Beiträge
1
Likes
0
  • #1

Was soll ich tun?

Hallo Zusammen
Ich habe einen Mann kennengelernt. Haben fast täglich Kontakt und ein paar Mal getroffen. Dabei waren wir zum Teil auch intim. Nach dem letzten Mal hat er mir gesagt, dass er eigentlich eine Freundin hat. Was soll ich nur tun? Einerseits ist es Moralisch für mich verwerflich jemanden zu betrügen. Andererseits muss er dies mit seinem Gewissen ausmachen, und ich geniesse die gemeinsame Zeit jedes mal.... Danke für eure Ratschläge.
 
Beiträge
496
Likes
224
  • #2
Hallo nadia.brunne,

es gibt bestimmt sehr unterschiedliche Antworten auf Ihre Frage und nicht die eine, richtige Empfehlung. Ich gehe mal davon aus, der seine Freundin nichts von Ihnen weiß. Wie man sich in so einer Situation verhalten will, hängt m.E. sehr davon ab, welchen Stellenwert die eigenen moralischen Grundsätze haben.

Eine Möglichkeit wäre, zu sagen, ich schaue auf mich und genieße die Zeit. Er betrügt ja seine Freundin und muss selbst damit klarkommen. Häufig wird von Personen, die so argumentieren auch angeführt, dass die Beziehung, in der einer/eine betrogen wird, offenbar schon schwer beschädigt ist, sonst würde es nicht dazu kommen. Hier muss einem dann auch klar sein, dass derartige Dreiecksbeziehungen nur selten langfristig funktionieren.

Oder man hat die Einstellung, es mit dem eigenen Gewissen nicht vereinbaren zu können, letztlich dazu beizutragen, dass eine dritte Person betrogen und verletzt wird. Ich vermute, das meinen Sie auch mit „moralisch verwerflich“.

Ich finde es von ihm nicht fair, dass er Ihnen erst nach einigen Treffen darüber berichtet hat, dass er eigentlich eine Freundin hat. Haben Sie ihn mal gefragt, warum er das nicht gleich gesagt hat? So wären Sie emotional noch nicht so involviert gewesen und hätten sich wahrscheinlich leichter entscheiden können.
Aus meiner Sicht ist sein Verhalten unfair und respektlos, v.a. seiner Freundin gegenüber.
Sie selbst bekommen eine Antwort auf Ihre Frage, indem Sie abwägen, was Ihnen wichtiger ist: Ihre moralischen Vorstellungen oder der eigene Genuss. Manchmal hilft es, sich selbst die Frage zu stellen, wie man sich fühlen würde, an Stelle seiner Freundin bzw. wie man gerne behandelt werden würde.

Herzliche Grüße,
Markus Ernst