Beiträge
2
Likes
0
  • #1

Woran bin ich bei Ihr? Hat Sie Interesse? Geht da mehr?

Hallo zusammen,

ich wende mich Unterstützung suchend an euch.

Wie bei den zig anderen hier geht es auch bei mir um eine Frau. Meine folgenden Sorgen werden dem ein oder anderen sicherlich bekannt vorkommen. Eigentlich wollte ich nix schreiben, da so ein ziemlich ähnlicher "Fall" erst vor Kurzem behandelt wurde und ich auch sonst schon ähnlich "Sachverhalte" im Internet gefunden habe.
Aber leider frisst mich das Ganze langsam aber sicher auf und liegt mir mittlerweile schon im Magen und auf der Seele.

Der Text ist jetzt doch etwas länger als gedacht, aber ich musste mir das Ganze mal von der Seele schreiben. Aber ich bitte die, die Interesse habe, das auch wirklich zu lesen.


Kurz zu meiner Person:

25 Jahre jung, studiere und arbeite nebenbei als studentischer Barkeeper. Ich bin ca. 1,80 m, leider aber, aufgrund meiner durch das Studium bedingten Faulheit, an Übergewicht. Mein letzte Freundin hatte ich vor 7 (!) Jahren und das war eher so ein nebeneinander als ein miteinander. Also eigentlich nix Richtiges.


Mein Problem:

Vor etwa 2 Monaten habe ich, ohne irgendwas zu machen, die Nummer von einer Frau bekommen. Sie hat sie mir nicht selber geben, sondern hat sie durch eine Kollegin von mir, mit der sie befreundet ist, zukommen lassen. Ihr selber war das irgendwie peinlich, mich direkt nach meiner Nummer zu fragen, deswegen hat sie den anderen Weg gewählt. Ich selber habe sie an dem Abend überhaupt nicht gesehen und auch nicht wahr genommen.

Da ich eigentlich zufriedener Single bin, hat mich das Ganze schon etwas verwundert, da ich, wie oben schon gesagt, etwas übergewichtig bin und auch nicht gerade wie ein "heißer Typ" aussehe und mich selbst auf Fotos nicht wieder erkenne, mich teilweise davor erschrecke.

Aber da ich neugierig bin, habe ich mich 2 Tage später bei ihr per SMS gemeldet. Anscheinend fand sie mich nett und sympathisch (ohne dass wir ein Wort geredet hätten) und sie hat auch mehr oder weniger gleich vorgeschlagen, dass wir uns mal treffen können. Das Angebot bin ich natürlich eingegangen, auch wenn es aus diversen Gründen leider 5 Wochen gedauert hat.

In der Zwischenzeit, also innerhalb der 5 Wochen, hatten wir nur sporadischen Kontakt per SMS. Auch war es immer ich, der sich bei ihr gemeldet hat. Von ihr kam selber niemals was. Das hat mich natürlich etwas geärgert, und hab sie gefragt, ob sich mich verarschen will, etc. Ich bin da ziemlich aus der Haut gefahren, was ich im nachhinein auch sehr bedauert habe (habe mich aber mittlerweile schon bei ihr persönlich entschuldigt). Auf die SMS hat sie natürlich auch etwas grob geantwortet und meinte nur, was wir uns ständig schreiben wollen und dass wir uns gar nicht kennen, etc.

Dann war erstmal 2 Wochen Funkstille und dachte eigentlich, dass es das jetzt war.

Nach den 2 Wochen habe ich mich aber dennoch nochmal bei ihr gemeldet und gefragt, ob wir uns nicht mal treffen wollen. Eigentlich habe ich einen Korb/Ablehnung erwartet, aber wider Erwarten hat sie sogar relativ schnell zu gestimmt. (sie hat sich sogar extra frei genommen)

Das Treffen war dann erst 2 Wochen später und während der 2 Wochen herrschte ebenfalls kein Kontakt, nur einen Tag davor hat sie mir geschrieben, dass es bei ihr eventuell eine 1/2 Stunde später werden könnte.

Und als wir uns dann getroffen haben, hat es mich buchstäblich aus den Latschen gekippt: ein wunderschöne Frau. Ich habe sie gleich 2x gefragt, ob sie auch wirklich mich gemeint hat. Denn ich konnte mir überhaupt nicht vorstellen, was so eine wie sie mit einem Kerl wir mir will!

Wir sind dann zuerst einen Kaffee trinken gegangen, dann eine Kleinigkeit zu essen und abschließend in eine Bar was Trinken. Ab der Bar hat sie sich dann aber etwas "eigenartig" verhalten, aber dazu später mehr (Stichwort: Körpersprache).

Der Abend war wirklich toll! Wir haben uns über Gott und die Welt unterhalten und haben uns wirklich sehr gut verstanden. Dabei ist auch rausgekommen, dass wir doch näher wohnen als gedacht und ich um nach Hause zu kommen, sogar bei ihr vorbeifahren muss. Nach der Bar sind wir dann noch ein bisschen um die Häuser gezogen. Auf dem Heimweg haben wir dann noch bei ihr gehalten, etwas "Nachgetrunken" und uns noch ca. eine 1/2 Stunde unterhalten. Der Abschied war dann eine Mischung aus Handschlag und einer halben, total verkorksten Umarmung.

Aber ich war von der Frau schon mehr als angetan.

Dann habe ich daheim auf eine Nachricht von ihr gewartet. Habe schon öfters gelesen, dass wenn eine Frau Interesse hat, sie sich selber und relativ schnell meldet. An den ganzen Wartetagen ging es mich nicht besonders. Ich hatte so ein komisches Gefühl im Bauch und Kopf und konnte auch schlecht schlafen, da ich mich die ganze Zeit gefragt habe, warum sie sich nicht meldet und ob ich was falsch gemacht habe.
Am 4. Tag habe dann ich mich gemeldet, da ich mir fast sicher war, dass von ihr nichts mehr kommt. In der Nachricht habe ich mich für den tollen Abend bedankt und ihr gesagt, dass ich sie gerne wieder treffen möchte. Komischerweise kam dann ziemlich prompt eine Antwort von ihr, dass sie den Abend auch nett, lustig und schön fand und dass wir und gerne mal wieder treffen können.

Okay, 2 Tage später habe ich sie dann gefragt, ob ich sie mal anrufen kann (um ein 2. Treffen abzumachen). Auch hier kam wieder relativ zügig eine Antwort von ihr, sogar mit vorgeschlagener Uhrzeit. Als ich sie dann zu der Uhrzeit nicht erreichen konnte, kam von ihr eine SMS, dass es doch noch etwas später wird. Da dachte ich schon, dass das wieder nichts wird, aber siehe da: die Frau hat sogar mich angerufen. Wir haben uns dann über alle möglich Dingen unterhalten und dann ein 2. Treffen ausgemacht. Sogar meine Angebot, sie von zu Hause abzuholen hat sie angenommen.

Am Tag nach dem Telefonat hatten wir noch kurz SMS-Kontakt und seit dem ist wieder Funkstille.


Wie schon oben vorgewarnt, war der Text jetzt etwas länger, aber ich musste mir das Ganze mal von der Seele schreiben.


Jetzt kommen ein paar Punkte, die mich etwas besorgen und auch etwas irritieren:


1. Immer muss ich mich zuerst melden bzw. der aktive Part sein

Es hat schon angefangen, dass ganz am Anfang, also noch vor unserem Treffen, immer ich mich zuerst gemeldet habe. Gut, ich kann es einigermaßen verstehen, dass man sich gerade anfangs nicht so häufig austauscht. Aber wenn ich teilweise lese, dass einige ein regelrechtes SMS- und Mail-Feuerwerk abrennen lassen, obwohl man sich noch gar nicht getroffen haben oder sich die Leute mehrmals die Woche von alleine gegenseitig melden, dann verunsichert mich das schon etwas. Auch verunsichert mich die Tatsache, dass sie mir selber erzählt hat, dass sie eine Art SMS-Junkie ist und ständig mit ihren Freunden und Verwandten schreibt - aber nur mir leider nicht.
Jedoch hat sie sich einmal von alleine gemeldet, nachdem ich ihr erzählt habe, dass ich einen wichtigen Termin habe. Da hat sie sich das erste Mal von alleine gemeldet und gefragt, wie mein Termin war.


2. Ihre Körpersprache

Zufällig bin ich vor unserem 1. Treffen im Internet über die Körpersprache der Frauen gestolpert und habe mir da einige "Signale" gemerkt. Anfangs war sie noch etwas ruhig, aber dann im späteren Verlauf des Abends hat sie dann Folgendes gemacht:

- in ihren Haaren rumgespielt. Sie ab und zu hat ihre langen Haare seitlich den Hals/Schultern runterhängen lassen und sich dann immer durch die Haare gefahren.

- sie hat öfters ihre Arme gehoben und mir ihre Achseln gezeigt.

- sie hat sehr oft gelächelt und sogar über die dümmsten Sachen von mir gelacht.

- sie hat mir oft in die Augen geschaut (meistens länger als 3 Sekunden), aber irgendwann dann den Blick nach unten oder seitlich weggelenkt.

Was sagen solche "Signale" aus? Oft habe ich schon gelesen, dass solche Zeichen auch gar nichts aussagen bzw. nur, wenn sie in Kombination auftreten.


3. Die verkorkste Verabschiedung/Umarmung

Die Verabschiedung war wahrhaftig nicht Oscar-reif. Und ich weiß auch nicht, ob sie sich wirklich hat umarmen lassen wollen. Mir kam das eher wie "gezwungen" vor. Das war auch keine richtige Umarmung, sondern eher so ein auf die Schulter klopfen.


4. Vermehrter Einsatz von Smileys/Emoticons nach Treffen

Das klingt jetzt etwas blöd, aber nach unserem Treffen hat sie vermehrt Emoticons zum Einsatz gebracht. Eins bestimmtes (Lachen mit roten Backen), hat sie zwar vor dem Treffen auch schon verwendet, aber nach dem Treffen jetzt deutlich häufiger.


5. Das Telefonat

Auch wenn das Telefonat gut gelaufen ist, ist mir eins negativ hängengeblieben: sie hat zwar einem 2. Treffen ohne zu zögern zugestimmt und sogar ein paar Vorschläge gemacht, hat mir aber auch gleich gesagt, dass sie nicht die Zeit hat, sich ständig zu Treffen. Auch hatte ich das Gefühl, dass sie mich dann irgendwann versucht hat abzuwimmeln, obwohl wir gerade mal 15 Minuten telefoniert hatten.



Haltet mich jetzt bitte nicht für verrückt. Das ist das erste Mal, dass ich sowas schreibe bzw. mir meine Sorgen von der Seele schreibe. Ich habe so gut wie keinen geschulten Umgang mit Frauen.

Auf die oft erwähnten Faktoren wie Alter (sie ist älter), Sternzeichen/Horoskop (unsere Sternzeichen sollen absolut inkompatibel sein), Aussehen (wir haben beide unterschiedliche Haarfarbe und Augenfarbe), Herkunft, etc. gebe ich persönlich einen Scheiß! Für mich muss die Chemie stimmen, alles andere ist Formsache.


Wie schon erwähnt, habe ich mich in diese Frau mehr oder weniger verliebt. Aber ich habe jetzt die große Angst und Befürchtung, dass auch daraus nichts wird und ich einem "toten" Traum hinterherjage.


Wir haben zwar demnächst unser 2. Treffen, aber davon habe ich schon ein bisschen Bammel.


Ich würde sie am liebsten direkt fragen, woran ich bei ihr bin, aber mir ist auch klar, dass man nicht nach einem Treffen und einem Telefonat dem anderen verfallen ist. Mir machen aber so Sachen wie dass sie nicht von alleine gar nicht meldet Kopfschmerzen oder diese halbherzige Umarmung und befürchte, dass das eventuell auf eine Freundschaft als auf eine mögliche Beziehung rausläuft.

Denn ich habe irgendwie das Gefühl, dass das für sie nur so neben ist, so mehr kumpelhaft, also quasi: Einmal getroffen, okay. Einmal telefoniert, okay. Nochmals treffen, okay.
Also irgendwie gefühllos (sorry, lässt sich aber irgendwie schwer beschreiben). Auch verunsichern mich ihre passive Ader sowie das Telefonat.


Ich habe die Frau nach dem 1. Treffen schon wirklich sehr gerne und habe mich sogar schon in sie verliebt, was wahrscheinlich schon ein großer Fehler gewesen ist. Ein sehr guter Freund von mir hat ebenfalls gemeint, dass sich so frühzeitig in die Frau zu verlieben ein kapitaler Fehler gewesen ist. Wir beide habe ebenfalls einen Kumpel, der sich ebenfalls sehr früh in eine Frau verliebt hat, sie ihm aber nach paar Mal treffen, obwohl sie sich sehr gut verstanden haben, einen Korb gegeben hat. Der Kerl war fast ein Viertel Jahr nicht wiederzukennen. Und genau davor habe ich ebenfalls Angst. Und da ich wahrlich nicht viel mit Frauen zu tun habe oder unternehme, ist diese Angst umso größer.


Aber wie kann ich herausfinden, woran ich bei ihr bin und ob da möglicherweise noch mehr drinnen ist, ohne mich zum kompletten Idioten zu machen? Ich weiß, dass sowas nicht von heut auf morgen geht, und mann Wochen, vielleicht sogar Monate investieren muss und jede Frau anders ist, aber ...

Und ich will sie auch noch nicht zu früh mit meinen Gefühlen überrumpeln.


Nach diesem langen, erschlagenden Text wollte ich nun mal euch um euere Meinung und euren Rat/Tipps fragen. Soll ich weiter an ihr dranbleiben? Soll ich weiterhin der aktive Part sein? Wie soll ich mich verhalten?



Vielen Dank an diejenige, die das alles gelesen haben.
 
Beiträge
27
Likes
0
  • #2
AW: Woran bin ich bei Ihr? Hat Sie Interesse? Geht da mehr?

Guten Abend und wow es ist wirklich viel. Wenn ich das so lese würde ich einfach denken, dass Deine Flamme etwas schüchtern ist. Doch hat sie Dir bereits mit den Zettelchen von sich aus die gezeigt, dass sie dich anziehend findet. das zwischendurch immer mal Ruhe ist finde ich nicht schlimm, man will doch niemand nerven und weiss nicht genau was der andere für einen fühlt.

4 Tage hast du nach deinen Treffen mit dem Anruf gewartet? Ich finde das war Dein Turn sie anzurufen um ihr zu zeigen, dass sie dir auch gefällt. Sie hatte das bereits gemacht. Deine Ratgeber sind komisch... Und es besteht ein enormer Unterschied zwischen etwas sagen und etwas zeigen. Diese Wartezeit war schon arg lang, da hast Du Dich und sie gefoltert. Und später hat sie Dich doch auch zurückgerufen. Für mich wirkt Ihr beide einfach etwas ängstlich aber beide interessiert. Also versuche Dich zu entspannen und freue dich auf dein nächstes Date :)

Liebe Grüße, Gienah
 
Beiträge
1.135
Likes
24
  • #3
AW: Woran bin ich bei Ihr? Hat Sie Interesse? Geht da mehr?

Hallo, du hast viel geschrieben, um die Situation, dein und ihr Verhalten zu beschreiben. Ich würde dem Kommentar voll zustimmen. Ich denke, sie ist auch sehr schüchtern, hat dir aber SIgnale gesendet (die beschriebene Körpersprache von ihr sagt das nach meiner Erfahrung sehr deutlich), die ihr Interesse an dir zeigen. Mach dir nicht so viel Gedanken, zeige ihr, dass du dich in ihrer Gegenwart wohl fühlst. Vielleicht war das Telefonat, bei dem du ihrerseits ein Abwimmeln beobachtet haben willst, auch einfach durch etwas in ein enges Zeitfenster gedrückt worden und sie wollte nicht, dass du den Eindruck von Desinteresse ihrerseits herausliest, dies den Verdacht des Abwimmeln des Gesprächs an sich erregt.
Ich würde dir raten, dran zu bleiben.

Viel Erfolg dir

Nettmann
 
Beiträge
530
Likes
47
  • #4
AW: Woran bin ich bei Ihr? Hat Sie Interesse? Geht da mehr?

Hatten wir in den letzten Tagen nicht schon denselben Thread? Die Story klingt verdächtig ähnlich.
 
Beiträge
4.669
Likes
357
  • #5
AW: Woran bin ich bei Ihr? Hat Sie Interesse? Geht da mehr?

Ich nehm mal exemplarisch diesen Punkt:

Zitat von Wolfthorn:
Zufällig bin ich vor unserem 1. Treffen im Internet über die Körpersprache der Frauen gestolpert und habe mir da einige "Signale" gemerkt.
...
Was sagen solche "Signale" aus? Oft habe ich schon gelesen, dass solche Zeichen auch gar nichts aussagen bzw. nur, wenn sie in Kombination auftreten.
 
Beiträge
1
Likes
0
  • #6
AW: Woran bin ich bei Ihr? Hat Sie Interesse? Geht da mehr?

Was ich an Deiner Stelle machen würde ist, ich würde ihr die Zusammenfassung Deiner Gefühle besonders Deiner Verzweiflung, so wie sie hier von Dir niedergeschrieben wurde, zuschicken. Es gibt einfach nichts besseres, als sich ehrlich auszusprechen, weil nur so können weitere Bausteine für eine eventuelle gemeinsame Zukunft gelegt werden...
Die Ungewissheit jeglicher Art macht auf Dauer immer unzufriedener und womöglich sogar krank, also, weg damit!!

Viele Grüße und bleib` tapfer!
 
Beiträge
2
Likes
0
  • #7
AW: Woran bin ich bei Ihr? Hat Sie Interesse? Geht da mehr?

@ #4,5: Ich habe doch geschrieben, dass vor Kurzem ein ziemlich ähnlicher Fall diskutiert wurde und ich eigentlich noch mal fast dasselbe Fass aufmachen will, aber ...



Ich glaube, ich bin falsch verstanden worden.

Sie schreibt mir eben NICHT SOFORT zurück (was ich auch nicht verlange). Die Antworten lassen teilweise schon 1 Tag auf sich warten. Ich bekommen teilweise sogar GAR KEINE Antwort zurück. ABER wenn ich jemand "Viel Glück, Du schaffst das" schreibe und KEIN z.b "Danke" zurückkommt, OBWOHL sie schon 3 mal online (Whatsapp) war, dann weiß ich auch nicht weiter.

Und nicht sie hat ein 2. Treffen vorgeschlagen, sondern ich. Sie hat nur paar Ideen eingebracht.

Und wenn dir dann eine Frau am Telefon noch erzählt, dass sie keine Zeit hat, sich ständig zu treffen, obwohl sie davor noch erzählt hat, dass sie eigentlich relativ häufig unterwegs ist, dann weiß ich gleich 3 mal nicht weiter.


Dass sie mich vielleicht mag, kann ich noch glauben. Aber auf mich "stehen" wäre krass übertrieben.


Wenn alles so klar wäre, dann wäre ich schon längst aus den Socken gekommen und würde mir nicht den Kopf zerbrechen.
 
G

Gast

  • #8
AW: Woran bin ich bei Ihr? Hat Sie Interesse? Geht da mehr?

Also ich fasse mal zusammen
- Du bist 25, unerfahren und hältst dich nicht für den tollsten Typ
- *Sie* lässt dir ihre Telefonnummer zukommen und schreibt nach deiner Kontaktaufnahme auch bald, dass sie dich treffen will
- Das Treffen hat sich aufgrund deiner Verzögerungen 5 Wochen hingezogen
- Dazwischen pampst du sie per SMS an
- Sie hat sich extra für euer Treffen freigenommen
- Die Frau gefällt dir auch optisch, Ihr hattet ein tolles Treffen
- Danach hast du 4!!! Tage gewartet, um dich zu melden
- Sie schreibt dann, dass sie sich wieder mit dir treffen möchte
- Sie hat dich sogar angerufen und ihr habt ein Treffen vereinbart

Und dann machst du dir ein völlig blödsinniges Kopfkino. Also wenn sie kein Interesse hätte, hätte sie diesen Zirkus ja wohl nicht veranstaltet.

Aber ich habe jetzt die große Angst und Befürchtung, dass auch daraus nichts wird und ich einem "toten" Traum hinterherjage.
Was heißt hier auch? Und von jagen deinerseits habe ich nicht viel gelesen.

Verlieben lässt sich halt nicht planen. Anstatt hier rumzuhirnen, freu dich lieber auf das nächste Treffen. Du brauchst dich nicht zum kompletten Idioten zu machen und auch nicht „Monate investieren“. Lern die Frau doch mal kennen! Und damit meine ich nicht SMS schreiben, sondern so ganz in Natura. Einen Schritt nach dem anderen.