche vor unserem Date. Als ich sie darauf ansprach sagte sie nur, dass sie sich nicht rechtfertigen müsse, was ja eindeutig als Antwort ist.
Ich glaube, du hast da den wahren Grund erfahren.
Ich denke, das frühere Date mit dem anderen Mann hat Dich wohl "aus dem Rennen" geworfen. Das tut mir Leid für Dich, auch weil ich diese herangehens Weise von ihr nicht nachvollziehen kann.
Es könnte sein, dass das Date mit dem ersten Mann auch nicht so war, dass sie vollkommen gerockt war und sich deshalb noch weiterhin für ein Date mit Dir entschieden hat auf dem sie sich dann für den anderen entschieden hat.
Vielleicht war sie auch zu unsicher, Dir nach den vielen schönen Mailwechseln das Date zu canceln, weil sie vorher einen anderen kennengelernt hat.
So ganz glücklich war sie wohl auch nicht in der Situation. Du hast - so lese ich - schon einiges für sie empfunden und kannst das Ganze nicht kaltblütig abhaken - der zweite Teil ehrt Dich.
Aber je länger du dem Ganzen Raum gibst, umso länger wird es Dich beschäftigen und dich unzufrieden und unglücklich machen. Und.....solange wirst du wohl nicht offen sein für neues.

Von einem toten Pferd..........
Soll heißen: deine verletzten Gefühle noch etwas pflegen und hegen.......aber dann wirklich wieder neu starten.
Alles Liebe dabei.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #94
Zitat von maze:
Ich habe immer nur mit natürlich gesagt Männer stehen auf Frauen und umgekehrt. Nirgends habe ich zum Beispiel gesagt, das Homosexuallität unnatürlich ist.
Selbstverständlich hast du das impliziert.

Zum Thema welche Frauen ich gut finde: Das Gesamtpaket muss einfach stimmen. ZB könnte ich nicht mit einer Frau zusammen lebe, die extrem dick ist. Das ist meine Vorliebe oder eine meiner Vorlieben, es gibt abern noch eine Menge weiterer.
Na siehst du: du schließt Dicke aus. Und es gibt halt Frauen, die schließen Männer mit deinem Geruch oder deiner Gestik aus.
Du wolltest verstehen, weshalb.
Mein Rat war: schau, weshalb du Ausschlußkriterien hast, dann wirst du verstehen, daß andere Menschen auch welche haben.
Dann kam dein "von Natur"-Gedöns und ich find gut, daß du jetzt erkannt hast, daß es keine Rolle spielt.
 
Beiträge
50
Likes
1
  • #95
Zitat von Heike:
Selbstverständlich hast du das impliziert.


Na siehst du: du schließt Dicke aus. Und es gibt halt Frauen, die schließen Männer mit deinem Geruch oder deiner Gestik aus.
Du wolltest verstehen, weshalb.
Mein Rat war: schau, weshalb du Ausschlußkriterien hast, dann wirst du verstehen, daß andere Menschen auch welche haben.
Dann kam dein "von Natur"-Gedöns und ich find gut, daß du jetzt erkannt hast, daß es keine Rolle spielt.

Nein tue ich nich!

Und ich habe diesen Beitrag alamiert, weil du mir unterstellst streng zu riechen! Du weißt nicht was Sache ist und orakelst hier munter umher. Es kann 1000 andere Gründ gehabt haben. Wenn dich meine Meinung nicht interessiert und du nicht an einer Diskussion interessiert bist dann lass es einfach! Ich werde dir nicht nach dem Mund reden!

Nochmal und zum letzten mal: Willst du provozieren? Lies Meine Nachrichten und zeige mir was du mit Naturgedöns meinst oder halt den Mund, denn du blubbest Müll!!!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
50
Likes
1
  • #96
Zitat von BellaDonna:
Ich glaube, du hast da den wahren Grund erfahren.
Ich denke, das frühere Date mit dem anderen Mann hat Dich wohl "aus dem Rennen" geworfen. Das tut mir Leid für Dich, auch weil ich diese herangehens Weise von ihr nicht nachvollziehen kann.
Es könnte sein, dass das Date mit dem ersten Mann auch nicht so war, dass sie vollkommen gerockt war und sich deshalb noch weiterhin für ein Date mit Dir entschieden hat auf dem sie sich dann für den anderen entschieden hat.
Vielleicht war sie auch zu unsicher, Dir nach den vielen schönen Mailwechseln das Date zu canceln, weil sie vorher einen anderen kennengelernt hat.
So ganz glücklich war sie wohl auch nicht in der Situation. Du hast - so lese ich - schon einiges für sie empfunden und kannst das Ganze nicht kaltblütig abhaken - der zweite Teil ehrt Dich.
Aber je länger du dem Ganzen Raum gibst, umso länger wird es Dich beschäftigen und dich unzufrieden und unglücklich machen. Und.....solange wirst du wohl nicht offen sein für neues.

Von einem toten Pferd..........
Soll heißen: deine verletzten Gefühle noch etwas pflegen und hegen.......aber dann wirklich wieder neu starten.
Alles Liebe dabei.
Ja jemand mit Durchblick, könnte Heike sich mal ansehen....
So in etwa war es wohl und ja ich habe etwas für sie empfunden. Es war so, dass wir uns auf ein weiteres Treffen geeinigt haben, bzw ich sie dazu überredet habe. Dadurch habe ich mir masiv Hoffnung gemacht, obwohl sie wußte das es nichts wird. Wir beide wissen das es ein Fehler war sich erneut zu treffen. Jedenfalls habe ich in der Zeit zwischen den beiden Treffen Gefühle entwickelt und das war das eigentlich harte an der Sache! Den sie hat mir das selbe gesagt wie zuvor. Wir hätten uns nie nochmals treffen dürfen. Dadurch war ich sehr viel enttäuschter als nach dem ersten Treffen.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #97
Zitat von maze:
Nein tue ich nich!

Und ich habe diesen Beitrag alamiert, weil du mir unterstellst streng zu riechen! Du weißt nicht was Sache ist und orakelst hier munter umher. Es kann 1000 andere Gründ gehabt haben. Wenn dich meine Meinung nicht interessiert und du nicht an einer Diskussion interessiert bist dann lass es einfach! Ich werde dir nicht nach dem Mund reden!

Nochmal und zum letzten mal: Willst du provozieren? Lies Meine Nachrichten und zeige mir was du mit Naturgedöns meinst oder halt den Mund, denn du blubbest Müll!!!
Lies dir deine Post zum "von Natur aus" und "Natürlichkeit" noch mal durch und meine Kommentare dazu. Mit ein bißchen Logik kriegst du es raus.

Und jetzt wirds schon ein bißchen lächerlich, nicht? Du kannst gerne meine Beiträge melden. Das gleicht aber die Mängel in Auffassungsgabe und Argumentation nicht aus, die du hier so an den Tag legst.
Selbstverständlich habe ich nirgendwo behauptet, daß du streng riechst. Ich habe eine Reihe von Möglichkeiten erwähnt, weshalb du bei Frauen, die dich leiblich treffen, offenbar nicht gut ankommst. Das war deine Frage. Und als Beispiel hab hab ich als eine Möglichkeit die Chemie. Erste Zehntelsekunden, unterschwelliger Abgleich von Immunsystemen und so Zeug. Von wegen Natur, mit der du es ja so hast. Steht ja alles da. Wenn du nicht lesen kannst, können es hoffentlich andere.
 
Beiträge
162
Likes
24
  • #98
Zitat von maze:
Und ich habe diesen Beitrag alamiert, weil du mir unterstellst streng zu riechen!
Nein, hat sie nicht. Sie hat als möglichen Grund für (irgend)eine Ablehnung einen nicht PASSENDEN Geruch genannt.

Dass der Geruch eine extrem wichtige Rolle beim sogenannten Bauchgefühl spielt, ist wahrscheinlich. Bei Interesse kannst du mal über den MHC nachlesen. (Ein einfach zu verstehender Artikel hier: http://psychiatrietogo.de/2012/01/1...lexen-dem-geruch-und-der-sexuellen-selektion/). Genau davon spricht Heike ja recht eindeutig:
Zitat von Heike:
Oder gerade ganz versessen ist auf Chemie und das Geruchszeug, im Hinblick auf Ergänzung der Immunsysteme usw. Also wenn sie beim Gegenübersitzen feststellt, natürlcih unterschwellig, daß du nicht in Frage kommst als Partner, weil die Geruchs/Immunsystems-Chemie nicht stimmt?
Das hat nichts mit "streng riechen" oder mangelhafter Körperpflege zu tun und war auch beim bösesten Willen keine Beleidigung.
 
Beiträge
50
Likes
1
  • #99
Zitat von Heike:
Lies dir deine Post zum "von Natur aus" und "Natürlichkeit" noch mal durch und meine Kommentare dazu. Mit ein bißchen Logik kriegst du es raus.

Und jetzt wirds schon ein bißchen lächerlich, nicht? Du kannst gerne meine Beiträge melden. Das gleicht aber die Mängel in Auffassungsgabe und Argumentation nicht aus, die du hier so an den Tag legst.
Selbstverständlich habe ich nirgendwo behauptet, daß du streng riechst. Ich habe eine Reihe von Möglichkeiten erwähnt, weshalb du bei Frauen, die dich leiblich treffen, offenbar nicht gut ankommst. Das war deine Frage. Und als Beispiel hab hab ich als eine Möglichkeit die Chemie. Erste Zehntelsekunden, unterschwelliger Abgleich von Immunsystemen und so Zeug. Von wegen Natur, mit der du es ja so hast. Steht ja alles da. Wenn du nicht lesen kannst, können es hoffentlich andere.
Du behauptest permanent, dass ich alles auf Natürlichkeit zurückführe, was ich aber so nicht gesagt habe! Ebenfalls habe ich nicht gesagt das meine Sichtweise richtig ist und alles andere falsch auch das hast du behauptet. Ich habe gesagt, dass es natürlich ist (zumindest für mich), wenn ein Mann auf eine Frau steht. Oder umgekehrt. Ich habe gesagt, das ich nicht homesexuell werden werde, nicht das es unnatürlich ist!

Zitat von Heike: Und es gibt halt Frauen, die schließen Männer mit deinem Geruch...aus.

Es ist wie ein Fakt geschrieben. Ein Wort wie möglicherweise wäre richtig gewesen. Woher weißt du das es so ist? Ich glaube nicht, dass mich eine wegen des Geruchs ablehnt.
Und wieder die Naturkeule! Ich ahbe die Natur nur in dem Zusmmenhang der Geburt gestellt und du behauptest ohne jegliche Grundlage ich würde alles damit beschreiben. Ich habe meine Beiträge gelesen!

Dies ist meine letzte Antwort an dich, weil ich auf dich keine Lust mehr habe!
 
Beiträge
50
Likes
1
  • #100
Zitat von Laou:
Nein, hat sie nicht. Sie hat als möglichen Grund für (irgend)eine Ablehnung einen nicht PASSENDEN Geruch genannt.

Dass der Geruch eine extrem wichtige Rolle beim sogenannten Bauchgefühl spielt, ist wahrscheinlich. Bei Interesse kannst du mal über den MHC nachlesen. (Ein einfach zu verstehender Artikel hier: http://psychiatrietogo.de/2012/01/1...lexen-dem-geruch-und-der-sexuellen-selektion/). Genau davon spricht Heike ja recht eindeutig:


Das hat nichts mit "streng riechen" oder mangelhafter Körperpflege zu tun und war auch beim bösesten Willen keine Beleidigung.
Das möglich fehlt in ihrem Satz!

Es ist EIN MÖGLICHER Grund, es wird aber als Fakt geschrieben, dass es eine oder mehrere frauen gibt, die mich aus dem Grund ablehnen. Genauso kann es sein, das dies keine tut, was aus dem Statement von Heike nicht hervorgeht.
 
Beiträge
162
Likes
24
  • #101
Zitat von maze:
Es ist EIN MÖGLICHER Grund, es wird aber als Fakt geschrieben, dass es eine oder mehrere frauen gibt, die mich aus dem Grund ablehnen. Genauso kann es sein, das dies keine tut, was aus dem Statement von Heike nicht hervorgeht.
Nein, leider auch so nicht :-/. Wenn man die Passung des MHC als möglichen Faktor bei der Partnerwahl anerkennt (das muss nicht sein, aber es spricht doch einiges dafür, das zu tun), dann kann es eben NICHT sein, dass es keine Frau gibt, die dich deswegen ablehnt. Denn es gibt natürlich Frauen, mit denen du immunologisch nicht zusammenpasst.

Noch einmal: Das liegt nicht an irgendeinem Fehlverhalten deinerseits (oder ihrerseits.)

Ein anderer überdenkenswerter Aspekt (vielleicht erst in 1-2 Wochen, wenn sich deine Enttäuschung etwas gelegt hat): Dein ursprüngliches Anliegen war ja, dich zu beschweren, die Frau hätte sich nicht die Mühe gemacht, dich kennen zu lernen. Nun aber wirfst du ihr vor, dich getäuscht zu haben, indem sie dich besser kennen lernen wollte, weil sie dir damit falsche Hoffnungen gemacht hat.
Eine Frage für dich alleine, nicht im Forum öffentlich zu diskutieren: Gibt es irgendeine Weise, auf die die Frau dich hätte ablehnen können, die du als gerechtfertigt und nachvollziehbar akzeptiert hättest? Oder hätte sich deine enttäuschte Verliebtheit auf jeden Fall ein Ventil gesucht?
 
Beiträge
50
Likes
1
  • #102
Zitat von Laou:
Nein, leider auch so nicht :-/. Wenn man die Passung des MHC als möglichen Faktor bei der Partnerwahl anerkennt (das muss nicht sein, aber es spricht doch einiges dafür, das zu tun), dann kann es eben NICHT sein, dass es keine Frau gibt, die dich deswegen ablehnt. Denn es gibt natürlich Frauen, mit denen du immunologisch nicht zusammenpasst.

Noch einmal: Das liegt nicht an irgendeinem Fehlverhalten deinerseits (oder ihrerseits.)

Ein anderer überdenkenswerter Aspekt (vielleicht erst in 1-2 Wochen, wenn sich deine Enttäuschung etwas gelegt hat): Dein ursprüngliches Anliegen war ja, dich zu beschweren, die Frau hätte sich nicht die Mühe gemacht, dich kennen zu lernen. Nun aber wirfst du ihr vor, dich getäuscht zu haben, indem sie dich besser kennen lernen wollte, weil sie dir damit falsche Hoffnungen gemacht hat.
Eine Frage für dich alleine, nicht im Forum öffentlich zu diskutieren: Gibt es irgendeine Weise, auf die die Frau dich hätte ablehnen können, die du als gerechtfertigt und nachvollziehbar akzeptiert hättest? Oder hätte sich deine enttäuschte Verliebtheit auf jeden Fall ein Ventil gesucht?
Von mir dann gibt es eben eine. Wenn du dann zufrieden bist. Warum wird immer der Geruch raus gekrammt? Vllt liegt es an meiner Nase oder den Ohren oder oder oder.

Zum letzen Abschnitt: Sie hat das zweite Treffen nur wegen meinem "betteln" zugestimmt. Für sie war es vorher klar, dass es auch da nichts wird! Das hat sie mir nachher gesagt, und wir sind uns auch einig, dass es ein Fehler von uns beiden war! Ich hätte z.B akzeptiert, wenn sie mir offen gesagt hätte, dass ich nicht ihr Typ bin, was ich aber schon war. Nur hat sie halt nichts gespürt und das ist d as wichtigste, wie hier ja gebetsmühlenartig vorgetragen wird! Sie hat halt immer wieder gesagt, dass es ihr schwer fallen würde sich in mich zu verlieben bzw es sich nicht vorstellen kann, dass noch Gefühle kommen. Und der Grund ist im oberen Beitrag von Alkater zu lesen. Ich war, so wie es aussieht, einfach zu spät.

Edit: Natürlich hätte sie mich auch ohne Mitstreiter ablehnen können...
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
81
Likes
1
  • #103
Zitat von maze:
Ist das so? Kannst du das beurteilen? Ich habe bisher im Leben das bekommen was ich wollte (außer in der Liebe) und genau aus dem Grund, weil ich meinen Weg gehe und nicht den von anderen Leuten! Warum sollte ich also diesen Weg verlassen?
Vielleicht wegen der Liebe ?!?
 
Beiträge
1.144
Likes
284
  • #104
Zitat von maze:
Du behauptest permanent, dass ich alles auf Natürlichkeit zurückführe, was ich aber so nicht gesagt habe! Ebenfalls habe ich nicht gesagt das meine Sichtweise richtig ist und alles andere falsch auch das hast du behauptet. Ich habe gesagt, dass es natürlich ist (zumindest für mich), wenn ein Mann auf eine Frau steht. Oder umgekehrt. Ich habe gesagt, das ich nicht homesexuell werden werde, nicht das es unnatürlich ist!

Zitat von Heike: Und es gibt halt Frauen, die schließen Männer mit deinem Geruch...aus.

Es ist wie ein Fakt geschrieben. Ein Wort wie möglicherweise wäre richtig gewesen. Woher weißt du das es so ist? Ich glaube nicht, dass mich eine wegen des Geruchs ablehnt.
Und wieder die Naturkeule! Ich ahbe die Natur nur in dem Zusmmenhang der Geburt gestellt und du behauptest ohne jegliche Grundlage ich würde alles damit beschreiben. Ich habe meine Beiträge gelesen!

Dies ist meine letzte Antwort an dich, weil ich auf dich keine Lust mehr habe!
Oh je Maze!

Das mit dem Geruch war doch nur ein BEISPIEL.
Weil es eben noch so viele andere Gründe geben könnte.

Es ist doch wie bei einem Parfum - ein gewisses Parfum spricht nicht alle an.
Das heißt nicht, dass es schlecht ist, wenn es für alle nicht die gleiche Wirkung hat.

Heike hat versucht Dir zu helfen, Dir die Augen zu öffnen.
Kann Dir da auch nur den Rat geben, Deine Zeilen nochmal genauer zu lesen.

Im Übrigen schreibst Du, dass Du bei ihr "quasi betteln" musstest, um das Date zu bekommen.
Da hat sie sich doch Dir gegenüber die "Mühe" (die Du ihr absprichst) gemacht, indem sie dem zugestimmt hat.

Naja.
Ich muss sagen, Du bist zur Zeit beratungsresistent und ich klinke mich aus diesem Thread aus - es bringt nichts.

OT @Heike:
Ich hatte ein kleines Déja - vu bzgl. "Natürlichkeit" hihi - ich glaube, bei mir war es damals das Wort "normal"...
Hab da eine Weile gebraucht, um Dein Wohlwollen zu verstehen - Danke Dir, dass Du Dir damals die Mühe gemacht hast.
Es war nicht umsonst...
 
Beiträge
50
Likes
1
  • #105
Zitat von Blanche:
Oh je Maze!

Das mit dem Geruch war doch nur ein BEISPIEL.
Weil es eben noch so viele andere Gründe geben könnte.

Es ist doch wie bei einem Parfum - ein gewisses Parfum spricht nicht alle an.
Das heißt nicht, dass es schlecht ist, wenn es für alle nicht die gleiche Wirkung hat.

Heike hat versucht Dir zu helfen, Dir die Augen zu öffnen.
Kann Dir da auch nur den Rat geben, Deine Zeilen nochmal genauer zu lesen.

Im Übrigen schreibst Du, dass Du bei ihr "quasi betteln" musstest, um das Date zu bekommen.
Da hat sie sich doch Dir gegenüber die "Mühe" (die Du ihr absprichst) gemacht, indem sie dem zugestimmt hat.

Naja.
Ich muss sagen, Du bist zur Zeit beratungsresistent und ich klinke mich aus diesem Thread aus - es bringt nichts.

OT @Heike:
Ich hatte ein kleines Déja - vu bzgl. "Natürlichkeit" hihi - ich glaube, bei mir war es damals das Wort "normal"...
Hab da eine Weile gebraucht, um Dein Wohlwollen zu verstehen - Danke Dir, dass Du Dir damals die Mühe gemacht hast.
Es war nicht umsonst...
Es ist einer von vielen möglichen gründen, ganau das habe ich auch oben geschrieben...Es hört sich etwas komisch an. Bei 3 Milliarden Frauen auf der Erde wird es vllt 1 Milllion oder auch 10 Millionen geben, die mich aus Geruchssicht ablehen. Das ist aber dennoch recht unwahrscheinlich, das genau die Frau dazu gehört!

Sie hat falsche Dinge behauptet. Ich habe nie gesagt, das meine Idee/Vorstellung richtiger oder besser ist als ihr oder dein Weg, oder der Weg von Frauen generell. Auch habe ich Homosexualität nicht als unnatürlich bezeichnet! Das ist Fakt! Ich weiß, dass sie es vllt gut meint, aber ich habe den Eindruck, dass immer so ein Unterton dabei ist.

Und nein das ist keine Mühe geben, weil es ja klar war schon vor dem zweiten Treffen, dass das zweite Treffen keine Veränderung bringt! Ich hatte dadurch keine neue Chance. Auch das habe ich oben ebenfalls geschrieben!
Sie hätte sich Mühe gegeben, wenn sie meinen Vorschlag angenommen hätte was zu unternehmen, wo wir uns anders kennenlernen. Ich habe zB eine Wanderung vorgeschlagen, weil mir die Atmosphäre besser gefällt als in einem Cafe. Und unterhalten kann man sich auch wunderbar.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #106
Zitat von maze:
Es ist einer von vielen möglichen gründen, ganau das habe ich auch oben geschrieben...Es hört sich etwas komisch an. Bei 3 Milliarden Frauen auf der Erde wird es vllt 1 Milllion oder auch 10 Millionen geben, die mich aus Geruchssicht ablehen. Das ist aber dennoch recht unwahrscheinlich, das genau die Frau dazu gehört!
Du hast jetzt von mehreren Foristen gehört, daß es nur ein Beispiel für Vorlieben und Abneigungen ist. Um überhaupt ein Bewußtsein zu schaffen, daß es einfach Vorlieben und Abneigungen gibt und du dich nicht als Mensch abgeurteilt fühlen mußt, wenn du nach den Vorlieben und Abneigungen einiger Frauen für sie als Partner nicht infrage kommst, und nicht ständig mit dem Kopf gegen die Wand rennen mußt. Welche Vorlieben und Abneigungen es in den Fällen waren, die dir so zu schaffen machen, weiß hier niemand. Auch das wurde dir mehrmals geschrieben. Wieviele müssen es dir noch schreiben, damit du es verstehst?

Auch habe ich Homosexualität nicht als unnatürlich bezeichnet! Das ist Fakt!
Ach Junge, ich zitiere nur mal eine der Stellen:
Zitat von maze:
Obwohl ich schon manchmal sage, wenn ich einen Mann sehe "der wäre als Frau ganau mein Fall", aber ich empfinde nichts dabei, eben weil ich ein Mann bin und somit von Natur aus auf Frauen stehe.
Da steht nicht, daß du zufällig nicht schwul bist und deswegen nicht auf Männer stehst, sondern es steht da: weil Mann, deswegen von Natur aus nicht auf Frauen stehend. An anderen Stellen steht entsprechendes auch im Plural.
Natürlich möglich, daß du es ganz anders meinst als du es schreibst. Das glaub ich an vielen Stellen gern. Schon das Startpost ist ja ziemlich konfus und voller Böcke. Und im Threadverlauf geht das in einem fort so weit. Schon allein, was das Thema anlangt. Mal soll es um diesen Einzelfall gehen, mal darum, warum du bei leiblichen Treffen Absagen kriegst, mal ums Beurteilen von Menschen im allgemeinen. Und daß du dich oftmals nicht so gut, klar und logisch ausdrücken kannst, wäre ja ok. Blöd und unsympathisch wird es halt, wenn du das ständig anderen vorwirfst und meinst, sie könnten nicht lesen, drückten sich falsch aus und hätten so niedriges Niveau. Und dir dann andauert vorgeführt wird, daß es doch eher umgekehrt ist. Und wenn du dann ausnahmsweise doch mal was begriffen zu haben scheinst, drückst du das so in einem unverschämt-dummen
Zitat von maze:
Von mir dann gibt es eben eine. Wenn du dann zufrieden bist.
wie Laou gegenüber aus.
Für das Ausmaß an Konfusion, fehlendem Begreifen und Anschuldigung an andere, das du in diesen Posts so an den Tag legst, wurdest du erstaunlich sanft angefaßt. Aber wenn sogar Blanche aufgibt, könnte dir das zu denken geben.

Ich weiß, über allem schwebt das
Zitat von maze:
Ich habe noch nie in meinem Leben auf andere gehört
Ich übersetze das mal als "Bei mir ist Hopfen und Malz verloren."
Diese Bestätigung gibt der Thread dir bislang, ja. Ich wünsche niemand, daß er solche Bestätigung braucht.
Deswegen weiterhin: Zeit wirds!
 
Beiträge
81
Likes
1
  • #107
Zitat von maze:
Zitat von Heike: Und es gibt halt Frauen, die schließen Männer mit deinem Geruch...aus.

Es ist wie ein Fakt geschrieben. Ein Wort wie möglicherweise wäre richtig gewesen. Woher weißt du das es so ist? Ich glaube nicht, dass mich eine wegen des Geruchs ablehnt.
Und wieder die Naturkeule! Ich ahbe die Natur nur in dem Zusmmenhang der Geburt gestellt und du behauptest ohne jegliche Grundlage ich würde alles damit beschreiben. Ich habe meine Beiträge gelesen!
Weshalb bewertest du die Begrifflichkeit von "mit deinem Geruch" negativ? "Geruch" ist wertneutral. JEDER hat einen Geruch!.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Beiträge
12.445
Likes
6.581
  • #108
Warum sind hier im Forum so viele Krampfhähne? Und wie bekommt man eigentlich bei Dir ein Date, Heike? :)
 
  • Like
Reactions: nuit
Beiträge
859
Likes
77
  • #109
Mei o mei, Maze..."Warum will sich diese Frau nicht die Mühe machen mich kennenzulernen?" - Weil das Bestreben andere Menschen im Privaten kennenzulernen, weniger Pflicht (Mühe, Überwindung) als vielmehr Neigung ist. Das gilt noch vielmehr dann, wenn das Angebot an Geneigten das eigene Bedürfnis nach Kontakt übersteigt, was unfair ist, ja. Dass Neigungen und Abneigungen auch bei dir vorhanden sind und vor allem sein dürfen, da haben sich ja die Vorschreiber drum bemüht, dir das an konkreten Beispielen zu verdeutlichen.
Dein Versuch hier die Frage nach dem "Warum" zu stellen, erscheint mir allerdings fruchtlos . Du verstrickst dich ja seitenweise mit anderen Foristen in Abwehrkämpfe bezüglich möglicher (!) Gründe. Mir scheint hinter einer solcherart gestellten Frage deine fehlende Akzeptanz dessen, was i s t, zu stecken. Solange es Gründe gibt, könnte man ja immer noch versuchen, diese aus der Welt zu schaffen, daher auch hier die Stellvertreterkriege. Letztendlich ist es wurscht, warum, wieso, weshalb. Es gilt für dich leider zu akzeptieren, dass dein Gefallen und Verliebtheitsgefühl einseitig ist. Und das ist frustrierend, traurig, enttäuschend - Liebeskummer, behaupte ich mal, kennt schließlich jeder von uns. Die Kunst, nicht auch noch dazu zutiefst persönlich gekränkt zu sein, liegt meines Erachtens darin, es insofern nicht allzu persönlich zu nehmen, als es nicht an meiner Person speziell, sondern an der Passung von zwei Persönlichkeiten (und Körpern) liegt und wiederum an der Akzeptanz, die auch möglicherweise auch Trost beinhaltet, dass es allen Menschen mal widerfährt, dass ihre Verliebtheit nur einseitig ist. Der Umgang mit den genannten Gefühlen ist oft nicht einfach. Und dann liegt manchmal nahe, sie durch die aktivere Aggression, Vorwürfe und implizite Schuldzuweisungen (hat sich nicht genügend bemüht etc.) zu übertünchen.Fruchtlos und hindert am Loslassen, wie ich finde, und bringt letzendlich nur noch mehr Scherereien ein. So good luck!
 
  • Like
Reactions: Blanche
Beiträge
50
Likes
1
  • #110
Zitat von Heike:
Du hast jetzt von mehreren Foristen gehört, daß es nur ein Beispiel für Vorlieben und Abneigungen ist. Um überhaupt ein Bewußtsein zu schaffen, daß es einfach Vorlieben und Abneigungen gibt und du dich nicht als Mensch abgeurteilt fühlen mußt, wenn du nach den Vorlieben und Abneigungen einiger Frauen für sie als Partner nicht infrage kommst, und nicht ständig mit dem Kopf gegen die Wand rennen mußt. Welche Vorlieben und Abneigungen es in den Fällen waren, die dir so zu schaffen machen, weiß hier niemand. Auch das wurde dir mehrmals geschrieben. Wieviele müssen es dir noch schreiben, damit du es verstehst?


Ach Junge, ich zitiere nur mal eine der Stellen:

Da steht nicht, daß du zufällig nicht schwul bist und deswegen nicht auf Männer stehst, sondern es steht da: weil Mann, deswegen von Natur aus nicht auf Frauen stehend. An anderen Stellen steht entsprechendes auch im Plural.
Natürlich möglich, daß du es ganz anders meinst als du es schreibst. Das glaub ich an vielen Stellen gern. Schon das Startpost ist ja ziemlich konfus und voller Böcke. Und im Threadverlauf geht das in einem fort so weit. Schon allein, was das Thema anlangt. Mal soll es um diesen Einzelfall gehen, mal darum, warum du bei leiblichen Treffen Absagen kriegst, mal ums Beurteilen von Menschen im allgemeinen. Und daß du dich oftmals nicht so gut, klar und logisch ausdrücken kannst, wäre ja ok. Blöd und unsympathisch wird es halt, wenn du das ständig anderen vorwirfst und meinst, sie könnten nicht lesen, drückten sich falsch aus und hätten so niedriges Niveau. Und dir dann andauert vorgeführt wird, daß es doch eher umgekehrt ist. Und wenn du dann ausnahmsweise doch mal was begriffen zu haben scheinst, drückst du das so in einem unverschämt-dummen wie Laou gegenüber aus.
Für das Ausmaß an Konfusion, fehlendem Begreifen und Anschuldigung an andere, das du in diesen Posts so an den Tag legst, wurdest du erstaunlich sanft angefaßt. Aber wenn sogar Blanche aufgibt, könnte dir das zu denken geben.

Ich weiß, über allem schwebt das
Ich übersetze das mal als "Bei mir ist Hopfen und Malz verloren."
Diese Bestätigung gibt der Thread dir bislang, ja. Ich wünsche niemand, daß er solche Bestätigung braucht.
Deswegen weiterhin: Zeit wirds!
Ok ich hisse die Weiße Fahne und lege mich auf den Rücken wie eine Schildkröte.

A1: Ja ich habe es auch als Beispiel verstnden, ich fande nur das es etwas breit getreten wurde. Tut mir Leid wenn ich jemanden vor den Kopf gestoßen habe. Ich habe doch nicht wirklich die Abneigungen bzw Vorlieben in Frage gestellt. Ich habe nur versucht meine Idee der Suichtweise zu diskutieren. Nämlich, ob es möglich ist, Gefühle so weit zu beeinflussen, dass man sich zwar nicht in jeden belibiegen, aber in gewisse Personen verlieben kann, bzw ob bei denen das Gefühl da ist. Ob das ganze letztlich sinnvoll wäre ist wieder was anderes.

A2 Ja es ist vllt fasch rüber gekommen. Es ist auch grundsätzlich nicht so, dass ich für Männer nichts Empfinde. Nur eben nicht auf sexueller Basis! Naja guck die den ersten Post auf meinen Startpost an, würdest du da nicht in Ärger verfallen. Nichts hasse ich mehr als Einzeiler! Es ist mir aber z. B wirlich vorgeworfen worden, das ich meine Sichtweise als einzigst richtige halte, das ist auch nie so gesagt worden. Gut ich habe hier und da sicherlich übertrieben und auch den Ton verfehlt, dafür bitte ich bei allen um Entschuldigung! Wie gesagt das mit dem Riechen ging mir mit der Zeit einfach zu weit, und ich hatte zwischenzeitlich den Eindruck als sei das das Thema des Threads. Es ist nur einer von vielen Gründen, die ausschlaggebend gewesen sein könnten.

A3: zum meinem Spruch: Ich erzäle mal kurz ein wenig aus meinem Leben: Ich hatte schon im Kindergarten Probleme, hier wurde ich gleich am ersten Tag von jemand niedergemacht, weshlab ich 1 Jahr später erst in den Kindergarten gekommen bin. In der Grundschule war ich höchst durchschnittlich, nur in Mateh begabt. In der vierten Klasse musste ich fast sitzen bleiben, weil wir eine sehr anspruchsvolle Lehrerin hatten und ich zunächst nicht mit gekommen bin. Ohne meine Freunde musste ich dann auf die Hauptschule, sie waren auf der Realschule auch das war ein schwerer Weg. Am Anfang konnte ich noch wirklich gute Noten schreiben, aber später habe ich mich mit runterziehen lassen. In der 8ten war sogar die Versetzung gefärdet. Dann habe ich mich aber wieder gesteigert. Ich ahbe leider nur den 10 A Abschluss bekommen und wollte den 10B umbedingt nachholen. Gegen den Willen meiner Eltern ging ich auf ein Kolleg um im Berufsgrundschuljahr der Realabschluss zu machen. Hier musste man sich irgendwie durchbeissen, den die meisten waren nur wegen der Schulpflicht da. Ich habe mich aus allem rausgehalten und so von Ärgerein nichs mitbekommen. Anschließend habe ich mich dazu entschloßen, das Fachabi zu machen, was mir in zwei Jahren auch gelungen ist. Ich wae mächtig stolz als Hauptschüler. Doch dann kam mir auch der Gedanke zu studieren und ich habe am Ende es wirklich gemacht. Seit dem Somer habe ich meinen Bachelor ind bin jetzt im Master mit 23. Ich studiere Elektrotechnik, weil dort meine mathematische Begabung zur Gelung kommen kann.
Ich habe den Satz so formuliert, weil all meine Entscheidungen im Nachhinein richtig waren und ich es heute wieder si machen würde! Warum also nicht? Das ich in der Liebe keine Erfahrung habe stimmt. Ich gebe vllt manchmal auch ungern zu, dass ich Hilfe benötige. Jedenfalls bin ich nicht verschlossen für Kritik oder Ratschläge!

Wenn ich nochwas sagen darf. Das Date von dem ich geschrieben habe war das erste für mich und es war auch die erste Frau, die ich unter so einem Aspekt getroffen habe. Alles andere ist dann von mir wohl nicht unabsichtlich falsch geschrieben worden, um meine Situation zu dramatisieren.
Ich habe aus diesem Date wirklich viel gelernt, positiv wie negativ. Es gab eine Zeit, in der ich nur an eins gedacht habe. Mein Studium, wurde auf einmal zweitrangig und es war alles so anders. Das war die schöne Erfahrung. Das harte war, dass die Gefühle nicht erwiedert worden sind und ich mich später in der Sache verrant habe. Letztlich hatten wir leider kein gutes Verhätnis mehr, den ich habe sie zu sehr bedrängt, ihr Liebesbriefe geschrieben oder sie mit Nachrichten bombadiert, obwohl sie mir mehrfach eindeutig klar machte, dass sie nichts von mir will. Auch das ist eine schmerzliche Erfahrung, denn ich habe am Ende mir sogar Kontakt oder eine Freundschaft mit ihr verbaut.

Un ja es gab eine Zeit in der ich gedacht habe sie sei die einzige Frau auf der Welt mit der ich je zusammenkommen könnte...

Ic hhoffe meine geschichte wird nun klarer! Sorry wen nich mich doof ausgedrückt und angestellt habe!
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #111
Zitat von fafner:
Warum sind hier im Forum so viele Krampfhähne? Und wie bekommt man eigentlich bei Dir ein Date, Heike? :)
Fafner, ich bin doch bloß eine Projektionsfläche! :)


Und Maze, dann ist ja halbwegs gut. Auf den Rücken legen ist nicht notwendig. Eine viertelstunde in der Ecke stehen genügt fürs erste.

Zitat von maze:
Ich habe nur versucht meine Idee der Suichtweise zu diskutieren. Nämlich, ob es möglich ist, Gefühle so weit zu beeinflussen, dass man sich zwar nicht in jeden belibiegen, aber in gewisse Personen verlieben kann, bzw ob bei denen das Gefühl da ist.
DAs scheint mir wieder ein neues Thema zu sein. Klar kann man die GEfühle (es geht wohl um die eigenen) beeinflussen und Rahmenbedingungen schaffen, daß man sich eher verliebt, und auch so manches dafür tun, jemanden zu lieben.
Nach all der Konfusion scheint es mir nicht sinnvoll und hab ich persönlich zumindest keine Lust, das in bezug auf dein traumatisches Erlebnis mit dieser einen Frau zu diskutieren.
 
  • Like
Reactions: Nick
Beiträge
2.685
Likes
1.045
  • #112
Worum geht's hier eigentlich nochmal genau....was war das Thema?

Ach!!!!.....das ist ja schon hinreichend beantwortet worden.

Eine gewisse Resistens kann ja manchmal nicht schaden.....aber so lange und intensiv....das könnte Schwierigkeiten im Leben geben. ;-)
 
Beiträge
5
Likes
0
  • #113
Also ich würde meine Gefühle nicht beeinflussen wollen, denn ich denke das es langfristig dann nicht funktionieren würde.
 
Beiträge
50
Likes
1
  • #115
Zitat von Heike:
...
Nach all der Konfusion scheint es mir nicht sinnvoll und hab ich persönlich zumindest keine Lust, das in bezug auf dein traumatisches Erlebnis mit dieser einen Frau zu diskutieren.
Ob es ein Trauma war weiß ich nicht ;) Es war wie im Traum sie kennenzulernen und wie ein Albraum die Gefühle nicht erwiedert zu bekommen. Aber das ist ja jetzt zum Glück ne Weile her...