Mentalista

User
Beiträge
16.352
  • #32
Zitat von Suxxess:
....aber zurück zu meiner Frage, warum ist euch ein i.d.R. größerer Mann "wichtig"?

Weil Frau davon geprägt ist, durch jahrhunderlange Traditionen? Größe signalisiert auch gesundheitlich Stärke, muss nicht stimmen, ich weiss, aber viele Dinge sind genetisch geprägt, genauso die Frage, warum Männer auf Frauen stehen, die charakterlich absolut daneben sind, aber wegen ihrer Figur/Brüste=sehr groß, fürs Auge was her machen und Männer wie fremdgesteuert sind, nicht alle, klar, aber viele.

Jeder hat halt so seine Vorlieben und mit kleinen Männern habe ich charakterlich nur Napoleon-Erfahrungen gemacht, die unschön waren, um es höflich auszudrücken.

Kann es sein, dass du ein kleiner(er) Mann bist und daher die Frage stellst?
 

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #33
Ah schön, erst kriege ich eine von links und von rechts weil vermutet wird, dass ich beziehungsuntauglich wäre und die gestellte Frage ggf. meine Lebenseinstellung sein könnte. Dann verneine ich das und stelle klar, dass es nur eine Frage war und ich viel netter bin. Und dann kriege ich wieder eine von links und von rechts weil man ja pauschal niemanden auf Händen tragen sollte... . ;) Entscheidet euch mal!

Ich setzte mal einfach voraus, dass meine zukünftige Freundin zu mir passt und ich gerne mit ihr zusammmen wäre. Das wäre doch eine Grundvoraussetzung für eine Partnerschaft. Warum sollte ich dann sie nicht auf Händen tragen / auf sie eingehen wollen? Auf eine Frau die ich nicht mag, würde ich mich ja gar nicht einlassen.

@Mentalista
Ganz im Gegenteil, ich bin 1,96 , sportlich interessiert und schlank. Gut am Bauch geht immer etwas, aber im Großen und Ganzen bin ich dann doch recht zufrieden.

Die Frage mit der Größe zielte halt schon in die selbe Richtung wie die Ausgangsfrage, nimmt der Frage aber die Komplexität um ein besseres Verständnis der Fragestellung zu erreichen.

Zitat von Truppenursel:
Versuch doch mal, nicht nur interessant zu wirken, sondern interessant zu SEIN.
Das geht erst wenn sie einen kennenlernen möchte, dass ist ja der der springende Punkt. Diesen Wunsch zu verstärken / zu unterstützen darum geht es ja. :) ( Das Unterbewusstsein der Frau tickt ja etwas anders )

Zitat von Truppenursel:
Weil Frauen keinen Mann mit Minderwertigkeitskomplexen wollen.
Wenn man eine gefunden hätte, hört das Onlinedating auf, die miese Rückmelde- / Ablehnungsquote fällt damit weg. Und damit auch die negativen Auswirkungen des Onlinedatings auf das Selbstvertrauen. Aber da mir dieser Umstand bewusst ist, habe ich mir in der Hinsicht schon ein dickes Fell zugelegt.

Danke Yogofuu mal einer der die Intension der Frage verstanden hat und nicht gleich mit der Pauschalverurteilungskeule um sich wirft nur weil er oder sie die Frage nicht so verstanden hat wie sie gemeint ist.

In einer Welt voller Zweifel, Angst, Klischees, seltsamen Erwartungen, Leistungsdruck und allgemeinen Wahnsinn? :p
Nett gesagt ;)

Leider viel zu wenig. Die Unwissenheit, mangelnde Bildung ist des Übels Ursache.
Aber das ist ja der Punkt, diese Art von Männern kommt ja scheinbar viel besser an obwohl man einen lieben netten, aber unscheinbareren Mann haben könnte? Also warum entscheidet ihr euch eher für so einen Typen? Vielleicht sind die evolutionsmäßig gesehen dann einfach männlicher / anziehender und ihr gelangt zu der Überzeugung in dem harten Kern steckt sicher eine zarte Pflanze und man müsse den Mann nur unterstützen, er wird sich sicher noch bessern.
 

Mentalista

User
Beiträge
16.352
  • #34
Zitat von Suxxess:
Ah schön, erst kriege ich eine von links und von rechts weil vermutet wird, dass ich beziehungsuntauglich wäre und die gestellte Frage ggf. meine Lebenseinstellung sein könnte. Dann verneine ich das und stelle klar, dass es nur eine Frage war und ich viel netter bin. Und dann kriege ich wieder eine von links und von rechts weil man ja pauschal niemanden auf Händen tragen sollte... . ;) Entscheidet euch mal!

@Mentalista
Ganz im Gegenteil, ich bin 1,96 , sportlich interessiert und schlank. Gut am Bauch geht immer etwas, aber im Großen und Ganzen bin ich dann doch recht zufrieden.

Vielleicht sind die evolutionsmäßig gesehen dann einfach männlicher / anziehender und ihr gelangt zu der Überzeugung in dem harten Kern steckt sicher eine zarte Pflanze und man müsse den Mann nur unterstützen, er wird sich sicher noch bessern.

Großer, nicht verzweifeln, ich habs nicht von links so gemeint.

Oh, wenn du so groß bist, dann dürftest du doch wenig Probleme haben, als kleine Männer.

Ja, die Evolution spielt uns oft einen Strich dazwischen. Ich weiss, warum ich mir den Vater meiner Tochter auserwählt habe. Meine Hormone/Gene haben verrückt gespielt, die haben gut zu den Kindesvater gepasst. Aber mehr auch nicht. Die netten Familienmänner haben mich sexuell nie interessiert. Ich weiss, ist verrückt, ich konnte es nicht ändern.
 

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #35
Also verstehen wir uns.:) Das ist ja der Punkt, es gibt ja den Spruch: "Willst du etwas gelten, dann mach dich selten." Und ich glaube schon, dass dort etwas dran ist. Einer der einem nur hinterherläuft ist halt langweilig. ( Evolutionsbedingt )

Habe ich aber auch zwei mal im Bekanntenkreis erlebt, erst mit einem faulen Arsch / Pascha usw. zusammen der einen mies behandelt hat bis die sich dann etwas brauchbares (langweiligeres) gesucht haben und damit jetzt glücklich sind.
 

HarryA

User
Beiträge
422
  • #36
Interessante Frage. Was macht einen "echten Mann" aus?

Zitat von Suxxess:
(...) Ich dachte daran, dass man versuchen sollte bestimmte Klischees im Profil zu erfüllen. (...)

Also das sicherlich nicht. Überhaupt scheint "das Profil" ja bei vielen eine sehr zentrale und (aus meiner Sicht) völlig überbewertete Rolle bei der "Online-Suche" einzunehmen ... meine Beobachtung ist, dass das Profil nach dem ersten Treffen so gut wie bedeutungslos ist. Es sei denn, man/frau hat da erkennbar "Müll" rein geschrieben.

Gut gefallen hat mir ...

Zitat von chiller7:
Sich nicht von Frauen definieren zu lassen ist männlich. Gilt auch umgekehrt für weiblich.
Geistig autark, gewissermaßen.

Es scheint allerdings schwierig zu sein, eine "männliche" Antwort zu finden ...

Zitat von Mentalista:
Ein richtiger Mann zu sein, gehört auch sich in Liebes-Beziehungs-Dingen fortzubilden, über Selbstreflexion zu verfügen, Kritikfähig zu sein und selber konstruktive Kritik üben zu können. Gilt übrigens auch für Frauen.

Eine Antwort, die nicht wirklich weiter hilft. Gilt ja offensichtlich für Männer und für Frauen. Also für so ziemlich alle Menschen. Taugt also nicht so wirklich um einen "richtigen Mann" zu erkennen ...

Zitat von Brennessel:
Aber das wichtigste für Frauen ist, dass Männer authentisch sind (...)

Is klar. Ich fürchte die Liste der Punkte, bei denen Männer besser sich nicht allzu authentisch die Blöße geben sollten, ist lang, unglaublich lang: Modelleisenbahn, Malle (in der Jugend oder auch später), AkteX gucken, am Computer zocken, Vegetarier, "kann-nicht-grillen", klassische Musik oder Heavymetal je nach dem, workoholic oder Faulenzer, wie gesagt, je nach dem ... (Liste beliebig erweiterbar). Authentisch zu sein (was immer das auch heißen mag) ist sicherlich nicht verkehrt. Aber auch automatisch förderlich für eine Beziehung ... da hab ich so meine Zweifel ... gehe zweifelnd OFF ...

Wünsche nachdenkliche Festtage ...
 

Mentalista

User
Beiträge
16.352
  • #37
Zitat von HarryA:
Eine Antwort, die nicht wirklich weiter hilft. Gilt ja offensichtlich für Männer und für Frauen. Also für so ziemlich alle Menschen. Taugt also nicht so wirklich um einen "richtigen Mann" zu erkennen ...

Eine Antwort, die nicht wirklich weiter hilft, leider.

Ein "richtiger" Mann hat es vor allen Dingen nicht nötig, Antworten, die er nicht verstehen, oder mit denen er nichts anfangen kann, abzuwerten. Ein "richtiger" Mann kann solche Antworten, ohne sie als "taugt nix", zu betiteln, auch souverän stehen lassen ,-).
 

fafner

User
Beiträge
12.912
  • #38
Ich habe langsam den Verdacht, Du hast noch nie einen "richtigen" Mann in Deinem Sinne kennengelernt.

Der existiert womöglich nur in Deiner Phantasie...
 
D

Deleted member 4363

Gast
  • #39
Hmmm.............................bisher war ich fest der Meinung, dass alle Männer echt sind. Ach du meine Güte, sollte das nicht stimmen!? Was war dann...........................................?
 

Moneypenny

User
Beiträge
299
  • #40
ich kannte mal jemanden, der dachte auch er sei ein richtiger mann. weil, er ließ sich nichts gefallen, gab immer kontra, rein um des widerspruchs willen und um zu zeigen, daß er seinen eigenen kopf hat und anders sein wollte als andere. er pfiff auf tischsitten, umgangsformen, fand alles langweilig und spießig und hielt sich für was ganz besonderes.
 

Victor

User
Beiträge
464
  • #41
Was ein echter Mann ausmacht? Wieso willst Du ausgerechnet in einem Forum über Partnersuche dazu Aufschluss finden? Frag Dich lieber was das echte Leben ist und wieviel das hier mit dem zu tun hat. Das ist ein Sandkasten zum gefahrlosen Üben von Meinungsäusserung. Ebenso wie Parship ein Planschbecken zum gefahrlosen Üben von Partnersuche ist.

Wenn Du ein echter Mann sein willst, dann geh zu echten Frauen und quatsch sie an. Hier reden hauptsächlich sozial inkompetente Leute darüber wie die Welt sein müsste, damit sie sich wieder vor die Haustür wagen könnten.
 
  • Like
Reactions: 4Jade and REDHEAD
Beiträge
3.935
  • #42
Anscheinend gibt es mehrere Sorten echte Männer. Meine Sorte erkenne ich so: anspringen und kräftig schütteln - meine echten Männer lachen dann ganz doll.
Wenn nicht - Finger weg!
 
  • Like
Reactions: BellaDonna

Vizee

User
Beiträge
1.885
  • #43
Ich habe das Gefühl, als würde keine richtige Definition des echten Mannes hier gefunden werden. Ist auch logisch, da jeder den "echten" Mann für sich anders definiert (kommt auch vor allem darauf an ob eine Frau oder ein Mann definiert). Was macht denn eine "echte" Frau aus? Neuen Aspekt in die Runde werf.. :)
 

Puggy

User
Beiträge
25
  • #45
Ich denke mal der "echte Mann" ist so wie die "echte Frau" und der "perfekte Partner" eher subjektiv zu beantworten. Jeder wird hier vermutlich die Konzepte anders beschreiben. Von daher sollte die Frage vermutlich eher heißen: "Wie sieht für MICH...." und dann halt die Phrase die man da reinschreiben will.

Es macht aber in meinen Augen keinen Sinn da einem "ideal" nachzulaufen nur um jemanden zu gefallen. Denn wenn man so darüber nachdenkt ist das doch irgendwie recht verlogen, nicht? Ich meine, in dein Profil solltest du schreiben, wer du bist und nicht was du glaubst dass eine bestimmte Sorte User lesen möchte. Ist halt meine Sicht der Dinge.
 
G

Gast

Gast
  • #48
Ein wahrer, echter Mann hat ein Frauchen, das durch Ringe springt, nicht eines, das Stöckchen apportiert. So schaut's nämlich aus. Und er ist ein Hüter des Katzenklos.
 

Vizee

User
Beiträge
1.885
  • #49
Zitat von chiller7:
Ein wahrer, echter Mann hat ein Frauchen, das durch Ringe springt, nicht eines, das Stöckchen apportiert. So schaut's nämlich aus. Und er ist ein Hüter des Katzenklos.

Durch Ringe springen klingt nach Dressur. Ist die gleiche Schiene wie Stöckchen apportieren - ebenfalls dressiert. Ist der wahre Mann also jemand, der sein "Frauchen" dressiert?
 

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #50
Ich lese ja auch in einem größeren Frauenforum mit und schreibe da selbst Antworten. Ist zwar ein wenig den Affen zu Gärtner machen wie es so schön heißt.

Aber wenn meine Beiträge den Frauen eine Hilfe sein können, dann schreibe ich sie gerne. Aber zurück zum Kontext, dort ist es häufig so, dass Frauen sehr viel in Kleinigkeiten hinein interpretieren. z.B. Ob er bei der Singlebörse noch online war oder in WA, ob der Facebook Account von dem jeweilig anderen besucht wird und Beiträge gelikt wurden, was andere Freundinnen über einen erzählen usw. .

Halt aber auch Dinge/ Details wo Mann sagen würde, WTF daran kannst du mal gar nichts ableiten. Daher ja die Idee, dass es etwas geben könnte außer der Optik was der Frau signalisiert, verschwende mit dem nicht deine Zeit und ignoriere den. Aber gut ein Versuch war es wert.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:

Vizee

User
Beiträge
1.885
  • #51
Zitat von Puggy:
Ich denke mal der "echte Mann" ist so wie die "echte Frau" und der "perfekte Partner" eher subjektiv zu beantworten. Jeder wird hier vermutlich die Konzepte anders beschreiben. Von daher sollte die Frage vermutlich eher heißen: "Wie sieht für MICH...." und dann halt die Phrase die man da reinschreiben will.

Es macht aber in meinen Augen keinen Sinn da einem "ideal" nachzulaufen nur um jemanden zu gefallen. Denn wenn man so darüber nachdenkt ist das doch irgendwie recht verlogen, nicht? Ich meine, in dein Profil solltest du schreiben, wer du bist und nicht was du glaubst dass eine bestimmte Sorte User lesen möchte. Ist halt meine Sicht der Dinge.

Guter Ansatz. Der erste Absatz trifft genau, was ich darüber denke und auch aussagen wollte. Jeder sieht es halt anders und die Sicht ist in dem Punkt dann individuell.

Der zweite Absatz...hm! Jeder schafft sich irgendwie ein Ideal. Das ist für mich eine Traumvorstellung. Die Traumfrau - der Traummann. Wir haben es alle schon einmal gehört. Völlig normal, oder? Was Deine Ansicht zum Verstellen angeht bin ich wieder bei Dir. Wenn man sich verstellt und in eine Rolle schlüpft, die man nicht aufrecht erhalten kann, weil man es eben nicht, wird es irgendwann auffliegen und man ist enttarnt. Zu sagen "Sei authentisch" ist zwar ein wenig platt, aber ein besserer Weg als eine Rolle zu spielen.
 

Vizee

User
Beiträge
1.885
  • #53
Zitat von Suxxess:
Ich lese ja auch in einem größeren Frauenforum mit und schreibe da selbst Antworten. Ist zwar ein wenig den Affen zu Gärtner machen wie es so schön heißt.

Aber wenn meine Beiträge den Frauen eine Hilfe sein können, dann schreibe ich sie gerne. Aber zurück zum Kontext, dort ist es häufig so, dass Frauen sehr viel in Kleinigkeiten hinein interpretieren. z.B. Ob er bei der Singlebörse noch online war oder in WA, ob der Facebook Account von dem jeweilig anderen besucht wird und Beiträge gelikt wurden, was andere Freundinnen über einen erzählen usw. .

Halt aber auch Dinge/ Details wo Mann sagen würde, WTF daran kannst du mal gar nichts ableiten. Daher ja die Idee, dass es etwas geben könnte außer der Optik was der Frau signalisiert, verschwende mit dem nicht deine Zeit und ignoriere den. Aber gut ein Versuch war es wert.

Du kleiner Spion ;-) Wir Frauen denken manchmal zu viel und so kommt es, daß über online Zeiten diskutiert wird.
Es ist eine Form der Kontrolle, wenn FB und WA kontrolliert wird. --> fragt sich nur für was oder warum. Meist will man dann eine Sicherheit, eine Bestätigung der eigenen Wahrnehmung oder einfach nur ein Haar in der Suppe finden. Nur um dann wieder Gedanken zu haben über das warum und wofür und wieso. Wir Frauen sind manchmal kompliziert und für Euch Männer nicht nachvollziehbar. Ich gebe zu, daß auch ich in einer Phase des Zweifels solche Zeiten angesehen habe. Aber weisst Du was? Das hat mich verrückt gemacht und als ich das erkannt habe stellte ich es ein. Mir wurde damals klar, daß ich selbst die Pferde scheu mache und mir damit keinen Gefallen tu.
 
G

Gast

Gast
  • #54
Zitat von Vizee:
Durch Ringe springen klingt nach Dressur. Ist die gleiche Schiene wie Stöckchen apportieren - ebenfalls dressiert. Ist der wahre Mann also jemand, der sein "Frauchen" dressiert?

Ne, im wirklichen, wahren, echten Leben habe ich Definitionsprobleme hinsichtlich des Echten und des Wahren, nur im Blödelmodus nicht.
Ich sehe es aber am ehesten so wie in Post 2. Das mit autark und so. Man könnte auch sagen: Hoheit über die eigene Person.
 

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #55
Es geht ja nicht darum eine Rolle zu spielen, es geht ja nur darum im ersten Augenblick interessant zu wirken um die Frau zu animieren auf den Antwortknopf zu drücken. :) z.B. Indem man das grundsätzliche Wesen der Frau besser anspricht. ( Siehe meinem Beitrag mit den Facebook likes, des Onlinestatus des anderen, wie lange die letzte Nachricht her ist, was man aus der Nachricht interpretieren kann, was Frau durch bestimmte Hobbys oder Interessen für Vermutungen auf den Charakter und Beziehungsfähigkeit des Mannes ableitet [ völlig egal ob Blödsinn oder nicht ] usw. )

Ohne anfängliches Grundsatzinteresse geht es halt nicht. Mehr steckte nicht wirklich in der Frage. Aber ich merke schon in diese Richtung haben sich nocht nicht viele grundsätzliche Gedanken gemacht, die man dann hätte teilen können. Trotzdem finde ich die Idee auch gut, quatsche sie an und mache keine Wissenschaft daraus. Die Philosophiererei bringt am Ende des Tages auch nichts. :)
 
F

fleurdelis

Gast
  • #56
Wenn ich deine Kommentare lese muss ich schmunzeln, ich glaube du siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht. :)))
 

Suxxess

User
Beiträge
812
  • #57
Naja mein Problem ist ja erstmal mit den Frauen in Kontakt zu kommen. Was liegt da näher als sich bei einer Kontaktbörse anzumelden? Das die meistens Frauen bei einer Kontaktbörse auf ihren absoluten Traumprinzen auf dem weißen Pferd, der Villa mit dem Porsche vor der Tür warten, kann man als Normalo ja nicht ahnen. :)

Also in der Partnerbörse auf Sparflamme weiter und versuchen mehr unter Menschen zu kommen. :)
 

IPv6

User
Beiträge
2.593
  • #58
Zitat von Suxxess:
Es geht ja nicht darum eine Rolle zu spielen, es geht ja nur darum im ersten Augenblick interessant zu wirken um die Frau zu animieren auf den Antwortknopf zu drücken. :)

Und was nützt dir das, wenn sie dann im 2. Augenblick feststellt, das du eben nur "interessant" wirkst und es nicht bist und sie deshalb den Kontakt mit dir nicht weiterführt?
Mehr ineffizient als zielorientiert...
 

Demiurg

User
Beiträge
389
  • #59
Zitat von Victor:
Was ein echter Mann ausmacht? Wieso willst Du ausgerechnet in einem Forum über Partnersuche dazu Aufschluss finden? Frag Dich lieber was das echte Leben ist und wieviel das hier mit dem zu tun hat. Das ist ein Sandkasten zum gefahrlosen Üben von Meinungsäusserung. Ebenso wie Parship ein Planschbecken zum gefahrlosen Üben von Partnersuche ist.

Wenn Du ein echter Mann sein willst, dann geh zu echten Frauen und quatsch sie an. Hier reden hauptsächlich sozial inkompetente Leute darüber wie die Welt sein müsste, damit sie sich wieder vor die Haustür wagen könnten.

Auf den Punkt gebracht - Respekt!