Airfrance

User
Beiträge
535
  • #1

Wollen wir einen Single Stammtisch?

Kriegen wir das hin? Ich bin eigentlich nicht mehr single, aber ein wenig Spaß darf sein.
Eine Runde Sekt für alle! 🥂
 
  • Like
Reactions: Vergnügt
Beiträge
1
  • #2

Stammtisch Wo?​

 
  • Like
Reactions: Vergnügt

fleurdelis

User
Beiträge
2.089
  • #6
Dieses Forum hat sowas von fertig ...
 
  • Like
Reactions: Pit Brett and BlakesWraith

Voldemort

User
Beiträge
3.543
  • #7
Nein danke 🤣
 
D

Deleted member 26744

Gast
  • #8
Theoretisch eine schöne Idee. Aber praktisch ist hier gerade keine konstruktive Stimmung eher ein gegenseitiges in die Suppe spucken, wer mal wieder besser als andere sei und recht hat eh jede/r und muss das dringend beweisen 🙄.
Und dass die Matte mir real in den Kaffee kackt, möchte ich gern vermeiden 🤦‍♀️. Schade drum aber nein danke.
@fleurdelis hat recht, grad ist das Forum tot. Oder staubig, unattraktiv. Oder kaputt gehetzt. Oder so. Da lob ich mir meine kommunalen Foren, da geht deutlich mehr als hier, obwohl da auch jeder seine Sichtweise hat. Leben und leben lassen fällt hier offenbar seeeehhhhrrr schwer.
 
  • Like
Reactions: Megara, BlakesWraith, kizmiaz und 2 Andere
D

Deleted member 27897

Gast
  • #10
Theoretisch eine schöne Idee. Aber praktisch ist hier gerade keine konstruktive Stimmung eher ein gegenseitiges in die Suppe spucken, wer mal wieder besser als andere sei und recht hat eh jede/r und muss das dringend beweisen 🙄.
Und dass die Matte mir real in den Kaffee kackt, möchte ich gern vermeiden 🤦‍♀️. Schade drum aber nein danke.
@fleurdelis hat recht, grad ist das Forum tot. Oder staubig, unattraktiv. Oder kaputt gehetzt. Oder so. Da lob ich mir meine kommunalen Foren, da geht deutlich mehr als hier, obwohl da auch jeder seine Sichtweise hat. Leben und leben lassen fällt hier offenbar seeeehhhhrrr schwer.
Leider hast du so recht.


Ich klapp mein Handy mal wieder zu.
 
Beiträge
8.176
  • #14
Theoretisch eine schöne Idee. Aber praktisch ist hier gerade keine konstruktive Stimmung eher ein gegenseitiges in die Suppe spucken, wer mal wieder besser als andere sei und recht hat eh jede/r und muss das dringend beweisen 🙄.
Und dass die Matte mir real in den Kaffee kackt, möchte ich gern vermeiden 🤦‍♀️. Schade drum aber nein danke.
@fleurdelis hat recht, grad ist das Forum tot. Oder staubig, unattraktiv. Oder kaputt gehetzt. Oder so. Da lob ich mir meine kommunalen Foren, da geht deutlich mehr als hier, obwohl da auch jeder seine Sichtweise hat. Leben und leben lassen fällt hier offenbar seeeehhhhrrr schwer.
Ich finds echt schade, dass Du so denkst und Dich auch an der Lagerbildung beteiligst. Du bist hier zur Zeit des "großen Vakuums" eingestiegen, von daher sind Dir logischerweise bestimmte Nicks vertrauter. Zu einer anderen Zeit hättest Du ein völlig anderes Bild gewonnen. Nur mal so.
 
  • Like
Reactions: Rise&Shine
D

Deleted member 28021

Gast
  • #18

mitzi

User
Beiträge
4.834
  • #19
Natürlich. Selbstverständlich.
Warum glaubst du das äußern zumpssen?



Ist eine komische Antwort auf eine Frage nach einer Zahl und eine seltsame Reaktion auf einen einfachen Tipp - es sei denn, da wo ei T* steht, wird ein A** gelesen.


*Tipp
**Aufforderung

Du könntest mal begreifen, dass Bedeutungen unterschiedlich betrieben werden. Also...Popo wischen nicht vergessen!!
 
  • Like
Reactions: Deleted member 27897 and kizmiaz
D

Deleted member 26744

Gast
  • #21
Ich finds echt schade, dass Du so denkst und Dich auch an der Lagerbildung beteiligst. Du bist hier zur Zeit des "großen Vakuums" eingestiegen, von daher sind Dir logischerweise bestimmte Nicks vertrauter. Zu einer anderen Zeit hättest Du ein völlig anderes Bild gewonnen. Nur mal so.
Achwo, nix Lagerhaltung außer zu Hause. Ich kann gut Mattes Beiträge lesen, wenn sie mehr enthalten als (Klug-)Schei...erei oder Sinnloses. Aber ich mag es freundlich, überwiegend jedenfalls, auch wenn ich selbst kein zartes Blümelein bin und auch ausgeteilt habe. Vor allem dieses hämische Vorführen, das für blöd und inkompetent erklären, das sich drehen um Lager und besser oder schlechter, das hier um sich greift und zwar quer durch alle "Lager", das ist wie bitterer Staub. Das brauch ich nicht. Das tut nicht gut. Dunkles gibts genug, ich möcht lieber Stärkendes, das kann gern kritisch und ehrlich oder simpel wie Kaffee sein, aber nicht ständig vors Schienbein treten oder stur beharren und keinen vorbei lassen. So ist grad der Tenor hier. Drum. Viele Grüße 🙋‍♀️
 
  • Like
Reactions: mitzi, Single1970, Anthara und 3 Andere
D

Deleted member 27897

Gast
  • #23
Achwo, nix Lagerhaltung außer zu Hause. Ich kann gut Mattes Beiträge lesen, wenn sie mehr enthalten als (Klug-)Schei...erei oder Sinnloses. Aber ich mag es freundlich, überwiegend jedenfalls, auch wenn ich selbst kein zartes Blümelein bin und auch ausgeteilt habe. Vor allem dieses hämische Vorführen, das für blöd und inkompetent erklären, das sich drehen um Lager und besser oder schlechter, das hier um sich greift und zwar quer durch alle "Lager", das ist wie bitterer Staub. Das brauch ich nicht. Das tut nicht gut. Dunkles gibts genug, ich möcht lieber Stärkendes, das kann gern kritisch und ehrlich oder simpel wie Kaffee sein, aber nicht ständig vors Schienbein treten oder stur beharren und keinen vorbei lassen. So ist grad der Tenor hier. Drum. Viele Grüße 🙋‍♀️
Gute Zusammenfassung.
 

Hoppel

User
Beiträge
1.119
  • #24
Kriegen wir das hin? Ich bin eigentlich nicht mehr single, aber ein wenig Spaß darf sein.
Eine Runde Sekt für alle! 🥂
Die Reaktion ist schon eindeutig, Auch wenn manche von der besseren, alten Zeit schreiben, dann hat das nur im Sinne von "besser" in so weit Bedeutung, als dass Forentreffen möglich waren. Die Forenkultur war in dem doch schon längeren Zeitraum den ich miterlebt habe noch nie das was man als vorzeigewürdig bezeichnen könnte.

Ich denke, die aktuelle Forenkultur lässt sich nicht den Teilnehmern zuschreiben, denn es braucht schon eine gewisse Resilienz solche Negativkreisläufe zu durchbrechen. Initiieren lassen sie sich leicht, die Brandstifter:innen sind bekannt. Dabei geht es um das Initiieren solcher Negativspiralen und dann reduziert sich der Kreis auf nur mehr wenige Personen. Das Problempotenzial insgesamt hoch, denn von persönlichen Empfindlichkeiten befeuert grassiert Rechtfertigungsdruck und natürlich die üblichen Reaktionen, die solche Negativspiralen begleiten - und immer weiter antreiben.

Das Initiieren solcher Entwicklungen ist das Problem. Im Einzelfall kann ein moderierender Hinweis genügen. Sind es immer die gleichen User:innen und lässt die gewähren, erreicht man über kurz oder lang den derzeitigen Zustand. Wegen dieser vorher geduldeten Entwicklung dann ständig entgleisende Threads zu schließen ist immerhin ein Indiz, dass den Moderatoren etwas nicht gefällt. Dafür, dass das die Problematik nur kurzfristig unterbricht und in den nächsten Thread verlagert, kann die Moderation verantwortlich zeichnen. @Pauline , den Effekt von warmen Worten beim Auslöser Threadschließungen kann jeder einschätzen. Die Threadschließungen sind nur frickeln am Symptom. Kann die Moderation auch sein lassen.

Ich schaue nicht mehr so oft rein und es kommt immer öfter vor, dass ich nicht mehr zu einem Thema schreiben kann, weil das aufgrund der absehbaren Entwicklung bereits geschlossen ist bevor ich es sehe.

Von der wechselnden Moderation lese ich seit langer Zeit allenfalls warme Apelle zur Rettung des von ihr(, d.h. der Moderation) in den Brunnen geworfenen Kindes. Wenn schon nichts tun , dann kann die sinnlose Threadschließerei auch aufhören.

Damit bin ich bei dem geschlossenen Thread, meinem Grund für folgendes Off Topic.

Ich habe jetzt mal eine echte Frage, die üblichen Zecken sind nicht gefragt!
Ich frage mich bei solchen Äußerungen, wie z.B. "... die üblichen Zecken sind nicht gefragt!" ob das nicht als offensichtlich sinnlos und als weiteres Zündeln erkannt werden kann? So etwas weglassen eröffnet immerhin die Möglichkeit auf einen Ausweg.
Leider sind solche Hinweise idR. wirkungslos. Das kann nur über mit entsprechenden Erfahrungen unterlegte Einsichten oder wenn das nicht funktioniert durch Moderation erfolgen.

Es geht sehr schnell, weil es zu passen scheint. Es kam das Angebot, gemeinsam zu leben. Da ich die kleinere Wohnung habe, wäre auswärts logischer. Ist natürlich ein Risiko. Ich will meine Wohnung für das nächste Jahr nicht vermieten, sicher ist sicher.

Wie macht man das fair mit den Kosten? Ich spare ein wenig Öl, Strom und Wasser, der Rest bleibt gleich. Was sollte ich in der neuen Wohnung beitragen?
Wenn es fix wird, kommt natürlich die Mieteinnahme meiner Wohnung in die Gemeinschaftskasse, das ist klar.
Autos zahle ich natürlich selbst, Haushalt geht 50:50, kein Problem. Kinder sind längst aus dem Haus.
Beide bezahltes Wohneigentum.
Was soll ich in die Wohnkasse legen?
Hm, du willst dich rückversichern, wenn es nicht klappt? Wer sollte deiner Meinung nach deine "Versicherung" bezahlen?

Das ist solange zweifelsfrei deine Sache, solange ihr das nicht gemeinsam betrachtet und einvernehmlich löst. Das andere Ende der Bandbreite ist gemeinsame Einnahmen, gemeinsames Konto und gemeinsame Ausgaben.


Ich befürchte, das hat was mit Vertrauen bzw. mangelndem zu tun. Vertrauen bitte nicht mit Naivität verwechseln. Was ich bei solch einer Konstellation allerdings ausgesprochen heikel finde, ist die rosarote Wahrnehmung frischer Verliebtheit. Die nimmt eine Menge Objektivität, hat allerdings ihren Sinn in der Überwindung anfänglicher Beziehungshürden. Seinerzeit war mir klar, dass ich keine endgültigen Entscheidungen treffe bis ich wieder mehr als rosarot sehen kann. Habe das Ende des rauschhaften Zustands förmlich herbeigesehnt.

Wenn ihr dann immer noch euren Krempel zusammenwerfen wollt, dann könnt ihr Nägel mit Köpfen machen. Solange das nur zu "passen scheint" , ist das mit den wirtschaftlichen Synergieeffekten kein sonderliches Thema.

Ein mögliches Szenario ist, du bezahlst deine Wohnung weiter - mit reduzierten Betriebskosten und zahlst den Betrag an zsätzlichen durch dich entstandene Kosten in der gemeinsamen Wohnung. Ändert an den bisherigen individuellen Kosten nichts. Wenn du allerdings vermietest, erzielst du die Einahme, weil du bei ihr wohnst. Vorbehaltlich einer genaueren Betrachtung stünde deiner/m Partner:in die Hälfte zu. Und zwar direkt, nicht in den gemeinsamen Topf - oder die gesamte Einnahme in den gemeinsamen Topf.

Erscheint dir hart? Ich habe mich von deinen 50:50 Lebenskosten leiten lassen. Kann passen, muss es nicht. Ist nicht so meins, sieht nach Kümmelspalter aus um das materiell zu regeln. Pragmatisch, mit Vertrauen, transparent und gemeinsam gefällt mir sowohl im Ansatz als auch perspektivisch besser. Mir genügt es, wenn sich ein gemeinsam akzeptierter Bereich der Beteiligung am gemeinsamen Leben findet. Das ist keine Verhandlung, eher die gemeinsame, viele weitere Dinge umfassende Wohlfühllösung Ist die nicht möglich, machte das aus meiner Sicht perspektivisch sowieso keinen Sinn.Solche Betrachtungen funktionieren nur ohne den partielle Blindheit verursachenden Rausch der Verliebtheit. ^^

Wichtiger ist ein hinreichend gemeinsames Verständnis und noch wichtiger nicht nur die Absicht immer wieder zueinander finden zu wollen, sondern Probleme auch erfolgreich lösen zu können. Das ist dann nicht mehr leicht, wenn man selbst betroffen ist. Wir sind im Herbst doch schon 5 Jahre zusammen und gestalten das auch so, mit nur mehr einem ausschließlichen, gemeinsamen Girokonto. 50:50 ist scheingerecht und immer mehr oder weniger unpraktisch. Ein gemeinsames Girokonto ist viel einfacher und ändert nicht mehr, als dass es gemeinsam verwendet wird.
 
  • Like
Reactions: Megara, kizmiaz, Anthara und ein anderer User
D

Deleted member 27897

Gast
  • #25
Zur dzt. Negativspirale:

Ich sehe die Wurzel dort, wo ich mir klar werden muss, was will ich, wenn ich mich im Forum einlogge.....

Und das ist für jeden möglicherweise unterschiedlich: da ich keine Beziehungsprobleme habe und eigentlich auch meine Kennenlernprobleme ganz gut selber lösen kann, steig ich zum Beispiel dann ein, wenn ich gerade müde von irgendeiner Arbeit bin und eine Pause brauche. Eigentlich wäre ich dann in einer Michwohlfühlenwollenstimmung, so wie jetzt, komme müde vom Rasenmähen im Garten meines Sohnes nach Hause, löffle mein Joghurt und klappe nebenbei mein Handy auf. Ohne lange zu überlegen, gehe ich auf das Parshipforum, was tut sich? Dieses Mal bin ich positiv überrascht und finde deinen Beitrag. Oft löst es einfach nur Unverständnis und Ärger aus, wie können Menschen nur so miteinander umgehen? Dann ist mein Gerechtigkeitssinn angesprochen und ich bin mitten in der Sache. Ein Komentar ergibt den nächsten.

Mir liegt also gegenseitiges Verständnis und höflicher Umgang miteinander am Herzen ( dass ich auch anders kann,ist den Triggerpunkten in Form von mir vorgesetzten rotzigen Kommentaren geschuldet).

Hier kann nur jeder für sich die eigene Erwartungshaltung anschauen und für sich befinden, ob er hier das bekommt, was er gerade im Leben braucht.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 29221, 7und3 and kizmiaz

Anthara

User
Beiträge
4.037
  • #26
Oft löst es einfach nur Unverständnis und Ärger aus, wie können Menschen nur so miteinander umgehen? Dann ist mein Gerechtigkeitssinn angesprochen und ich bin mitten in der Sache. Ein Komentar ergibt den nächsten.

Mir liegt also gegenseitiges Verständnis und höflicher Umgang miteinander am Herzen ( dass ich auch anders kann,ist den Triggerpunkten in Form von mir vorgesetzten rotzigen Kommentaren geschuldet).
Wenn dein Gerechtigkeitssinn angesprochen wurde (bzw. einer deiner Triggerpunkte), dann "Boah nee!" sagen und Handy zuklappen - sofort. So nimmst dich aus der Spirale raus :)
Mach ich auch (meistens) so - Kopfschütteln, weiterscrollen. Warum Zeit und Energie aufwenden? Du (bzw. ich) kannst nichts ändern.
 
  • Like
Reactions: Deleted member 27897

mitzi

User
Beiträge
4.834
  • #27
Wie peinlich finde ich die österreichischen Präsidentschaftskandidaten, die alternativen Möglichkeiten zum Amtierenden? 🙈🙈🙈🙈🙈🙈🙈
 
  • Like
Reactions: Deleted member 27897 and kizmiaz