fleurdelis

User
Beiträge
776
  • #61

Nein, klar, ist es nicht. Dazu weißt du wenig, das ist subjektiv von dir.

.... wie ein Mensch auf der Grundlage seiner Erfahrung/ Erwartung wahrnimmt.

Erfahrung und Erwartung sind sich nicht identisch, Erwartung ist unterstellend. Da sind wir bei deiner Wahrnehmung, die ja wie erwähnt subjektiv ist, aus diesem Grund, ist es erklärbar, warum es für dich ein "schönes" Bsp. ist.
Normalerweise sind Erfahrungen, die, wie ich sie beschrieben habe, für niemanden schön.
 

Peabody

Moderator
Beiträge
56
  • #62
Hallo Zusammen,

wir vom Moderatoren-Team sind große Fans eines regen Austausches. Das es im Rahmen dessen auch einmal temperamentvoll zugehen kann ist uns durchaus bewusst. Leider haben sich einige Foristen in diesem Thread zuletzt deutlich im Ton vergriffen, weshalb wir einige Posts entfernen mussten. @Maron und @Syni, wir schauen da leider besonders in eure Richtung.

Bitte achtet künftig auf ein respektvolles Miteinander.

Vielen Dank.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reactions: Odysseus, Megara and chrissi22
D

Deleted member 25040

Gast
  • #63
Nein, klar, ist es nicht. Dazu weißt du wenig, das ist subjektiv von dir.



Erfahrung und Erwartung sind sich nicht identisch, Erwartung ist unterstellend. Da sind wir bei deiner Wahrnehmung, die ja wie erwähnt subjektiv ist, aus diesem Grund, ist es erklärbar, warum es für dich ein "schönes" Bsp. ist.
Normalerweise sind Erfahrungen, die, wie ich sie beschrieben habe, für niemanden schön.
Das ist der Preis dafür, nie zu vergeben.
Schön, wie du beschreibst, wie deine Erfahrungen eben zu deinen Erwartungen werden/ geworden sind: weil du dich nicht von deinen Erfahrungen löst/ distanzierst, weder emotional, noch faktisch. Was sich ganz schlicht darin zeigt, dass sie, mit der emotionalen Komponente, noch in deinem Gedächtnis verankert und abrufbar sind.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • Like
Reactions: Voldemort

chrissi22

User
Beiträge
1.788
  • #64
Ich empfehle auf Beiträge, die nerven oder daneben gehen, einfach möglichst nicht mehr zu antworten, dann kommt ein vernünftiger Austausch auch wieder zustande. Das ewige Hin und Her und Rechthaben ist ein Killer für Freude....
 
  • Like
Reactions: LondonEye, Julianna, Odysseus und ein anderer User

fleurdelis

User
Beiträge
776
  • #65
Das ist der Preis dafür, nie zu vergeben.
Schön, wie du beschreibst, wie deine Erfahrungen eben zu deinen Erwartungen werden/ geworden sind: weil du dich nicht von deinen Erfahrungen löst/ distanzierst, weder emotional, noch faktisch. Was sich ganz schlicht darin zeigt, dass sie, mit der emotionalen Komponente, noch in deinem Gedächtnis verankert und abrufbar sind.


png-clipart-facepalm-emoji-iphone-emoticon-emoji-purple-face.png


 
  • Like
Reactions: Megara

Rise&Shine

User
Beiträge
3.903
  • #67
Die Denke, man würde sich damit jemanden kaufen oder von einigen Damen hier, dann müßte an ja ewig dankbar sein, ist merkwürdig.
Finde ich auch. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es Männer gibt, denen es Freude macht, mich zum Essen oder Ähnlichem einzuladen und ich ihnen wiederum damit eine Freude mache, es anzunehmen und mich dafür zu bedanken. Sie erfreut es, wenn ich mich ehrlich freue. Eine Verpflichtung meinerseits zu was auch immer leite ich davon nicht ab.

Ich gebe und schenke selbst auch nicht in Erwartung eines Gegengeschenkes. Erwartet es die Gegenseite ist das befremdlich, aber nicht verpflichtend, denn für die Erwartungen anderer sind sie meines Erachtens selbst verantwortlich.
 
  • Like
Reactions: Megara, Odysseus, SoulFood und 3 Andere

Vergnügt

User
Beiträge
1.879
  • #70
Hast recht, eigentlich geht's ums Kennenlernen. Da passt wiederum eine Einladung auf einen Urlaub oder Wochenendtrip nicht wirklich dazu.
Ich hab halt für mich die Erfahrung gemacht, dass man definitiv keine Einladungen oder Geschenke braucht (und zwar wirklich Null), um ein Herz zu erobern.
Fix zamm ists dann schon schön sich gegenseitig was Feines zu schenken, aber ich würde z.B. gemeinsame Erlebnisse bevorzugen (eher nix Materielles; sie verdient ohnehin selbst gut).

Geschenke haben auf "Anziehung" ja auch keine Auswirkung, und die ist es ja nun mal, die Menschen in eine Beziehung bringt (und hält).
Kleine Geschenke können durchaus Aufmerksamkeit, Interesse und Wertschätzung ausdrücken. Und das kann sich auch beim Kennenlernen positiv auswirken. Muss nicht, aber kann.
 
  • Like
Reactions: Megara

Luzi100

User
Beiträge
1.833
  • #71
Ich empfehle auf Beiträge, die nerven oder daneben gehen, einfach möglichst nicht mehr zu antworten, dann kommt ein vernünftiger Austausch auch wieder zustande. Das ewige Hin und Her und Rechthaben ist ein Killer für Freude....
Na dann nimm doch mal deinen eigenen Vorschlag ernst?

Da gab es mal den Elvenwald dafür; wurde dann leider von einer Party-Elve gekapert. Kannst ja einen neuen Versuch wagen?
"Chissis Elfenwäldchen"?
 

chrissi22

User
Beiträge
1.788
  • #72
ignori, ignora, ignotrallala....
 
  • Like
Reactions: Odysseus and Megara

Luzi100

User
Beiträge
1.833
  • #73
Die ganze Partnersuche ist ein einziges Karussell der Macken, Lücken und Bedürfnisse. Man muss nur die finden, die passen :)
Das stimmt nur für die verkorkste Hälfte der Partnersuchenden.
Und diese sollte sich der eigenen Macken, Lücken oder Bedürfnisse sehr genau bewusst sein.
Alles andere ist die Suche nach dem passenden Frosch oder der passenden Prinzessin. Viel Glück dabei!
 

Voldemort

User
Beiträge
1.554
  • #76
Hast recht, eigentlich geht's ums Kennenlernen. Da passt wiederum eine Einladung auf einen Urlaub oder Wochenendtrip nicht wirklich dazu.
Ich hab halt für mich die Erfahrung gemacht, dass man definitiv keine Einladungen oder Geschenke braucht (und zwar wirklich Null), um ein Herz zu erobern.
Fix zamm ists dann schon schön sich gegenseitig was Feines zu schenken, aber ich würde z.B. gemeinsame Erlebnisse bevorzugen (eher nix Materielles; sie verdient ohnehin selbst gut).

Geschenke haben auf "Anziehung" ja auch keine Auswirkung, und die ist es ja nun mal, die Menschen in eine Beziehung bringt (und hält).
So passt es. Normalerweise braucht es keine teuren Geschenke, um verbunden zu sein. Aber es ist schön, die Partnerin auch mal mit etwas ganz besonderem zu überraschen. Wenn dann kommt, och nö, ich zahle das selbst, ich will mich nicht verpflichtet fühlen, ist das krampfig und abturnend. Da stimmt dann in der Beziehung etwas nicht. Da fehlt dann das Vertrauen, das man tatsächlich Freude machen möchte. Und nicht abhängig oder klein.
 
  • Like
Reactions: Megara, chrissi22 and Rise&Shine

fleurdelis

User
Beiträge
776
  • #86
  • Like
Reactions: LondonEye, Megara, Vergnügt und ein anderer User
A

Anny

Gast
  • #88
Wer weiß warum es in meiner Fragestellung ging ? Keiner mehr oder ? 😂😂😂
 
  • Like
Reactions: chrissi22, Maron and fraumoh

fraumoh

User
Beiträge
8.094
  • #89
Äääh...Männer ?
 
  • Like
Reactions: Megara, fleurdelis and Odysseus
W

WillBonney

Gast
  • #90
  • Like
Reactions: Odysseus and Vergnügt