Beiträge
47
Likes
0
  • #1

Wie reagiert ihr auf körperliche Behinderung eurem Gegenüber?

Hallo und danke fürs Reinschauen
Ich weiß, dass Spatz so einen ähnlichen Thread bereits eröffnet hatte- trotzdem wollte ich mal eure Meinung zu diesem Thema erfahren- auch in Bezug auf meinen Erfahrungen- und wie ihr darüber denkt/ reagiert

Ich habe einen genetisch bedingten Hördefekt. D.h. ich habe diesen Hördefekt vererbt bekommen und da die Ursachen darüber nicht wirklich klar sind, hilft mir nur ein kleines Hörgerät hinterm Ohr.
Ich habe des Öfteren die Erfahrung gemacht (auch seit dem ich hier bei Parship bin), dass viele Frauen abschreckend (meine Einschätzung) darauf reagiert haben, da es plötzlich zu Kontaktabbruch etc. gekommen ist.
Wie würdet ihr bei eurem Gegenüber reagieren, wenn er eine solche körperliche Einschränkung hat?

Ich muss auch zugeben, dass ich ganz offen damit umgehen kann, wenn mich jemand danach fragt, aber ich hänge es auch nicht an die große Glocke nur um z.B Mitleid zu erhaschen.
 
Beiträge
3.971
Likes
2.885
  • #2
AW: Wie reagiert ihr auf körperliche Behinderung eurem Gegenüber?

Was? Kontaktabbruch wegen einem Hörgerät? Echt? Also das kann ich mir nun überhaupt nicht vorstellen. Dami kannst du doch dann richtig hören, oder? Ich glaube, mich zu erinnern, dass du noch ziemlich Jung bist, oder? Mag sein, dass junge Mädels das anders sehen. Vielleicht solltest du nicht gleich das Wort "vererbbar" in den Mund nehmen, falls es noch um Frauen mit Kinderwunsch geht.
Also für mich würde dieses kleine Handicap über Haupt kein Problem darstellen.
 
Beiträge
480
Likes
1
  • #3
AW: Wie reagiert ihr auf körperliche Behinderung eurem Gegenüber?

@ McDreamy

Wir haben doch alle unsere "Defekte"...:)
Die entspannte Langmut im Umgang damit ist aber vielleicht wirklich (auch) eine Frage des Alters.

Ich sah vorhin in der Profilberatung, daß Du zu den ganz Jungen gehörst - vielleicht ist es für junge Frauen wirklich eine kleine Hürde. Ich könnte mir vorstellen, daß die Angst vor der Weitergabe dieses (kleinen) Defektes an etwaige gemeinsame Kinder eine Rolle spielen könnte.
 
Beiträge
254
Likes
3
  • #4
AW: Wie reagiert ihr auf körperliche Behinderung eurem Gegenüber?

Jetzt mal im ernst, sich von einem netten Menschen zu verabschieden, nur weil er ein Hörgerät vor seinem Altenheimalter har, ist doch quatsch. Totaler Blödsinn. Ich kann es nicht verstehen. Ich habe letztends gar mit einem für mich sexy aussehenden Mann im "Rollsruhlfahrrad" geflirtet. Und dass ist weitaus "schlimmer". Dieses dumme Katalogdenken geht mir echt auf fie Nerven. Wer ist schin ohne Macke? Und vorallem will man so einen? Ich nicht. Somit lieber FS steh drüber und dir alles Gute!
 
Beiträge
213
Likes
3
  • #5
AW: Wie reagiert ihr auf körperliche Behinderung eurem Gegenüber?

Also für mich wäre ein Hördefekt kein Problem. Es gibt inzwischen so dezente Geräte, die kaum noch zu sehen sind. Neulich saß ich mit einem neuen Freund zusammen in einer Bar und habe erst Stunden später überhaupt gemerkt, dass er zwei Geräte trug, die im Ohr verschwanden (von Fielmann, wo er sie sogar ohne Zuzahlung bekommen hat, wie er sagte).

Ich habe die nicht einmal bemerkt. Und auch wenn... ich denke heutzutage sind Hörgeräte so unauffällig, dass man sie eh kaum noch sieht. Kein Drama mehr, wie bei meinem Opa, bei dem die Dinger noch groß und piepsend waren.

Ehrlich... es gäbe Dinge, die mich weit mehr stören würden...
 
Beiträge
60
Likes
0
  • #6
AW: Wie reagiert ihr auf körperliche Behinderung eurem Gegenüber?

Hierzu möchte ich gleich ein paar Dinge anmerken.
Zum einen hängt es davon ab, ob man reif genug ist um mit einem Menschen mit Behinderung umgehen zu können. Als ich noch ein Kind war hat mir vor Leuten mit Behinderung geekelt. Das ging so weit, dass ich einen Schachkurs abbrechen musste nur weil der Vortragende an einer Hand nicht mehr alle Finger hatte. Irgendwie habe ich in meiner Erziehung mitbekommen, dass Behinderungen etwas Minderwertiges sind und es war für mich dann natürlich ein Schock, als auch ich irgendwann in der Pubertät eine Brille wegen Kurzsichtigkeit gebraucht habe. Heutzutage stören mich weder Brille noch abgetrennte Finger oder Hörgeräte. Und selbst schwerere Behinderungen würde ich bei einer Partnerin nicht ausschließen.
Aber als Kind hatte ich kaum Kontakt mit solchen Leuten und es war für mich einfach sehr befremdlich. Aus diesem Grund kann ich nachvollziehen, wenn eine Dame einen Mann mit Brille, Hörgerät, etc. als Partner ablehnt.

Und wenn ich mir dann die Profileinträge einiger Damen um die 30 - in diese Altersgruppe fällst Du glaube ich auch - ansehe: "Bin eine Prinzessin", "Suche den Prinz", "Bin Schneewittchen", dann scheinen diese Damen geistig zu einem großen Teil in der Kindheit zurückgeblieben zu sein. Wenn ich dann meine eigenen kindlichen Vorstellungen vom Leben herauskrame dann kann das nur heißen, dass viele der Damen hier nur den perfekten Partner akzeptieren werden und jemand mit einer Behinderung wie Brille, Hörgerät etc. fällt schon von vornhinein raus.
Einige der Damen haben ja sogar genaue Vorstellungen von der Haarlänge oder der Schuhmarke :)

Aber es gibt auch Frauen die das nicht stört und von daher wünsche ich Dir noch viel Erfolg bei der Partnersuche!
 
Beiträge
213
Likes
3
  • #7
AW: Wie reagiert ihr auf körperliche Behinderung eurem Gegenüber?

Zitat von Lepus:
... und jemand mit einer Behinderung wie Brille, Hörgerät etc. fällt schon von vornhinein raus.
Eine Brille ist jetzt auch schon eine Behinderung? Mist! Obwohl... dadurch eröffnen sich ganz neue Parkplatz-Möglichkeiten! Immerhin...
 
Beiträge
60
Likes
0
  • #8
AW: Wie reagiert ihr auf körperliche Behinderung eurem Gegenüber?

Zitat von Naturtrüb:
Eine Brille ist jetzt auch schon eine Behinderung?
Die Brille selbst ist nicht die Behinderung aber die Sehschwäche ;-) Obwohl ich zugeben muss, dass ich das ansonsten auch nicht als Behinderung bezeichne.

Aber wenn ein Hörgerät eine Behinderung ist, dann wohl eine Brille auch. Oder sieht das jemand anders? Und im Eingangspost wurde das mit dem Hörgerät als Behinderung bezeichnet. Das war der Grund, wieso ich bei der Formulierung blieb.
 
Beiträge
15.910
Likes
7.994
  • #9
AW: Wie reagiert ihr auf körperliche Behinderung eurem Gegenüber?

Ich verstehe das Problem nicht, weil es doch genug Frauen mit ähnlichen Problemen gibt.

Wenn es sogar ein Gendefekt ist, dann wird jede Frau, die noch Kinder haben will, natürlich so einen Mann nicht daten.

Liest sich hart, aber so ist die Realität.
 
Beiträge
26
Likes
0
  • #10
AW: Wie reagiert ihr auf körperliche Behinderung eurem Gegenüber?

Oh Gott, manche Menschen scheinen aber wirklich oberflaechlich zu sein...ich selektiere doch nicht jemanden, den ich kennenlerne und attraktiv finde auf einmal aus, nur weil er einen Hoerdefekt hat und ein Hoergeraet traegt. Da kommt es doch auf ganz andere Dinge an - genausowenig wuerde ich jemanden ausschliessen nur weil er genetisch bedingt mit Mitte 30 vielleicht kaum Haare mehr auf dem Kopf hat. Wenns passst dann sind solche Lapalien total egal.
 
Beiträge
1.608
Likes
7
  • #11
AW: Wie reagiert ihr auf körperliche Behinderung eurem Gegenüber?

Ich bin überzeugt, dass nicht deine Einschränkung dein Problem ist, sondern wie du damit umgehst. Sicherlich kommt diese von deiner Geschichte, von deiner Kindheit und Jugend, aber irgendwann solltest du lernen diese nicht so ernst zu nehmen und diese mit einem Schmunzeln zu sehen.

Wenn du selbstbewusst auftrittst, modern und hipp gekleidet bist, dich auf dein Date konzentrierst, darauf, ob sie zu dir passt, davon überzeugt bist ihr Leben zu bereichern, dann wirst du auch normale Dates haben.

Im Augenblick habe ich den Eindruck, dass du vorwiegend darauf fokussiert bist, dass es mit deiner Einschränkung sowieso nicht klappen kann.

Willkommen im Club, es gibt für uns alle viele Ausschlussgründe, warum wir eine "Korbsammlung" haben ;)
 
Beiträge
60
Likes
0
  • #12
AW: Wie reagiert ihr auf körperliche Behinderung eurem Gegenüber?

Zitat von Mentalista:
Wenn es sogar ein Gendefekt ist, dann wird jede Frau, die noch Kinder haben will, natürlich so einen Mann nicht daten.
Viele Erkrankungen die via Gene weitergegeben werden, müssen bei den Kindern nicht zwangsläufig auch auftreten. Ich weiß zum Beispiel nicht viele Gene betroffen sind oder ob es sich dominant oder rezessiv vererbt.
Aber es wäre mir auch nicht wichtig, wenn der Mensch der den Gendefekt trägt ansonsten perfekt zu mir passt. Wenn ich eine Frau mit Gendefekt treffen würde und mich in sie verliebe, würde ich auch kein Problem haben mit ihr Kinder zu bekommen. Denn auch die Kinder hätten wohl die Chance einen Partner oder eine Partnerin zu finden, wenn es mich nicht gestört hat ...

Du würdest demnach einen farbenblinden Mann auch nicht daten?
Erfüllt das Kriterium Gendefekt, wird aber durch die Mutter weitervererbt, die daran selbst nicht erkrankt :-D
Vielleicht überdenkst Du Deine Haltung diesbezüglich noch ...
 
Beiträge
60
Likes
0
  • #13
AW: Wie reagiert ihr auf körperliche Behinderung eurem Gegenüber?

Zitat von iceage:
Wenn du selbstbewusst auftrittst, modern und hipp gekleidet bist, dich auf dein Date konzentrierst, darauf, ob sie zu dir passt, davon überzeugt bist ihr Leben zu bereichern, dann wirst du auch normale Dates haben.
Ich würde mir einfach lange Haare wachsen lassen, dann sieht man das Hörgerät nicht und ein wenig Bodybuilding kommt bei den Frauen immer gut an. :)

Viel Erfolg.
 
Beiträge
15.910
Likes
7.994
  • #14
AW: Wie reagiert ihr auf körperliche Behinderung eurem Gegenüber?

Zitat von Lepus:
Du würdest demnach einen farbenblinden Mann auch nicht daten?
Erfüllt das Kriterium Gendefekt, wird aber durch die Mutter weitervererbt, die daran selbst nicht erkrankt :-D
Vielleicht überdenkst Du Deine Haltung diesbezüglich noch ...
Ich differenziere ja, genauso wie du, und ein farbenblinder Mann wird mir ja selten gleich beim ersten Date sagen, dass er farbenblind ist, oder?

Ich weiss nicht, wie ich früher reagiert hätte, als ich noch im Gebär-Alter war, aber da ich inzwischen raus bin und ein gesundes Kind habe, muss ich meine Haltung nicht überdenken.

Ich überlasse es jedem Menschen sich seinen Partner, mit den er Kinder zeugen will, zu erwählen. Nach welchen Kriterien da jemand geht, geht mich nichts an, auch wenn ich mich manchmal frage, warum Frauen sich von Männern mit div. Körperlichen und seelischen Problemen ein Kind wünschen und bekommen.
 
Beiträge
20
Likes
1
  • #15
AW: Wie reagiert ihr auf körperliche Behinderung eurem Gegenüber?

Ich würde nicht den Kontakt abbrechen, nur weil mein Gegenüber ein kleines Handykap hat (und als solches sehe ich einen Hördefekt).
Wie man mit Behinderungen umgeht hängt aber, meiner Meinung nach, auch sehr stark davon ab, wie man aufgewachsen ist. Hat man als Kind Kontakt mit Menschen mit Behinderungen, hat man meist weniger Vorurteile und Berührungsängste im Erwachsenenalter.
Eine sehr gute Freundin von mir ist Sehbehindert, genau wie ihre ganze Familie. Sie kann zwar einige Dinge nicht machen (wie Autofahren), hat aber trotzdem ein erfülltes Leben. Sie und ihr Mann wollen jetzt eine Familie gründen und lassen sich davon, dass das Kind möglicherweise auch Sehbehindert sein kann nicht abschrecken.